Benutzer
zu den Top-Rezensenten

Benutzername: Nicito5684
Wohnort: Wald-Michelbach
Über mich:
Danksagungen: 2 (erhaltene)


Bewertungen

Insgesamt 51 Bewertungen
Bewertung vom 30.08.2018
IDOL - Gib mir die Welt / VIP Bd.1
Callihan, Kristen

IDOL - Gib mir die Welt / VIP Bd.1


ausgezeichnet

Kilian und Libby haben es mir so richtig angetan. Libby, die bescheidene, ruhige, graue Farm-Maus und der rockige Leadsänger Kilian, der immer einen frechen Spruch auf Lager hat, waren tolle Protagonisten.
Der Schreibstil der Autorin ist angenehm flüssig, zieht einen in den Bann und lässt einen oftmals laut lachen. Die Wortgefechte die sich die Beiden liefern aber auch die Emotionen lassen den Leser mitfiebern und fühlen.
Der Auftakt dieser Serie hat mir super gefallen und mich wunderbar unterhalten. Das Cover ist farblich sehr ansprechend gestaltet. Die Farben knallen nur so, ein Rockstar im Rampenlicht. Das Cover ist mitunter eins der schönsten aus den Rock-Romanen.

Fazit: Wer es schlagfertig mag, wird diesen Roman lieben. Ich fand ihn super unterhaltsam, gefühlvoll und einfach nur toll. Von mir gibt es eine klare Kaufempfehlung und 5 Daumen hoch.

Bewertung vom 21.08.2018
One Love / One Bd.2 (eBook, ePUB)
Blakely, Lauren

One Love / One Bd.2 (eBook, ePUB)


ausgezeichnet

One Love von Lauren Blakely aus dem DroemerKnaur Verlag ist der 2. Band der The-One-Reihe.

Inhalt:
Die alte Anziehung ist stärker als je zuvor, als Penny nach einigen Jahren unverhofft dem Star-Koch Gabriel gegenübersteht. Eigentlich ist sie auf der dringenden Suche nach einem Caterer für ein Event des Tierheims, für das sie arbeitet. Dass sie dabei ausgerechnet auf den Mann trifft, der ihr vor einigen Jahren das Herz gebrochen hat, hätte sie nie erwartet. Damals haben sie in Barcelona eine unvergessliche Nacht voller Leidenschaft miteinander verbracht, doch zum geplanten Wiedersehen in New York ist Gabriel nie erschienen. Ganz gleich, wie sehr er sich jetzt auch um sie bemüht: Penny ist fest entschlossen, nicht noch einmal auf den Herzensbrecher hereinzufallen. Doch es gibt da etwas über Barcelona, das Penny nicht weiß …

Meine Meinung:
One Love fand ich toll für zwischendurch. Der Schreibstil ist über die ganze Geschichte hinweg einfach zu lesen. Erotik, Gefühle und die eine ganz große Liebe kommen hier nicht zu kurz. 

Gabriel und Penny lernen sich in Barcelona kennen und lieben. Ganze 3 Tage verbringen sie miteinander und versprechen sich ein Wiedersehen. Leider kommt mal wieder das liebe Schicksal dazwischen. Sie verlieren sich aus den Augen. 
10 Jahre später sucht Penny für ihr Tierheim-Event einen Caterer. Da trifft sie auf Gabriel, den Star-Koch der das Catering übernehmen soll. Es kommt wie es kommen muss und sie entdecken ihre Jugendliebe wieder. Es gibt hier keinen Herzschmerz, kein auf und ab, kein hin und her. Wer auf Kitsch und die ganz ganz große Liebe steht, ist hier genau richtig. Das Cover finde ich schlicht gehalten und trotzdem sehr ansprechend. 
Der Bad-Boy Gabriel entwickelt sich in der Geschichte zum soften smarten Freund. Penny, die vorgibt jemand anderes zu sein nur um nicht wieder von Gabriel verletzt zu werden, lässt die die Maske fallen und das Eis in ihrem Herz schmilzt für ihn dahin. 

Mein Fazit. Mir hat die Geschichte um Gabriel und Penny sehr sehr gut gefallen. Es tat auch mal gut, eine Geschichte zu lesen, in der mal nichts großartiges passiert sondern alles ruhig und einfach verläuft. Von mir gibt es eine klare Kaufempfehlung. 

