Benutzer
Top-Rezensenten Übersicht

Benutzername: 
ES
Wohnort: 
Urspringen

Bewertungen

Insgesamt 185 Bewertungen
Bewertung vom 21.06.2022
Man muss sich nur trauen / Online-Omi Bd.16
Bergmann, Renate

Man muss sich nur trauen / Online-Omi Bd.16


gut

Renate Bergmann, Bestseller-Autorin und Online-Omi, bringt ihre beste Freundin Gertrud unter die Haube. Da läuft natürlich nicht alles nach Plan.

Dieses Buch war nichts für mich. Bin ich etwa nicht alt genug? Oder verstehe ich diese Art von Humor nicht? Keine Ahnung. Ich konnte es nicht zu Ende lesen. Vielleicht hätte es als Einschlafhilfe gute Dienste geleistet, wenn mich der Schreibstil nicht genervt hätte. Renate ist durchtrieben, naiv? Meine Mutter ist auch 82 Jahre alt, meine Tanten auch um den Dreh, und doch verhält sich niemand nur ansatzweise wie diese Renate oder Gertrud in ihrem Roman. Oder drückt sich auch nur so aus (wobei auch wir eine humorvolle Familie sind). Also ist alles für mich unrealistisch, übertrieben lustig. Ich hab das Buch jetzt meinen Tanten weitergegeben. Mal schauen was sie dazu sagen. Aber für mich war das Nichts.

Bewertung vom 20.06.2022
Stinknormal ist anders / Die Abenteuer des Super-Pupsboy Bd.1
George, Nina;Kramer, Jens J.

Stinknormal ist anders / Die Abenteuer des Super-Pupsboy Bd.1


ausgezeichnet

Paul und sein bester Freund Blümchen gehen durch dick und dünn. Sie sind nicht gerade die beliebtesten auf der Schule, aber meistens stört es sie nicht. Es gibt ja noch mehr Außenseiter. Wie die stille Samantha. Doch Paul mag Emma sehr gerne und für sie ist es wichtig beliebt zu sein.
Als Paul und Blümchen eines Tages merken, dass Pauls "Lebensmittelunverträglichkeiten" eine lustige Auswirkung hat, nämlich seine Pupse haben Nebenwirkungen für die Anwesenden, versuchen sie für die Wissenschaft, Experimente zu machen. Doch schnell gibt es Streit unter den Freunden.

Als Erwachsene finde ich das Pups-Thema nicht ganz so lustig. Kindern wird es sicher anders gehen.
Mir gefiel: dass es um Freundschaft geht, dass beliebt sein nicht alles ist und die abwechslungsreiche Schrift. Da kommt keine Langeweile auf.
Ein tolles Lesezeichen war dabei und am Rand ein kleines Daumenkino in Form einer (Duft-) Wolke.

Bewertung vom 01.06.2022
Die Knochenleser
Ross, Jacob

Die Knochenleser


gut

Hier ist die Fantasie gefragt. Ein Krimi auf einer Insel in der Karibik, in einer ungewöhnlichen Sprache (oder Dialekt?)

Michael "Digger" Digson ist ein intelligenter Junge, der sich mit Gelegenheitsjobs durchschlägt. Als uneheliches und nicht anerkanntes Kind das Polizeichefs, hat er keine Chance auf ein Studienplatz. Seine Mutter ist seit einem Aufruhr vor Jahren verschwunden, seine Großmutter zog ihn auf und ist jetzt auch tot. Als er auf der Straße herumlungert, wird er Zeuge einer Gewalttat. Detective Superintendent Chilman nutzt die Möglichkeit und rekrutiert Digger für die Polizei. Nach einiger Zeit ermöglicht er ihm in England eine Forensik- Fortbildung zu machen und das "Knochen-Lesen" zu erlernen.

Chilman gründet eine Spezialeinheit und geht fast gleichzeitig in den Ruhestand. Er hinterlässt Digger seinen ältesten Fall.

Diese Sprache, bzw Dialekt hat mich ein wenig gestört. Viele Worte sind vereinfacht, Buchstaben weg gelassen oder mehrere Wörter zusammen gefasst.
Aber sonst fand ich es eine gelungene Geschichte.

