Benutzer
zu den Top-Rezensenten

Benutzername: Marylou^^
Wohnort: Überall und im Nirgendwo
Über mich: Frage, o Wissbegieriger ;-)
Danksagungen: 38 (erhaltene)


Bewertungen

Insgesamt 17 Bewertungen
12
Bewertung vom 16.02.2013
Frostkuss / Mythos Academy Bd.1
Estep, Jennifer

Frostkuss / Mythos Academy Bd.1


ausgezeichnet

Frostkuss- Mythos Academy
Von Jennifer Estep

Zum Buch: Die 17 jährige Gwen Frost besucht die Mythos Academy, ein Internat für die Nachfahren von den Helden der Antike, denn auch sie hat eine besondere Gabe, die sie von den anderen unterscheidet: Sie weiß durch eine Berührung alles, was derjenige jemals getan hat und je gefühlt hat. Als in der Academy die beliebte, hübsche Walküre Jasmine ermordet wird, macht sie sich auf die Suche nach dem Mörder und gerät dabei selbst in höchste Gefahr, doch zum Glück hat sie den süßen Spartaner Logan an ihrer Seite, der sie beschützt…

Meine Meinung: Das Buch ist sehr gut geschrieben, eine Mischung aus Krimi, Fantasy und Romantik, die mich ein bisschen an „Göttlich verdammt“ erinnert hat und mir sehr sehr gut gefallen hat. Die Autorin hat einen sehr flüssigen Schreibstil mit detaillierten Beschreibungen, da es aus Gwens Sicht geschrieben wurde, konnte man das Ganze „hautnah“ miterleben.
Fazit: Ein sehr lesenswertes Buch, dass ich vor allem allen Fans von der Göttlich-Triologie empfehle.

3 von 3 Kunden fanden diese Rezension hilfreich.

Bewertung vom 16.02.2013
Liebe um jeden Preis / Virtuosity Bd.1
Martinez, Jessica

Liebe um jeden Preis / Virtuosity Bd.1


sehr gut

Virtuosity - Liebe um jeden Preis
Von Jessica Martinez

Zum Buch: Die 17 jährige Carmen Bianchi ist ein Star. Sie reist mit ihrer Geige durch die Welt und spielt in allen erdenklichen Ländern. Bis sie sich zu dem berüchtigten Guarneri- Wettbewerb anmeldet. Der Sieger darf mit jedem Orchester in der Welt spielen und herumreisen und aufder berühmten Guarneri-geige für eine bestimmte Zeit spielen. Doch die Konkurrenz ist groß und schon lange kann sie ihr Lampenfieber nur mit Tabletten in den Griff kriegen. Besonders das „Wunderkind“ Jeremy King spielt brillant Geige. Obwohl sie weiß, dass sie ihm lieber nicht näher kommen sollte, weil er die größte Konkurrenz für sie ist, trifft sie ihn und freundet sich mit ihm an. Für sie stellt sich dann auch die Frage, was ihr wichtiger ist, der Sieg oder die Liebe… Aber als dieser nicht in die Endausscheidung kommt, wird ihr klar, dass hier etwas gewaltig schief läuft. Und ausgerechnet ihre eigene Mutter, eine ehemalige Opernsängerin, ist anscheinend darin verwickelt…

Meine Meinung: Das Buch ist sehr schön geschrieben, man kann sich sofort in Carmen hineinversetzten, und auch Jeremy wird mir immer sympathischer im Laufe des Buches, obwohl er am Anfang ziemlich arrogant und egoistisch beschrieben wurde. Allerdings hat mir dennoch das bestimmte Etwas gefehlt, die Autorin hätte zum Beispiel etwas näher auf die Vergangenheit der beiden eingehen können, oder wie sie überhaupt zum Geigespielen gekommen sind, ob sie wegen ihrer Mutter dazu gekommen ist oder wegen etwas anderem. Zudem hätte man auch die Liebe der beiden ein wenig mehr beschreiben können, schließlich schreibt sie ja auch nur deswegen den Juroren…
Fazit: Ein gutes Buch, das sich auch gut zum Lesen für Nebenbei eignet, aber nicht zu meinen Lieblingsbüchern gehört.

3 von 3 Kunden fanden diese Rezension hilfreich.

