Benutzer
zu den Top-Rezensenten

Benutzername: Lesetiger
Wohnort: Köln
Über mich:
Danksagungen: 1 (erhaltene)


Bewertungen

Insgesamt 48 Bewertungen
Bewertung vom 02.05.2021
Boo und der Zaubernebel
Rögner-Schneider, Mirjam;Rademacher, Martin

Boo und der Zaubernebel


sehr gut

Sehr gut gefällt mir die Hardcover Ausgabe dieses Buches.
Das Buch beinhaltet schöne Geschichten, die die Phantasie beflügeln und zum Entspannen anregen.
Gut gefallen hat mir auch die Einführung bzw. die Gebrauchsanweisung für Entspannungsübungen für Ungeübte. Die Vorgehensweise wird genau erklärt und ist auch für Laien verständlich.
Die einzelnen Geschichten sind aufgebaut in : Ziele der Reise, Hintergrundinformation zur Geschichte , Phantasiereise, passende Meditation zur Geschichte und zusätzliche Tipps wie zum Beispiel ein Waldspaziergang mit den Eltern, ein Bild malen oder jemanden in den Arm nehmen.
Boo das kleine Äffchen begleitet die Kinder durch alle Geschichten, das finde ich sehr ansprechend.
Die Geschichten sind sehr vielfältig ausgewählt worden und sprechen Kinder sofort an. Die Pausenzeichen in den Geschichten erweisen sich als sehr nützlich. Die Sprache ist kindgemäß gewählt und der Zuhörende wird
immer direkt angesprochen.
Allerdings sind mir persönlich die Phantasiereisen für meine Kinderauswahl zu lang. Ich habe sie stellenweise gekürzt. Die Meditationen waren von der Länge genau richtig, um sie nach der Sportstunde einzusetzen. Sie haben den Kindern meiner Gruppe super gut gefallen. Die Idee mit der App entspricht dem Zeitgeist, aber ich brauche sie nicht und habe sie auch nicht installiert.
Alles in allem ein schönes Buch zum Vorlesen und entspannen

Bewertung vom 11.04.2021
Blütengrab
Fink, Ada

Blütengrab


ausgezeichnet

Das Buch von Ada Fink hat mir sehr gut gefallen. Das Cover ist sehr ansprechend und hat eine tolle Haptik.
1993, ein paar Jahre nach dem Mauerfall wird eine Mädchenleiche in einem Waldstück gefunden. Die Leiche liegt in einem Blütenbett und jemand hat an ihrem Körper Runen geritzt.
2 junge Ermittler die unterschiedlicher nicht sein können, sollen den Fall aufklären. Die Spuren führen in die Vergangenheit und auch die Ermittlerin Ulrike Bandow ist privat in den Fall involviert. Bei ihren Recherchen stößt das Ermittlerteam auf ein ehemaliges Kinderheim und macht eine schreckliche Entdeckung.
Den Anfang der Story fand ich etwas holprig und ich hatte Schwierigkeiten zu folgen.
Doch schon nach kurzer Zeit nahm der Thriller an Fahrt auf und es wurde richtig spannend. Der Schreibstil von Ada Fink liest sich sehr gut. Die Gedanken der Ermittlerin in kursiv zu schreiben, fand ich eine gute Idee. Die einzelnen Kapitel sind gut unterteilt und ich konnte bis auf die anfänglichen Schwierigkeiten sehr gut folgen. Die Charaktere wurden gut herausgearbeitet. Probleme aus dem Osten Deutschlands wurden thematisiert, und die rechte Szene ein wenig beleuchtet.
Neue Wendungen und Verstrickungen machen den Thriller sehr unterhaltsam. Auf das Ende darf man gespannt sein. Mich hat der Thriller sehr gut unterhalten und ich würde mich freuen noch mehr von Ada Fink zu lesen.