Bewertung vom 15.03.2022
Der zweite Sohn
Peck, Loraine

Der zweite Sohn


ausgezeichnet

Sehr gut gelungener Debüt-Roman einer neuen Autorin.

Als zweiter Sohn, stand und steht Johnny bei dem Mafia-Clans seines Vaters, nicht im Fokus. Erst als sein heißgeliebter und verehrter Bruder Ivan ermordet wird, rückt er an dessen Stelle und soll nun Blutrache verüben. Doch Johnny ist ein ganz normaler Mann mit Familie, der eigentlich damit nichts zu tun haben möchte.

Toller Schreibstil, anhaltender Spannungsbogen, anschauliche Geschichte die es so sicher auch wirklich geben könnte.
Ich war stets gefesselt und gut unterhalten. Ich hoffe die Autorin arbeitet bereits an ihrem nächsten Werk, denn ich denke sie hat viel Potential wenn sie schon mit dem ersten Buch so gut abgeliefert hat.

Das Cover ist einfach in schwarz und weiß gehalten, nur beim genauen hinschauen erkennt man, dass das I eine Patrone darstellt. Prima!

Bewertung vom 15.03.2022
Violas Versteck / Tom Babylon Bd.4
Raabe, Marc

Violas Versteck / Tom Babylon Bd.4


ausgezeichnet

Whisperworld liegt fernab jeder Zivilisation. Es gibt die verschiedensten Tiere, manche gibt es wirklich, manche sind Fantasiewesen.

Coco wächst in einer lauten Familie auf. Sie selbst ist eher still und findet sich nicht wirklich beachtet. Doch ihr Kater Muffin scheint nur zu Coco einen Draht zu haben.
Schon lange hat Coco das Gefühl immer wieder ein Flüstern zu hören, denkt sich aber sie bildet sich das nur ein.
Da geschieht das unfassbare: Sie wird ins Land der Tierflüsterer gerufen. Das hat sie sich schon lange sehnlichst gewünscht.
Mit vier anderen Kindern macht sie sich auf den Weg. Gemeinsam beschützen sie seltene Tiere, wohnen in einem Baumhaus und lauschen dem Whispern der Tiere.

Tolles Cover. Hinten ein Glossar mit der Beschreibung der Tiere und noch mehr Information über diese.
Ein vielversprechender Start einer besonderen Reihe.

Bewertung vom 15.03.2022
Aufbruch ins Land der Tierflüsterer / Whisperworld Bd.1
Rose, Barbara

Aufbruch ins Land der Tierflüsterer / Whisperworld Bd.1


ausgezeichnet

Whisperworld liegt fernab jeder Zivilisation. Es gibt die verschiedensten Tiere, manche gibt es wirklich, manche sind Fantasiewesen.

Coco wächst in einer lauten Familie auf. Sie selbst ist eher still und findet sich nicht wirklich beachtet. Doch ihr Kater Muffin scheint nur zu Coco einen Draht zu haben.
Schon lange hat Coco das Gefühl immer wieder ein Flüstern zu hören, denkt sich aber sie bildet sich das nur ein.
Da geschieht das unfassbare: Sie wird ins Land der Tierflüsterer gerufen. Das hat sie sich schon lange sehnlichst gewünscht.
Mit vier anderen Kindern macht sie sich auf den Weg. Gemeinsam beschützen sie seltene Tiere, wohnen in einem Baumhaus und lauschen dem Whispern der Tiere.

Tolles Cover. Hinten ein Glossar mit der Beschreibung der Tiere und noch mehr Information über diese.
Ein vielversprechender Start einer besonderen Reihe.

Bewertung vom 15.03.2022
Lass dich drücken!
McLaughlin, Eoin

Lass dich drücken!


ausgezeichnet

Frisch aus dem Winterschlaf erwacht, macht sich der kleine Igel auf die Suche nach seiner besten Freundin, die Schildkröte. Den ganzen Winter träumte er von einer dicken Umarmung mit ihr. Er möchte unbedingt mit ihr an den Strand, oder Händchenhalten, oder Verstecken spielen. Doch er kann sie nicht finden. Er versucht es mit dem Dachs, mit der Elster, dem Eichhörnchen und der Eule. Doch es ist einfach nicht das Selbe. Er sehnt sich nach einer dicken Umarmung.
Er sucht weiter nach ihm und dreht dabei jeden Stein um (nur nicht die Großen). Doch die Schildkröte hat nur verschlafen...