Bewertung vom 17.08.2018
Du wolltest es doch
O'Neill, Louise

Du wolltest es doch


ausgezeichnet

Dieses Buch hat mich durch einige Tiefen gehen lassen und lange lange beschäftigt. Louise schreibt hier kein einfaches Thema zu einer Geschichte und ich musste ehrlich gesagt einige Pausen einlegen, da es mich einfach zu sehr mitgenommen hatte. Wütend, traurig, frustriert, ja das sind die Worte die meine Gefühle beschreiben, nachdem ich dieses Buch nun beendet habe. Die Geschichte um Emma ist nichts für weiche Nerven, sie reißt einen emotional in eine große Achterbahnfahrt der Gefühle. Die Themen die Louise hier aufgegriffen hat sind so sehr aus dem Leben gegriffen und schonungslos niedergeschrieben. Vergewaltigung, Depressionen und Angstzustände, Mobbing, all das ist hier zu finden.Emma, das schönste Mädchen aus der Kleinstadt Ballinatoom in Irland, weiß um ihre Beliebtheit und setzt diese auch sehr gerne ein. Kein Kerl, den sie sich in den Kopf gesetzt hat entkommt ihr. Mit aufreizenden Kleidern setzt sie sich gekonnt in Szene und reißt die ganze Aufmerksamkeit auf sich. Steht sie mal nicht im Mittelpunkt, behandelt sie selbst ihre Freundinnen auf unterstem Niveau, dass sich wieder alles um sie dreht. Selbst vor den festen Partner ihrer Freundinnen macht sie kein Halt. Sie nimmt sich schonungslos das was sie will. Bis zu einer Party, deren Nacht ihr Leben verändert. Sie trinkt leider viel zu viel und wirft sich zusätzlich noch Pillen ein um cool zu sein, tja und dann landet sie mit Paul in einem Bett. Zwei Tage später ist nichts mehr wie es war. In der Schule wird über sie geredet, ihre besten Freundinnen ignorieren sie, sie wird beleidigt, verspottet, hinter ihrem Rücken wird über sie gesprochen und gelacht. Schreckliche Bilder die in der Nacht von ihr geschossen wurden, werden über die Social Medias verbreitet. Schimpfwörter stehen in den Kommentaren, denn Easy-Emma wollte es ja so. Niemand sieht wirklich hin, wie teilnahmslos sie daliegt und dass sie gar nicht Herr ihrer Sinne ist. Ihr wird vorgeworfen, dass sie dies mit ihrem Verhalten provoziert hat. Das Opfer Emma wird hier zur Täterin. Sollte sie die Jungs anzeigen, die ihr all das Schlimme angetan haben, so würde sie deren Leben zerstören. Es stimmt einen wütend und traurig zugleich, wie grausam Menschen sein können. Man möchte wie oft in die Geschichte eingreifen, die Leute packen und wachrütteln, wütend das Buch in die Ecke donnern, laut schreien und Emma beiseite stehen. Dieses Thema Vergewaltigung und das Leben danach ist so schwierig und aufwühlend dass man Worte nicht zu sagen weiß. Das Ende der Geschichte fand ich sehr schockierend, dass sie so eine Entscheidung trifft damit hätte ich persönlich nicht gerechnet. Jedoch ist es oft so, Strafe ist nie gerecht und diejenigen die sie zugefügt haben, kommen meist unschuldig davon. Das Nachwort der Autorin, sowie des Verlages sollte sich auch jeder durchlesen.
Mein Fazit:
Der Roman „Du wolltest es doch“ ist keine leichte „ich les mal schnell Lektüre“, sondern ein knallhartes schonungsloses Drama aus der heutigen Zeit. Ich kann die Geschichte nur weiter empfehlen. Ein Alptraum der kein Ende nimmt, und worauf es auch kein Ende gibt.Vielen Dank an den Carlsen Verlag und NetGalley, danke für diese Geschichte die bewegt.

Bewertung vom 03.08.2018
Wie die Erde um die Sonne / Romance Elements Bd.4
Cherry, Brittainy C.