Bewertung vom 15.03.2021
Nordwesttod / Soko St. Peter-Ording Bd.1
Jensen, Svea

Nordwesttod / Soko St. Peter-Ording Bd.1


ausgezeichnet

Das Buch verspricht spannende Lesestunden.
Auf das Buch von Svea Jensen war ich sehr gespannt, zumal ich im Sommer in St. Peter Ording in Urlaub war.
Die Kommissarin Anna Wagner soll an der Nordsee eine Stelle für Vermisste Personen aufbauen. Als Nina Brechtmann dort verschwindet, wird dies der 1. Fall von Anna Wagner. Zusammen mit Hendrick Norberg beginnt sie zu ermitteln. Doch der Fall gestaltet sich als schwierig, da nicht alle Beteiligten die Wahrheit sagen. Außerdem ist Nina als Umweltaktivistin aktiv. Ihre Adoptivfamilie ist im Hotelwesen tätig und hat Interesse daran neue Hotels an der See zu bauen. Haben sie etwas mit Nina verschwinden zu tun ?
Die Geschichte um die beiden Kommissare hat mir sehr gut gefallen.
Da ist selbst schon in St. Peter Ording war, konnte ich mir alles noch besser vorstellen. Außerdem liebe ich die Nordsee. Die Karten von den Örtlichkeiten die sich auf den Innenseiten des Cover befinden, empfand ich als eine gute Idee zur Orientierung.
Der Schreibstil von Svea Jensen war nie langweilig, sie hat spannungsvoll geschrieben und das Kopfkino in Gang gehalten.
Die Charaktere sind gut beschrieben, ich konnte mir alle Bildhaft vorstellen. Verschiedene Handlungsstränge machten die Geschichte abwechslungsreich.
Angenehm finde ich auch die einzelnen kurzen Kapitel, die so nett mit einem Rettungsring illustriert sind.
Von mir gibt es eine klare Leseempfehlung . Ich freue mich schon auf die Fortsetzung.

Bewertung vom 02.03.2021
Hensslers schnelle Nummer
Henssler, Steffen

Hensslers schnelle Nummer


ausgezeichnet

Das Buch hält, was es verspricht. Man findet darin tolle Rezepte , die man blitzschnell zubereiten kann.
Das Inhaltsverzeichnis ist gut gegliedert in Kartoffeln, Fisch und Meeresfrüchte, Fleisch, Gemüse, Pasta, Salate, für zwischendurch, und Desserts.
Alle Rezepte sind für 2 Personen berechnet, das finde ich sehr praktisch ,da ich fast immer für 2 Personen koche.
Zu jedem Rezept findet man Piktogramme die zum Beispiel die Anzahl der Zutaten und die Zubereitungszeit in Minuten angeben.
Die Auswahl an Rezepten ist sehr vielseitig. Da ist für jeden etwas dabei. Besonders gut gefällt mir auch , das man die allermeisten Zutaten auch in der Küche hat.
Zu jedem Rezept gibt es ein appetitanregendes Foto.
Die Rezepte sind übersichtlich gestaltet, und unkompliziert nach zu kochen. Sie sind sehr gut beschrieben und kommen mit wenigen Zutaten aus. Außerdem sind sie schnell zubereitet.
Toll sind auch die zusätzlichen Tipps mit verschiedenen Varianten am Ende des Rezeptes. Aus diesem Kochbuch werde ich viele Rezepte ausprobieren. Die Kartoffelröstis mit Tomate und Mozzarella habe ich schon aus probiert. Ich muss sagen, sie waren sehr lecker. Die wird es jetzt öfters bei uns geben.
Steffen Henssler ist ein tolles Kochbuch gelungen mit absoluter nach Kochgarantie. Auch für Kochanfänger besonders zu empfehlen.

1 von 1 Kunden fanden diese Rezension hilfreich.

Bewertung vom 20.02.2021
Die Erfindung der Sprache
Baumheier, Anja

Die Erfindung der Sprache


weniger gut

Dies ist mein erstes Buch von Anja Baumheier. Leider konnte mich das Buch nicht überzeugen. Adam Riese wächst auf der ostfriesischen Insel Platteoog auf. Weil er anders ist als andere Kinder, wird er von allen umsorgt auch von den Inselbewohnern .Die Zahl sieben mag er besonders. Als Adam 13 Jahre alt ist, verschwindet sein Vater spurlos. Später versucht Adam seinen Vater zu finden und er begibt sich auf die Suche nach ihm. Ob es am Ende ein Happyend gibt, verrate ich noch nicht.
Der Schreibstil von Anja Baumheier gefällt mir gar nicht. Sie benutzt eine sehr poetische Sprache , das ist nicht mein Geschmack. Die verschachtelten Sätze und die Zitate störten meinen Lesefluss. Die Geschichte von Adam ist sehr langatmig, dadurch wurde mir die Freude am Lesen erschwert. Aber ich habe durchgehalten. Den Charakter von Adam Riese hat Frau Baumheier gut herausgearbeitet. Auch die Geschichte an sich war nicht schlecht. Aber der Schreibstil war absolut nicht mein Ding.
Ich würde das Buch nicht weiterempfehlen, mir hat es leider nicht gefallen.

