Benutzer
zu den Top-Rezensenten

Benutzername: Kritikerlady
Danksagungen: 60 (erhaltene)


Bewertungen

Insgesamt 207 Bewertungen
Bewertung vom 30.09.2018
Undying - Das Vermächtnis
Spooner, Meagan; Kaufman, Amie

Undying - Das Vermächtnis


gut

Jules und Amelia sind zwei Teenager, die sich auf dem unbewohnten Planeten Gaia begegnen. Dort haben mal die Unsterblichen gelebt und es gibt dort hoffentlich noch Technik zu entdecken, die die Menschen auf der Erde retten könnte. Jules, ein wissenschaftliches Genie aus gutem Hause, wurde nach Gaia geschickt, um dort mehr über diese Technik in Erfahrung zu bringen. Amelia dagegen ist eine Plünderin und wurde beauftragt, wertvolle Artefakte zu suchen. Beide tun sich zusammen, weil sie erkennen, dass sie nur gemeinsam ihre Ziele erreichen können.

Ich konnte mich recht schnell in der Welt der beiden zurecht finden, der Einstieg in den Roman fiel mir sehr leicht und es machte Spaß, mit den beiden alles mitzuerleben. Die beiden Teenager waren mir sympathisch und übernehmen abwechselnd die Rolle des Erzählers, eine Erzählvariante, die mir nicht ganz so zusagt, aber Geschmackssache ist. Ich weiß nicht, ob es daran liegt, aber die Gefühle der beiden haben mich als Leserin dann auch nicht so richtig erreicht, vielleicht, weil ich ja immer nur gerade von einem der beiden alles mitbekomme und mir die gleichzeitige Interaktion ein wenig fehlt.

Insgesamt war es dann recht spannend, was die beiden alles erleben und wie sich die Beziehung der beiden zueinander entwickelt. Allerdings hat es dann irgendwann genervt, dass das Glück doch immer wieder auf ihrer Seite war und entscheidend geholfen hat. Ich fand, dass es doch etwas zuviel des Guten war. Und geärgert habe ich mich dann über den Cliffhanger am Ende, denn ich bin einfach ein Freund von einem klaren Abschluss. Ich finde solche Cliffhanger überflüssig und nur eine Maßnahme des Autors, um auch sicher noch den nächsten Band zu verkaufen.

Bewertung vom 20.09.2018
Die drei ??? und das Aztekenschwert / Die drei Fragezeichen Bd.25 (eBook, ePUB)
Arden, William

Die drei ??? und das Aztekenschwert / Die drei Fragezeichen Bd.25 (eBook, ePUB)


sehr gut

Die drei Fragezeichen werden diesmal von einem Jungen aus ihrer Schule gefragt, ob sie helfen können. Erst mal geht es nur darum, ob Onkel Titus der Alvaro-Familie einige Dinge abkaufen kann, denn sie befinden sich in einem finanziellen Engpass, nachdem ihr Nachbar, der Vater von Skinny Norris, der Ranch das Leben schwer macht. Als Titus Jonas mit den Jungen dann zur Ranch fährt, bricht dort ein Feuer aus, das fast den gesamten Besitz der Familie zerstört. Die Lage scheint aussichtslos zu sein, doch Justus hegt noch Hoffnung, dass er dem Familiengeheimnis auf die Spur kommt und das alte Aztekenschwert finden kann, das Cortez einem Vorfahren der Alvaros aus Dankbarkeit geschenkt hat. Eine spannende Schatzjagd beginnt, in der die drei Jungen auch in Lebensgefahr geraten.

Ich finde die Schatzjagd zum einen recht spannend, auch wenn nur wenige Hinweise vorhanden sind und man nicht richtig mit raten kann. Ich finde es allerdings manchmal ein wenig übertrieben, insbesondere an der Stelle, wo die Jungs in Lebensgefahr geraten. Ich fand diese Gefahr etwas zu viel und wäre mit der Schatzjagd und dem Auffinden des Brandstifters vollauf zufrieden gewesen. Ganz am Schluss fand ich dann, dass es etwas zu schnell ging. Justus zauberte meiner Ansicht nach die Idee, wo das Schwert zu finden wäre, einfach aus dem Hut, ohne dass etwas daraufhin gedeutet hätte.

