Benutzer
zu den Top-Rezensenten

Benutzername: Lese-mama
Danksagungen: 1 (erhaltene)


Bewertungen

Insgesamt 115 Bewertungen
Bewertung vom 14.01.2020
Ein Schweinebär im Schlafanzug
Langer, Andreas; Pop, Katalin Eva

Ein Schweinebär im Schlafanzug


gut

Bewertet mit 3 Sternen

Zum Buch:

Eigentlich ist Sascha ein ganz brauchbarer Bruder, sagt Jule, aber er macht bei Essen immer eine recht große Schweinerei. Seine Eltern nennen ihn ständig Schweinebär und sind genervt.
Dann wacht er Sonntagmorgens tatsächlich als Schweinebär auf, eine Schweineschnauze, ein Ringelschwänzchen und brauner Fell wie ein Bär.
Jule hat alle Hände voll zu tun um Sascha zu beschützen ...

Meine Meinung:

So ganz weiß ich noch nicht was ich von dem Buch halten soll.
Die Eltern sind ständig genervt und nennen ihren Sohn nur Schweinebär, sind dann aber total entsetzt, als er tatsächlich einer ist. Dann schieben sie sich gegenseitig die Schuld zu, die Tochter sagt, ist doch eure Schuld. Im Prinzip ist es so, aber ob ich sowas meinen Kindern Vorlesen würde? Ich sage Nein. Ich bin allerdings eh kein Fan von Bücher nach dem Motto 'Und die Moral von der Geschichte ...'

Ehrlich gesagt war ich im ersten Kapitel schon entsetzt, wie die Eltern mit dem Kind reden. Kinder werden so, wie sie erzogen werden. Für mich hatte der Beginn eine sehr zweifelhafte Moral. Lediglich die Tochter, die zu ihren Bruder hält und ihn so nimmt wie er ist, hat das Buch für mich Lesenswert gemacht.

Am Ende wird natürlich alles wieder gut und was soll ich sagen, kommt davon.

Bewertung vom 14.01.2020
Weihnachten mit Susan Mallery
Mallery, Susan

Weihnachten mit Susan Mallery


sehr gut

Zum Buch:

In dem Buch sind die Kurzgeschichte 'Leidenschaft und Weihnachtsküsse', sowie die Romane 'Leidenschaft und Pfefferkuchen' und 'Mistelzweig und Weihnachtsküsse' enthalten.
Alle drei Titel sind schon mal einzeln erschienen.

Meine Meinung:

Zu Leidenschaft und Weihnachtsküsse:
Ich bin immer noch kein Fan von Kurzromanen, so kam mir auch hier das Gefühl und die Geschichte viel zu kurz. Kennenlernen, in die Kiste, große Liebe. Egal ob das Baby von einem anderen ist ... nicht mein Fall, daher 2,5 von 5 ⭐

Zu Leidenschaft und Pfefferkuchen:
Hier gab es dann doch das Gefühl, die Romantik, das Lesevergnügen. Ich mag ja die Romane von Susan Mallery sehr gerne. Es sind schöne Geschichten mit viel Liebe, prickelnde Leidenschaft und einfach nur schön zu lesen. Hier gab es 4,5 von 5 ⭐

Als letztes Buch las ich dann noch Mistelzweig und Weihnachtsküsse:
Hier kommen Tierliebhaber auf ihre Kosten. Heißer Feuerwehrmann rettet Kätzchen von der hübschen Holly. Ja, es sind Klischees, aber sie passen für mich. Dieser Roman bekam dann 4 von 5 ⭐

Alles in allem sind es schöne, romantische Liebesromane. Nicht weltbewegendes, kein Tiefgang. Genau das richtige für entspannte Lesestunden. Nicht nur in der Weihnachtszeit.

Bewertung vom 13.01.2020
Der kleine Strickladen in den Highlands (eBook, ePUB)
Oswald, Susanne

Der kleine Strickladen in den Highlands (eBook, ePUB)


sehr gut

Zum Buch:

Maighread hat sich von ihrem Freund getrennt, oder besser gesagt er von ihr. Da ihr Freund auch ihr Chef war und sie zusammenwohnten steht sie ohne Job und ohne Wohnung da. So ist sie erstmal mit ihrem Koffer, ihrer Wolle und ihrem Strickzeug bei ihrer Mutter eingezogen.
Um auf andere Gedanken zu kommen, räumen sie den Dachboden auf. Dort findet Maighread ein Fotoalbum mit einem wunderschönen Garten und einem älteren Paar. Ihre Großeltern, von denen sie dachte, sie seien tot. Da ihre Mutter nicht über ihre Eltern reden möchte ,beschließt Maighread zu den Großeltern in die Highlands zu fahren. Mitten in einem Sturm trifft sie auf einen singenden Ed Sheeran und seine Schafe. Und das ist erst der Anfang ...

