Benutzer
zu den Top-Rezensenten

Benutzername: Kritikerlady
Danksagungen: 60 (erhaltene)


Bewertungen

Insgesamt 203 Bewertungen
Bewertung vom 08.08.2018
Die drei ??? und der Zauberspiegel (drei Fragezeichen) (eBook, ePUB)
Carey, M.V.

Die drei ??? und der Zauberspiegel (drei Fragezeichen) (eBook, ePUB)


gut

Die drei Fragezeichen sind gerade mit Onkel Titus unterwegs, als ein Einbrecher an ihnen vorbei rennt, verfolgt von Morten. Den Einbrecher können sie zwar nicht aufhalten, aber Morten bringt die Jungen zu Mrs. Darnley, wo der Einbrecher herkam. Mrs. Darnley sammelt antike Spiege und sie besitzt unter anderem den legendären Spiegel des spanischen Magiers Chiavo. Chiavo soll vor 200 Jahren durch den Spiegel gegangen sein und wurde danach nicht mehr gesehen. Es gibt noch einige seltsame Vorkommnisse mehr sowie einen sehr aufdringlichen Kaufinteressenten. Die drei Fragezeichen beginnen zu ermitteln, können jedoch auch nicht verhindern, dass der Enkel von Mrs. Darnley entführt wird.

Es ist keine meiner Lieblingsfolgen der drei Jungen aus Rocky Beach. Ich finde die Geschichte zum einen recht verworren mit diesen politischen Machenschaften. Das ist überhaupt nicht mein Ding. Und zum anderen finde ich es nicht okay, dass die drei Jungen ohne die Polizei versuchen, den entführten Enkel zu befreien. Ich denke, hier überschätzen die drei sich. Das Verbrechen ist zu schwerwiegend, hier hätte unbedingt die Polizei hinzugezogen werden sollen. Deshalb gibt es von mir nur eine mittelmäßige Bewertung.

Bewertung vom 08.08.2018
Die drei ??? und der Karpatenhund / Die drei Fragezeichen Bd.21 (eBook, ePUB)
Carey, M.V.

Die drei ??? und der Karpatenhund / Die drei Fragezeichen Bd.21 (eBook, ePUB)


ausgezeichnet

Die drei Fragezeichen werden diesmal von Mr. Prentice engagiert, der glaubt, dass es in seiner Wohnung spukt. Immer wieder sieht er Lichtblitze in seinem Arbeitszimmer – sogar, wenn er darin ist! Die drei Detektive nehmen die Ermittlungen auf und tappen erst einmal im Dunkeln, was es mit den Blitzen auf sich hat und warum sich die Ereignisse in dem Appartement-Komplex, in dem Mr. Prentice wohnt, auf einmal häufen.

Dieses war die allererste Geschichte, die ich von den drei Fragezeichen in meiner Kindheit gelesen habe. Und sie ist auch heute, ca. 35 Jahre später, immer noch faszinierend und spannend. Es ist eine Geschichte mit viel Handlung. Die Ereignisse überschlagen sich teilweise und anfangs scheinen sie nichts miteinander zu tun zu haben, wenn man außer acht lässt, dass sie alle im gleichen Häuser-Komplex stattfinden, wo auch Mr. Prentice wohnt. Die drei Jungen ermitteln anfangs kaum, wobei ich aber auch kaum wüsste, was sie denn anders hätten machen sollen. Es sind halt so viele Dinge, die dort passieren.

Am Ende passt dann aber doch alles zusammen. Justus hat wie immer den richtigen Riecher. Bob und Peter haben hier eher eine Nebenrolle, es gibt nichts zu recherchieren und Justus springt selbst in den Pool anstatt der Sportskanone Peter. Das mag ein kleiner Wermutstropfen sein, der bei mir allerdings nicht wirklich ins Gewicht fiel.

Als Leser fühlte ich mich sehr gut unterhalten. Es war durchweg spannend und man konnte gut mitraten, wie alles zusammenhängen könnte.

Bewertung vom 07.08.2018
Die drei ??? und die Silbermine / Die drei Fragezeichen Bd.24 (eBook, ePUB)
Carey, M.V.