Bewertung vom 20.09.2018
Die drei ??? und der tanzende Teufel / Die drei Fragezeichen Bd.23 (eBook, ePUB)
Arden, William

Die drei ??? und der tanzende Teufel / Die drei Fragezeichen Bd.23 (eBook, ePUB)


ausgezeichnet

Die drei Fragezeichen werden diesmal von der kleinen Tina angesprochen, deren Puppe weggeflogen sein soll. Die drei Jungs glauben ihr erst einmal nicht und wollen das kleine Mädchen beschwichtigen, als ihnen selbst ein schwarzer Koffer mit einem kaputten Gerät von Peters Vater gestohlen wird und sie zudem von Tinas Mutter erfahren, dass in der letzten Zeit sehr viele Kleinigkeiten wie etwa auch eine Bohrmaschine aus der Nachbarschaft gestohlen wurden. Da ist ihre Neugier geweckt und sie beginnen zu ermitteln.

Ich finde diesen Fall sehr gelungen. Er ist spannend und es wird etwas unheimlich, als plötzlich der tanzende Teufel auftritt. Da wusste ich dann erst mal gar nicht mehr, in welche Richtung das ganze denn gehen soll. Schließlich wird dann aber von dem Superhirn Justus wieder alles aufgeklärt, denn er hat sich nicht ins Bockshorn jagen lassen und eine ganz natürliche Erklärung gefunden für den tanzenden Teufel und auch die Figur, die sich angeblich plötzlich in Rauch aufgelöst haben soll.

Bewertung vom 20.08.2018
Kurze Geschichte des Traktors auf Ukrainisch, Audio-CD
Lewycka, Marina

Kurze Geschichte des Traktors auf Ukrainisch, Audio-CD


schlecht

Ihr 84jähriger Vater erzählt Nadia am Telefon, dass er in Kürze die 34jährige Valentina heiraten wird. Nadia fällt aus allen Wolken und informiert sofort ihre Schwester Vera, mit der sie seit langem zerstritten ist. Beide können die Heirat jedoch nicht mehr verhindern, sondern lernen Valentina erst nach der Hochzeit kennen. Und leider bestätigt das Busenwunder aus der Ukraine alle Vorurteile, die die Töchter gehabt haben. Sie ist in erster Linie an teurem Luxus interessiert und weniger an dem Wohlergehen des Vaters. So will Valentina keinen einfachen Kleinwagen fahren, sondern es soll schon eine hochpreisige Luxuskarosse sein, die der Vater bezahlen darf. Valentina arbeitet selbst zwar auch, aber das Geld gibt sie für einen Wagen für ihren Bruder aus. Im ersten Monat produziert sie durch ihre ständigen Anrufe in die Heimat auch eine Telefonrechnung von 700 Pfund, die sie nicht selbst zahlen will. Schnell verhärten sich die Fronten zwischen den Frauen, während der Vater von all dem lange nichts wissen will und weiter an seinem Buch über Traktoren schreibt.

Ich habe dieses Hörbuch geschenkt bekommen und mir vor kurzem, als ich krank das Bett hüten musste, angehört, ohne dass ich eine Ahnung hatte, was mich da erwartet. Und schon bei den ersten Tönen schreckte ich auf und stand fast senkrecht im Bett, denn es begann mit einem sehr lauten, rhythmischen Pochen eines Traktormotors, der alles übertönte, auch den Anfang des Hörbuches. Während des Hörbuches kommt dieses Geräusch noch einige Male vor und ich finde es recht nervig und im Gegensatz zum übrigen Hörbuch viel zu laut.

