Benutzer
zu den Top-Rezensenten

Benutzername: Mimi
Danksagungen: 4 (erhaltene)


Bewertungen

Insgesamt 12 Bewertungen
12
Bewertung vom 30.06.2016
Wenn du wieder bei mir bist
Thompson, Jessica

Wenn du wieder bei mir bist


gut

„Wenn du wieder bei mir bist“ von Jessica Thompson ist ein Roman, welcher im Mai 2016 im Bastei Lübbe Verlag erschien.

das Cover:
Das Cover besticht durch eine romantische Szene eines Paares bei Nacht und Vollmond.
Die Farben sind dunkel gehalten und der Titel sticht dabei sofort ins Auge.

Inhalt:
Nessa wurde von ihrem Mann Jake vor vollendete Tatsachen gestellt, denn er hat für sich beschlossen seinem Leben eine neue Wendung zu geben und zur Army zu gehen.
Ab dem Moment ist Nessa mit ihrer 11-jährigen Tochter Poppy alleine und versucht ihr Bestes die Situation einer allein erziehenden Mutter zu meistern.
Gemeinsam warten sie sehnsüchtig auf dem Moment, wenn Jake auf Urlaub wieder nach Hause kommt.
Auf mysteriöse Art und Weise kommt Jake jedoch niemals bei seiner Familie an und alle müssen davon ausgehen, dass er sich auf Grund eines tragischen Unfalls bei der Army, welchen er nicht verkraftet hat, das Leben genommen hat.

Rezension:
Der Einstieg in diesen Roman ist alles andere als einfach zu finden, denn hier finden bereits in den ersten Kapiteln viele „Zeit- und Erinnerungssprünge“ statt, auf die der Leser nicht gleich vorbereitet ist und welche nicht sofort als solche zu erkennen sind.
Oft wusste ich nicht, wo ich mich zeitlich gerade in der Geschichte befinde, und hatte oft das Bedürfnis das Buch einfach bei Seite zu legen, weil diese Art des Lesens verwirrend und nicht ganz schlüssig ist.

Die Sprache ist sehr bildlich geschrieben, so dass ich gut die Chance hatte mir die Szenen vorzustellen und in die Geschichte eintauchen konnte.
Sobald ich mich an die Zeitsprünge in der Geschichte gewöhnt hatte, wollte ich wissen, wie es weiter geht und wie die Geschichte sich dreht und wann das erwartete Happy-End kommt.

Der Hauptplot selbst, welcher sich um die Wiederkehr Jake´s zu seiner Familie dreht, ist toll und überraschend anders, wenn auch gefühlsmäßig seitens Nessa nicht 100% ausgearbeitet, so hatte ich oft das Gefühl, dass es an wesentlicher Stimmung fehlt, obwohl es gerade eine intensive Szene war.
Leider zieht sich das Erwartete in einigen Kapiteln, gerade den Ersten, ewig lange dahin und ich hatte oft das Gefühl hingehalten zu werden.

Die Nebenhandlungen mit Jake seinen Eltern, Nessas bester Freundin und Nessas Jugendliebe Will sind gut herausgearbeitet und winden sich alle um den Hauptplot, leider fügen diese sich nicht komplett zusammen und am Ende der Geschichte entstehen viele Fragezeichen, auf die man keine Antwort bekommt und so richtig verstanden hat man die Story dann leider doch nicht.

Mein Fazit:
Von der Geschichte her ein toller Roman, welcher sich gut lesen lässt, wenn man keine Probleme mit Erinnerungssprüngen hat.
Es ist keine durchweg handelnde Story, sondern viele Ereignisse werden erst nach und nach preisgegeben und somit für den Leser schlüssig.

Die Geschichte ist definitiv anders als erwartet und nichts für schwache Romantiker unter uns. ;-)

Auf das Ende war ich deswegen so überhaupt nicht vorbereitet und hatte somit viele Fragezeichen im Kopf, die mich ungeklärt zurück lassen… .


„Wenn du wieder bei mir bist“ von Jessica Thompson erhält von mir 3 von 5 Sternen, da die Geschichte schön geschrieben ist, aber meine Erwartungen an einen Roman dieser Art nicht erfüllen konnte, denn leider bin ich hoffnungslos romantisch.