Wie die Erde um die Sonne / Romance Elements Bd.4


ausgezeichnet

Mit „Wie die Erde um die Sonne“ hat Brittainy ein Meisterstück geschaffen. Es hat mich die komplette letzte Nacht wach gehalten und ich konnte nicht eher ruhen bis die letzte Seite beendet wurde. Der Schreibstil ist flüssig und leicht zu lesen und doch so spannend und fesselnd, das man die Geschichte kaum aus der Hand legen kann. Familie und Leid wie es im alltäglichen Leben vorkommt. Dieser Band zählt zu meinen Favoriten aus dem Jahr 2018. Graham und Lucy haben es geschafft von der ersten Seite an in mein Herz zu hüpfen und mich viele Tränen weinen aber auch Schmetterlinge fliegen lassen. Es ist viel mehr als nur eine einfache Liebesgeschichte. Eine Geschichte die auch Freundschaft, Familientragödien, Verlust und das Suchen und Finden vom kleinen großen ganz persönlichem Glücks beinhaltet.

Das Cover ist wie immer auf die männliche Hauptfigur gestaltet. Und genau so stelle ich mir Graham in seiner schwarzen Jeans bei der Kanguru-Methode mit seiner kleinen Tochter vor. Er der kühle, distanzierte Typ, der andere gerne mit düsterem Anblick und verletzenden Worten abschreckt. Der seine inneren Narben in der Kindheit erfahren hat, der davon läuft wenn es ihm Verlust geliebter Menschen geht. Erst als er von seiner Frau nach der Geburt ihrer Tochter verlassen wird, lernt er durch Lucy vertrauen und Gefühle kennen. Er öffnet sich und eine ganz andere Seite kommt zum Vorschein.

Lucy, die zwei Schwestern hat, verspricht ihrer Mutter auf dem Sterbebett, immer für diese da zu sein. Zu ihrer Schwester Mari hat sie ein sehr inniges Verhältnis, die zwei sind beste Freundinnen. Als diese schwer erkrankt und von ihrem Mann verlassen wird, ist Lucy an Maris Seite und kämpft mit ihr gegen die schwere Krankheit. Jahre später erfüllen die zwei sich einen Lebenstraum und eröffnen ihren Blumenladen. Als Graham sie um Hilfe für die kleine Talon bittet, ist sie ohne Wenn und Aber für ihn und die Kleine zur Stelle. Sie wird eine Konstante in deren Leben und fängt Graham auf wo sie nur kann. Und mit der Zeit gewinnt er einen großen Platz in ihrem Herzen. Doch diese Liebe darf sie aus der Moral heraus nicht zulassen, denn Graham, Talon und Lucy verbindet etwas, was ihrer Liebe und dem Glücklichsein im Weg steht und nicht einfach mal so aus der Welt zu schaffen ist.

Die Hippiebraut, der Schriftsteller und die kleine Maus wachsen zu einer Familie zusammen, deren Zukunft schnell wieder durch die Geister der Vergangenheit zerstört wird. Um was es hier geht, dass sollte jeder von euch selbst lesen…

Eine wichtige Person in diesem Roman ist Grahams ehemaliger Professor Oliver. Dieser ist sein bester Freund und mehr Vater als es sein leiblicher Vater je war. Als sich auch hier eine Tragödie anbahnt, ist Lucy an seiner Seite und fängt ihn auf. Auch bekommt man heraus woher Grahams Kälte kommt und seine Angst verlassen zu werden.

Mari, deren Ex-Mann wieder nach Jahren angekrochen kommt, geht zurück zu ihm und wendet sich von Lucy ab. Diese verliert alles auf einmal. Ihre Schwester, ihre Wohnung und dann auch noch der Supergau mit Graham und Talon und ihrer Schwester Lyric.

Diese Geschichte zeigt so viel mehr auf, dass man geliebte Menschen nicht fallen lassen sollte die einem immer zur Seite standen, das es im Leben oft anders kommt als man es sich vorstellt, dass das Herz seine ganz eigene Sprache spricht, das Freunde manchmal die bessere Familie sind, das Loslassen geliebter Menschen zu unserem Leben gehört, und das man Leben und nicht einfach existieren sollte.
Mein Fazit:
Eine wundervolle Geschichte um das Finden der wahren Liebe, um den Familienzusammenhalt und die Akzeptanz das Andere ihr Leben leben dürfen wie sie es möchten. Auch auf die Gefahr hin dass man sie loslassen muss und trotzdem sie nicht fallen lässt. Wie die Erde um die Sonne bekommt von mir eine ganz klare Kaufempfehlung. 5 Daumen hoch für Brittainy und ihre Geschichte um Graham, Lucy und all die Anderen die man lieb gewinnt.

