Benutzer
zu den Top-Rezensenten

Benutzername: Nalik
Danksagungen: 14 (erhaltene)


Bewertungen

Insgesamt 108 Bewertungen
Bewertung vom 23.04.2019
Golden Cage. Trau ihm nicht. Trau niemandem.
Läckberg, Camilla

Golden Cage. Trau ihm nicht. Trau niemandem.


ausgezeichnet

Der neue Roman von Camilla Läckberg hat mich von der ersten Seite an komplett gefesselt und bis zur letzten Seite nicht mehr losgelassen.

Zum Inhalt:
Dem äußeren Schein nach führen Jack und Faye ein scheinbar perfektes Leben. In Schweden haben sie sich durch ihr Unternehmen einen Namen gemacht und genießen zusammen mit ihrer Tochter den Reichtum. Doch der Schein trügt, denn im Grunde genommen verachtet Jack Faye und lässt sie dies auch deutlich spüren. Diese Geschichte kann nicht gut ausgehen.

Das Buch startet fulminant mit einem ungehörigen Verdacht, der das ganze Buch begleitet. Erzählt wird aus der Sicht von Faye, abwechselnd in der Vergangenheit und in der Gegenwart. Schnell ist man in der Geschichte drin und kann vor Spannung kaum aufhören zu lesen. Jedoch fand ich Faye als Charakter sehr naiv, ich hätte sie so oft wachrütteln wollen. Jack ist einfach nur skrupellos und eiskalt. Unfassbar, dass es solche Menschen gibt. Die Charaktere sind sehr überspitzt und dennoch authentisch dargestellt.

Läckberg versteht es einen tief in das Buch eindringen zu lassen und uns mit der Psyche von Faye zu beschäftigen. Mit ihr durchleben wir sämtliche Art der Gefühle.

Für mich ein absolutes Topbuch, alles andere hätte mich aber auch gewundert, da Läckberg für mich zu den besten Schriftstellern überhaupt zählt.

Bewertung vom 23.04.2019
Nemesis / C.J. Townsend Bd.4
Hoffman, Jilliane

Nemesis / C.J. Townsend Bd.4


ausgezeichnet

Endlich ist C. J. Townsend zurück. In Nemesis kehrt sie zurück nach Miami. Dort wird sie direkt mit einer geköpften Leiche konfrontiert, diese ist gebrandmarkt mit dem Zeichen, das damals die Opfer des Snuff Clubs gekennzeichnet hat. Schnell steckt Townsend mitten in den Ermittlungen und auch gleichzeitig in ihrem privaten Rachefeldzug.

Wie von Hoffman gewöhnt startet das Buch gleich fulminant und so geht es auch bis zur letzten Seite weiter. Der Schreibstil ist schonungslos brutal und für manche Szenen braucht man starke Nerven. Townsend ist wieder voll in ihrem Element und so falsch ihr Rachefeldzug auch ist, ich kann sie voll verstehen.

Wer ein spannendes Buch lesen möchte kann dies auch unabhängig von den ersten drei Teilen tun. Für mich findet die Geschichte um C.J. Townsend mit diesem Buch einen versöhnlichen Abschluss.

Bewertung vom 23.04.2019
Wo mein Herz schlägt
Bloom, Rose

Wo mein Herz schlägt


ausgezeichnet

Rose Bloom ist hier ein wundervoller einfühlsamer Roman gelungen, der einen zutiefst berührt.

Zum Inhalt :
Claire hat ein neues Herz transplantiert bekommen. Die Frage von wem sie das Herz hat lässt sie nicht los und so stellt sie Nachforschungen an um die Familie ausfindig zu machen, die ihr das Weiterleben ermöglicht hat. Mit dem Wunsch einfach nur danke zu sagen reist die in die Heimat des Spenders und trifft dort auf Grant. Dieser ist unfreundlich jmd respektlos, jedoch fühlt Claire sich zu ihm hingezogen und kann ihm die Wahrheit nicht sagen.

