Edmond: Geschichte einer Sehnsucht - Leupold, Dagmar
Marktplatzangebote
5 Angebote ab € 0,97 €

    Gebundenes Buch

Eine Frau auf Reisen, nach innen und nach außen. Ein Buch, das uns nach Paris und New York führt, nach Jamaica und in die Vergangenheit der Erzählerin. Sie erwartet ein Kind und schreibt an einem Buch über die Sehnsucht, die Liebe zu Edmond, dem New Yorker aus der Dominikanischen Republik, mit dem sie das Leben eine Weile geteilt hat. Ihre Gedanken eilen voraus zur Geburt, zurück zur Liebe. Sie fragt sich, wie sehr das Gelesene den Geliebten schon vorwegnimmt, und ob das Geschriebene an seine Stelle rückt, damit auch ihre eigene Substanz aufzehrt, als wäre sie Echo, die Nymphe. Und wie das…mehr

Produktbeschreibung
Eine Frau auf Reisen, nach innen und nach außen. Ein Buch, das uns nach Paris und New York führt, nach Jamaica und in die Vergangenheit der Erzählerin. Sie erwartet ein Kind und schreibt an einem Buch über die Sehnsucht, die Liebe zu Edmond, dem New Yorker aus der Dominikanischen Republik, mit dem sie das Leben eine Weile geteilt hat. Ihre Gedanken eilen voraus zur Geburt, zurück zur Liebe. Sie fragt sich, wie sehr das Gelesene den Geliebten schon vorwegnimmt, und ob das Geschriebene an seine Stelle rückt, damit auch ihre eigene Substanz aufzehrt, als wäre sie Echo, die Nymphe. Und wie das Kind wächst, wächst ihre Geschichte, eine handfeste, erotische Liebesgeschichte und ein Buch über Erinnerung und Sehnsucht, Lesen und Lieben.

Für ihren Roman Edmond. Geschichte einer Sehnsucht , der zum ersten Mal vor genau zehn Jahren erschien, erhielt Dagmar Leupold den Aspekte-Preis .
  • Produktdetails
  • Verlag: Beck
  • Seitenzahl: 144
  • Deutsch
  • Abmessung: 207mm x 126mm x 13mm
  • Gewicht: 246g
  • ISBN-13: 9783406493140
  • ISBN-10: 3406493149
  • Artikelnr.: 10864165
Autorenporträt
Uwe Timm wurde 1940 in Hamburg geboren. Er war der Nachzügler in der Familie und stand bei seinem autoritären Vater im Schatten des 16 Jahre älteren Bruders Karl-Heinz, der sich freiwillig zur SS-Totenkopfdivision meldete und 1943 in einem Lazarett in der Ukraine starb. Geschichten faszinierten Uwe Timm von klein auf. Nach dem Tod des Vaters leitete er 3 Jahre lang das Kürschnergeschäft, machte dann am Braunschweig-Kolleg sein Abitur und studierte in München und Paris Philosophie und Germanistik. Er promovierte mit einer Arbeit über Albert Camus. Anschließend studierte er Soziologie und Volkswirtschaftslehre. Uwe Timm gehört zu den wichtigsten Vertretern der 68er-Generation, die Aufarbeitung dieser Zeit zieht sich durch sein gesamtes Werk. Neben der Auseinandersetzung mit der eigenen reizen den Autor auch fremde Kulturen: Seine Recherche- und Entdeckungsreisen führten ihn unter anderem bis nach Namibia, Peru und auf die Osterinseln. Heute lebt er in München und Berlin.
Der Vater von vier Kindern verfasste auch vier Kinder- und Jugendbücher und machte in den letzten Jahren als Drehbuchautor auf sich aufmerksam. Für seine zahlreichen Romane und Erzählungen erhielt Uwe Timm verschiedene Auszeichnungen und Preise, zuletzt den Großen Literaturpreis der Bayerischen Akademie der Schönen Künste (2001) und den Tukanpreis der Landeshauptstadt München, 2002 den Literaturpreis der Landeshauptstadt München sowie den Schubart-Literaturpreis (2003) und den Erik-Reger-Preis der Zukunftsinitiative des Landes Rheinland-Pfalz. Im Jahr 2012 wurde der Schriftsteller für seine Verdienste um die deutsche Sprache mit der Carl-Zuckmayer-Medaille des Landes Rheinland-Pfalz geehrt.

Dagmar Leupold, geb. 1955, lebt in Kirchseeon bei München. Für ihre Werke erhielt sie u. a. den Aspekte-Literaturpreis, den Montblanc-Literaturpreis und den Förderungspreis der Bayerischen Akademie der Künste.
Rezensionen
"Ein starker Anfang - Dagmar Leupolds Roman. Hier erhält zeitgenössisches Erzählen eigenwilligen Klang - komödiantisch leicht, mit Zitaten und Anspielungen lockend, über dunklem Märchenton." (Rolf Michaelis, Die Zeit)