Bewertung vom 15.02.2013
Rubinrot / Liebe geht durch alle Zeiten Bd.1
Gier, Kerstin

Rubinrot / Liebe geht durch alle Zeiten Bd.1


ausgezeichnet

Rubinrot-Liebe geht durch alle Zeiten
Von Kerstin Gier

An ihrem 16. Geburtstag verändert sich das Leben von Gwendolyn Shepherds vollkommen: Bis dahin war sie ein ganz normales Teenagermädchen. Na ja fast: In ihrer Familie tritt ein äußerst seltenes Gen auf, das dazu führt, dass manche in der Zeit reisen können! Seit vielen Jahrhunderten hütet die geheimnisvolle und mächtige Loge des Grafen von Saint Germain, dem rätselhaften Begründer der Loge, dieses Geheimnis. Allerdings wohl nicht ganz uneigennützig, denn seit Jahrhunderten versuchen sie das Blut von den 12 Zeitreisenden zu sammeln um die geheimnisvolle Substanz, die entsteht, wenn sich das Blut aller miteinander vermischt, zu bekommen, da sie jede Krankheit heilen kann. Ausgerechnet Gwendolyn springt an ihrem Geburtstag in der Zeit, nicht, wie eigentlich gedacht, ihre Cousine Charlotte, die schon Jahre darauf vorbereitet wurde, zusammen mit dem attraktiven Gideon de Villers.
Gleich danach befindet sie sich mitten in einem Abenteuer und bemerkt, dass sie sich irgendwo zwischen den Zeiten in Gideon verliebt hat…
Zum Buch: Ein wunderbares Buch!!! Man kann sich richtig in Gwen hineinversetzen, da das Ganze aus ihrer Sicht geschrieben wurde. Das Cover ist genauso wunderschön und romantisch wie das Buch, ich habe das Buch auf Empfehlung gekauft und prompt verschlungen. Das offene Ende versprach einen weiteren Band, Saphirblau, der, das darf ich verraten, genauso spannend ist, wenn nicht sogar besser!!!!

6 von 6 Kunden fanden diese Rezension hilfreich.

Bewertung vom 15.02.2013
Tödliche Spiele / Die Tribute von Panem Bd.1
Collins, Suzanne

Tödliche Spiele / Die Tribute von Panem Bd.1


ausgezeichnet

Die Tribute von Panem - Tödliche Spiele
Von Suzanne Collins

Die 16 jährige Katniss Everdeen meldet sich freiwillig zu den alljährlich stattfindenden so genannten Hungerspielen von Panem, um ihre kleine Schwester Prim zu schützen. Bei diesen werden aus jedem Distrikt (kann man mit kleinen Städten vergleichen) 2 Tribute, ein Mädchen und ein Junge von 12 bis 18 Jahren ausgelost. Der Sinn dieses Spieles ist „töten oder getötet werden“, es kann also nur einen Sieger geben. Zusammen mit dem Tribut aus ihrem Distrikt, einem Jungen namens Peeta Mellark geht sie in die Arena, überzeugt davon nicht wieder herauszukommen. Doch dann kommt alles ganz anders….

Zum Buch: Ein super spannendes Buch mit jeder Menge Action, es beschreibt eine Zukunft, die unsere sein könnte…Man kann nicht aufhören zu lesen, es bleibt bis zum Ende spannend, besonders da man das Ganze aus Katniss’ Sicht miterlebt. Ein Buch, das zum Nachdenken anregt, über uns oder unsere Zukunft, und oft auch zu Tränen rührt! Die Charaktere waren sehr detailliert beschrieben, man konnte die Liebe zu Katniss’ Schwester sehr gut nachvollziehen, ebenso das etwas angespannte Verhältnis zu ihrer Mutter und ihre gemischten Gefühle für Peeta, der ihr schon einmal das Leben gerettet hat…
Die Autorin hat einen flüssigen Schreibstil mit zum Teil detaillierten Beschreibungen.

Fazit: Ein Buch, dass auf jeden Fall ins Lieblingsbücher- Regal kommt!!! 5 Sterne auf jeden Fall, wenn nicht sogar mehr! :D

3 von 3 Kunden fanden diese Rezension hilfreich.

Bewertung vom 12.02.2013
Geboren um Mitternacht / Shadow Falls Camp Bd.1
Hunter, C. C.