Die drei ??? und die Silbermine / Die drei Fragezeichen Bd.24 (eBook, ePUB)


sehr gut

Die drei Fragezeichen treffen mal wieder auf Allie Jamisson, die sich mit ihrem Onkel in Rocky Beach aufhält. Sie erzählt den drei Jungs davon, dass sie bei ihrem Onkel in New Mexiko auf seiner Plantage wohnt, während ihre Eltern verreist sind. Dort will sie dem Geheimnis auf die Spur kommen, wieso der Nachbar Thurgood die alte Silbermine gekauft und wieder eröffnet hat. Und weil ohnehin gerade Sommerferien sind, begleiten die drei Detektive Allie und ihren Onkel nach New Mexiko. Dort entdecken sie schnell, dass dort irgendetwas Geheimnisvolles vor sich geht, und sie beginnen zu ermitteln.

Ich fand die Geschichte ganz unterhaltsam. Es war nur etwas seltsam, dass die Jungen von Allies Onkel sofort eingeladen werden als Helfer auf der Plantage und dann natürlich mal wieder so gut wie gar nicht arbeiten müssen. Ansonsten ist es ein richtig schöner Fall, der sich nach und nach entwickelt und wo man als Leser richtig schön mitraten kann.

Bewertung vom 25.07.2018
Die drei ??? und die gefährliche Erbschaft / Die drei Fragezeichen Bd.20 (eBook, ePUB)
Arden, William

Die drei ??? und die gefährliche Erbschaft / Die drei Fragezeichen Bd.20 (eBook, ePUB)


gut

Die drei Fragezeichen lesen in der Zeitung davon, dass der Sonderling Towne gestorben ist und dass es ein etwas seltsames Testament gibt, das aus einem Rätsel besteht. Der Ehrgeiz der drei wird aber vor allem dadurch geweckt, dass Mr. Hitchcock einer der Testamentsvollstrecker ist und die Jungen der Familie genannt hat, um das Rätsel zu lösen. Und dann geht es los auf eine interessante Schatzjagd, die die Jungs auch fast mit ihrem Leben bezahlen, als sie mal wieder auf ihren Erzfeind Skinny Norris treffen.

Ich fand diese Folge mäßig spannend. Ich denke, die Geschichte hätte Potenzial für mehr gehabt. Viele der Rätsel haben die Jungen mehr oder weniger sofort gelöst, da gab es kaum etwas zum Mitraten. Das fand ich etwas schade. Es gab auch eigentlich keine Fehlschläge beim Lösen der Rätsel, die Spannung hat darunter sehr gelitten. Die Rätsel an sich waren ganz interessant, aber zu leicht. Viele andere der Schatzjäger haben ja auch weite Teile des Rätsels gelöst. Und ich fand die Rätsel ein bisschen kindisch. Ich fühlte mich also mehr an eine Schnitzeljagd für Schüler erinnert und weniger an eine Angelegenheit für Erwachsene, wo die drei Fragezeichen brillieren können.

Bewertung vom 21.07.2018
Die drei ??? Musik des Teufels (drei Fragezeichen) (eBook, ePUB)
Marx, André

Die drei ??? Musik des Teufels (drei Fragezeichen) (eBook, ePUB)


ausgezeichnet

Justus und Peter sind ratlos, was mit Bob ist. Er glänzt durch Abwesenheit, lügt und schreit sie plötzlich an. Die beiden spionieren ihm hinterher und kommen bald hinter das Geheimnis: Bob hört sich jeden Abend ein Geigenkonzert in einem Privathaus an, für das er zufällig eine der wenigen Eintrittskarten bekommen hat. Bob weiht die beiden anderen Detektive ein, dass er und die Tochter des Hauses sich ganz seltsam fühlen, wenn die Musik erklingt. Damit haben die Detektive einen neuen Fall und sie beginnen zu ermitteln.

Ich fand den Fall richtig spannend und sehr unterhaltsam. Er hatte meiner Meinung nach alles, was ich von einem typischen ???-Fall erwarte. Es gab ein Mysterium und die drei Jungs ließen sich nicht blenden, sondern guckten, was dahinter steckt.

Ich fand es ganz interessant, dass sie fast in eigener Sache ermittelten, denn es ging ja eigentlich um Bob und sein eigenartiges Verhalten. Erst daraus ergab sich dann mehr. Auch die drei cleveren Detektive sind also nicht dagegen immun, mal auf eine Art Schwindel herein zu fallen. Eine Abwechslung war es, dass Bob mit seiner Recherche einen Patzer machte und nicht alles über Peisinoes Gesang herausgefunden hat. Witzig fand ich den Namen des Geigers Vanderhell (auf deutsch etwa: aus der Hölle), der gut mit dem Buchtitel harmoniert.