Ich habe die relativ kurze Geschichte in einem Rutsch angehört – und mich anschließend gefragt, was mir die Autorin da eigentlich sagen wollte. Und ich frage mich das immer noch. Ich sehe keinen tieferen Sinn in der Geschichte, keinen Grund, warum diese Geschichte aufgeschrieben, gelesen oder gehört werden sollte. Es ist im Endeffekt nur eine Episode, die so in fast jedem Haushalt vorkommen kann. Valentina ist eine nervige Schreckschraube, die nur an Luxus und sich selbst denkt und von dem Vater sehr abwertend spricht. Es gibt keinerlei Tiefgang in der Geschichte, keine Moral, keinen Humor oder Spannung. Nadia und Vera sprechen zum Schluss noch einmal kurz über ihre Kindheit – die eine ein Kriegskind, die andere ein Friedenskind. Das ist das tiefsinnigste, was es in dieser Geschichte gibt, aber es ist unpassend zu allem anderen und wirkt wie ein Fremdkörper.

Die Sprecher und Sprecherinnen haben diese Geschichte hervorragend umgesetzt und gesprochen. Vor allem die Sprecherin der Valentina hat es geschafft, dass ich regelrecht wütend auf sie geworden bin.

Insgesamt finde ich diese Geschichte vollkommen überflüssig und nicht lesens- oder hörenswert. Wenn dies einem selbst passiert, ist es schlimm genug, aber ich muss nicht auch noch davon lesen oder hören.

Bewertung vom 08.08.2018
Die drei ??? und der Zauberspiegel (drei Fragezeichen) (eBook, ePUB)
Carey, M.V.

Die drei ??? und der Zauberspiegel (drei Fragezeichen) (eBook, ePUB)


gut

Die drei Fragezeichen sind gerade mit Onkel Titus unterwegs, als ein Einbrecher an ihnen vorbei rennt, verfolgt von Morten. Den Einbrecher können sie zwar nicht aufhalten, aber Morten bringt die Jungen zu Mrs. Darnley, wo der Einbrecher herkam. Mrs. Darnley sammelt antike Spiege und sie besitzt unter anderem den legendären Spiegel des spanischen Magiers Chiavo. Chiavo soll vor 200 Jahren durch den Spiegel gegangen sein und wurde danach nicht mehr gesehen. Es gibt noch einige seltsame Vorkommnisse mehr sowie einen sehr aufdringlichen Kaufinteressenten. Die drei Fragezeichen beginnen zu ermitteln, können jedoch auch nicht verhindern, dass der Enkel von Mrs. Darnley entführt wird.

Es ist keine meiner Lieblingsfolgen der drei Jungen aus Rocky Beach. Ich finde die Geschichte zum einen recht verworren mit diesen politischen Machenschaften. Das ist überhaupt nicht mein Ding. Und zum anderen finde ich es nicht okay, dass die drei Jungen ohne die Polizei versuchen, den entführten Enkel zu befreien. Ich denke, hier überschätzen die drei sich. Das Verbrechen ist zu schwerwiegend, hier hätte unbedingt die Polizei hinzugezogen werden sollen. Deshalb gibt es von mir nur eine mittelmäßige Bewertung.

Bewertung vom 08.08.2018
Die drei ??? und der Karpatenhund / Die drei Fragezeichen Bd.21 (eBook, ePUB)
Carey, M.V.

Die drei ??? und der Karpatenhund / Die drei Fragezeichen Bd.21 (eBook, ePUB)


ausgezeichnet

Die drei Fragezeichen werden diesmal von Mr. Prentice engagiert, der glaubt, dass es in seiner Wohnung spukt. Immer wieder sieht er Lichtblitze in seinem Arbeitszimmer – sogar, wenn er darin ist! Die drei Detektive nehmen die Ermittlungen auf und tappen erst einmal im Dunkeln, was es mit den Blitzen auf sich hat und warum sich die Ereignisse in dem Appartement-Komplex, in dem Mr. Prentice wohnt, auf einmal häufen.