Bewertung vom 13.06.2016
Liebe ist wie eine Goodie-Bag (eBook, ePUB)
Wellen, Jennifer

Liebe ist wie eine Goodie-Bag (eBook, ePUB)


ausgezeichnet

„Liebe ist wie eine Goddie-Bag“ ist ein Roman von Jennifer Wellen, welcher im Mai 2016 als Ebook-Version im dotbooks Verlag erschien.

Das Cover:
Das Cover erscheint in tollen, weiblich fröhlichen Farben, welches sehr ansprechend gestaltet wurde.
Der Titel klingt vielseitig und wird durch weibliche Symbole (Lippenstift & High Heels) ansprechend visualisiert.

Inhalt:
Zara steckt inmitten einer Depression.
Ihre Mutter ist verstoben, sie ist seit einem Jahr arbeitslos, hat 20kg zu viel auf den Hüften und zu allem Überfluss wurde sie in dieser schweren Zeit von ihrem Freund Julian verlassen.
All diese Hindernisse halten Zara jedoch nicht davon ab ihr Leben und ihr Gewicht endlich wieder in geregelte Bahnen lenken zu wollen.
Da der Wille bekanntlich alles ist was zählt, muss Zara auf ihrem Weg aus der Krise einige Fettnäpfchen und theatralische Situationen meistern.
Sie findet einen Job, ihren Exfreund, der sich in einem Lügengebilde verstrickt und einen Traummann, den sie unter völlig falschen Umständen kennen- und lieben lernt.

Rezension:
In den ersten Kapiteln hat sich Jennifer Wellen viel Zeit gelassen die Protagonistin Zara und ihre Geschichte vorzustellen, dadurch ist der Einstieg in den Roman leicht zu finden.

Das Buch ist sehr leicht und fließend zu lesen, da sich Jennifer Wellen einer einfachen, sehr leicht verständlichen, bildlichen Sprache bedient, die mich sehr gut mit den Protagonisten hat fühlen lassen.

Der Hauptplot in diesem Roman dreht sich um Zara und ihren neuen Job in der Modelagentur bei „Stars & Styles“ mit all den Hindernissen, die dieser Job so mit sich bringt.
Zara lernt ihren neuen besten Freund Pippa kennen, der ganz viel Witz und Charme in diesen Roman bringt und für einige gute Lacher sorgt.
Gemeinsam mit Pippa macht sich Zara auf den Weg ihren rechtsmäßig zustehend Job sowie ihren Traummann zuschnappen.

Die Handlungen sind vielseitig geschrieben, neben dem Hauptplot gibt es weitere Nebenhandlungen, die sich langsam ineinander verweben und so viel Abwechslung bringen.
Die aufgebaute Spannung konnte über mehre Seiten gehalten und teilweise gesteigert werden, bis es zur Aufklärung kam, oft nahm die Geschichte noch einmal eine Wendung, mit der der Leser vielleicht auf Anhieb nicht gerechnet hätte.

In den letzten Kapiteln kam der Nebenplot und die dazugehörige Auflösung etwas zu schnell und hat somit ein offenes Ende gelassen.

Mein Fazit:
Ein absolut empfehlenswerter Roman, der mich hat köstlich lachen und leiden lassen.
Die Geschichte ist erfrischend anders, denn es gibt keine spindeldürre Protagonistin, welche sich einen Millionär angelt, sondern eine gestandene junge Frau, die auf ihrem Weg zurück ins Leben von einem Fettnäpfchen zum Nächsten hüpft.
Als erfahrener Leser hat man relativ schnell einen Überblick wie etwas zusammen hängt und wird mit der Auflösung nicht enttäuscht.


Lieblingszitate:
"Dem muss anscheinend mal jemand zeigen, wo die Prinzessin für gewöhnlich ihr Krönchen trägt."

" Herzchen, seitdem wir über Handys verfügen, brauchst du nicht mehr zu Hause auf die Postkutsche warten."


"Liebe ist wie ein Goodie-Bag" von Jennifer Wellen bekommt von mir 5 von 5 Sternen, da die Geschichte einfach so herrlich erfrischend ist.

1 von 1 Kunden fanden diese Rezension hilfreich.

12