Benutzer
zu den Top-Rezensenten

Benutzername: ES
Wohnort: Urspringen
Über mich:
Danksagungen: 12 (erhaltene)


Bewertungen

Insgesamt 153 Bewertungen
Bewertung vom 21.05.2021
Lady Churchill / Starke Frauen im Schatten der Weltgeschichte Bd.2
Benedict, Marie

Lady Churchill / Starke Frauen im Schatten der Weltgeschichte Bd.2


ausgezeichnet

England 1908: Als junges Mädchen muss sich Clementine zum Lebensunterhalt beitragen. Zu einer Zeit als es in der gehobenen Klasse Englands nicht üblich ist. Sie interessiert sich früh sehr für Politik und hat ihre eigene Meinung. Nur dürfen Frauen noch nicht mal wählen. Da lernt sie einen jungen Mann kennen und lieben: Winston Churchill. Er ist beeindruckt von Clemendine und weiß ihre Interessen sehr zu schätzen. Schnell verlieben sich beide und heiraten. Winstons Ziel in die Politik zu gehen wird von seiner Frau unterstützt und gefördert wie und wo sie nur kann. Nach mehreren Höhen und Tiefen fasst er in der Politik Fuß und hätte er nicht Clementine an seiner Seite, wer weiß wie es für ihn gekommen wäre?

Hier ist ein ausgesprochen gutes Buch (fast Biografie) in Romanform entstanden. Obwohl nicht so spannend, hat es mich sehr gefesselt und stets gut unterhalten. Ich werde mir definitiv auch das erste Werk der Autorin besorgen.

Bewertung vom 21.05.2021
Der Donnerstagsmordclub / Die Mordclub-Serie Bd.1
Osman, Richard

Der Donnerstagsmordclub / Die Mordclub-Serie Bd.1


ausgezeichnet

Joanna dachte, als ihre verwitwete Mutter Joyce in eine luxuriöse Seniorenresidenz zieht, dass diese dort versauert. Doch weit gefehlt. Hier trifft sie auf die schlaue Elizabeth (einst für den Geheimdienst tätig), auf Ron (einen bekannten Gewerkschaftsführer) und Ibrahim (einem Psychiater, zu dem noch immer Patienten weit angereist kommen). Alle zusammen nennen sich heimlich den "Donnerstagsmordclub" und versuchen alte Kriminalfälle zu lösen. Doch als plötzlich ein Mord geschieht, beginnen sie zu ermitteln - zunächst zum Leidwesen der Polizei. Doch dann bemerken diese, dass eine Zusammenarbeit von Nutzen ist und sie von den Senioren noch einiges lernen können. Joyce blüht unter ihren neuen Freunden regelrecht auf.

Dieser Krimi hält jetzt nicht unbedingt die ganze Nacht wach. Er beginnt erst schleppend und erst zum Ende wird so manches klar. Jedoch war ich stets gut unterhalten und von der Idee mal etwas ganz anderes. Aufgrund der Leseprobe hatte ich mir das Buch selbst gekauft und habe es nicht bereut.

Bewertung vom 20.05.2021
Everything we had / Love and Trust Bd.1
Bright, Jennifer

Everything we had / Love and Trust Bd.1


gut

Kate ist traumatisiert. Irgendwas vor einem Jahr, lässt sie nicht mehr schlafen, bzw sie hat Alpträume und starke Schuldgefühle. Da kommt es gelegen, dass sie endlich ihren Jugendtraum erfüllen kann und ihr eigenes Cafè in London eröffnen kann. Die genau passende Lokation hat sie bereits gefunden. Hat jedoch einen fetten Haken: sie muss sie Teilen. Mit den unfreundlichen Aiden, der in der anderen Hälfte seinen Buchladen einrichten darf. Schnell schließen sie eine Abmachung: wer nach einem Jahr die meisten Einkünfte hat, bekommt den Laden für sich alleine. Ein Wettkampf mit zwei unnachgiebigen Gegnern beginnt ...

Erst das Gute:
Die Verweise und Anregungen sie Hilfe zu holen wenn man ein Trauma hat.
Das Cover ist sehr schön.

Das weniger Gute:
Das Buch ist mir zu vorhersehbar. Solche Liebesgeschichten habe ich schon zu viele gelesen und somit zu leichte Kost und trieft vor Herzschmerz, zum Schluss ist alles wie schon am Anfang schnell klar ist. Schade, ich habe auf Überraschungen gehofft.