Meine Meinung:

Das Cover hat mich total verzaubert, die Kurzbeschreibung klang toll, also wollte ich das Buch sehr gerne lesen. Nicht zuletzt, weil ich fast so gerne stricke wie lese.
Die Geschichte beginnt im Prinzip mittendrin, mitten auf dem Dachboden und mit dem Fotoalbum. Ruckzuck befinden wir uns in den Highlands, bei dem singenden Schäfer. Dann allerdings geht es langsamer voran
Traurige Nachrichten wechseln sich mit glücklichen Momenten ab, man spürt fast von Beginn an die Magie zwischen Maighread und Joshua.
Stellenweise war es mir fast zu langatmig und kam einfach nicht in Fahrt, ich wartete immer auf den Strickladen. Es war schon ziemlich vorhersehbar, dennoch konnte mich vor allem das letzte Drittel total für sich gewinnen und mir der Geschichte aussöhnen.
Eine romantische Liebesgeschichte in einem wunderschönen Setting, die Nebencharaktere waren so wichtig wie die Hautpprotagonisten und ich konnte meistens sehr gut mitfühlen. Ich mag Liebesromane mir Geheimnissen die nach und nach an die Oberfläche kommen. Zwar waren mir manche Stellen immer noch zu langatmig und auch für mich nicht nötig für die Geschichte, aber das Gesamtbild konnte mich dann doch überzeugen und so waren es sehr schöne Lesestunden die bei mir die Lust aufs Stricken wieder geweckt haben.

Bewertung vom 13.01.2020
Bigtime (eBook, ePUB)
Estep, Jennifer

Bigtime (eBook, ePUB)


sehr gut

Zum Buch:

In Bigtime hat jede Stadt ihren "Superhelden"
Das müssen auch Carmen, Fiona und Bella feststellen. Und das nicht auf die nette Art ...
Als Carmen, eine Reporterin, feststellt das ihr Verlobter nicht nur ein Superheld ist, sondern sie auch noch mit ihrer besten Freundin betrogen hat, hat sie Rache geschworen.
Fiona und Bella hingegen müssen ihre Stadt retten ...

Meine Meinung:

Bigtime ist ein Sammelband mit den Romanen "Karma Girl" = Carmen, "Hot Mama" = Fiona und "Jinx" = Bella. Auf den Inhalt gehe ich jetzt nicht so genau ein, sonst spoilert man doch schon ziemlich.
Die Romane sind witzig, aber auch romantisch und prickelnd. Liebesromane mit übersinnlichen Charakteren, somir nur was für Fans. Wer einen reinen Liebeskitschroman mit Friede, Freude, Happy End sucht, wird hier vielleicht enttäuscht sein. Aber die Romane von Jennifer Estep sind schon immer was mystisches mit unvorhersehbaren Ereignissen.

Mich hat die Reihe gut unterhalten, allerdings würde ich nicht mehr alle drei direkt hintereinander lesen..
Witziger Schreibstil, lustige Charaktere und man darf es auf keinen Fall ernst nehmen, dann hat man mit Bigtime einen großen Lesespaß.

Bewertung vom 12.01.2020
Das Strandhaus der kleinen Kostbarkeiten (eBook, ePUB)
Steinbach, Jan

Das Strandhaus der kleinen Kostbarkeiten (eBook, ePUB)


sehr gut

Bewertet mit 3.5 Sternen

Zum Buch:

Karen lebt mir ihrer Tochter in Berlin, sie ist Literaturagentin mit eigenem Büro und kann auch kurz vor Weihnachten kaum abschalten. Da hat sie auch keine rechte Lust für den Pflichtbesuch bei ihrer Mutter in ihrem Heimatstadt Husum.
Als sie dann doch hinfährt, trifft sie auf ihre erste Liebe Bent, der mittlerweile nach Husum zurückgekehrt ist und dort eine Gaststätte in einem alten Strandhaus eröffnen möchte

Meine Meinung:

Ein traumhaftes Cover, ich was sofort in das alte Haus mit dem Reeddach verliebt. Die weihnachtliche Stimmung kommt sehr gut an.
Die Geschichte selbst begann für mich etwas langatmig und eintönig. Karen zweifele ob sie fahren will oder nicht, es wird viel angerissen, aber nichts zufriedenstellend zu Ende erzählt.
Angekommen in Husum wurde die Stimmung dann besser wobei ich zu Beginn fast das Gefühlt hatte, es wird zuviel Augenmerk auf Bent und Marit, Karens Mutter, gelegt.
Nach und nach wurde ich dann mit der Geschichte wärmer, wobei es mir fast zu lange dauerte, bis das Enno Geheimnis gelüftet wurde. Ich mag ja Familiengejeimnisse unheimlich gern, ich mag es wenn es mystisch und geheimnisvoll zugeht, aber hier sprang der Funke einfach nicht über. Karen war kühl und das änderte sich für mich während der ganzen Geschichte nicht.
Mir war es auch teilweise zu vorhersehbar und platt. Gerade die Szene im Wartezimmer des Krankenhauses mit dem kleinen Niklas war meiner Meinung nach zuviel des Guten, das hat mich dann voll ganz runtergezogen.
Auf einmal war bei Enno von einer Krankheit die Rede, die davor und danach nie wieder erwähnt wurde, das störte mich dann schon. Alles in allem gefiel mir das Setting am allerbesten, die Gasthaus, die Beschreibung der Landschaft. Die Protagonisten hingegen blieben für mich farblos und die Geschichte hatte zu wenig Gefühl.

Bewertung vom 09.01.2020
Das Weihnachtswunder von Pleasant Sands (eBook, ePUB)
Naigle, Nancy

Das Weihnachtswunder von Pleasant Sands (eBook, ePUB)


sehr gut

Zum Buch:

Weihnachten, vor allem die alten Traditionen, ist das Leben von Angela. Sie führt den Laden ihrer Großmutter weiter, Hearts of Christmas. Aber der neu aufgemachte Christmas Galore, eine Filiale einer großen Kette, sorgt dafür, dass Angela das Wasser bis zum Hals steht.
Da wendet sich Angela über die "Dear Santa App" an den Weihnachtsmann, nichts ahnend, dass ausgerechnet Geoff, der Inhaber der Konkurrenz, der Santa ist ...

Meine Meinung:

Das Cover ist absolut zauberhaft und macht große Lust auf das Buch, ich gestehe, ich liebe kitschige Cover und konnte auch hier nicht widerstehen.
Die Geschichte ist sehr vorhersehbar, hat ein wenig von Email an dich, aber für die Weihnachtszeit ist es ein absolutes Lesehighlight, ich mochte die Geschichte sehr gerne. Angela ist verträumt und glaubt noch an die wahre, echte Liebe.
Ihre Schwester Marie war mir nicht ganz so sympathisch, konnte ich es doch nicht fassen, dass sie Angela in den Rücken fällt.
Der Schreibstil ist sehr angenehm zu lesen, die Geschichte ist sehr romantisch und hat mich sehr berühren können. Ein richtig schönes Weihnachtsbuch mit einer warmherzigen Story, sehr empfehlenswert.

Bewertung vom 09.01.2020
Sweet Sorrow (eBook, ePUB)
Nicholls, David

Sweet Sorrow (eBook, ePUB)


gut

Sweet Sorrow war mein erster Roman von David Nicholls, obwohl ich schon viel von dem Autor hörte. Sein Roman, Zwei an einem Tag, ist sehr bekannt und steht auch bei mir, ungelesen.
Das Cover finde ich jetzt ein wenig fad und nichtssagend, passt aber zu dem Stil. Den fand ich zu Beginn nämlich auch Fad und langatmig. Ich brauchte sehr lange um überhaupt in das Buch einzufinden, es konnte mich nicht recht überzeugen. Da es sich aber um ein Rezensionsexemplar handelte, kämpfte ich mich durch. Ab der Hälfte hatte ich mich an den Schreibstil gewöhnt und konnte der Geschichte besser folgen, aber wirklich erreicht hat es nicht nicht. Ich habe wohl durch die Vorschußlorbeeren einfach zuviel erwartet.
Ich fand David nicht überzeugend, auch Fran und der Rest kam nicht an mich ran.
Bis zum Ende war ich mir unsicher, ob ich nicht doch ein Jugendroman lese, oder doch ein Buch für Erwachsene.

Bewertung vom 09.01.2020
Winterfreundinnen (eBook, ePUB)
Weißberg, Clara

Winterfreundinnen (eBook, ePUB)


sehr gut

Zum Buch:

Von den Freundinnen Ester, Dörte und Maj-Britt ist Maj-Britt die einzige, die noch in Sankt Peter Ording lebt. Sie betreibt das elegante Restaurant Seeschwalbe. Kurz vor Weihnachten treffen sie sich mehr zufällig wieder. Dörte wurde von ihrem Mann zur Kur verdonnert, ein paar Pfund weniger wäre ihm lieber, Esther besucht ihre Mutter.
Natürlich dauert es nicht lange und längst vergessene Konflikte und Streitereien tauchen wieder auf. Am Ende des Winters ist nichts mehr, sie es war.