Dieses war die allererste Geschichte, die ich von den drei Fragezeichen in meiner Kindheit gelesen habe. Und sie ist auch heute, ca. 35 Jahre später, immer noch faszinierend und spannend. Es ist eine Geschichte mit viel Handlung. Die Ereignisse überschlagen sich teilweise und anfangs scheinen sie nichts miteinander zu tun zu haben, wenn man außer acht lässt, dass sie alle im gleichen Häuser-Komplex stattfinden, wo auch Mr. Prentice wohnt. Die drei Jungen ermitteln anfangs kaum, wobei ich aber auch kaum wüsste, was sie denn anders hätten machen sollen. Es sind halt so viele Dinge, die dort passieren.

Am Ende passt dann aber doch alles zusammen. Justus hat wie immer den richtigen Riecher. Bob und Peter haben hier eher eine Nebenrolle, es gibt nichts zu recherchieren und Justus springt selbst in den Pool anstatt der Sportskanone Peter. Das mag ein kleiner Wermutstropfen sein, der bei mir allerdings nicht wirklich ins Gewicht fiel.

Als Leser fühlte ich mich sehr gut unterhalten. Es war durchweg spannend und man konnte gut mitraten, wie alles zusammenhängen könnte.

Bewertung vom 07.08.2018
Die drei ??? und die Silbermine / Die drei Fragezeichen Bd.24 (eBook, ePUB)
Carey, M.V.

Die drei ??? und die Silbermine / Die drei Fragezeichen Bd.24 (eBook, ePUB)


sehr gut

Die drei Fragezeichen treffen mal wieder auf Allie Jamisson, die sich mit ihrem Onkel in Rocky Beach aufhält. Sie erzählt den drei Jungs davon, dass sie bei ihrem Onkel in New Mexiko auf seiner Plantage wohnt, während ihre Eltern verreist sind. Dort will sie dem Geheimnis auf die Spur kommen, wieso der Nachbar Thurgood die alte Silbermine gekauft und wieder eröffnet hat. Und weil ohnehin gerade Sommerferien sind, begleiten die drei Detektive Allie und ihren Onkel nach New Mexiko. Dort entdecken sie schnell, dass dort irgendetwas Geheimnisvolles vor sich geht, und sie beginnen zu ermitteln.

Ich fand die Geschichte ganz unterhaltsam. Es war nur etwas seltsam, dass die Jungen von Allies Onkel sofort eingeladen werden als Helfer auf der Plantage und dann natürlich mal wieder so gut wie gar nicht arbeiten müssen. Ansonsten ist es ein richtig schöner Fall, der sich nach und nach entwickelt und wo man als Leser richtig schön mitraten kann.

Bewertung vom 25.07.2018
Die drei ??? und die gefährliche Erbschaft / Die drei Fragezeichen Bd.20 (eBook, ePUB)
Arden, William

Die drei ??? und die gefährliche Erbschaft / Die drei Fragezeichen Bd.20 (eBook, ePUB)


gut

Die drei Fragezeichen lesen in der Zeitung davon, dass der Sonderling Towne gestorben ist und dass es ein etwas seltsames Testament gibt, das aus einem Rätsel besteht. Der Ehrgeiz der drei wird aber vor allem dadurch geweckt, dass Mr. Hitchcock einer der Testamentsvollstrecker ist und die Jungen der Familie genannt hat, um das Rätsel zu lösen. Und dann geht es los auf eine interessante Schatzjagd, die die Jungs auch fast mit ihrem Leben bezahlen, als sie mal wieder auf ihren Erzfeind Skinny Norris treffen.

