Benutzer
zu den Top-Rezensenten

Benutzername: CW
Wohnort: Bayern
Über mich:
Danksagungen: 4 (erhaltene)


Bewertungen

Insgesamt 204 Bewertungen
Bewertung vom 21.09.2021
Beyond Eternity / Der Schwur der Göttin Bd.1
Milán, Greta

Beyond Eternity / Der Schwur der Göttin Bd.1


sehr gut

Das Buch hat mich gut unterhalten, leider bietet es kaum Überraschungen. Als Jugendbuch erwarte ich mir natürlich eine Romanze, aber ein bisschen kreativer hätte es schon sein können. Layla ist sympathisch und besonders ihre Freunde Dee und Matt fand ich super, ansonsten ist das Buch keine Überraschung. Eine Liebe, die nicht sein darf und ein paar Jungs und ein eher offenes Ende. Zumindest die Götter spielen eine Rolle und sie wurden belassen, wie sie in der römischen Mythologie aufgefasst werden: launisch, teilweise ungerecht, kindisch, rachsüchtig und mit ihren typischen jeweiligen Gaben ausgestattet. Leider zog sich das Buch zum Ende hin für mich ziemlich und ich hätte gern mehr von den Göttern gelesen. auch über Naylas Kräfte erfährt man nur wenig, aber das sollte sich im zweiten Band geben. Lesen werde ich den bestimmt, aber mit den dementsprechenden Erwartungen. Vielleicht werde ich dann ja überrascht?

Bewertung vom 17.09.2021
Shadow King
Ford, Michael

Shadow King


sehr gut

Julia findet im Wald eine hölzerne Maske und schon beginnt ein fantastisches Abenteuer quer durch Großbritannien, dass sehr von keltischen Mythen geprägt ist. Da Junior und ich mit Begeisterung schon ein Buch des Autors gelesen haben, waren unsere Erwartungen sehr hoch. Leider wurden diese nicht ganz erfüllt. "Shadow King" ist ein durchaus spannendes und sehr kindgerechtes Buch, das einen durchaus fesselt. Es lässt sich gut lesen und ist für die Altersklasse ab 11 super geeignet. Mir bleiben allerdings die Hauptfiguren etwas zu blass. Von Julia, der Erzählerin, erfährt man recht viel zu ihrer Vergangenheit und auch ihre Gefühle und Handlungen konnte ich gut nachvollziehen, dennoch blieb sie mir irgendwie fremd. Ich kam einfach nicht richtig an sie ran. Mit Abena und Ehsan fiel mir das etwas leichter, aber auch hier hätte ich mir mehr Informationen und Einblicke gewünscht. Über Lee bleibt der Leser völlig im Dunklen, von bzw. über ihn erfährt man fast gar nichts. Auch der Showdown am Ende ging dann etwas schnell, dafür umso spannender und aufregender. Insgesamt ein tolles Buch, vor allem wenn man sich für keltische Mythen interessiert. Das Buch "Forgotten City" des Autors hat uns aber deutlich besser gefallen.

Bewertung vom 14.09.2021
Von singenden Mäusen und quietschenden Elefanten
Stöger, Angela

Von singenden Mäusen und quietschenden Elefanten


ausgezeichnet

Die Autorin Angela Stöger ist Expertin im Bereich der Bioakustik und lässt uns Leser daran teilhaben. Ich muss sagen, dass mir diese Forschungsgebiet bisher völlig unbekannt war, nach dem Lesen denke ich aber es ist ein total spannendes und durchaus erweiterterbares Forschungsgebiet. Tiere kommunizieren miteinander, diese Arten stellt die Autorin dar, wobei ihr Hauptaugenmerk natürlich auf dem Vokalisieren der Tiere geht. Besonders Elefanten haben es ihr angetan und daher findet man sehr viele Informationen zu ihrem "Rumble" und co. Aber auch Giraffen, Pandas, Erdmännchen und heimische Tierarten finden in dem Buch Raum. Das Besondere dabei sind die QR-Codes, mit ihnen kann man sich die Geräusche anhören und auch nochmal ein Bild des jeweiligen Tieres anschauen. Das macht bei einem Buch über Tiergeräusche durchaus Sinn und begeisterte hier auch meine beiden jüngeren Leser. Mit Begeisterung haben mir meine Jungs die Geräusche vorgespielt und dabei auch noch was dazu gelernt. Da die Technik bei so einem Unterfangen auch eine große Rolle spielt, wird darauf auch eingegangen und auch ein Kapitel zum Thema Lärmverschmutzung gibt es. Gerade darüber liest/hört man gerade sehr viel. Die Expertin hat für mich aber noch ein paar neue Aspekte mit reingebracht, die zum Nachdenken anregen. Das Buch hat hier die ganze Familie begeistert, denn wir können einfach nicht Nicht-kommunizieren und das gilt für die Tierwelt natürlich auch.