Dieses Buch hat mir sehr gut gefallen. Es hat mich zutiefst berührt. Sowohldie Geschichte von Claire und Grant, die sich kit dem Erzählen abwechseln sitzen so voll Emotionen, dass es einem teilweise richtig Gänsehaut beschert. Bloom schreibt sehr einfühlsam und impulsiv. Sie versteht es genau die richtigen Akzente zu setzen, dir einen das Buch nicht aus der Hand legen lassen. Ich bin tief beeindruckt davon.

Dieses Buch verdient eine ganz klare Leseempfehlung, es ist einfach von Anfang bis Ende perfekt.

Bewertung vom 13.03.2019
Sterne sieht man nur im Dunkeln
Werkmeister, Meike

Sterne sieht man nur im Dunkeln


ausgezeichnet

Sterne sieht man nur im Dunkeln von Meike Werkmeister ist ein wunderschönes Buch, das zusätzlich zur Geschichte noch mit einem tollen Cover und wunderschön gestalteten Illustrationen aufwartet.

Anni ist mit ihrem Leben zufrieden. Sie hat einen tollen Job, ein tolles Haus und einen netten Freund. Doch dann möchten ihr Freund und ihr Chef von ihr drastische Veränderungen, die sie ziemlich ratlos da stehen lassen. Kurzerhand flieht sie nach Norderney zu ihrer Jugendfreundin Maria, die sie durch einen Streit vor Jahren aus den Augen verlor. Und auch da ist nichts so wie es scheint. Wie wird Annis Leben weitergehen?

Das Buch hat mir wirklich gut gefallen. Es lädt ein zum Entspannen und Träumen. Die Charaktere sind durchweg alle sympathisch und irgendwie meint man Teil des Freundeskreises zu sein, denn man erlebt alles hautnah mit. Dieses Buch ist nicht die klassische Liebesgeschichte schlechthin, hier werden doch enorme Steine bewegt. Und trotz allem fühlt man sich durch die lockere Schreibweise keineswegs missmutig und traurig, sondern hat eher das Gefühl, dass sämtliche Probleme aus der Welt geschaffen werden können.

Bewertung vom 13.03.2019
Not my type
Score, Lucy

Not my type


sehr gut

Not my type von Lucy Score ist eine herzerfrischenden Geschichte, die einfach Spaß beim Lesen bringt.

Frankie hat mehrere Jobs, um sich ihr Studium, ihren Lebensunterhalt und die enormen Kosten als Brautjungfer ihrer besten Freundin zu finanzieren. Natürlich ist der Trauzeuge des Bräutigams das genaue Gegenteil von ihr: reich, erfolgreich und unheimlich arrogant. Ganz klar, dass die Fetzen und Funken fliegen.

Diese Geschichte ist einfach köstlich. Der Schlagabtausch zwischen Frankie und Aiden macht einfach Spaß und auch das Prickeln, das zwischen den beiden herrscht ist deutlich spürbar. Beide finde ich durchaus sympathisch, auch wenn mir Aiden manchmal ganz schön auf den Wecker ging. Die anderen Charaktere in diesem Buch fand ich einfach nur schrecklich und übertrieben. Wer solche Freunde hat braucht definitiv keine Feinde.

Der Schreibstil ist einfach und locker gehalten. Dadurch lässt es sich sehr gut lesen. Teilweise wirkt die Geschichte jedoch leicht übertrieben und unglaubwürdig.

Alles in allem aber definitiv ein lesenswertes Buch.

Bewertung vom 13.03.2019
So verführerisch / Broken Darkness Bd.1
O'Keefe, M.

So verführerisch / Broken Darkness Bd.1


ausgezeichnet

Als ich dieses Buch sah war für mich ganz klar, dass ich es unbedingt lesen muss. Obwohl ich absolut kein Coverkäufer bin hat mich dieses Buch hier magisch angezogen.

