Kolonialismus - Osterhammel, Jürgen; Jansen, Jan C.
8,95 €
versandkostenfrei*

inkl. MwSt.
Sofort lieferbar
0 °P sammeln

    Broschiertes Buch

1 Kundenbewertung

Koloniale Herrschaft von Europäern - und in der ersten Hälfte des 20. Jahrhunderts auch von Nordamerikanern und Japanern - über große Teile der Erde war ein herausragendes Merkmal der Weltgeschichte zwischen etwa 1500 und 1960. Angesichts der extrem unterschiedlichen Entwicklung der früheren Kolonialgebiete in Amerika, Asien und Afrika stellt sich heute die Frage nach einer differenzierten Bewertung der Wirkungen des Kolonialismus. Das Buch unterscheidet Formen und Epochen des Kolonialismus. An Beispielen aus allen Imperien der Neuzeit schildert es Methoden der Eroberung, Herrschaftssicherung…mehr

Produktbeschreibung
Koloniale Herrschaft von Europäern - und in der ersten Hälfte des 20. Jahrhunderts auch von Nordamerikanern und Japanern - über große Teile der Erde war ein herausragendes Merkmal der Weltgeschichte zwischen etwa 1500 und 1960. Angesichts der extrem unterschiedlichen Entwicklung der früheren Kolonialgebiete in Amerika, Asien und Afrika stellt sich heute die Frage nach einer differenzierten Bewertung der Wirkungen des Kolonialismus. Das Buch unterscheidet Formen und Epochen des Kolonialismus. An Beispielen aus allen Imperien der Neuzeit schildert es Methoden der Eroberung, Herrschaftssicherung und wirtschaftlichen Ausbeutung, das Entstehen besonderer kolonialer Gesellschaften, Spielarten kultureller Kolonisierung, die Grundzüge kolonialistischen Denkens sowie die Ursachen der Dekolonisation.
  • Produktdetails
  • Beck'sche Reihe Bd.2002
  • Verlag: Beck
  • 8., aktualis. Aufl.
  • Seitenzahl: 144
  • Erscheinungstermin: 8. Juni 2017
  • Deutsch
  • Abmessung: 180mm x 116mm x 10mm
  • Gewicht: 132g
  • ISBN-13: 9783406639807
  • ISBN-10: 3406639801
  • Artikelnr.: 35234347
Autorenporträt
Jan C. Jansen ist akademischer Mitarbeiter an der Forschungsstelle Globale Prozesse im Arbeitsbereich Neuere und Neueste Geschichte an der Universität Konstanz.

Prof. Dr. Jürgen Osterhammel, geb. 1952, ist Inhaber des Lehrstuhls für Neuere und Neueste Geschichte an der Universität Konstanz. Er ist Autor zahlreicher Veröffentlichungen zur europäischen und asiatischen Geschichte seit dem 18. Jahrhundert. Im Jahr 2012 wurde er mit dem Gerda Henkel Preis ausgezeichnet, 2014 mit dem Sigmund-Freud-Preis für wissenschaftliche Prosa.
Inhaltsangabe
I. "Kolonisation" und "Kolonien"
Formen der Expansion in der Geschichte
Kolonien: Eine Klassifikation

II. "Kolonialismus" und "Kolonialreiche"
Kolonialismus: Eine Definition
Kolonialreiche und "informal empire"
Imperialismus

III. Epochen des Kolonialismus
Probleme einer Geschichte des Kolonialismus
Koloniale Neubildungen: Eine Periodisierung

IV. Eroberung und Widerstand
Grenzergewalt und Militärinvasionen
Niederlagen und Widerstand

V. Der koloniale Staat
Staatsformen und Herrschaftspraxis
Funktionen und Organe des kolonialen Staates
Der bürokratische Interventionsstaat
Einheimische Kollaboration
Territorialer Verwaltungsstaat und Nation

VI. Koloniale Wirtschaftsformen
Imperiale und koloniale Wirtschaftspolitik
BäuerlicheLandwirtschaft
Kapitalistische Produktion

VII. Koloniale Gesellschaften
Ethnisch-kulturelle Abgrenzung in der Alten Welt
Koloniale Städte und "plural societies"

VIII. Kolonialismus und einheimische Kultur
Religion
Erziehung

IX. Kolonialistisches Denken

X. Dekolonisation

Anmerkungen
Literaturempfehlungen
Personen- und Sachregister