0 von 1 Kunden fanden diese Rezension hilfreich.

Bewertung vom 07.02.2021
Das achte Kind
Grabovac, Alem

Das achte Kind


ausgezeichnet

Alem Grabovac erzählt der Welt seine Kindheit und seiner Wurzeln. Er schildert eine Welt in Armut, Verlassenheit, Trennung, Aggressivität und Lügen.
Alems Mutter Smilla verliebt sich in seinen Vater und wird von ihm immer wieder schwer enttäuscht. Letzten Endes trennt sie sich von ihm , findet aber wieder einen neuen Partner Damit Alems Mutter ihren Lebensunterhalt verdienen konnte, mußte sie Alem in eine Pflegefamilie geben und sie sehen sich nur selten.
Als Alem älter wird, macht er sich auf die Suche nach seinen Wurzeln und findet am Ende auch das Grab seines Vaters.
Die Geschichte von Alem hat mich von Anfang bis Ende in seinen Bann gezogen. Der Lebensstil und auch das Benehmen von Emir fand ich an manchen Stellen unerträglich . Er war unverschämt, rücksichtlos und dachte nur an sich. Smilla dagegen war selbstständig, mutig, zeigte aber keinen Mut Emir mal die Meinung zu sagen und sich rechtzeitig von ihm zu trennen.
Alem hat die Charaktere sehr gut beschrieben , sie waren stimmig und ich konnte sie mir sehr gut vorstellen. .
Der Schreibstil hat mich direkt mitgenommen. Er war flüssig, hatte eine klare Sprache ohne Schnörkel. Beim Lesen wurde mir nie langweilig.
Alem Grabovac hat eine beeindruckende Biographie geschrieben, die sich zu lesen lohnt. Die Thematik des Buches hat mich nachdenklich gemacht.

Bewertung vom 02.01.2021
Die geheime Kraft des Fettstoffwechsels
Kiechle, Marion;Gorkow, Julie

Die geheime Kraft des Fettstoffwechsels


sehr gut

Das Buch ist durch das Hardcover und die festen Seiten hochwertig in der Aufmachung. Mit seinen 223 Seiten und den Maßen von 22cm x 27cm hat das Buch ein sehr gutes Format. Etwa die Hälfte des Buches befasst sich mit unserem Fettstoffwechsel und wie alles zusammen hängt. Erstaunt war über die Ansprache auf der 1. Seite, die nur an die Leserin gerichtet war (ist das Buch nur für das weibliche Geschlecht?)
Die einzelnen Kapitel ( Fettstoffwechselkompass, Fettstoffwechselbooster sind auch für Laien verständlich erklärt. Die Autorinnen benutzen auch Schautafeln zum bessern Verständnis, das hat mir sehr gut gefallen. Man kann das Buch auch sehr gut quer lesen und sucht sich die Kapitel raus, die einen gerade interessieren. Der Rezeptteil ist ansprechend gestaltet, zu jedem Rezept gibt es ein passendes geschmackvolles Foto. Der Kaloriengehalt wird ebenfalls erwähnt. Zu jeder Tageszeit gibt es mehrere passende Rezepte. Es handelt sich dabei um einfache Rezepte ,die alle vegetarisch sind. Die Kichererbsen in Tomatensoße mit Kartoffeln habe ich ausprobiert. Es war sehr lecker.
Das buch hat mir sehr gut gefallen. Da ich gerade etwas abnehmen möchte, kommt mir das Buch wie gerufen. Man erhält sehr viele Tipps, die man auch im Alltag umsetzen kann. Zum Beispiel Tipps gegen Heißhunger oder Zuckerverzicht. Ein informativer Ratgeber, der sein Geld wirklich wert ist.

