Benutzer
zu den Top-Rezensenten

Benutzername: Lesemaus
Wohnort: Saarland
Über mich:


Bewertungen

Insgesamt 47 Bewertungen
Bewertung vom 26.09.2019
Wie kleine Tiere groß werden. Die kleine Raupe
Grimm, Sandra

Wie kleine Tiere groß werden. Die kleine Raupe


ausgezeichnet

"Wie kleine Tiere groß werden - Die kleine Raupe"

Jeder kennt ja bereits seit Jahrzehnten "Die kleine Raupe Nimmersatt". Dieses Buch nun ist in seinem Inhalt ähnlich, da nun mal die Raupe so groß wird und daran nichts zu rütteln.

Was mir aber an diesem Buch besonders gut gefällt, ist die Gestaltung der einzelnen Seiten bis hin zum Cover. Das Buch hat mehrere Gucklöcher, durch die die Kinder schauen, die Linien nachfahren oder ihre "Fingerchen" durchstecken können. Der haptische Sinn wird hier enorm angesprochen. Ebenso ist die Gestaltung der Bilder sehr schön. Agnese Baruzzi hat kräftige Farben benutzt und legt sehr viel Wert auf einzelne Kleinigkeiten auf einem Bild, wodurch die Kinder wieder viel entdecken können.

Das Ganze wird dann noch durch den Text kurzen, klaren Text abgerundet.

Ich kann dieses Buch auf jeden Fall weiterempfehlen. Es ist sehr schön für die Kinder anzusehen und sehr lehrreich. Außerdem lieben Kinder solche Geschichten.

Bewertung vom 31.08.2019
Die Verschwundenen vom Mondscheinpalast / Die Spiegelreisende Bd.2
Dabos, Christelle

Die Verschwundenen vom Mondscheinpalast / Die Spiegelreisende Bd.2


ausgezeichnet

Die Fortsetzung der Spiegelreisenden-Saga von Christelle Dabos ist absolut gelungen und daher ein Muss für alle Fantasy Fans. Diese Saga als zukünftigen Klassiker der Jugendliteratur zu bezeichnen, ist jedenfalls nicht übertrieben.

Für mich ist der zweite Teil sogar noch besser gelungen, da die Autorin sich noch mehr auf die Charakter und die Handlung konzentrieren konnte. Sie musste diese wundervolle und bis ins kleinste Detail ausgearbeitete Welt nicht mehr erst erläutern wie im ersten Teil.

Zudem zeigt Ophelia im zweiten Teil noch mehr, was in ihr steckt und dass man sie nicht unterschätzen sollte. Auch die Beziehung zu Thorn wird vertieft und man ist gespannt, wie es mit Ihnen weitergeht.

Ich freue mich schon jetzt auf den nächsten Band.

Bewertung vom 31.08.2019
Die letzte Witwe / Georgia Bd.7
Slaughter, Karin

Die letzte Witwe / Georgia Bd.7


ausgezeichnet

Der neue Thriller von Karin Slaughter "Die letzte Witwe" ist der absolute Hammer und sehr empfehlenswert.

Will Trent und Sarah Linton werden in einen Autounfall hineingezogen, der kein normaler Autounfall ist. Die beiden geraten ausgerechnet an eine Verbrecherbande, von der Sarah entführt wird. Will versucht nun alles, Sarah lebend zurückzubekommen und setzt dabei sein eigenes Leben aufs Spiel...

Karin Slaughter übertrifft sich mal wieder selbst, was die Spannung. Von der ersten Seite an kann man das Buch kaum aus der Hand legen. Die Handlung ist spannend und logisch aufgebaut und lässt sich flüssig lesen. Die Personen werden sehr gut nacheinander in die Story integriert und aufgebaut.

Das Cover ist sehr gut und passend gestaltet.

