Benutzer
Top-Rezensenten Übersicht

Benutzername: 
Lese-mama

Bewertungen

Insgesamt 821 Bewertungen
Bewertung vom 02.12.2022
Der kleine Mäuseprinz
Disney, Walt

Der kleine Mäuseprinz


ausgezeichnet

Eine wunderbare Hommage

Zum Buch:

Weil man nur mit dem Herzen sieht, was man mit den Augen nicht sehen kann.
Der kleine Prinz von Antoine de Saint-Exupéry kennt jeder und den Satz man sieht nur mit dem Herzen dürfte auch bekannt sein. Nun hat Disney eine Hommage an das berühmte Buch geschrieben. Mit all den bekannten Figuren aus Entenhausen.

Meine Meinung:

Ich mag den kleinen Prinzen und ich mag die Figuren aus Entenhausen. Da war klar, ich muss das Buch haben.
Zuerst wird eine Geschichte von einem kleinen Jungen und seiner Mama erzählt, der kleine Junge hat eine große Fantasie. Dann kommt das Comic mit Micky und Goofy und die Geschichte vom kleinen Prinzen wird modern erzählt.
Wunderschön gezeichnete Comics, aber auch in dem Leseteil sind ganz zauberhafte Illustrationen. Das Buch eignet sich sehr gut zum gemeinsamen Lesen. Zuerst wird vorgelesen, dann gemeinsam das Comic entdeckt.
Am Ende gibt es noch eine kleine Entstehungsgeschichte von dem Buch.

Mir hat Der kleine Mäuseprinz sehr gut gefallen. Ich mochte sie Geschichte vorher schon und in der modernen Form ist sie für Kinder noch verständlicher. Eine wirklich ganz wunderbare Hommage.

Bewertung vom 30.11.2022
Fräulein vom Amt - Die Nachricht des Mörders (MP3-Download)
Blum, Charlotte

Fräulein vom Amt - Die Nachricht des Mörders (MP3-Download)


sehr gut

Zum Hörbuch:

Alma ist Telefonistin in Baden Baden. Zufällig hört sie mit wie ein Mann meldet das der "Auftrag" erledigt ist und die Leiche entsorgt. Als eine Frauenleiche gefunden wird, ist sich Alma sicher, wie hat den Mörder gehört.
Zusammen mit dem Kommissaranwärter Ludwig Schiller macht sie sich auf den Mörder zu finden und findet Gefallen an der Detektivarbeit.

Meine Meinung:

1922 war es Frauen noch nicht möglich bei der Polizei zu arbeiten und trotzdem hat sich Alma sehr für die Poliziearbeit interessiert.
Zusammen mit ihren Feundin Emmi genießt sie noch ihre Unabhängigkeit, etwas das in der Zeit auch sehr ungewöhnlich war. Ich mag Romane die in den zwanziger Jahren des letzten Jahrhunderts spielen sehr gerne lesen, so war ich auch auf das Hörbuch sehr gespannt. Ein ruhiger, aber dennoch spannender Krimi, eine sehr angenehme Erzählstimme sorgte für ein schönes Hörerlebnis.
Die Geschichte war gut erzählt und sehr unterhaltsam, gerne verfolge ich Alma weiter.

Bewertung vom 30.11.2022
Pinienduft im Hotel Toscana Mare (Verliebt in Italien)
Holmgren, Hanna

Pinienduft im Hotel Toscana Mare (Verliebt in Italien)


sehr gut

Zum Buch:

Emilia ist von zwei Männern in Enttäuscht worden, von ihrem Vater, ein Hotelinvestor, und ihrem Freund Björn, der ihr den Job als Leiterin eines Hotels weggenommen hat. So lässt sie sich ins Ausland versetzen und landet in der Toscana, wo sie ein Hotel aufbauen will.
Allerdings ist das Hotel in einem ganz anderen Zustand als angenommen. Für Emilia beginnt eine aufregende Zeit, in der Aurelio, ein Musiker, eine bedeutende Rolle spielt.

Meine Meinung:

Pinienduft im Hotel Toscana Mare ist mein zweites Buch der Autorin und diesmal in meinem Lieblingsland. Gerne habe ich mich in die Toscana entführen lassen.
Emotional und romantisch darf man als LeserIn Emilia bei ihrem Aufbau des Hotels und den vielen Wirrungen begleiten. Ein schöner Schreibstil, sehr angenehm und flüssig zu lesen. Emilia war mir sympathisch und ich habe sie gerne begleitet. Eine schöne Geschichte, die sehr unterhaltsam ist und Spaß machte. Gerne lese ich mehr von Hanna Holmgren.