Schnell war beim Lesen klar, dass dieses Buch nicht nur von außen groß aufwartet sondern auch von innen jede Menge tolles Material zu bieten hat.

Zum Inhalt :
Annie ist auf der Flucht. Sie mietet sich in einen schäbigen Trailer ein. Dort klingelt ein Telefon. Dran ist Dylan und obwohl sie ihn nicht kennt kann sie nicht auflegen und fühlt sich zu ihm hingezogen.

Annie und Dylan haben beide eine Vergangenheit von der der andere nichts ahnt und kämpfen auch damit. Obwohl sie sich nicht kennen spürt man in ihren Unterhaltungen die pure Anziehungskraft die zwischen den beiden herrscht. Sie sprechen in solch einer Hingabe miteinander, das habe ich so noch nie erlebt. Ich bin gespannt wie sich die Geschichte der beiden weiter entwickelt.

Der Schreibstil der Geschichte ist relativ einfach gehalten, man kommt sehr gut durchs Buch. Auch wenn viele erotische Szenen und Gespräche in dem Buch stattfinden wird man dieser nicht überdrüssig, es ist eine sehr gute Mischung.

Für dieses absolut fesselnde und mitreißende Buch mit dem wirklich gemeinen Cliffhanger am Schluss gibt es eine klare Leseempfehlung

Bewertung vom 13.03.2019
Grüne Gurken
Hach, Lena

Grüne Gurken


sehr gut

Grüne Gurken von Lena Hach ist ein unkomplizierter Roman über einen Neuanfang in Berlin.

Zum Inhalt:
Lotte ist mit ihren 14 Jahren total unglücklich. Unfreiwillig findet sie sich in Berlin wieder und wird dann noch von ihren hochbegabten Eltern genervt, die unbedingt wollen, dass sie auch in diese Kreise aufsteigt. Doch Lotte ist nicht interessiert daran. Als sie eines Abends unfreiwillig und unter kuriosen Umständen an einen Job kommt ändert sich für sie alles.

Mir hat das Buch recht gut gefallen. Der Grund dafür ist einfach Lotte. Sie ist so ein tollpatschiges tolles Mädchen, das man einfach in sein Herz schließen muss. Wie sie sich aus manchen Situationen windet ist einfach köstlich.

Der Schreibstil von Lena Hach ist flüssig und das Buch ist sehr schnell gelesen. Der trockene Humor lässt einen oft grinsend durch die Seiten blättern. Dennoch hätte ein wenig mehr Tiefgang und Emotion dem Buch nicht geschadet.

Alles in allem jedoch ein schönes Buch, das sich nicht nur um grüne Gurken dreht.

Bewertung vom 03.02.2019
Muttertag / Oliver von Bodenstein Bd.9
Neuhaus, Nele

Muttertag / Oliver von Bodenstein Bd.9


sehr gut

Endlich ist er da - der neue Taunus Krimi von Nele Neuhaus - Muttertag. Lange habe ich warten müssen bis es einen neuen Teil von den Ermittlern Sander / von Bodenstein gibt und so habe ich mich mit Freude auf das Buch gestürzt.

Doch erst einmal kurz zum Inhalt:
Reifenberg, ein alternder Mann, der jahrelang Pflegekinder bei sich aufgenommen hat wird ermordet in seinem Haus aufgefunden. Doch damit nicht alles. Auf seinem Anwesen werden Knochen von einigen Frauen gefunden, die immer kurz vor Muttertag als vermisst gemeldet worden sind. Auf der anderen Seite spielt die Geschichte in der Schweiz. Dort sucht eine junge Dame ihre leibliche Mutter und gerät dadurch in Gefahr. Erst am Schluss erfahren wir wie diese Geschichte zusammenhängen.