Meine Meinung:

Das Cover ist zum Verlieben, hat aber leider nichts winterliches. Die drei Freundinnen könnten unterschiedlicher nicht sein und haben dennoch so viel gemeinsam. Allem voran die Männer.
Der Schreibstil ist sehr gut zu lesen, auf die Frauen wird eingegangen, ich hätte das Gefühl, ich sitze dabei.
Dazu das absolut zauberhafte Setting und das aufkeimende Nordseefeeling macht Lust auf Urlaub am Meer, ich spüre das Salz und reiche das Meer. So muss ein Unterhaltungsroman sein.
Besonders gefiel mir natürlich, dass die Protagonistinnen keine jungen Hüpfer mehr waren, sondern Frauen in meinem Alter und mir meinen Problemen, das macht den Roman so wunderbar authentisch.
Ein schöner Roman über das Leben wie es täglich sein kann, gut erzählt in einer zauberhaften Umgebung. Genau das richtige für entspannte Lesestunden

Bewertung vom 08.01.2020
Flirting with Fire / Saving Chicago Bd.1
Rayne, Piper

Flirting with Fire / Saving Chicago Bd.1


sehr gut

Zum Buch:

In der Highschool war Maddie unsterblich in Mauro Bianco verliebt. Aber sie war ein Nerd, er war der Kapitän des Footballteams.
Als ihre Freundin Lauren sie mir zum Highschooltreffen schleppt und auch noch Mauro für sie ersteigert, weiß Maddie nicht, wie sie reagieren soll. Ist Mauro inzwischen doch Feuerwehrmann und immer noch so heiß wie zu Schulzeiten ...

Meine Meinung:

Ja, ich stehe auf Liebesromane und ich lese die Bücher von Piper Rayne sehr gerne. So wollte ich natürlich auch dieses Bich lesen und jetzt Frage ich mich, warum ich so lange gewartet habe. Eine total süße Geschichte mit viel Romantik. Ich mag den Schreibstil des Autorenduos, von dem och gerne wissen möchte, wer dahintersteckt. Die Geschichte ist prickelnd, stellenweise sehr spannend und macht neugierig.
So möchte ich doch sehr gerne erfahren was es mit Vanessa auf sich hat, warum die drei Freundinnen die drei Brüder ersteigerten und wie es mit dem Brand in der Fabrik weiter geht.
Maddie und Mauro waren nur der Auftakt, es gibt jede Menge lose Enden, die mich ein wenig unzufrieden zurücklassen, aber bald erscheint der zweite Teil.
Geschickter Schachzug der Autorin, ein offenes Ende trotz Happy Ende.

Bewertung vom 07.01.2020
Splitter im Herzen
Duval, Amélie

Splitter im Herzen


gut

Zum Buch:

CIA Agentin Jewel ermittelt in ihrer Heimatstadt New Orleans. Der Einsatz ist gefährlich, aber sie hat ja Leroy an ihrer Seite, ein Ex-Elitesoldat, brandgefährlich, todesmutig und heiß wie die Sünde. Alleine schon wenn sie ihn aussieht prickelt es am ganzen Körper und Jewel bekommt welche Knie. Während die beiden versuchen den Fall zu lösen, können Sie nur ganz schwer die Finger voreinander lassen. Dann taucht eine alte Akte auf und es wird noch gefährlicher ...

Meine Meinung:

Splitter im Herzen ist das dritte Buch der Reihe, handelt aber über einen abgeschlossenen Fall. Man kann es wohl auch alleine lesen, was ich getan habe, aber ich denke dennoch, die Reihe mit Teil eins zu beginnen ist sinnvoller. So fehlt allerhand Hintergrundwissen.
Der Schreibstil ist ganz okay, nichts besonderes. Mir ging aber das ganze "heiße" Geplänkel auf die Nerven. Ich mag es zwar ganz gerne wenn es prickelt in den Romanen, aber das hier war mir dann doch zu ordinär. Ich steh wohl eher auf Blümchen als auf Mr. Grey Meiner Meinung nach kam der Fall fast zu kurz, so konnte mich die Geschichte einfach nicht abholen und hat mich nicht überzeugen können. Ich finde, so ausschweifende Liebesnächte sind in einem Thriller nicht unbedingt notwenig, da bleibe ich dann doch lieber bei meinem Lieblingsgenre, Liebesromane.

Alles in allem konnte mich der Romantic-Thriller nicht überzeugen. Vielleicht versuche ich es mal mit einem anderen Buch der Autorin.