Benutzer
Top-Rezensenten Übersicht

Benutzername: 
vöglein
Wohnort: 
B.-W.

Bewertungen

Insgesamt 200 Bewertungen
Bewertung vom 08.08.2022
Die versteckte Apotheke
Penner, Sarah

Die versteckte Apotheke


sehr gut

„Rache ist auch eine Art Medizin„
Gegenwart:
Caroline Parcewell, die aufgrund von Eheproblemen, die mit ihrem Ehemann geplante Reise nach London alleine antritt, findet beim mudlarking (beim Graben im Schlamm, hier in der Themse) ein kleines Gefäß, das ihr Interesse weckt. Und sie macht sich auf die Suche nach Hintergrundinformationen.
1791
Nella, die Apothekerin oder auch Giftmischerin, hilft Frauen mit tödlichen Arzneien, ihre gewalttätigen oder auch fremdgehenden Ehemänner loszuwerden. Eine kleine versteckte Nachricht genügt und kurz darauf kann das Gift in der versteckten Apotheke abgeholt werden.
Und dann ist da noch die zwölfjährige Eliza……..

In zwei Zeitebenen wird die Geschichte dieser drei Frauen erzählt und die Autorin schafft es, dass man geradezu durch die Kapitel fliegt. Manches erscheint vielleicht etwas unrealistisch, aber irgendwie schafft sie den Spagat zwischen dem 18. Jahrhundert und der Gegenwart und hält dabei auch noch die Spannung. Für mich schon fast eine Art Märchen für Erwachsene.
Ich fand das Buch insgesamt flüssig und gut lesbar und wurde dabei auch noch gut unterhalten.
Als Goodie stehen am Ende dann sogar noch ein paar Rezepte zum Ausprobieren!

Bewertung vom 05.08.2022
Die Entdeckerin der Welt / Außergewöhnliche Frauen zwischen Aufbruch und Liebe Bd.9
Schwarz, Alexander

Die Entdeckerin der Welt / Außergewöhnliche Frauen zwischen Aufbruch und Liebe Bd.9


sehr gut

Die mutige Maria Sibylla Merian
1691 zieht die Künstlerin Maria Sibylla Merian direkt nach ihrer Scheidung mit ihren Töchtern Johanna und Dorothea nach Amsterdam, um dort ein selbstbestimmtes Leben zu führen.
Maria Sibylla gründet zusammen mit ihren Töchtern die „Jungfrauen-Compagnie“, in der sie nicht nur Zeichenunterricht geben, sondern auch Auftrags-Illustrationen anfertigen und Farben verkaufen.
Zusammen mit Dorothea macht sie sich trotz widriger Umstände auf den Weg nach Suriname, um die dortige Tier- und Pflanzenwelt zu erforschen.
Alexander Schwarz hat es geschafft, einen Roman zwischen Realität und Fiktion entstehen zu lassen, der einen in die faszinierende Welt des Regenwaldes, mit allem was dort kreucht und fleucht eintauchen zu lassen. Aber er scheut sich auch nicht, uns mit den Schattenseiten bekannt zu machen.
Wahnsinn, was diese Frau zur damaligen Zeit vollbracht und durchgezogen hat.
Ein absolut beeindruckendes Portrait einer starken Frau/ Künstlerin/ Forscherin.

Bewertung vom 31.07.2022
Tief in den Wäldern
Stevens, Chevy

Tief in den Wäldern


sehr gut

„Im Zweifelsfall immer Gas geben.“

Seit Jahrzehnten verschwinden Frauen am Cold Creek Highway und tauchen nie wieder auf. Sie waren Tramperinnen oder hatten eine Autopanne, ein Täter wurde nie ermittelt.
Hailey McBride, die gerade erst ihren Vater durch einen Verkehrsunfall verloren hat, ist in dieser Gegend aufgewachsen und kennt sich dort auch gut aus. Sie wurde von ihrer Tante aufgenommen und lebt nun mit deren Mann, einem Cop und deren gemeinsamen Sohn zusammen. Da sie jedoch mit Vaugham, dem Cop nicht klarkommt, er sie bedroht und sie dann auch noch seinem Geheimnis auf die Spur kommt, muss sie schnellstens untertauchen……..
Dann verschwindet wieder eine Frau, Haileys Freundin Amber und wird ausgerechnet von Hailey gefunden.
Die Suche/Jagd nach dem Mörder beginnt.
In zwei Tagen war ich mit diesem Buch durch, musste ich doch endlich dem Mörder auf die Spur kommen. Rasant, wie mit einem Dirt Bike fliegt man geradezu durch die Kapitel. Für mich eigentlich eher ein Abenteuerroman als ein Thriller, spielt sich doch vieles in dem Wäldern Kanadas ab.
Nichtsdestotrotz wurde ich gut unterhalten und hatte spannende Lesestunden mit einem doch recht überraschendem Ende.