Bewertung vom 02.08.2018
Rebellin der Nacht / Silberschwingen Bd.2
Bold, Emily

Rebellin der Nacht / Silberschwingen Bd.2


ausgezeichnet

Meine Meinung:
Tja was soll ich sagen, die liebe Emily hat sich mit dem zweiten Teil selbst übertroffen. Die Silberschwingen schwingen bis zum letzten Wort einfach magisch, berauschend und fesselnd. Ich hatte das Buch an einem Abend bis in die späte Nacht durch und bin einfach nur fasziniert. Der Schreibstil ist flüssig und leicht und doch so fesselnd. Das Cover ist wie zum ersten Band mit der lieben Thorn geschmückt. Dunkel, denn im hellen darf sie sich nicht zeigen, ihre roten Schwingen würden sie einfach verraten. Die Gute rebelliert gegen alles und jeden, gegen Lucien, gegen ihre Gefühle, gegen ihren Vater, gegen ihre Brüder, gegen Rileys Entscheidung. In diesem Teil entwickelt sie sich mächtig weiter. Immer misstrauisch gegenüber den Aussagen von Lucien, der sie trotz ihrer und Rileys Flucht, liebt. Misstrauisch wem sie vertrauen kann und auch das schlechte Gewissen gegenüber dem Mann den sie liebt, jedoch verletzt hat. Sie lernt ihren leiblichen Vater Aric und ihre beiden Brüder Nick und Jax kennen. Sie lernt nun ihre Wurzel kennen, vermisst jedoch auch ihre Adoptivfamilie, besonders den kleinen Detektiv Jake.
Das besondere an dem Teil ist auch dass es sich nicht wie gewohnt um ein Dreier-Liebes-Drama dreht, sondern um 4.
Thorn, die von zwei Männer geliebt wird, Riley und Lucien, die aber weiß wer nur ihr Freund ist und wem ihr Herz gehört. Lucien, der von Nyx nicht aufgegeben wird, die noch immer um den Platz an seiner Seite kämpft, und Thorn, dessen Herz für ihn schlägt aber nicht weiß ob sie ihm trauen und vertrauen kann.
Riley war für mich der Held der Geschichte. Von so einem Kerl würde doch jede Frau gerne gerettet werden. Der selbstlos nicht an sich denkt, sondern diejenige beschützt die sein Herz hat. Jedoch weiß er, dass Throns Herz Lucien gehört, dass er sie loslassen und sein Leben leben muss. Seine Entscheidung, sich seine verbrannten Schwingen abnehmen zu lassen um ein normales Leben unter den Menschen zu führen, stellt für Thorn eine große Belastung dar. Sie möchte ihn als guten Freund nicht verlieren, muss jedoch seine Entscheidung respektieren und steht für ihn als
gute Freundin zur Seite. Sie hilft ihm die Schmerzen die er mit der Abnahme der Schwingen erleidet, durchzustehen - sie sogar ihm abzunehmen. Als es zum Schluss zum großen Finale kommt, entscheidet sich Riley gegen die Chance zurück zu den Rebellen als Silberschwinge zu gehen, er möchte unter den Menschen leben und seine Gefährtin finden. An dieser Stelle musste ich sehr viele Tränen lassen, denn in diesem Moment hat er nicht nur eine Entscheidung für sich getroffen, sondern auch Thorn losgelassen, die Erkenntnis dass er sie nie als feste Partnerin an seiner Seite weiß sondern nur als gute Freundin. Was habe ich mit dem Guten mitgelitten. Umso schöner war es dann, als er auch sein persönliches großes Glück gefunden hat.
Dann ist da noch der liebe, düstere, furchteinflößende Lucien. Der als gar nicht so schwarz ist wie es scheint. Seine Aussagen und sein Beschützer-Instinkt gegenüber Thorn war oft soooo süß und einfach nur herzerwärmend. Herzklopfen wird hier groß geschrieben. Er hilft Thorn, ihre Fähigkeiten zu Trainieren, stellt sich gegen die Oberen und seinen Vater um wieder Frieden unter den Silverschwingen und den Rebellen zu schaffen. Ein Mann der die Welt verändern möchte. Und vielleicht gelingt ihm dies ja auch… seine Dorne vertraut ihm wie so oft nicht und ist stur… manchmal hätte ich die liebe Thorn gerne wachgerüttelt und ihr gesagt was für ein toller Mann doch vor ihr schwebt.
Diese Geschichte hat so viele Facetten in sich, die einfach Atem rauben und fesseln. Die Oberen, die falsch sind und blenden, Rebellen die um ein freies Leben kämpfen in dem sie sich nicht mehr verstecken müssen, Kinder die ihre wahren Wurzeln kennen lernen, Jahrhundert alte Geschichte die erzählt werden will, und die eine wahre Liebe die gesucht und gefunden wird.