Bewertung vom 12.09.2021
Tote schweigen nie / Raven & Flyte ermitteln Bd.1
Turner, A. K.

Tote schweigen nie / Raven & Flyte ermitteln Bd.1


sehr gut

"Tote schweigen nie" beginnt eher ruhig und konzentriert sich auf die Einführung der Charaktere. Cassie, die Sektionsassistentin, ist als Hauptfigur einfach klasse. Sie empfand ich erfrischend anders, moralisch integer und sehr genau. Natürlich hat auch sie ihr Päckchen zu tragen, was so nach und nach rauskommt. Flyte, die Polizistin, wirkte eher etwas unnahbar und kühl. Doch auch sie hat ihre moralischen Vorstellungen, denen sie treu bleibt. Zusammen ergeben sie ein sehr interessantes Ermittlergespann, dass in diesem Buch erst einmal zueinander finden muss. Ich empfand die Handlung als eher ruhig, nicht zu blutig und mit einer mittleren Grundspannung. Für einen Thriller hätte ich mir da etwas mehr erwartet, aber die Personen (u.a. auch die eigenwillige polnische Oma) machen das mehr als wett. Denn genau hier punktet das Buch. Auch die mystisch angehauchten Szenen haben mir sehr gut gefallen und Cassies Beobachtungsgabe ist phänomenal. Ich bin schon sehr gespannt auf den Folgeband, denn die beiden starken Frauen in den Hauptrollen fand ich wirklich sympathisch und als Figuren auch gut ausgearbeitet.

Bewertung vom 05.09.2021
Der Zwerg des Zorns / Luis und Lena Bd.2
Winkler, Thomas

Der Zwerg des Zorns / Luis und Lena Bd.2


ausgezeichnet

Für meine Jungs (9 und 12) war es das erste Buch mit Luis und Lena, aber sicherlich nicht unser letztes;) Luis stolpert dank dem sehr eigenwilligem Gnom von einer Katastrophe in die nächste, was en Leser natürlich sehr erheitert. Zum Glück hat er Lena, die Expertin in Sachen magischer Wesen und die Wildschweinbande an seiner Seite. Zusammen schaffen sie das fast Unmögliche und helfen dem kleinen Wicht. Trotz sehr unterschiedlichen Charakteren halten sie zusammen und mit viel Mut bezwingen sie Berge. Wir konnten gut folgen und die direkte Ansprache des Lesers hat uns gut gefallen. Ahnt man doch so einige Katastrophen voraus und findet es dann umso witziger, wenn es genauso oder auch anders kommt. Die Wortspiele haben uns auch gut gefallen und der Gnom war durch seine Art sehr witzig. Gut fanden wir auch, dass es für seine Zündeleien einen Grund gibt. Wir haben uns jedenfalls köstlich amüsiert und werden uns jetzt den ersten band auch noch zulegen. Die Zahnfee steht hier momentan eh sehr hoch im Kurs;)

Bewertung vom 05.09.2021
Kreaturenkritzelbuch
Hussung, Thomas

Kreaturenkritzelbuch


ausgezeichnet

Junior (12) ist total begeistert. Erst mal hat er die Geschichte um den Künstler gelesen, sich die verschiedenen Kreaturen zu Gemüte geführt und gelesen. Dann kamen die verschiedenen Rätsel dran - von Labyrinth über Punkt-zu-Punkt und vielen weiteren kreativen Beschäftigungsmöglichkeiten ist hier so einiges drin. Danach hat er sich am Zeichnen versucht. Die Anleitungen sind gut strukturiert und er konnte gut danach zeichnen. Die Ergebnisse können sich echt sehen lassen. Immer wieder nimmt er das Buch zur Hand und liest oder zeichnet, er kann sich lange und oft damit beschäftigen. Es ist ein Hardcoverbuch mit toller graphischer Gestaltung, das allein schon auf den ersten Blick Eindruck macht. Auch lässt es künstlerischen Freiraum, so dass man sich seine Kreaturen selbst gestalten oder ausdenken kann. Uns hat das Buch jedenfalls sehr begeistert und es wird oft zur Hand genommen.

Bewertung vom 29.08.2021
Falkenreiter - Flucht aus Luma
Sage, Angie

Falkenreiter - Flucht aus Luma


ausgezeichnet

Der erste Band der Falkenreiter hat mich gleich in den Bann gezogen. Die Geschichte um Alex ist sehr spannend und Luma und die Ländereien drumherum sind sehr atmosphärisch beschrieben. Am liebsten wäre ich mit ihr durch die Orangenhaine geflohen. Das Buch wimmelt auch nur so von außergewöhnlichen Gestalten und skurrilen Geschöpfen, die sich nicht immer wie erwartet verhalten. Das Ganze wird mit einem Augenzwinkern bis hin zum Slapstick sehr liebevoll erzählt. Junior (12) und ich haben mehrmals gelacht, gestöhnt und uns köstlich amüsiert. Leider bleibt am Ende dieses Bandes, der auf zwei Teilen angelegten Reihe, sehr vieles offen. Dennoch ein Lesehighlight und wir hoffen auf ein baldiges Wiedersehen mit dem Pokkel und Howard.