Bewertung vom 02.07.2019
Wind in deinen Segeln / Ready to be found Bd.1
Winter, Jessica

Wind in deinen Segeln / Ready to be found Bd.1


ausgezeichnet

Von lesemaus301

Die Bücher von Jessica Winter lese ich sehr gerne. Sie sind gefühlvoll ohne kitschig zu sein und erzählen immer eine Geschichte, bei der man bis zum Schluss mitfühlen und mitfiebern kann.

So auch hier: Emerald und Gabe könnten unterschiedlicher nicht sein und trotzdem scheinen sie sich unaufhörlich einander anzuziehen. Sie beide aber haben Geheimnisse, wodurch eine gemeinsame Zukunft unmöglich scheint.

Ich habe dieses Buch verschlungen. Von der ersten Seite an hat es einen fest im Griff. Dieses Buch von Jessica Winter hat wieder alles was ein Leserherz braucht: Liebe, Gefühl und Spannung. Das Cover ist ebenfalls wieder sehr schön und auch passend gestaltet.

Das Buch ist absolut empfehlenswert.

Bewertung vom 01.07.2019
Zwei in Solo
Janus, Elja

Zwei in Solo


ausgezeichnet

Elja Janus - Zwei in Solo

Inhalt:
Sie stammen aus zwei Welten, und doch verbindet sie die
gleiche Sehnsucht: ganz sie selbst zu sein. Als Sophie und ihr
ehemaliger Schüler Milo nach Jahren wieder
aufeinandertreffen, fühlen sie sich sogleich zueinander
hingezogen. Sie beginnen eine Affäre und fangen an ihr Leben zu hinterfragen.

Meinung:
Elja Janus hat in ihrem Roman "Zwei in Solo" einen wunderschönen und gefühlvollen Roman geschrieben. Er ist aus der Sicht von beiden geschrieben, wodurch man beide Leben und Welten kennenlernt und versteht. Der Schreibstil ist flüssig, so dass man das Buch gut lesen kann. Das Cover ist ebenso schön gestaltet und passend.

Fazit:
Ich kann das Buch absolut weiterempfehlen. Es ist gefühlvoll ohne dass es übertrieben ist. Die verschiedenen Welten sind sehr realistisch beschrieben, so dass man genaue Vorstellungen bekommt und man sich gut einfühlen kann.
Ich würde jederzeit wieder ein Buch von Elja Janus lesen.

Bewertung vom 30.03.2019
Die Verlobten des Winters / Die Spiegelreisende Bd.1
Dabos, Christelle

Die Verlobten des Winters / Die Spiegelreisende Bd.1


sehr gut

Christelle Dabos' "Die Spiegelreisende - Die Verlobten des Winters" ist ein wahrlich faszinierendes Buch über eine unglaublich Welt, die ihresgleichen sucht.

Ophelias Welt ist in zahlreiche Archen zerbrochen und jede ist anders und auf ihre eigene Art besonders. Die Menschen haben unterschiedliche Gaben. So kann Ophelia durch Spiegel reisen und Dinge "lesen" und damit ihre gesamte Vergangenheit erfahren bzw. die Momente, in denen ihr Besitzer sie benutzte, wahrnehmen.

Doch Ophelias eigene kleine Welt droht zu Zerbrechen als beschlossen wird, das sie auf eine andere Arche verheiratet werden soll. Auf eine Arche voller Intrigen und Illusionen.

Doch Stück für Stück zeigt Ophelia, dass sie nicht so leicht klein zu bekommen ist, auch wenn sie körperlich klein und zart erscheint.

Dieses wundervolle Buch steckt so voller Fantasie und so voller zauberhafter Einzelheiten, dass man sich gänzlich darin verlieren kann. Man kann nur gespannt auf die nächsten Bände warten.

Bewertung vom 12.11.2018
Redemption Point
Fox, Candice

Redemption Point


ausgezeichnet

Candice Fox - Redemption Point

Im zweiten Teil der Erfolgsreihe um die Privatdetektive Amanda Pharrell und Ted Conkaffey geht es vor allem um die Vergangenheit von Ted Conkaffey, der nun endgültig seine Unschuld im Fall Claire Bingley beweisen möchte.
Währenddessen ermitteln sie noch in einem Doppelmord an zwei Barkeepern.