Bewertung vom 27.07.2018
Für immer und einen Herzschlag
Murray, Tamsyn

Für immer und einen Herzschlag


ausgezeichnet

Für immer und einen Herzschlag von Tamsyn Murray aus dem Thieneman-Essslinger Verlag.

Zum Inhalt
Jonny hat einen Herzfehler und ihm läuft die Zeit davon. Nia hat gerade ihren Zwillingsbruder bei einem tragischen Unfall verloren. Als sich die Wege der beiden kreuzen, ist Jonny nach einer Herz-Transplantation schon wieder auf dem Weg der Besserung – aber auf der verzweifelten Suche nach Informationen über seinen Spender. Von Nia wollte er eigentlich nur ein bisschen was über ihren Bruder erfahren, dem ursprünglichen Besitzer des Herzens. Was er nicht geplant hatte: sich in sie zu verlieben ...
Eine wunderschöne Liebesgeschichte über Mut, Hoffnung und die Unvorhersehbarkeit von Liebe.

Meine Meinung:
Dieses Buch, diese Geschichte, ist der absolute Wahnsinn. Es gehört mit zu meinen Top-Ten aus dem Jahr 2018. Trauer, Wut, Verzweiflung aber auch Liebe werden hier groß geschrieben. Tamsyn versteht es mit viel Gefühl über das Loslassen geliebter Menschen, die Trauerverarbeitung und auch das Kämpfen durch schwere Krankheit in Worte zu fassen. Für immer und einen Herzschlag hat mich mehrere Taschentücher und eine ganze Nacht gekostet, aber die Geschichte um Nia und Jonny war es das wert. Der Schreibstil von Tamsyn ist flüssig, einfach fesselnd und sehr bewegend. Eine Geschichte wie sie im Leben passiert und passieren kann.

Das Cover ist wunderschön gestaltet und passt so perfekt zur Geschichte. Die Farbe blau steht für die Stille, die Sehnsucht und den Frieden. Jonnys Sehnsucht nach einem normalen Leben, einem Leben ohne Krankenhaus und die ständige Angst das Herz könnte aufhören zu schlagen. Nias Suche nach dem inneren Frieden der schweren Schuldgefühle, die sie mit dem Tod ihres Zwillingsbruders verbindet. Und auch die vielen Herzen und Schmetterlinge, die für die erste große Liebe stehen.

Nia und ihre Familie erleben im Urlaub schreckliches und müssen ihren Bruder und Sohn loslassen. Von der Trauerbewältigung hin, zu weiterleben und auch verarbeiten, werden wir hier in einer Achterbahnfahrt der Gefühle mitgerissen. Die schwere Last, die vor allem Nia zu tragen hat und die sie zu der macht, die sie ist. Nach außen hin kalt, verletzend, und undurchdringbar. Bis der Knoten platzt und sie endlich wieder leben, lieben und lachen kann.

Jonny, bekommt durch eine Transplantation ein neues Leben geschenkt. Er macht sich auf die Suche nach dem Spender und lernt so Nia kennen. Aus zaghaften Kennenlernversuchen wächst die Zuneigung der Beiden und es entsteht Liebe und Vertrauen. Bis Nia heraus findet welche Gründe Jonny wirklich dazu bewegt haben mit ihr in Kontakt zu kommen. schwer enttäuscht und verletzt wendet sie sich von ihm ab. Und Jonny muss wieder kämpfen, nicht nur um sich, sondern auch um seine Gefühle und Nias Gefühle für ihn. Welche schweren Hürden die Zwei noch zu meistern haben und ob sich nach all dem Schrecklichen in ihrem Leben wieder Sonnenschein zeigt, dass müsst ihr selbst heraus finden.

Jonnys Entwicklung fand ich in dem Buch sehr emotional, manchmal hätte ich ihm am liebsten auf die Backe gehauen und gebrüllt: sag mal geht´s noch Junge.
Was mich sehr nachdenklich gestimmt hatte war Emily, die Krankenhaus-Freundin von Jonny. Der Part um sie, war für mich sehr traurig und hat mich auch wütend gemacht. Man sollte nie seine Freunde vergessen und oberflächlich mit ihnen umgehen. Manchmal kann es zu spät sein. Man sollte die Zeit mit ihnen wertschätzen und für sie da sein.