Geboren um Mitternacht / Shadow Falls Camp Bd.1


ausgezeichnet

Zum Buch: In Kylies Leben geht alles schief : Ihre Eltern lassen sich scheiden, ihr Freund hat Schluss gemacht und als sie dann auch noch von der Polizei auf einer Party festgenommen wird, zu der sie nicht hätte gehen dürfen, weiß ihre Mutter nicht mehr weiter und schickt Kylie auf Rat ihrer Psychologin in ein Camp für schwer erziehbare Jugendliche: Shadow Falls Camp.
Als Kylie dort ankommt, erfährt sie, dass es eigentlich ein Camp für Jugendliche mit besonderen Fähigkeiten leben.Kylie ist wütend und verwirrt, wie passt sie zu den sich hier tummelnden Hexen, Vampiren, Feen oder gar Werwölfen??
Doch dann freundet sie sich dennoch mit ihren Mitbewohnerinen Della(Vampir) und Miranda (Hexe) an und da ist dann auch noch Lucas, ein attraktiver Werwolf und der geheimnisvolle Derek(Fee) Dennoch weiß sie nicht, wie sie da dazupassen soll, obwohl die nette Campleiterin Holiday darauf besteht, dass sie übernatürlich ist.
Doch plötzlich soll das Camp wegen immer mehr Tiermorden an Wölfen, Löwen, etc. geschlossen werden, da man das Camp dafür verantwortlich macht. Nur wenn Kylie und ihre Freunde ihre übernatürlichen Kräfte gemeinsam einsetzen, können sie die Schließung des Camps verhindern. . .

Meine Meinung: Supertolles Buch!! Ich konnte es nicht aus der Hand legen!!Es hat genau die richtige Mischung aus Fantasy, Romantik und Spannung!
Genau das was mir gefällt. Die Autorin hat einen tollen Schreibstil und das Cover passt auch echt gut zu dem Buch.
Fazit : Ein Buch, dass man AUF JEDEN FALL gelesen haben muss!!!!!!!

4 von 4 Kunden fanden diese Rezension hilfreich.

Bewertung vom 12.02.2013
Die Bestimmung / Die Bestimmung Trilogie Bd.1
Roth, Veronica

Die Bestimmung / Die Bestimmung Trilogie Bd.1


ausgezeichnet

Die Bestimmung
Von Veronica Roth

Das Buch war sehr gut geschrieben, durch die Ich-Perspektive konnte man alles hautnah miterleben. Am Anfang war es alles noch ein bisschen verwirrend, da man nicht wusste, was z.B. Altruan, Ferox oder Candor sind, doch das hat man dann noch im Laufe des Buches erfahren. Gut gefallen hat mir an diesem Buch, dass es niemals langweilig war. Schon von Anfang wurde eine gewisse Spannung aufgebaut.
Fazit: Ein sehr lesenswertes Buch, bei dem auch die Action (besonderst am Ende des Buches )nicht zu kurz kommt.

Zum Buch: Beatrice lebt bis zu ihrem 16. Lebensjahr bei den Altruan, der selbstlosen Fraktion, trägt graue Kleider und darf sich nicht im Spiegel betrachten (genaueres müsst ihr im Buch nachlesen ).Doch nachdem ihr Bestimmungstest durchgeführt wurde, ändert sich ihr Leben von Grund auf: Sie ist eine Unbestimmte, dh. Sie kann keiner Fraktion zugeordnet werden. Bei dem Ritual, bei dem sie sich für eine Fraktion entscheiden muss, entscheidet sie sich schweren Herzens für die Ferox, den furchtlosen. Gemeinsam mit Four, einem der Anführer der Ferox versucht sie herauszufinden, was sich drohend über den Köpfen ihrer Familie zusammenbraut…

4 von 4 Kunden fanden diese Rezension hilfreich.

Bewertung vom 12.02.2013
Scarlett - Die Liebe hat Augen wie Eis, der Tod hat Augen wie Feuer
Baraldi, Barbara

Scarlett - Die Liebe hat Augen wie Eis, der Tod hat Augen wie Feuer


ausgezeichnet

Scarlett: Die Liebe hat Augen wie Eis, der Tod Augen wie Feuer

Ein unbeschreibliches Buch! Man leidet mit Scarlett, man freut sich mit ihr und verliebt sich mit ihr in Mikael. Die Autorin beschreibt das echte Leben mit allen Höhen und Tiefen und sie hat einen wunderbar flüssigen Schreibstil, das Buch langweilt einen niemals. Ich konnte es nicht aus der Hand legen!
Durch die Ich-Perspektive erlebt man das ganze aus Scarletts Sicht. Sie war mir gleich sympathisch, genau wie ihre Freundinnen. Mikael hingegen wurde am Anfang sehr geheimnisvoll und unerreichbar beschrieben, doch je näher er und Scarlett sich kamen, desto sympathischer wurde er mir, genau wie Ofelia. Gemeinsam mit Scarlett findet man immer mehr über die geheimnisvollen magischen Wächter heraus.
Fazit: Ein ergreifendes Buch, das zum Nachdenken anregt und mehr als einmal zu Tränen rührt. Muss man unbedingt gelesen haben!!!!

Zum Buch: Lasst euch überraschen!!!

3 von 3 Kunden fanden diese Rezension hilfreich.

12