Kleine Kunstgeschichte Münchens - Huse, Norbert
Zur Bildergalerie
16,90 €
versandkostenfrei*

inkl. MwSt.
Versandfertig in ca. 2 Wochen
0 °P sammeln

    Broschiertes Buch

"Wer das Buch nicht kauft, bringt sich um ein Vergnügen ... Und wer zu lesen beginnt, liest sich unweigerlich fest." Bayerischer Rundfunk
Norbert Huses Buch, das sich als Standardwerk etabliert hat, bietet einen Überblick über Münchens Kunst vom ausgehenden Mittelalter bis zur Gegenwart. Es erzählt von Architekten und Stadtplanern, Bildhauern und Malern und beschreibt die Kirchen und Paläste, Schlösser und Theater, Plätze und Gärten, die den Reiz und künstlerischen Reichtum Münchens ausmachen - oder die zum Unglück der Stadt zerstört sind. Daneben stellt es die bedeutendsten Bilder und…mehr

Produktbeschreibung
"Wer das Buch nicht kauft, bringt sich um ein Vergnügen ... Und wer zu lesen beginnt, liest sich unweigerlich fest."
Bayerischer Rundfunk

Norbert Huses Buch, das sich als Standardwerk etabliert hat, bietet einen Überblick über Münchens Kunst vom ausgehenden Mittelalter bis zur Gegenwart. Es erzählt von Architekten und Stadtplanern, Bildhauern und Malern und beschreibt die Kirchen und Paläste, Schlösser und Theater, Plätze und Gärten, die den Reiz und künstlerischen Reichtum Münchens ausmachen - oder die zum Unglück der Stadt zerstört sind. Daneben stellt es die bedeutendsten Bilder und Skulpturen vor, die in der Stadt und für die Stadt geschaffen wurden. Die Neuauflage wurde um die wichtigsten Entwicklungen der jüngsten Zeit ergänzt.

"Eine handliche Darstellung der Münchner Kunst vom späten Mittelalter bis zur Gegenwart. Den riesigen Stoff hat Norbert Huse geschickt bewältigt."
Süddeutsche Zeitung
  • Produktdetails
  • Verlag: Beck
  • 4. Aufl.
  • Seitenzahl: 254
  • Erscheinungstermin: 15. September 2009
  • Deutsch
  • Abmessung: 206mm x 121mm x 20mm
  • Gewicht: 400g
  • ISBN-13: 9783406593635
  • ISBN-10: 3406593631
  • Artikelnr.: 26374403
Autorenporträt
Norbert Huse ist Professor für Kunstgeschichte an der Technischen Universität München. Zu den Schwerpunkten seiner Forschungstätigkeit gehören Architekturgeschichte und Denkmalpflege.