Mein Fazit:
Eine wunderschöne Geschichte um das Loslassen geliebter Menschen, Trauerverarbeitung, das Weiterleben nach eine schrecklichen Krankheit, das Finden der ersten großen Liebe und für mich ein wichtiger Aspekt das Leben wieder lieben lernen. Von mir gibt es eine klare Kaufempfehlung… 5 Daumen hoch für „Für immer und einen Herzschlag“.
Vielen Dank an den Verlag und NetGalley dass ich dieses tolle Buch lesen durfte.

Bewertung vom 24.07.2018
Wo mein Herz dich findet
Taylor, Kathryn

Wo mein Herz dich findet


ausgezeichnet

Die liebe Kathryn hat es mal wieder geschafft mich mit diesem tollen Buch in den Bann zu reißen. Die Geschichte um Cara, Liam (William), Amy und Patrick ist einfach nur wunderschön und auch sehr emotional. Ich musste sie in einer Nacht durchlesen und konnte meinen Reader nicht aus der Hand legen. Kathryn schreibt aus der Sicht von Cara, Liam, Patrick und Amy. Was mir persönlich sehr gut gefallen hat. Denn so versteht man die Gefühlslage des Einzelnen und kann sich besser in die Person hinein versetzen. Der Schreibstil ist angenehm flüssig und leicht zu lesen und Herzflattern ist garantiert. Das Cover ist sehr schön gestaltet und passt so sehr zur Handlung. Cara, die wie ein Schmetterling umherschwirrt, ihren Weg noch sucht, Amy die mit ihrem Sohn auch auf dem Weg für ein Zuhause für immer ist, Liam der vor allem und jedem davon flattert und Patrick der Schmetterlinge wieder spüren wird. Die Farbe grün steht für Heilung, Heilung vor dem Schmerz den Cara und Patrick durch den Tod ihrer Schwester erfahren haben, und Heilung für Liam vor schweren Vorwürfen die ihm unterstellt werden.
Cara, die Tochter von Hotelbesitzern, studiert Jura um eine erfolgreiche Anwältin zu werden. Leider ist dies so gar nicht ihr Traumberuf. Diesen Weg hat sie nur eingeschlagen um den Fusstapfen ihrer toten Schwester zu folgen. Cara ist eine begnadete Kuchenmeisterin und stellt diese in den aufregendsten Varianten her. Durch eine Autopanne muss sie Unterschlupf in Limas Waldhütte suchen. Es kommt wie es kommen muss und Cara schleicht sich in das Herz des Eigenbrödlers. Doch dann kommt es zum Supergau und Cara muss sich zwischen ihrem Herz und ihrer Familie entscheiden. Und Cara wäre nicht Cara, wenn sie nicht für das was sie liebt kämpen würde.
Liam, der zurückgezogen in einer alten Hütte abseits von Menschen lebt, möchte nichts und niemand in seiner Nähe wissen. Schwere Vorwürfe machen ihm das Leben zur Hölle. Und da platzt plötzlich die liebe Cara in sein Leben. Mit ihrer Hartnäckigkeit und ihrer Wärme schafft sie es ihn aus seinem schwarzen Loch zu holen. Jedoch währt das Glück nicht lange. Auch hat Liam an dem Zerwürfnis mit seinem Vater zu knabbern. Nichts und niemand glaubt an ihn und seine Unschuld, außer Cara. Ob Sie es schaffen die bösen Geister der Vergangenheit zu bezwingen und gemeinsam eine Zukunft haben, davon solltet ihr euch selbst überzeugen.
Patrick Caras Bruder steht kurz vor der Hochzeit mit seiner langjährigen Freundin Jessica. Jedoch, so richtig glücklich fühlt er sich nicht, denn sein Herz gehört schon lange einer Anderen.
Amy und ihr Sohn Charlie, sind in großer Not und Cara bietet ihrer Freundin einen Job in dem Hotel ihrer Eltern an. Widerwillig nimmt Amy die Hilfe an. Charlie schleicht sich in die Herzen aller. Tja und auch hier kommen Schicksal und Leben nicht zu kurz. Vieles was man plant, kommt eben doch anders. Welche Überraschung diese tolle Geschichte noch so bietet, lest es selbst.
Mein Fazit: Eine wunderschöne Geschichte um Familientragödie, den Kampf ums Weiterleben, den eigenen Weg finden, zu seinen Gefühlen stehen und das eigene Glück finden. Cara, Liam, Patrick und Amy haben mich vollstens überzeugt. Von mir gibt es eine klare Kaufempfehlung. Fünf Daumen hoch für Kathryn und Wo mein Herz dich findet.