Bewertung vom 16.07.2018
Vampir im Internet / Die drei Fragezeichen Bd.88 (eBook, ePUB)
Minninger, André

Vampir im Internet / Die drei Fragezeichen Bd.88 (eBook, ePUB)


schlecht

Die drei Fragezeichen werden diesmal engagiert, um ein neues Computerspiel zu testen, in dem ein Vampir einen Königssohn geraubt hat. Die Jungen fangen begeistert an zu spielen, doch schon bald ergibt sich ein Fall in der realen Welt, den die Detektive gleich nebenbei mit lösen.

Dieser Fall konnte mich leider absolut nicht begeistern. Mindestens die Hälfte der Geschichte (gefühlt etwa drei Viertel) besteht einfach nur aus dem Computerspiel und man erlebt mit, wie die drei in der virtuellen Welt kämpfen und nach dem Königssohn suchen. Da dies an sich überhaupt nichts mit einem Fall zu tun hat, finde ich es sehr langatmig und ich habe irgendwann quer gelesen, weil ich es sehr öde fand, dass es nur um Schwerthiebe und schwindende Lebensenergie ging.

Das Rätsel in der realen Welt lief dann irgendwie nur nebenher und war kaum mehr als eine Randnotiz. Insgesamt fehlt einfach der rote Faden in der Geschichte. Mal hier, mal da wird grundlos ein bisschen ermittelt – und plötzlich steht der Fall dann kurz vor der Aufklärung. Spannung kam bei mir einfach nicht auf. Bis zum Schluss war unklar, worum es eigentlich geht.

Bewertung vom 14.07.2018
One of us is lying
McManus, Karen M.

One of us is lying


ausgezeichnet

Fünf Schüler müssen nachsitzen, weil sie im Unterricht Handys dabei hatten. Alle beteuern ihre Unschuld und dass es nicht ihre Handys sind, aber der Lehrer glaubt ihnen natürlich nicht. Dann passiert etwas Unerwartetes: Simon trinkt einen Schluck Wasser und bricht zusammen. Gleich darauf stirbt er. Todesursache ist eine Erdnussallergie. Jeder der vier anderen Schüler hatte ein Motiv, Simon umzubringen, denn dieser betrieb eine sogenannte Gossip-App, auf der er private Geheimnisse von Schülern veröffentlichte und breit trat. Und den vier Schülern, die mit Simon zusammen nachsitzen sollten, stand eine peinliche Aufdeckung kurz bevor. Wer hat Simon also umgebracht?

Ich war angenehm überrascht, wie gut und flüssig sich dieses Buch lesen ließ. Es ist unterteilt in viele kleine Kapitel, das jedes mit dem Namen der gerade erzählenden Person und der Zeit überschrieben ist. So ist man immer im Bilde, aus wessen Sicht gerade erzählt wird und wie viel Zeit vergangen ist. Außerdem kann man gut mal eine Pause beim Lesen machen und kommt gut wieder ins Geschehen, ohne erst mal seitenlang zurück zu blättern, um sich wieder zurecht zu finden.

Die Wortwahl finde ich auch sehr erfrischend. Die Handlung wird weder kitschig noch in einer Pseudo-Jugend-Sprache erzählt, sondern sie wirkt fast etwas schlicht. Die Handlung, die Gedanken und Gefühle der Jugendlichen stehen hier im Vordergrund und keine wortgewaltigen Vergleiche oder Extreme. Mir gefiel dies außerordentlich gut und es machte mir einfach Spaß, diese Geschichte zu lesen!

Und auch die Handlung hat mich überzeugt. Schlicht, mit einfachen Worten wird erzählt, was die Jugendlichen bewegt, und warum sie so sind, wie sie sind. Jeder hat seine Probleme, die er zu verheimlichen sucht. Jeder zeigt den anderen nur eine Fassade, damit sie nicht hinter die Wahrheit kommen. Und Karen McManus nimmt die Probleme der Jugendlichen ernst! Es ist nicht mit der Erfahrung einer Erwachsenen geschrieben worden oder mit dem erhobenen Zeigefinger. Auch dadurch macht es Spaß, die Geschichte zu lesen! Jeder der Jugendlichen hat eine echte Persönlichkeit, keiner ist nur die oberflächliche Fassade, die er den anderen zeigt. Die Figuren erwachten beim Lesen wirklich zum Leben.

