Benutzer
Top-Rezensenten Übersicht

Benutzername: 
_ich.lese_

Bewertungen

Insgesamt 574 Bewertungen
Bewertung vom 23.11.2022
Lightlark
Aster, Alex

Lightlark


ausgezeichnet

Isla ist die Herrscherin über das Wildvolk. Aber sie ist von einem Fluch belegt und jeder, in den sie sich verliebt, muss sterben.
In Lightlark wird ein Wettkampf ausgetragen an dem sie teilnehmen möchte, denn sollte in diesem Kampf einer der sechs Herrscher sterben, werden alle von dem Fluch befreit sein.


Ich bin total angetan von dem Cover, dem wunderschönen Buchschnitt und von der Geschichte. Ich mag ja Märchen sehr gerne und auch Fantasy, solange es keine Highfantasy ist, lese ich gern. Da hat mich dieses Buch natürlich sehr gut unterhalten können.
Ein gut zu lesender Schreibstil, die Welten sind interessant und die Herrscher alle genauso wie Herrscher sein sollten. Überheblich, wunderschön und nicht bei allem beliebt.
Mir hat die Story jedenfalls sehr gut gefallen, ich bin auch neugierig geblieben wie es weitergehen kann. Ein gelungener Auftaktband mit einer spannende, auch ein wenig romantischen aber auf jeden Fall lesenswerten Story.

Bewertung vom 23.11.2022
Shatter and Shine / Faith-Reihe Bd.2
Stankewitz, Sarah

Shatter and Shine / Faith-Reihe Bd.2


ausgezeichnet

Hazel ist Gebärdendolmetscherin, sie hat die Gebärdensprache eigentlich nur für ihren Bruder gelernt, der gehörlos ist.
Als sie vom Tod ihres Ex-Freundes in Afghanistan erfährt, bricht für sie eine Welt zusammen und sie verkricht sich auf die Farm ihrer Großeltern.
Dann braucht Cameron ihre Hilfe. Ein Kriegsveteran, der sein Gehör bei einem Bombenanschlag verlor. Ihm soll sie helfen, sich in der stillen Welt zurechtzufinden.

Ich mochte das erste Buch schon gerne, in dem man auch Hazel kennenlernte, aber dieses hat mich noch mehr berührt. Eine unsagbar dramatische, aber auch unglaublich romantische Geschichte mit ganz tollen, starken Charakteren. Der Autorin ist es sehr gut gelungen die Atmosphäre zu beschrieben, die Gefühle und auch die zarte Annäherung. Eine ganz wunderbare, tiefgründige und trotzdem unterhaltsame Geschichte, die mich tief bewegt hat und lange nachklang. Absolut empfehlenswert.

Bewertung vom 23.11.2022
Die Meerjungfrau von Black Conch
Roffey, Monique

Die Meerjungfrau von Black Conch


ausgezeichnet

David, ein Fischer, sitzt in seinem Boot und wartet auf einen guten Fang.
Da taucht eine Meerjungfrau auf. Aycayia schwimmt seit ewigen Zeiten im karibischen Meer und ist einsam, denn ihr Volk gibt es schon ewig nicht mehr. Auch sie ist in Gefahr, den sie wurde gesehen und gejagt. David versteckt Aycayia um sie zu retten.

Ich war neugierig auf das Buch, da es im Vorfeld heißt, es wird aus Sicht der Meerjungfrau erzählt.
Die Geschichte ist gut, sie gefiel mir. Aber der Schreibstil ist sehr gewöhnungsbedürftig und auch wechselhaft. Mal hat es total poetische und wunderschöne Passagen, dann ist es fast schon zu derb.
Aber die Story ist toll. Auch die verschiedenen Erzählstile machen die Geschichte für mich zu einem Highlight. Auch wenn ich manche Stellen ein zweites Mal lesen musste, weil der Satzbau etwas sonderbar war.
Für mich war es eine Mischung aus Fantasy und Märchen mit einem teilweise auch sehr ernsten Hintergrund.

Bewertung vom 23.11.2022
Der Regenbogenfisch glaubt nicht alles
Pfister, Marcus

Der Regenbogenfisch glaubt nicht alles


ausgezeichnet

Der Regenbogenfisch hat ein Problem. Humbrecht behauptet, am Boden des Meeres sei ein Stöpsel und jemand versucht diesen zu ziehen. Dann wären alle Fische auf dem trockenen und darum haben sie Angst.
Regenbogenfisch ermuntert Humbrecht seine Fantasie anders einzusetzen und keine Lügen mehr zu erzählen.

Der Regenbogenfisch begleitet mich im Prinzip schon mein ganzes Leben und daher war meine Freude groß, als ich ein neues Abenteuer von ihm in der Kita vorlesen durfte. Die Bilder sind ganz wunderbar farbenfroh und es gibt einiges zu entdecken, aber auch die Geschichte ist toll. Denn wenn wir ehrlich sind, kennt jeder einer der gerne übertreibt und auch mal flunkert. Mit dem Buch kann man den jungen Zuhörern gleich noch mit auf den Weg geben, das es besser ist bei der Wahrheit zu bleiben.
Mir hat das neue Abenteuer jedenfalls sehr gut gefallen und meinen Kita-Kindern auch.