Bewertung vom 20.05.2021
Erste Stunde: Tierisch laut! / School of Talents Bd.1
Schellhammer, Silke

Erste Stunde: Tierisch laut! / School of Talents Bd.1


ausgezeichnet

Alva hat oft Schwierigkeiten in der Schule. Die Lehrer/innen halten sie für verträumt, immer passt sie nicht auf. Die Eltern glauben ihr nicht und reden von "wilden Einfällen", ihre Mitschüler halten sie für schräg. Doch Alva kann nichts dafür dass sie alle Tier versteht. Immer und überall hört sie die Insekten und andere Tiere. Ununterbrochen. Doch wie sich herausstellt, hat Alva einen Onkel der ihre Gabe erkennt und er bietet ihr einen Platz in einem Internat für Kinder mit Talenten an. Er selbst ist der Leiter und kann Gedanken lesen. Hier soll Alva lernen damit umzugehen oder sie ist plötzlich nicht mehr alleine "schräg". Viele Abenteuer warten auf Alva.

Alva ist ein tolles Mädchen und integriert sich schnell in der neuen Schule. Sie findet schnell Freunde und auch heraus dass alles halb so wild ist.

Ein tollen Buch für Jungen und Mädchen, ein bisschen wie Hogwarts in Modern und ohne Zaubern.

Bewertung vom 20.05.2021
Paradise Pirates Bd.1
Spencer, Jay

Paradise Pirates Bd.1


sehr gut

Mit seiner Jolle, voll geladen mit reifem Obst und Nüssen, ist Salty nebst Maat Ozeane (Saltys Freundin) unterwegs zum Markt. Salty träumt davon, einen Schatz zu finden. Seine Eltern haben ihm einst eine Schatzkarte vermacht und er würde sich am liebsten sofort auf den Weg machen. Doch das Meer ist voll von Piraten - mit einem richtigen Piratenschiff - die auch diesen Schatz heben wollen. Dafür entführt erstmal das "Fuchspack" Ozeane, um die Schatzkarte von Salty im Tausch zu erpressen. Ein großes Abenteuer für Salty und Ozeane beginnt.

Schönes Kinderbuch, spannende Geschichte mit sehr schönen Illustrationen (besonders schön und wichtig: die Landkarte im Buch vorne und hinten).
Was mir weniger gut gefiel: es enthält mir immer noch zu viel Englischsprachige Begriffe. Ich weiß nicht ob damit siebenjährige zurecht kommen werden, wir werden sehen...

Bewertung vom 07.05.2021
Sylt auf unserer Haut
Thesenfitz, Claudia

Sylt auf unserer Haut


sehr gut

Maja ist nun schon 27 Jahre mit Robert verheiratet. Ihr verlässliche, berechenbare aber auch langweilige Fels in der Brandung. Eigentlich ist alles gut. Aber ist gut gut genug? Sie bemerkt ganz nebenbei, dass sie ihren Hund mehr leibt als ihren Mann. Robert ist nur noch Gewohnheit. Oder liebt sie ihn doch? Wieder einmal steht der jährliche Urlaub auf Sylt an. Alles ist durchgeplant wie Robert es mag. Überhaupt geht es immer so wie Robert es mag.
Zu Beginn hätte ich diesem Buch keine vier Sterne gegeben. Maja fand ich zu naiv, Robert zu sehr Macho. Das wirkte für mich alles zu unecht. Zum Schluss fand ich es dann doch nicht so schlecht. Es ist halt leichte Kost und eher nicht mein Fall.

Bewertung vom 07.05.2021
Gefangen und frei
Sheff, David

Gefangen und frei


ausgezeichnet

Wut, Hass, Angst, Verzweiflung, Panik sind nur einige Gefühle mit denen der Häftling Jarvis Jay Masters im Gefängnis zu kämpfen hat. Er ist schon als junger Mann straffällig und wird mit nur 24 Jahren fälschlicherweise eines Mordes beschuldigt und zum Tode verurteilt. Als eine Kriminologin, die einen Bericht über seine Jugend und Kindheit verfassen soll, ihm rät zu meditieren, kann er zunächst nichts damit anfangen. Ihr zu liebe versucht er es wenigstens und kommt somit sehr langsam und zögerlich zunächst etwas zur Ruhe und dann auch zu einer anderen Sichtweise seines Lebens. Nach und nach lässt er sich sogar von einem Lama immer mehr in den Buddhismus einweisen und findet immer mehr seinen Frieden mit seiner Vergangenheit und sich selbst.