Die Aufklärung des Mordes hat mich dann auch überzeugt, auch wenn ich nicht ganz damit einverstanden war, wer der Täter schließlich war. Ich hatte die ganze Zeit jemand anderen im Verdacht. Es war aber sehr spannend, die Fahndung nach dem Täter mit zu verfolgen.

Insgesamt war es spannend von vorne bis hinten und ich fühlte mich sehr gut unterhalten. Ich hoffe, es folgen noch viele weitere solche tollen Bücher von Karen McManus!

Bewertung vom 13.07.2018
Dream Maker - Sehnsucht (MP3-Download)
Carlan, Audrey

Dream Maker - Sehnsucht (MP3-Download)


gut

Vermag mich nicht zu überzeugen, es fehlt der erotische Kitzel

Parker, Bo und Royce sind drei junge Männer Ende zwanzig. Sie haben die Agentur International Guy Inc. gegründet, die Frauen helfen soll, wenn sie Coaching in Sachen Liebe, Outfit oder Karriere brauchen. Je nachdem, was gebucht wurde, arbeitet Bo an dem Outfit der Frauen, berät Royce sie bei ihren Geschäftsangelegenheiten oder hilft Parker ihnen, den Mann ihrer Träume zu bekommen. Dabei kann es auch vorkommen, dass einer der drei mit der Kundin im Bett landet.

Ich hatte bisher noch keinen Roman von Audrey Carlan gelesen, wusste aber, dass es ein Erotik-Roman ist und kannte ja auch schon die Lese- und Hörprobe. Und ich hatte mal Lust auf einen solchen Roman. Dass es nur leichte Kost sein würde ohne Tiefgang war mir dabei von vornherein klar und das habe ich auch nicht erwartet. Gereizt hat mich vor allem, dass der Roman mal aus der Sicht eines Mannes erzählt wird und nicht einer Frau.

Der Handlung konnte ich dann auch einfach folgen. Die drei Männer sind sich alle recht ähnlich, wobei das Hauptaugenmerk auf dem erzählenden Parker liegt. Alle halten sich für Gottesgeschenke und meinen, dass sie Frauen auf Händen tragen und verwöhnen würden, wie sie es angeblich verdienen. Als Frau musste ich hier einige Male lachen, denn die Egos der drei sind so groß, dass sie kaum durch irgendeine Tür passen. Ich fand sie stark überzeichnet, denn sie bekommen auch nie einen Dämpfer verpasst. Sie wandeln wie auf Wolken durchs Leben und verwandeln alles in Gold, was sie anfassen. Es sind also sehr einfache Charaktere.

Die Handlung ist dann auch sehr einfach gehalten. Es gibt eine Kundin, diese wird verwöhnt und in eine toughe Geschäftsfrau mit viel Sexappeal verwandelt, und es gibt jede Menge detaillierten Sex. Hier enden die positiven Aspekte, die ich von so einem Roman erwartet habe, dann aber auch. Ich hatte eigentlich gehofft, dass ein Erotik-Roman von einer Bestseller-Autorin es irgendwie schafft, einen besonderen Kitzel beim Leser zu erzeugen. Aber da wurde ich hier herbe enttäuscht. Der Sex und die Verführung mag zwar detailliert geschildert sein und dem ein oder anderen Leser gefallen, aber allein die Wortwahl hat mich hier sehr gestört. Ficken, Schwanz, Blow-Job, vögeln sind Begriffe, die ich zwar kenne, aber sie erzeugen bei mir kein Prickeln, sondern turnen mich eher ab. Bei mir wurde also kein Kitzel erzeugt und ich wollte auch nicht unbedingt weiter lesen. Es erinnerte mich eher an einen schlecht gemachten Porno: Frau finden, ausziehen, rein, raus – nächste Frau.

Es mag durchaus einen Markt für diese Art von Büchern geben, die Geschmäcker gehen ja gerade bei diesem Thema sehr weit auseinander. Ich hätte jedoch gerne ein bisschen mehr Handlung außerhalb des Bettes gehabt und eine andere Wortwahl, ein bisschen mehr romantische Umschreibungen statt der knallharten Fakten. Mein Geschmack ist dieser Roman also nicht.