1 von 1 Kunden fanden diese Rezension hilfreich.

Bewertung vom 17.07.2018
Für immer hält nicht nur bis morgen
Schultz, Ricki

Für immer hält nicht nur bis morgen


sehr gut

Für immer hält nicht nur bis morgen von Ricke Schultz aus dem LYX Verlag.
#MatchMeIfYouCan Als die Hochzeitseinladung ihrer besten Freundin ins Haus flattert, ist das der Tropfen der das Fass zum Überlaufen bringt. Denn Rae ist Mitte 30, Single und würde sich lieber in einem Eimer Rotwein ertränken, als allein auf so einer Feier aufzutauchen. Woher also Mr Right nehmen, wenn nicht stehlen? Online-Dating heißt die Lösung - und Rae stürzt sich Hals über Kopf in das Abenteuer. Doch als sie über das Profil ihres heißen Kollegen stolpert, fangen die Probleme erst richtig an ...

Meine Meinung: Das Cover das sehr schön gehalten und passt perfekt zum Thema Hochzeit. Von der Geschichte an sich kann ich sagen, sie ist nicht schlecht aber richtig umgehauen hat sie mich persönlich leider nicht. Deshalb vergebe ich hier auch nur 4 von 5 Sternen. Der Schreibstil von Ricke ist leicht zu lesen und flüssig gehalten. Jedoch an einigen Stellen einfach zu oberflächlich. Ich hätte mir öfter mehr Gefühle gewünscht.
Klar steht hier das Suchen und Finden der richtigen Liebe im Vordergrund, jedoch fand ich auch die Freundschaft der 3 Mädels Rachel, Quinn und Valerie sehr wichtig. Rachel, die Rae genannt wird, sucht für die Hochzeit ihrer besten Freundin eine Begleitung. Von hoffnungslosen Kuppelversuchen die leider mit schnellem Ende enden, erhofft sich Rae von einer Dating App, den Richtigen zu finden. Tja und an wen gerät sie, an ihren überaus attraktiven Schulkollegen Nick. Ganz nebenbei schreibt sie noch an ihrem Erotik-Roman den sie endlich veröffentlichen will. Wie gesagt ich fand den Roman nicht schlecht aber an manchen Stellen einfach Verbesserungswürdig. Ob und wie sie es doch noch schafft, und was da so zwischen ihr und Nick passiert - lest es selbst…
vielen dank an NetGalley und den LYX Verlag für das Bereitstellen des Rezensionsexemplars.

Bewertung vom 17.07.2018
Maori Healing - Spirit of Love
Siemen, Christel

Maori Healing - Spirit of Love


ausgezeichnet

Leider habe ich Band 1 zuvor nicht gelesen, was ich aber auf jeden Fall sehr schnell nachholen werde. Die Geschichte um Maggie und Ben hat mich in den Bann gezogen. Maggie, die schwere Schmerzen erleidet und der niemand helfen kann. Die versucht bis zu einem gewissen Grad, dies vor ihrer Familie zu verbergen und doch irgendwann zusammen bricht. Und alle versuchen ihr zu helfen. Ben, der ihr Angestellter ist, Ihr Nichte Chiara und deren Mann Marc, die kleine Rose… die Landschaft Neuseelands und auch die Geschichte der Maori kommen hier nicht zu kurz. In das Cover habe ich mich Hals über Kopf verliebt. Die rothaarige Maggie, die noch Jugendhaft aussieht und die Landschaft Neuseeland mit dem weiten Horizont.
Zwischen Maggie und Ben entwickelt sich eine starke Anziehung, die Beide nicht mehr ignorieren können. Doch Maggie hat schwere Schuldgefühle ihrem verstorbenen Mann Claas gegenüber. Und so untersagt sie sich ihre Gefühle für Ben und wendet sich von ihm ab. Doch dieser gibt nicht auf.. ob die Beiden es schaffen die Vergangenheit hinter sich zu lassen und gemeinsam ein Leben aufzubauen, dass muss jeder selbst heraus finden. Ben´s Tante Henare spielt in der Geschichte auch eine bedeutende Rolle. Die Heilerin, versucht Maggie von ihrem Leid zu erlösen und findet die Ursache, die selbst Ärzte nicht entdecken konnten, heraus. Da ich selbst an das Spirituelle glaube, war ich hier ganz und gar gefesselt.
Die kleine Rose wird entführt und dieses Drama hat auch einen sehr wichtigen Part, bei dem man mitleiden muss.
Für mich eine tolle Geschichte, die eine klare Kaufempfehlung bekommt.
Vielen Dank an die Verlagsgruppe Droemer Knaur und feelings, dass ich dieses tolle Buch lesen durfte.