Bewertung vom 23.07.2022
Holiday - Sieben Tage. Drei Familien. Ein tödliches Geheimnis
Logan, T.M.

Holiday - Sieben Tage. Drei Familien. Ein tödliches Geheimnis


sehr gut

Drei Familien und jede Menge Geheimnisse

Drei Familien bzw. vier beste Freundinnen mit Anhang, die eine Woche gemeinsam in einer Villa am Mittelmeer Urlaub machen. Es sollte ein perfekter Urlaub werden, hätte nicht Kate gleich am ersten Tag zufällig herausgefunden, dass ihr Mann anscheinend eine Affaire hat. Da sie davon ausgeht, dass es eine ihrer besten Freundinnen ist, liegt sie fortan auf der Lauer, um zu erfahren um welche der Mädels es sich handelt.
Und dann geht die Spurensuche los……..
In einem geschickten Katz und Maus Spiel lässt uns der Autor T.M.Logan in den wechselnden Perspektiven, ständig jemand anderen verdächtigen. Und immer wenn man meint man wüsste wer das „Verhältnis“ ist, dreht und wendet sich das Blatt. Wie im wahren Leben, hat auch jeder einzelne fast ständig sein Handy in Aktion, was die Ermittlung nicht einfacher macht.
Am Ende kommt’s dann nochmal ganz dick und unerwartet.
Ein unblutiger Thriller, spannend und unterhaltsam zu lesen, etwas unspektakulär, aber genau die richtige Urlaubslektüre für einen Aufenthalt in Südfrankreich ( oder anderswo)

Bewertung vom 18.07.2022
Die Hennakünstlerin
Joshi, Alka

Die Hennakünstlerin


ausgezeichnet

Ausflug nach Indien
Lakshmi, die Henna- Künstlerin, hat es durch ihre außergewöhnlichen Fertigkeiten in der Hennakunst und ihr Wissen über Heilkräuter zu Unabhängigkeit und Wohlstand gebracht.
Durch ihre vielen zufriedenen Kundinnen die sie mit ihrer Hennakunst bemalt, schafft sie es sogar zum Palast des Maharadschas um auch dort ihre Künste anzuwenden.
Als sie dann endlich durch viele Entbehrungen und harte Arbeit ihre Ziele erreicht hat, wird sie von ihrer Vergangenheit eingeholt und plötzlich steht alles auf sehr wackeligen Beinen.
Für mich ein schöner, gefühlvoller Ausflug ins Indien der 50-er Jahre. Kurzweilig, aber auch spannend ge- und beschrieben, was sich im Indien der damaligen Zeit abspielte. Schön fand ich auch die Anleitung der Hennapaste am Ende, noch besser allerdings die Rezepte. Auch wie es überhaupt zu diesem Roman kam fand ich sehr informativ.
Alles in allem ein wirklich schöner Roman in dem man sich ganz entspannt nach Indien beamen kann und für Stunden den Alltag vergisst.

Bewertung vom 06.07.2022
Der Bewunderer: Thriller
Shepherd, Catherine

Der Bewunderer: Thriller


sehr gut

Der Weg des Ermittlerteams um Laura Kern und Max Hartung führt sie bei diesem Mordfall diesmal ins Künsterlermilieu. Eine tote, sorgfältig präparierte Frau wurde kunstvoll auf einem Gemälde arrangiert. Und sie wird nicht die einzige Tote bleiben.

Rasant liest man sich durch die Kapitel und auch dieses Mal schafft es Catherine Shepherd wieder, den Leser ständig von einer Fährte zur nächsten, von einem Verdächtigen zum anderen zu locken. Spannend und sehr kurzweilig zu lesen und wie immer kommt am Ende, nach vielen Verdächtigen, eine schlüssige und überraschende Auflösung.

Bewertung vom 06.07.2022
Nudeln & Pasta! Das Goldene von GU

Nudeln & Pasta! Das Goldene von GU


ausgezeichnet

Nudeln machen glücklich…

…..und da ist tatsächlich auch was dran.
Das Goldene von GU, mit dem Untertitel Glücksrezepte zum Glänzen und Geniessen ist schon optisch sehr ansprechend. Schlägt man das Buch dann aber zum ersten Mal auf, bekommt man als Pastaliebhaber schon fast glänzende Augen beim Anblick dieser Hochglanzbilder und den dazugehörigen appetitlichen Rezepten, bei denen man ganz spontan gar nicht weiß, welche man zuerst nachkocht……und das sind jede Menge.
Angefangen von der eigenen Pasta Herstellung, über Spätzle ( nein, das sind keine Nudeln!), bis zu Nudelsuppen, Nudelsalaten, Aufläufen etc., vegetarisch, aber auch mit Shrimps, Geflügel oder Fleisch. Nichts ist so vielseitig wie Pasta.
Dazwischen immer wieder mal Tipps, Alternativen oder auch eine Auswahl an selbst hergestellten Pesto/Salsa.
Seelenfutter…..ja, das trifft’s wirklich.
Für mich habe ich viele neue Rezepte entdeckt die ich jetzt nach und nach ausprobieren werde.
Selbstgemachte Ravioli und der Reisnudelsalat mit Rindfleisch stehen bereits fest.