Das Buch lässt sich gut lesen, Neuhaus schafft es wie immer Spannung aufzubauen und einige falsche Fährten zu legen. Interessant ist der Wechsel zwischen den zwei Geschichten und der immer wieder eingestreuten Geschichte des Täters. Doch trotz allem war mir dieses Buch zwischendurch etwas langatmig, ein paar Seiten weniger hätten es aus meiner Sicht auch getan.

Dennoch lohnt es sich wie immer Nele Neuhaus zu lesen. Klare Leseempfehlung

Bewertung vom 02.12.2018
Dein Bild für immer
Hanel, Julia

Dein Bild für immer


ausgezeichnet

Wieder einmal konnte mich Julia Hanel mit einem Buch komplett überzeugen.

Zum Inhalt:
Sophie ist glücklich. Sie hat einen tollen Job und einen tollen Mann. Doch kurz vor der Hochzeit verunglückt dieser tödlich und für Sophie bricht eine Welt zusammen. Von ihrer Freundin motiviert tritt sie die von ihrem Mann als Überraschung gebuchte Hochzeitsreise alleine an und trifft dabei auf Niklas, der ihr Leben in allen Bereichen gehörig durcheinander bringt.

Mir hat das Buch sehr gut gefallen. Hanel fesselt einen von der ersten Seite an mit ihrem Schreibstil an das Buch. Während wir auf der einen Seite Sophie erleben, die in ihrer Trauer gefangen ist steht uns auf der anderen Seite der lebenslustige Niklas gegenüber. Obwohl die beiden komplett andere Sachen und Sichtweisen vom Leben haben macht es Freude die Reise mit den beiden zusammen anzutreten.

An Gefühlen und Emotionen in positivem und negativem Sinne mangelt es in diesem Buch absolut nicht, man kann sich auf eine Achterbahnfahrt der Gefühle einstellen.

Wer einen tollen Liebesroman lesen möchte sollte unbedingt zu diesem Buch greifen.

Bewertung vom 09.11.2018
Sowas kann auch nur mir passieren
McFarlane, Mhairi

Sowas kann auch nur mir passieren


sehr gut

Mhairi McFarlane hat mich mit diesem Buch positiv überrascht, denn es hat mehr Tiefgang wie ich erwartet habe.

Zum Inhalt:
Georgina erlebt ihren persönlichen Horrortag. Im Job fristlos entlassen worden möchte sie Trost bei ihrem Freund Robin suchen und erwischt ihn mit seiner Assistentin im Bett. Zum Glück vermittelt ihr Schwager ihr einen neuen Job in einer Kneipe und mit ihrem Chef Devlin scheint sie das große Los gezogen zu haben. Doch dann trifft sie auf dessen Bruder Lucas und Lucas entpuppt sich als ihre große Jugendliebe, doch die Geschichte endete unschön. Doch Lucas scheint sich auch nicht an sie zu erinnern.

Mhairi Mc Farlane hat mal wieder in ihrem Buch tolle sympathische Charaktere erschaffen. Besonders Georgina mit ihrer tollpatschigen aber dennoch liebenswürdigen Art hat es mir angetan. Man kann nicht verstehen, dass eine Frau, die so voller Energie ist, es so schwer im Leben hat. Doch mit jeder Geschichte, die sie aus ihrer Vergangenheit erzählt blickt man ein wenig mehr hinter die Fassade und versteht ihr Verhalten. Ihr Gegenpol in der Story ist Lucas. Auch bei ihm hat es lange gedauert, bis man sein Verhalten versteht, doch am Ende ergibt alles einen Sinn. Beide sind auf jeden Fall sehr sympathisch und man wünscht ihnen nur das Beste. Obwohl die Geschichte einen roten Faden hat, den man wirklich durch das ganze Buch folgen kann hat mir irgendwie etwas gefehlt. Ich kann nicht genau einordnen was genau, es ist eher mein Gefühl, dass mich nach dem Lesen so zurück lässt.

Dennoch ist dieses Buch lesenswert, besonders der Schluss und Lucas mit seinen Worten haben mich tief berührt.