1 von 1 Kunden fanden diese Rezension hilfreich.

Bewertung vom 10.07.2018
Wir fliegen, wenn wir fallen
Reed, Ava

Wir fliegen, wenn wir fallen


ausgezeichnet

Diese Geschichte um Yara und Noel ist einfach.. wie soll ich sagen..der absolute Wahnsinn. Ich musste es mehrfach lesen und es ist wie es mit Phils Worten zu sagen.. je öfter man eine Geschichte liest, aus verschiedenen Blickwinkel betrachtet so sieht man sie jedes Mal anders… und diese mit jedem Mal intensiver. Ava versteht es mit Worten, die Gefühle ausdrücken, umzugehen. Diese Geschichte ist wundervoll, warm, bewegend und auch traurig. Yara´s Schuldgefühle die sie erdrücken und ihr die Lebensfreude nehmen, die sie sich von allem und jedem zurück ziehen lassen und ihr schlimme Alpträume verschaffen. Erinnerungen die sie nicht auslöschen kann. Phil und seine Liste helfen ihr wieder die Ruhe und den Lebensmut und auch die Liebe zu finden, nicht immer schlecht über sich selbst zu denken, und auch Vertrauen zu finden.
Noel, der wütende Verletzte, der nach außen hin cool und unnahbar wirkt, möchte niemanden an sich ran lassen. Um einfach nicht wieder enttäuscht zu werden, versteckt er seine Gefühle hinter einer Mauer. Und ganz offen, wer mag schon einen arroganten Kerl?
Phil, ein alter Mann, der merkt das sein Ende naht, schickt Yara und Noel nach seinem Tod auf eine Reise um sich selbst wieder zu finden. Sie müssen eine Liste mit 10 Dingen die Phil gerne erlebt hätte, abarbeiten. Und diese Liste schickt sie in ferne Länder, und lässt sie verrückte Sachen machen. Und auch lässt sie diese Liste näher kommen und eine zarte Liebe entstehen. Sie können sich dem jeweils anderen öffnen und finden Halt, Liebe und Zuversicht. Sie lassen ihr Wunden heilen, nicht vergessen, aber beginnen zu Leben.
Das Cover ist in meiner Lieblingsfarbe gehalten und schon allein deshalb liebe ich es. All die Erfahrungen die Sie machen, werden hier wiedergegeben. Auch liebe ich diese Lebenssprüche, die immer am Anfang eines Kapitels stehen. Avas Worte lassen einen selbst sein Leben überdenken. Wie wenig wir doch manchmal leben und lieben und nur funktionieren, wie wenig wir genießen, dass was wichtig ist und wirklich zählt. Wie wenig wir Zeit mit denjenigen verbringen die uns wichtig sind, denn manchmal kann es einfach zu spät sein. Und je mehr wir uns verschließen und versuchen Gefühle zu verbergen, desto weniger können wir richtig Lieben und auch Leben. Deshalb liebt und lebt jeden Augenblick, schätzt die Menschen die für euch da sind und genießt das Leben, mit allem Schönen und auch Schwerem was es uns bietet.
Mein Fazit: Eine Geschichte um die erste Liebe, das Loslassen und Weiterleben, eine Geschichte um Vergeben und Vertrauen finden, eine Geschichte die bewegt die man fühlt mit der man lachen und leiden kann, eine Geschichte die einfach jeder gelesen haben muss. Vielen dank an den Ueberreuter Verlag, Ich habe Yara und Noel in mein Herz geschlossen. Wir fliegen, wenn wir fallen ist für mich eins meiner Lesehighlights aus diesem Sommer. Vielen Dank an Ava für dieses tolle Buch.