Bewertung vom 30.11.2022
Totenbeschwörung für Anfänger / Emily Seymour Bd.1
Jager, Jennifer Alice

Totenbeschwörung für Anfänger / Emily Seymour Bd.1


sehr gut

Bewertet mit 3,5 Sternen

Zum Buch:

Emily ist Mitglied einer äußert talentierten Familie, alle sind Totenbeschwörer. Aber Emily ist leider ein bisschen anders.
Dann trifft sie auf Ashton, den Sohn einer anderen Nakrmantenfamilie, mit der die Seymours verfeindet sind.
Bei einem gemeinsamen Ritual kommt Ashton versehentlich ums Leben und Emily versucht ihn ins Leben zurückzuholen.

Meine Meinung:

Also, ich muss ja gestehen, einem Buch mit Farbschnitt kann ich kaum widerstehen. So kam auch dieses ins Haus. Und ich habe es nicht bereut.
Eine humorvolle Geschichte, die sich total flüssig liest. Emily ist die sympathischste der Familie Seymour und es macht Spaß ihrer Entwicklung zu folgen. Auch Ashton ist eine gelungener Charaktere, ich mochte die beiden sehr gerne.
Die Geschichte ist gut erzählt, zu Beginn vielleicht noch ein bisschen langatmig, nimmt dann aber immer mehr an Fahrt auf und lässt uns Leser leider mit einem ziemlich fiesen Cliffhänger zurück. Es wird Zeit für Teil zwei.

Bewertung vom 30.11.2022
Carrie Soto is Back (eBook, ePUB)
Jenkins Reid, Taylor

Carrie Soto is Back (eBook, ePUB)


sehr gut

Bewertet mit 3,5 Sternen

Zum Buch:

Carrie Soto ist eine Tennislegende. Unzählige Erfolge darunter 20 Grand Slam Titel haben sie zur größten Tennisspielerin gemacht. Nun ist sie seit sechs Jahren im "Ruhestand" als die Rekorde von einer jungen Spielerin gefährdet werden. Das kann Carrie nicht auf sich sitzen lassen und kehrt zurück aufs Spielfeld.

Meine Meinung:

Ich habe Die sieben Männer der Evelyn Hugo schon so gerne gelesen, da war ich natürlich auch gespannt auf Carrie Soto.
Carrie ist eine sehr harte, schonungslose Frau, die für ihre Ziele alles gibt und das merkt man mir jeder Zeile. Obwohl ich mit Tennis nicht viel anfangen kann, hat mich dieses Geschichte sehr gut unterhalten können. Carrie erzählt aus der Ich-Perspektive, es lässt sich sehr gut lesen. Es kommt für mich nicht ganz an Evelyn Hugo ran, aber ist wieder ein Buch, welches man gerne liest.

Bewertung vom 30.11.2022
Die Wächter des Himmelspalasts (Rick Riordan Presents) / Aru gegen die Götter Bd.1
Chokshi, Roshani

Die Wächter des Himmelspalasts (Rick Riordan Presents) / Aru gegen die Götter Bd.1


sehr gut

Zum Buch:

Aru wollte doch nur beweisen dass die Öllampe im Museum ihrer Mutter verflucht ist. Und nun soll sie das Ende des Universum heraufbeschworen haben? Das kann doch nicht sein.
Um schlimmeres zu verhindern bekommt sie einen Auftrag und einen Helfer an die Seite gestellt.

Meine Meinung:

Das Cover sieht schon mal vielversprechend aus, dann noch die Empfehlung eines "Götter"Autors, da kann man meist nichts falsch machen.
Die Geschichte beginnt recht spannend aber auch humorvoll. Aru ist auf den ersten Blick nicht gerade ein Vorbild, sie erfindet Geschichten, sie möchte gemocht werden und nimmt sich selbst wichtig. Aber als die Öllampe das Universum bedroht, nimmt die Geschichte sehr an Fahrt auf und ist gut geschrieben. Eine Reise durch die Welt der Götter, die mein Kind überraschend alle kennt, beginnt.
Mir hat es jedenfalls sehr gut gefallen. Sehr humorvoll, sehr gut zu lesen und es macht auf jeden Fall neugierig auf die Fortsetzung, die im Frühjahr schon erscheinen soll.

Bewertung vom 29.11.2022
Der Junge, der die Welt verschwinden ließ (eBook, ePUB)
Miller, Ben

Der Junge, der die Welt verschwinden ließ (eBook, ePUB)


sehr gut

Zum Buch:

Harrison versucht immer alles richtig zu machen und ist ein lieber Junge, außer wenn er eine Wut bekommt dann ist Alarmstufe rot.
Auf dem Geburtstag von Hektor bekommt er ein besonderes Geschenk. Ein Ballon in Form eines schwarzen Lochs. Und es funktioniert, Harrison kann alles verschwinden lassen, was ihn stört. Dann kommt seine Wut wieder ins Spiel und er merkt das es doch nicht so toll ist, was alles im schwarzen Loch verschwindet.