Bewertung vom 26.08.2021
WTF?! So tickt das Netz
Schrödel, Tobias;Wunderlich, Nora;Solmecke, Christian

WTF?! So tickt das Netz


ausgezeichnet

Jeder surft im Netz, aber wer versteht es wirklich? Die drei Autoren jedenfalls schon und sie lassen uns daran teilhaben. In diesem Buch werden Themen wie Sicherheit im Netz, Darknet, Games, meine Daten, Social Media und mehr aus 3 verschiedenen Sichten betrachtet. Einmal aus Sicht des Technikers, eines Juristen und einer Psychologin - das wird farblich kenntlich gemacht und somit wird das Buch sehr übersichtlich. Man kann sich die jeweiligen Themen in beliebiger Reihenfolge widmen und querbeet lesen - je nach Gusto. Genau das hat mein Sohn (12) gemacht und mir immer wieder Teile aus dem Buch vorgelesen. Er war schwer begeistert. Jede Menge witziger und skurriler Fakten gepaart mit dem lockeren Schreibstil der Autoren machen beim Lesen richtig Spaß und auch ich habe eine Menge dazu gelernt. Dabei werden die Informationen so erklärt, dass man sehr gut folgen kann und selbst für mich schwierige Themen wie z.B. Kryptowährung habe ich verstanden. Das Buch kann ich besonders Interneteinsteigern und auch Eltern nur wärmstens ans Herz legen, denn am Netz kommt man nicht vorbei. Meinem Sohn und mir hat das Buch jedenfalls sehr gut gefallen und wir werden noch öfters einen Blick rein werfen.

Bewertung vom 22.08.2021
Die verrückte Zeitmaschine / Luzifer junior Bd.10
Till, Jochen

Die verrückte Zeitmaschine / Luzifer junior Bd.10


ausgezeichnet

Steven hat was Neues erfunden - eine Zeitreisemaschine und wer darf die testen? Natürlich Luzie und seine Freunde.

Für mich war es das erste Luzifer junior Buch und mir als Erwachsene hat es sehr gut gefallen - der Humor liegt genau auf unsrer Wellenlänge und wir haben uns köstlich amüsiert. Meine Jungs (9 und 12) haben inzwischen jeden Band bereits mehrmals gelesen/gehört und waren auch von Band 10 begeistert. Cornibus hat hier eine größere Rolle und das hat dem Kleinen sehr gut gefallen. Der Große konnte bei den Zeitreisen noch etwas dazu lernen und liebt die verschiedenen Abteilungen der Hölle. Die habe ich gleich alle aufgezählt bekommen. Ihm ging es am Ende etwas zu flott, er hätte gern noch weiter gelesen. Hier sind gleich Diskussionen aufgekommen, wer das Buch wann lesen darf. Wahrscheinlich brauch ich Band 11 dann gleich zweimal ;)

Bewertung vom 20.08.2021
Matilda und das Rätsel der magischen Karte / Pages & Co. Bd.3
James, Anna

Matilda und das Rätsel der magischen Karte / Pages & Co. Bd.3


sehr gut

Tilly und Oskar begeben sich diesmal auf eine Reise in die USA um die Welt des Buchwandelns zu retten. Dabei begegnen dem Leser viele Klassiker der Literatur. Allen voran William Shakespeare, der hat es mir als Nebenfigur besonders angetan. Auch einige bekannte literarische und nichtliterarische Figuren aus den Vorgängerbänden kommen in den Buch vor. Die Idee eine Geschichtenwelt-Expresses fand ich einfach magisch, welcher Buchliebhaber würde hier nicht gern mal mitreisen? Insgesamt ein magisches Finale der Reihe, das zum Wegträumen anregt. Ich nehme ein paar tolle Zitate mit und sollte mal wieder ein paar Klassiker lesen;) Für mich haben sich einige Gegebenheiten zu schnell und zufällig aufgelöst, aber bei einem Kinderbuch finde ich das nicht so schlimm. Eine gewisse Grundspannung ist gegeben und die Handlung wird wunderbar abgerundet. Es ist ein Buch zum Träumen, nicht Eines für viel Action und Nägelkauen, dafür sorgen auch die fantasievollen, wunderschönen Illustrationen im Buch. Für das Verständnis der Buchmagie und des Buchwandelns ist es sinnvoll die Bände davor gelesen zu haben, muss aber nicht. Man kann aus so gut folgen. Einen Ausblick auf Band 4 - ein Spin-off mit einer Figur aus diesem Buch - gibt es auch.