Ein sehr beeindruckendes und bewegendes Buch. Ich habe mich nie mit dem Buddhismus befasst und dies alles war Neuland für mich. Ich litt und empfand mit Jarvis. Der Buddhismus hat tatsächlich sein und das Leben vieler Anderen verändert.

Bewertung vom 07.05.2021
Undercover Robot - Mein erstes Jahr als Mensch
Edmonds, David;Fraser, Bertie

Undercover Robot - Mein erstes Jahr als Mensch


ausgezeichnet

Dotty ist ein Roboter, in einem Labor gebaut und programmiert. Nun soll sie in einer Schule für hochbegabte Kinder undercover auf die Menschheit losgelassen werden. Sie soll sich wie ein normales Kind verhalten, niemand darf wissen oder erraten dass sie ein Roboter ist. Prof. Katnip, aus dem Labor, nimmt Dotty in seiner Familie auf. Doch Dotty verhält sich eigenartig: sie spricht viel in Zahlen und analysiert alles. Mrs. Katnip macht sich Sorgen um Dotty, in der Schule wirkt sie rechthaberisch und aufmüpfig, was schnell Ärger in Form von Nachsitzen nach sich zieht. Dotty findet einen guten Freund in Ricky Katnip und erlebt viele Abenteuer. Es wird immer schwieriger das Geheimnis zu bewahren.

Mir hat dieses Buch ausgesprochen gut gefallen. Es geht um Freundschaft, Zusammenhalt und Menschlichkeit. Es ist in Tagebuchform aus Dottys Sicht geschrieben. Toll und Empfehlenswert.
Es ist im Antolinprogramm für die 6. Klasse!

Bewertung vom 07.05.2021
Tierfreunde aus Blumenstadt 1: Ein tierisches Hallo
Wunderhaus Verlag;Abel, Katharina

Tierfreunde aus Blumenstadt 1: Ein tierisches Hallo


ausgezeichnet

In diesem wunderschönen Kinderbuch geht es um Lisa und Basti und deren Familien. Sie hätten so gerne ein Haustier. Wie die meisten Eltern, sind diese hier nicht begeistert und sagen natürlich erstmal NEIN. Doch dann darf Basti doch erstmal einen Papagei haben. Doch das war keine gute Entscheidung. Lisa findet mit ihren Eltern einen kleinen Hasen und meinen ihn vor den Gefahren retten zu müssen - auch keine gute Entscheidung.

Vier kurze Geschichten um vier verschiedene Tiere. Zum Schluss eine Doppelseite mit nützlichen Informationen über das Tier, seinen Vorlieben, Herkunft, Tipps zur Haltung und vieles mehr.
Diese Seiten haben mir besonders gut gefallen, dass könnte in vielen Familien hilfreich sein.

Schöne große Schrift und tolle Illustrationen. Ich war sehr beeindruckt von diesem Buch und kann es nur empfehlen. Es gibt noch drei weitere Bände.

Bewertung vom 25.04.2021
Flips - Ein Wollschwein legt los
Matysiak, Mascha

Flips - Ein Wollschwein legt los


ausgezeichnet

Toni lebt mit ihren Eltern in einer Mietwohnung. Die Hausbesitzerin und Vermieterin Frau Reimann ist sehr mürrisch, liebt ihre Rosen (und nur ihre Rosen) und kann Tiere nicht ausstehen. Warum weiß niemand. Da läuft Toni ein Wollschwein zu. Zunächst versucht sie es zu verstecken, was nicht einfach ist. Sie bekommt unerwartet Hilfe von Jonte - ist neu im 2. Stock eingezogen - und Monsieur Maxime.
Jonte, der nur wiederwillig umgezogen ist, findet somit doch schneller Freunde als gedacht. Er ist es auch, der sofort herausfinden will warum Frau Reimann so unfreundlich ist und keine Tiere mag.
Um nicht zu viel zu erzählen: am Ende wird alles für alle Beteiligten gut.

Ich wusste zunächst nicht ob es Wollschweine wirklich gibt. Doch, ja, es gibt sie wirklich. Ob Kinder damit wirklich viel anfangen können weiß ich noch nicht. Aber es ist ein schönes Buch um Freundschaft und Versöhnung.
TEILEN