Ich fand diese Folge mäßig spannend. Ich denke, die Geschichte hätte Potenzial für mehr gehabt. Viele der Rätsel haben die Jungen mehr oder weniger sofort gelöst, da gab es kaum etwas zum Mitraten. Das fand ich etwas schade. Es gab auch eigentlich keine Fehlschläge beim Lösen der Rätsel, die Spannung hat darunter sehr gelitten. Die Rätsel an sich waren ganz interessant, aber zu leicht. Viele andere der Schatzjäger haben ja auch weite Teile des Rätsels gelöst. Und ich fand die Rätsel ein bisschen kindisch. Ich fühlte mich also mehr an eine Schnitzeljagd für Schüler erinnert und weniger an eine Angelegenheit für Erwachsene, wo die drei Fragezeichen brillieren können.

Bewertung vom 21.07.2018
Die drei ??? Musik des Teufels (drei Fragezeichen) (eBook, ePUB)
Marx, André

Die drei ??? Musik des Teufels (drei Fragezeichen) (eBook, ePUB)


ausgezeichnet

Justus und Peter sind ratlos, was mit Bob ist. Er glänzt durch Abwesenheit, lügt und schreit sie plötzlich an. Die beiden spionieren ihm hinterher und kommen bald hinter das Geheimnis: Bob hört sich jeden Abend ein Geigenkonzert in einem Privathaus an, für das er zufällig eine der wenigen Eintrittskarten bekommen hat. Bob weiht die beiden anderen Detektive ein, dass er und die Tochter des Hauses sich ganz seltsam fühlen, wenn die Musik erklingt. Damit haben die Detektive einen neuen Fall und sie beginnen zu ermitteln.

Ich fand den Fall richtig spannend und sehr unterhaltsam. Er hatte meiner Meinung nach alles, was ich von einem typischen ???-Fall erwarte. Es gab ein Mysterium und die drei Jungs ließen sich nicht blenden, sondern guckten, was dahinter steckt.

Ich fand es ganz interessant, dass sie fast in eigener Sache ermittelten, denn es ging ja eigentlich um Bob und sein eigenartiges Verhalten. Erst daraus ergab sich dann mehr. Auch die drei cleveren Detektive sind also nicht dagegen immun, mal auf eine Art Schwindel herein zu fallen. Eine Abwechslung war es, dass Bob mit seiner Recherche einen Patzer machte und nicht alles über Peisinoes Gesang herausgefunden hat. Witzig fand ich den Namen des Geigers Vanderhell (auf deutsch etwa: aus der Hölle), der gut mit dem Buchtitel harmoniert.

Bewertung vom 16.07.2018
Vampir im Internet / Die drei Fragezeichen Bd.88 (eBook, ePUB)
Minninger, André

Vampir im Internet / Die drei Fragezeichen Bd.88 (eBook, ePUB)


schlecht

Die drei Fragezeichen werden diesmal engagiert, um ein neues Computerspiel zu testen, in dem ein Vampir einen Königssohn geraubt hat. Die Jungen fangen begeistert an zu spielen, doch schon bald ergibt sich ein Fall in der realen Welt, den die Detektive gleich nebenbei mit lösen.

Dieser Fall konnte mich leider absolut nicht begeistern. Mindestens die Hälfte der Geschichte (gefühlt etwa drei Viertel) besteht einfach nur aus dem Computerspiel und man erlebt mit, wie die drei in der virtuellen Welt kämpfen und nach dem Königssohn suchen. Da dies an sich überhaupt nichts mit einem Fall zu tun hat, finde ich es sehr langatmig und ich habe irgendwann quer gelesen, weil ich es sehr öde fand, dass es nur um Schwerthiebe und schwindende Lebensenergie ging.

Das Rätsel in der realen Welt lief dann irgendwie nur nebenher und war kaum mehr als eine Randnotiz. Insgesamt fehlt einfach der rote Faden in der Geschichte. Mal hier, mal da wird grundlos ein bisschen ermittelt – und plötzlich steht der Fall dann kurz vor der Aufklärung. Spannung kam bei mir einfach nicht auf. Bis zum Schluss war unklar, worum es eigentlich geht.