Meine Meinung:

Ich lese gerne Kinderbücher um zu schauen, ob sie für meine Lesepatenkinder geeignet sind. So bin ich auch dieses Buch gestoßen und weiß auch schon mit wem ich es nochmal lesen werde.
Der Umgang mit der Wut müssen Kinder lernen. In dieser Geschichte ist der Lerneffekt etwas sonderbar, aber sehr unterhaltsam. Die Idee des schwarzen Lochs, in das alles verschwindet was Harrison nicht mag, scheint ja ganz gut zu sein. Bis eben Dinge verschwinden, die Harrison nicht verschwinden lassen wollte.
Spannende und unterhaltsame Geschichte für Kinder ab acht Jahren. Das Buch eignet sich sowohl zum Vorlesen, es sind noch einige sehr ausdrucksstarke Illustrationen dabei, die das gelesene gut unterstützen, oder eben zum Selberlesen.

Bewertung vom 27.11.2022
Abenteuer auf der Weihnachtsinsel / Spekulatius, der Weihnachtsdrache Bd.3
Goldfarb, Tobias

Abenteuer auf der Weihnachtsinsel / Spekulatius, der Weihnachtsdrache Bd.3


ausgezeichnet

Zum Buch:

Spekulatius, der kleine Weihnachtsdrache, soll auf die Dracheneier mit seinen Geschwistern aufpassen, weil seine Eltern von der Insel zum Nordpol müssen. Sie müssen dem Weihnachtsmann helfen.

Was eigentlich ganz einfach aussieht ist gar nicht so leicht, als Spekulatius versehentlich Kakao auf die Eier verschüttet.

Meine Meinung:

Ich kenne Spekulatius als Adventskalender-Buch. Da war ich natürlich auch neugierig auf das Bilderbuch. Und was soll ich sagen, ich bin verliebt. Das Buch sieht schon total weihnachtlich aus, wie ein riesen Lebkuchen, Spekulatius Lieblingsessen.
Die Illustrationen sind ganz zauberhaft, es gibt viel zu entdecken und sie werden sich beim zweiten und dritten Vorlesen nicht langweilig.
Die Geschichte ist süß, spannend und unterhaltsam, auch für etwas ältere Kinder. Mit diesem Buch hat man viel Vorlesespaß und das nicht nur zur Weihnachtszeit.

Bewertung vom 26.11.2022
Die Schule der verrückten Träume Bd.1
Beckerhoff, Florian

Die Schule der verrückten Träume Bd.1


gut

Zum Buch:

Johanna träumt von Galakto-Joe, einer Superheldin. Aber sie träumt sehr oft und sehr laut. Auch während der Schulzeit. Darum wird sie auf die Schule der verrückten Träume geschickt. Sechs Wochen verbringt sie dort mit anderen "Träumern" und soll lernen, mit ihren Träumen umzugehen.

Meine Meinung:

Ich fand die Idee der Geschichte eigentlich ganz gut, aber ich fand sie auch ein wenig wirr. Vor allem Morfeo und Barken-Karl fand ich etwas nervig mit ihren ständigen Wiederholungen.
Die Geschichte beginnt recht harmlos mit der Überfahrt zur Insel auf der die Schule ist, dort lernen wir die unterschiedlichen Träume kennen und wie die Kinder damit umgehen, wobei mir da ein wenig der Zusammenhang fehlte. Die Story wurde dann doch noch recht spannend, aber so ganz konnte es mich nicht überzeugen.
Ich fand es z.B. auch sehr seltsam, dass die Eltern Johanna so einfach auf das Schiff steigen ließen. Leider konnte mich die Geschichte nicht überzeugen., trotz der Spannung im letzten Drittel.

Bewertung vom 24.11.2022
Das große Brotbackbuch
Bauer, Christina

Das große Brotbackbuch


ausgezeichnet

Zum Buch:

Christina Bauer backt gerne. Das Brotbackbuch ist ein weiteres Backbuch für und mit der Familie. Ein "Grundkurs" über Brotbacken, verschiedene Brote und Brötchen und auch gefülltes wird gebacken.

Meine Meinung:

Ich habe schon das Kinderbackbuch der Autorin und mag ihre Rezepte sehr gerne, da sie auch mir meistens gelingen.
In diesem, doch sehr umfangreichen Backbuch, geht es in erster Linie um Brot und Brötchen. Zuerst stellt sie sich vor, dann geht es ans Brotbacken. Es wird alles sehr gut und ausführlich erklärt. Die verschiedenen Varianten, ob mit Hefe oder Sauerteig. Auch was man braucht, wie man das Gebäck formt wird genau beschrieben. Dann gibt es noch die häufig gestellten Fragen oder wie man etwas ersetzen kann.
Die Rezepte sind sehr gut beschrieben, es gelingt gut, wenn man dich daran hält. Es braucht halt Übung und Geduld.
Am Ende, das gefällt mir sehr gut, gibt es noch ein paar Rezepte was man mit übriggebliebenem Brot noch alles machen kann.
Wie von der Autorin schon gewohnt ein gelungenes Backbuch mit dem das Selberbacken Spaß macht und sicher auch gelingt.