Bewertung vom 05.07.2022
Meatless
Anadologlu, Cihan

Meatless


ausgezeichnet

Meatless oder einfach nur Fleischlos

Wow, was für ein fleischloses Buch, ich bin total begeistert.
Warum? Na ganz einfach, es sind nicht nur tolle und meist einfach nachmachbare, sondern auch super ansprechende Rezepte.
Der Großteil der Rezepte ist türkisch angehaucht, was aber mit der Herkunft des Autors zusammenhängt. Seine „Lebensgeschichte“ erzählt er locker flockig als Einstieg in sein Buch.
Na und dann geht’s auch direkt los mit all den Leckereien.
Egal ob Sandwiches, Fingerfood oder auch Aufläufe, alles vegetarisch, teilweise sogar etwas ausgefallen……….und auch noch alles gesund! Was will man mehr?
Bisher habe ich das Buch durchgeblättert und die schönen, appetitlichen Fotos mit den Rezepten angesehen, mir aber auch gleich meine Favoriten markiert und meinen Einkaufszettel ergänzt.
„CAESAR SALAD »NO MEAT“ und OKONOMIYAKI stehen bereits aus meiner Nachkochliste.
Ja und wenn ich das nächste mal in München bin, dann suche ich als erstes seinen Döner Imbiss „Hans Kebab«, der auch verschiedene vegetarische Alternativen anbietet. Freue mich schon drauf!
Also ihr Veggies, Flexitarier oder auch Fleischesser, hier habt ihr die ultimative fleischlose und trotzdem leckere Alternative, denn es geht ganz gut auch ohne!
Von mir eine absolut fleischlose Empfehlung!

Bewertung vom 04.07.2022
Gesund essen durchs Jahr
Schocke, Sarah

Gesund essen durchs Jahr


ausgezeichnet

Geniales Ganzjahreskochbuch
12 Monate und dazu passend 12 farbige Register…..schön übersichtlich gestaltet.
Und es geht auch nicht nur um regional und saisonal, nein es gibt auch jede Menge Tipps und Ratsvhläge zu gesunder und nachhaltiger Ernährung.
Auch nicht so alltägliches wie Tobinambur, Brennesseln, Pastinaken etc. bekommt einen Platz und ein passendes, ansprechendes Rezept.
Fasten, vegetarische Ernährung, aber auch Veganer finden hier ihre Nische inkl. appetitlicher Rezepte.
Also schon alleine das Durchblättern diese nicht nur Kochbuches, sondern auch Ernährungsratgebers macht richtig Lust den Herd einzuschalten und loszulegen.
Viele tolle, aber auch alltagstaugliche Rezepte mit schönen Aufnahmen, die einem das Wasser im Munde zusammenlaufen lassen………..
Also von mir nicht nur eine Lese- sondern auch noch eine klare Nachkochempfehlung.
An die Töpfe, fertig los!

Bewertung vom 03.07.2022
P.S. Morgen bist du tot
Kurian, Vera

P.S. Morgen bist du tot


sehr gut

Sieben diagnostizierten Psychopathen……
…..nehmen an der Adams University in Washington an einer anonymen klinischen Studie teil. Chloe, eine der Teilnehmerinnen hat aber noch einen anderen Plan, denn sie möchte in 60 Tagen einen ihrer Kommilitonen umbringen. Warum? Das bleibt erstmal im Dunkeln, wird dann aber auch aufgelöst.
Und das Psychospiel beginnt……
In unterschiedlichen Perspektiven lernt man die unterschiedlichen Psychopathen mit all ihren Geschichten kennen. Dann geschieht der erste und kurz darauf der zweite Mord. Und das Verwirrspiel der Psychos beginnt……und als Leser weiß man schnell nicht mehr, wer den jetzt eigentlich lügt oder eben auch nicht. Keiner traut keinem und irgendwie hängen sie trotzdem immer alle zusammen. Und irgendwann ist man so verwirrt, dass man nicht mehr weiß, wen man jetzt eigentlich verdächtigen soll.
Katz und Maus Spiel par excellance. Man jagt geradezu durch die Kapitel und die Geschichte gewinnt immer mehr an Spannung.
Interessant auch mal etwas über Psychopathen zu erfahren.
Unbedingt lesen und sich nicht allzu verwirren lassen!