Ein super schönes Kinderbuch, es kommt mit nur wenig Text aus, die Illustrationen sind wunderschön mit liebevollen Details. Auf jeder Seite gibt es etwas zu entdecken.
Doch ein großes Format wäre - meiner Meinung nach - schöner gewesen. Ich befürchte es geht in meinem Bücherregal verloren.

Bewertung vom 22.02.2022
Ein Grab für zwei
Holt, Anne

Ein Grab für zwei


ausgezeichnet

Hörbücher sind nicht mein Ding - dachte ich. Doch dieser skandinavische Krimi hat mich auf dem Sofa oder im Auto gefesselt.

Selma Falk ist am Ende. Sie ist über alle Maßen intelligent und scheint manchmal emotionslos. Sie lebt in einer siffigen Bruchbude, vermutlich verliert sie ihre Anwaltszulassung. Die Gründe? Am Anfang unklar. Spielsucht und was noch? Sie hat hohe Schulden, ist pleite. Da kommt der stinkreiche Vater einer berühmten Skiläuferin auf sie zu.
Seine Tochter, Hege Morell wird des Dopings verdächtigt. Für die junge Frau bricht eine Welt zusammen, sie vermutet Sabotage. Selma soll dies aufklären, ist ihre einzige Möglichkeit.

Drei Handlungsstränge die sehr lange nicht zusammenführen, aber dafür sorgen dass man am Ball bleibt. Stets spannend und anschaulich geschrieben. Ich habe fast mit gefroren wenn es kalt war.

Bewertung vom 22.02.2022
Der Held vom Bahnhof Friedrichstraße
Leo, Maxim

Der Held vom Bahnhof Friedrichstraße


ausgezeichnet

Michael Hartung (hier immer nur Hartung) sitzt gelangweilt und alleine in seiner Videothek. Kaum Kundschaft, keine Einnahmen (und somit pleite), seinen gelernten Beruf gibt es so nicht mehr, die Familie hat ihn verlassen. Er fühlt sich, zu Recht, wie ein Verlierer. Da kommt - anlässlich des 30 jährigen Mauerfalls - ein Journalist in den Laden und will ihn als Drahtzieher einer Massenflucht interviewen. Hartung sieht sich nicht als Held, die Weichenstellung war ein Zufall. Aber das Geld womit der Journalist lockt, würde ihm aus der Schuldenfalle helfen. Und je öfter er die Geschichte erzählt, desto wahrhaftiger wird sie. Bis er sich verliebt ...

Eine wirklich gute Geschichte um einen sympathischen Held wieder Willen. Sie liest sich flott und lässt einem das eigene Ost-West Verhalten überdenken.
Das Cover sticht mit den bunten Farben ins Auge.

Bewertung vom 22.02.2022
Das zaubernde Klassenzimmer Bd.1
Zang, Tina

Das zaubernde Klassenzimmer Bd.1


ausgezeichnet

Was für Elena schrecklich beginnt, nämlich dass sie in ein laaaaaaangweiliges Kuhdorf ziehen muss, und ihre allerliebste Freundin zurücklassen, wird mit der neuen Schule plötzlich ein magisches Abenteuer.
Schnell verscherzt sie es sich mit der Nachfahrin des Schulgründers, Friedlinde, die auch in der Klasse den Ton angibt. Trotzdem findet sie neue Freunde und gewöhnt sich schneller ein als gedacht.

Dieses Buch beginnt mit der Geschichte wie es zu dem magischen Klassenzimmer kam, spielt aber dann in der heutigen Zeit mit einer 4. Grundschulklasse.
Hier geht es um neue Freundschaften, Mut und dass die Welt magisch sein kann. Außerdem wenn eine Tür sich schließt, öffnet sich eine Andere.

Dieses Kinderbuch hat mir sehr gut gefallen. Das Cover zeigt das magische Buch und spricht mit der Goldschrift sofort an.
Es ist bereits im Antolin-programm für die 4. Klasse.