Sven Macht hat die Geschichte sehr gut gelesen. Seine leicht rauchige Stimme passt hervorragend zum Thema und er strahlt allein mit seiner Stimme genau die Überheblichkeit aus, die Parker an den Tag legt, dabei aber auch eine unheimliche Wärme und Fürsorglichkeit. Ich konnte ihm sehr gut zuhören und allein seine Stimme hätte den gewissen Kitzel erzeugen können, wenn die Geschichte es hergegeben hätte. Die zweite Sprecherin Alicia Hofer, die die von Parker angehimmelte Skyler spricht, konnte mich dagegen nicht überzeugen. Ich konnte ihr gut zuhören und folgen, aber ich mochte ihre Stimmfarbe einfach nicht und ich fand sie für eine erotische Geschichte einfach zu nervig.

Bewertung vom 01.07.2018
Die drei ??? und das Bergmonster (drei Fragezeichen) (eBook, ePUB)
Carey, M.V.

Die drei ??? und das Bergmonster (drei Fragezeichen) (eBook, ePUB)


weniger gut

Die drei Fragezeichen fahren mit Kenneth und Patrick, den beiden irischen Brüdern, die auf dem Schrottplatz helfen, zu deren Cousine Kathleen, um dort ein paar Tage zu zelten. Kenneth und Patrick haben ihre Cousine lange nicht mehr gesehen und freuen sich auf sie. Sie sind etwas erstaunt, als sie erfahren, dass Kathleen vor kurzem geheiratet hat. Und irgendwie scheint Kathleen auch etwas verwirrt zu sein. So kann sie ihren Tresorschlüssel nicht finden und hat ihr eigenes Büro auf der Suche danach völlig verwüstet. Und dann soll es in der Gegend auch noch ein Bergmonster geben. Die drei Detektive beginnen zu ermitteln, was es mit dem Bergmonster und der Verwirrung von Kathleen auf sich hat.

Die Geschichte an sich finde ich recht spannend. Sie war für mich auch nicht so vorhersehbar, wie einige andere Geschichten, obwohl Anzeichen vorhanden waren, die auf die richtige Lösung hindeuteten. Die Tipps des Sprechers wiesen auch darauf hin, aber ich habe nicht die richtigen Schlüsse gezogen.

Das Ende dagegen finde ich recht enttäuschend, denn es wird nicht aufgeklärt, was es mit dem Monster auf sich hat. Alle Personen dieser Geschichte haben es gesehen und es hat am Schluss auch heldenhaft gehandelt. Dann wird es jedoch der Polizei gegenüber geleugnet, dass es dieses Wesen gibt – und dann ist die Geschichte zuende. Das finde ich sehr schade und die Geschichte reiht sich damit auch nicht in die ganzen anderen Geschichten ein, wo die Existenz solcher Fabelwesen immer aufgeklärt wird und hinter die Fassaden geguckt wird, um alles aufzuklären. Deshalb handelt es sich meiner Meinung nach höchstens um eine durchschnittliche Geschichte, aber auch nur, weil der Rest recht gut und spannend war.

1 von 1 Kunden fanden diese Rezension hilfreich.

Bewertung vom 29.06.2018
Die drei ??? und die Perlenvögel (drei Fragezeichen) (eBook, ePUB)
Carey, M.V.

Die drei ??? und die Perlenvögel (drei Fragezeichen) (eBook, ePUB)


weniger gut

Die drei Fragezeichen bekommen plötzlich von einem Fremden eine Brieftaube im Käfig hingestellt, bevor er verschwindet. Sie recherchieren ein wenig, um die Taube zurück zu geben, doch das gestaltet sich schwieriger als gedacht. Und dann wird die Taube bei ihnen auch noch ausgetauscht. Der Spürsinn der drei Jungen ist geweckt und schnell befinden sie sich wieder mitten in einem Fall um tote Vögel und Juwelen.

Diese Folge der drei jugendlichen Detektive gehört nicht zu meinen Lieblingsfolgen, denn sie schafft es einfach nicht, mich zu fesseln. Ich finde die Handlung sehr vorhersehbar und auch ein wenig seltsam, dass die schlauen Detektive nicht auf so einfache Dinge kommen wie klauende Elstern, dass sie dem nicht nachgehen, woher die Schmuckstücke kommen etc. Die Detektive wirken ein wenig unmotiviert und das zieht sich leider durch die ganze Geschichte. Stattdessen verwirrte es mich, was es mit den verschiedenen Männern auf sich hat.

Meines Erachtens ist dies eine der schwächsten Geschichten um die drei Fragezeichen.

1 von 1 Kunden fanden diese Rezension hilfreich.