Bewertung vom 29.11.2020
Gans Ernst
Kimmel, Jimmy

Gans Ernst


ausgezeichnet

Mir und den Kindern hat das Buch sehr gut gefallen.
Die Geschichte ist kurz, und regt zum mitmachen an.
In diesem Buch muss man eine Aufgabe lösen, nämlich eine Gans zum lachen bringen. Als Überraschung fand ich den Spiegel im Innern des Buches. Hier kann sich jeder ausprobieren. Der Spiegel kam bei den Kindern auch sehr gut an und sie hatten enormen Spaß sich im Grimassen schneiden zu üben. Am Ende gibt's noch ein großformatiges Poster von der Gans. Außerdem kann man sich noch ein Malbuch downloaden. Also ein Buch voller Überraschungen.
Die Illustrationen sind lustig und auf das wesentliche beschränkt. Die Unterschiede bei der Schriftgröße ist mal was anderes und passt sehr gut zu diesem Buch. Von Jimmy Kimmel habe ich bisher noch nichts gehört. Das er die Einnahmen des Buches an Kinderkrankenhäuser zu Gute kommen lässt, gefällt mir.
Das etwas andere Bilderbuch ist sehr zu empfehlen ,da es alle zum Lachen bringt.

Bewertung vom 20.10.2020
Uri Buri - meine Küche
Jeremias, Uri;Mangold, Matthias F.

Uri Buri - meine Küche


ausgezeichnet

Der legendäre Koch Uri Buri nimmt uns mit in seine Welt und lässt uns an seiner Kochkunst teilhaben. Besonders hat mir der Praxisteil zum Thema Fisch gefallen. Ganze 70 Seiten ist Uri Buri dieser Teil wert. Hier erfährt man alles wissenswerte über den Einkauf, Verarbeitung, Grundlagen der Zubereitung .Die Zubereitungsarten wie grillen, schmorren, dämpfen ,frittieren braten, backen, pökeln, beizen, räuchern werden jeweils auf 2 Seiten genau beschrieben. Gerade für Menschen wie mich, die noch nie frischen Fisch zubereitet haben , ist dieser Teil des Buches eine richtige Wissensquelle. Ich konnte gar nicht mehr auf hören zu lesen. Der gesamte Schreibstil ist sehr frisch und belebend und lädt einen geradezu zum Kochen ein. Uri Buri beschäftigt sich in diesem Buch auf 6 Seiten mit dem Würzen. Auch dieser Teil hat mir sehr gut gefallen, er war sehr informativ. Der Großteil der Rezepte sich Fisch oder Meerestiere Rezepte. Außerdem gibt es auch noch einige typisch israelische Rezepte ohne Fisch . Ein Rezept habe ich bereits ausprobiert . Die mediterranen Garnelen waren super lecker. Die Rezepte sind in der Regel für 4 Personen. Sie sind gut beschrieben und zum nachkochen geeignet. Die Zutaten findet man in jedem Supermarkt und den Fisch im Fischgeschäft oder in der Fischtheke. Zu jedem Rezept gibt es ein ansprechendes Foto. Die Zubereitungszeit ist ebenfalls angegeben. Allerdings fehlt eine Kalorienangabe. Mit diesem Buch werde ich auf jeden Fall öfter frischen Fisch oder Meeresfrüchte zubereiten. Ein tolles buch, das ich jedem empfehlen kann.

Bewertung vom 25.09.2020
Groß genug, die Welt zu retten
Kirby, Loll

Groß genug, die Welt zu retten


sehr gut

Auf das Buch war ich sehr gespannt, da ich mit Kindern arbeite und mir dieses Thema wichtig ist. Das Buch hat eine sehr angenehme Haptik und auch die Größe des Buches gefällt mir. Das Thema ist hoch aktuell und spricht auch Kindergartenkinder an. Gleich zu Anfang werden die 12 Kinder von allen Kontinenten mit ihren Projekten vorgestellt um die Welt zu retten. Es geht um Wiederaufforstung, Müllvermeidung, Lebensmittelverschwendung, Wassersparen, Schutz des Regenwaldes und weitere Umweltthemen. Auf großformatigen Doppelseiten wird in kindgerechter Weise auf die Umweltprobleme aufmerksam gemacht. Den Kindern werden Lösungsmöglichkeiten aufgezeigt, was ist sehr positiv finde. Die Gestaltung der Bilder gefällt mir sehr gut, sie ist kindgerecht und regt zum Erzählen und entdecken an. Am Ende des Buches gibt es noch Tipps für die Kinder, was sie selbst tun können, um die Welt zu retten. Ein tolles Buch, das auf Umweltprobleme aufmerksam macht , ohne Angst zu machen und dazu noch viele praktische Lösungen anbietet , die wirklich jeder anwenden kann. Meinen Kindern in der Kita machte es Spaß mit mir gemeinsam dieses Buch anzusehen. Allerdings frage ich mich, warum das Buch in China gedruckt wurde und nicht in Deutschland.

1 von 1 Kunden fanden diese Rezension hilfreich.