Candice Fox schafft es auch hier wieder von Anfang an Spannung aufzubauen, die keine Sekunde lang im Verlauf des Buches abklingt. Man verfolgt gespannt die Ereignisse um Ted Conkaffey und wartet, ob er seine Unschuld endlich beweisen kann. Gleichzeitig fiebert man aber auch in dem anderen Fall mit und kann es kaum erwarten, herauszufinden, wer die beiden Menschen umgebracht hat.
Man erfährt auch wieder mehr über die einzelnen Charaktere, was diese sehr interessant macht.

Das Cover ist gut und passend gestaltet.

Im Gesamten ist dies ein sehr gelungener zweiter Teil, den ich absolut weiterempfehlen kann.
Ich freue mich schon darauf, mehr von Candice Fox zu lesen.

Bewertung vom 30.07.2018
Mr Fixer Upper
Score, Lucy

Mr Fixer Upper


sehr gut

Lucy Scores "Mr. Fixer Upper" überzeugt durch sympatische Charaktere und eine süße und zu gleich sexy Geschichte. Das Buch hat mich überzeugt, obwohl ich anfangs doch skeptisch war aufgrund der Ähnlichkeit des Themas mit der doch recht bekannten Fernsehserie. Aber beim Lesen stört diese kleine Verbindung eigentlich gar nicht.

Zum Inhalt:

Paige hat eigentlich nur ein Ziel - ihren Job gut zu machen und damit genug Geld für ihren eigenen Dokumentarfilm zu verdienen. Das letzte was sie daher gebrauchen kann ist eine Affäre auf ihrem Arbeitsplatz und erst Recht keine mit dem Star der Sendung. Aber da hat sie ihre Pläne ohne Gannon King gemacht. Und eigentlich ist dieser auch viel zu sexy und viel zu sympathisch, um ihm die kalte Schulter zu zeigen.

Bewertung vom 30.07.2018
Das Haus der Mädchen
Winkelmann, Andreas

Das Haus der Mädchen


ausgezeichnet

Das Haus der Mädchen von Andreas Winkelmann

Leni kommt nach Hamburg, um dort ein Praktikum zu absolvieren. Kurz nach ihrer Ankunft lernt sie Vivien kennen, die schnell zu ihrer Freundin wird. Nach einem Abend in einem Hamburger Nachtclub verschwindet Vivien plötzlich. Leni setzt alles daran ihre Freundin zu retten und gerät dabei selbst immer mehr in Gefahr.

Das Buch ist sehr spannend geschrieben und hatte mich direkt in seinem Bann. Ich konnte es kaum noch aus der Hand legen. Andreas Winkelmann schafft es, dass das Ende eine komplette Überraschung wird, mit der man überhaupt nicht gerechnet hat.

Das Buch ist absolut empfehlenswert und ich kann es kaum erwarten mehr von ihm zu lesen.

Bewertung vom 27.07.2018
Wherever you go / Winston Brothers Bd.1
Reid, Penny

Wherever you go / Winston Brothers Bd.1


sehr gut

Penny Reids "Winston Brothers - Wherever you go" ist der Auftakt der Reihe rund um die Winston Brüder. Dabei ist der Auftakt wirklich mehr als gelungen.

Zum Inhalt:

Eigentlich ist Jessica James nur in ihre Heimatstadt zurückgekehrt, um ihr Studiendarlehen abzubezahlen, bevor es für sie auf große Weltreise gehen soll. Womit sie absolut nicht gerechnet hat, sind ihre plötzlich deutlich werdenden Gefühle für einen der Winston Zwillinge - und ausgerechnet für Duane, den sie eigentlich schon seit ihrer Kindheit nicht leiden konnte - oder vielleicht doch?

Absolut humorvoll geschriebene Geschichte, die berührt und nicht übermäßig kitschig ist. Für Genrefans sehr zu empfehlen. Immer wieder gerne.