Bewertung vom 14.11.2022
The Other Side of the Sky - Die Göttin und der Prinz
Kaufman, Amie;Spooner, Meagan

The Other Side of the Sky - Die Göttin und der Prinz


sehr gut

Zwei Welten

Auf der anderen Seite des Himmels bzw. über den Wolken schweben die Himmelsstädte. Was die Bewohner nicht wissen, unter den Städten ist eine dunkle Welt voller Magie. In einer ist die Göttin Nihm zuhause.
Als Prinz North, der in den Himmelstädten lebt, mit seinem Flugzeug abstürzt, glaubt Nihm an eine alte Prophezeiung.

Zu Beginn hatte ich etwas Schwierigkeiten in die Geschichte reinzufinden, da beide Welten sehr komplex beschrieben wurden, was ich beinahe zu langatmig fand. Aber dann nahm die Geschichte Fahrt auf und es wurde dann sehr unterhaltsam und spannend. Ich lese gerne Fantasy und mag es in fremde, fantasievolle Welten einzutauchen. North und Nihm waren so unterschiedlich und voller Dynamik, sie ziehen den Leser in ihren Bann.
Alles in allem war es ein sehr gelungener, unterhaltsamer und fantasievoller Auftakt in eine Reihe/Dilogie und ich freue mich sehr auf den zweiten Band. Vor allem, da der erste mit einem Cliffhänger endete.

Bewertung vom 14.11.2022
Die Bücher, der Junge und die Nacht
Meyer, Kai

Die Bücher, der Junge und die Nacht


ausgezeichnet

Leipzig 1933.
Der Buchbinder Jakob ist frisch aus dem Gefängnis als er auf die rätselhafte Juli trifft, die ein Bich geschrieben hat und es ihm anvertraut, bevor sie spurlos verschwindet.
Fast vierzig Jahre später bittet die Bibliothekarin Marie Jakobs Sohn Robert um Hilfe, ihr bei einem Auftrag über das Geheimnis einer sagenumwobenen Verlegerfamilie. Sie stoßen auf ein Buch, dessen Geschichte eng mit Roberts verknüpft ist.

Ich las bisher von Kai Meyer eher die Jugendfantasyromane, die mir aber auch schon immer gefielen. Hier wurde ich neugierig, weil es 1933 begann und ich diese Zeit geschichtlich sehr spannend und interessant finde.
Und ich wurde total in den Bann des Buches gezogen. Mich hat die Geschichte total fasziniert, auch wenn sie anders war, als ich dachte. Eine großartige Erzählung, eine Hommage an die Liebe der Bücher und ein Buch, welches mich total fasziniert hat.
Mir gefiel auch der Zeitenwechsel, der Sprung zwischen 1933, 1943 und 1971. Für mich war es sehr gut gemacht, ich habe mich großartig unterhalten gefühlt.

Bewertung vom 14.11.2022
Winterzauber im Ferienhaus Talblick
Friedrich, Janka

Winterzauber im Ferienhaus Talblick


sehr gut

Schöne Unterhaltung

Während alle im Weihnachtsfieber sind macht sich Sophie Sorgen um ihr Ferienhaus Talblick. Der Umsatz lässt zu wünschen übrig, aber ein Verlauf kommt für Sophie nicht in Frage. Dann kommt ein Feriengast der ihr Herz höher schlagen lässt. Zumindest bis sie hinter seine wahre Identität kommt.

Eine schöne Geschichte, sehr angenehm zu lesen, passend zur (Vor)Weihnachtszeit. Das Setting macht Lust auf Winter-Weihnachtsurlaub, die Charaktere sind sehr sympathisch und auch interessant. Es macht Spaß die Entstehung der Geschichte von Sophie und Lennart zu begleiten auch wenn Sophie sich von ihm hintergangen fühlt.
Eine schöne, weihnachtliche Geschichte die sich gut lesen lässt und für gemütliche Lesestunden sorgt. Einfach romantisch und unterhaltsam, herzerwärmend und auch wenn es abundzu ein wenig vorhersehbar war, konnte es mich sehr gut mitnehmen auf die Reise ins Ferienhaus Talblick. Mir hat es gefallen.

Bewertung vom 13.11.2022
Margaretas Traum / Gut Erlensee Bd.1
Weinberg, Juliana

Margaretas Traum / Gut Erlensee Bd.1


ausgezeichnet

Starke Frauen
1919 in Kiel. Die Druckerei der Familie Lambrecht wurde von Margareta und ihrer Großmutter am Leben gehalten während der Vater und die Brüder im Krieg waren. Nun sind die Männer wieder da und Margareta darf nicht mehr mitarbeiten. Sie soll reich heiraten und somit die Druckerei retten. Margareta hat aber ganz andere Pläne und Träume.

Margaretas Traum ist der Auftakt in eine neue Reihe. Historisch sehr gut recherchiert und mit einem sehr gut zu lesenden Schreistil flüssig zu lesen. Die Charaktere sind gut gezeichnet, sehr interessant, vor allem Margareta. Sie ist eine starke Frau, die sich nicht gerne was sagen lässt. Eine unterhaltsame sehr interessante Geschichte über eine spannende Zeit, in der sich alles im Umbruch befindet.
Ich fand die Geschichte rund um Greta sehr berührend und herzerwärmend. Großartige Unterhaltung und absolut empfehlenswert.

Bewertung vom 13.11.2022
Der kleine Mäuseprinz
Disney, Walt

Der kleine Mäuseprinz


ausgezeichnet

Der kleine Mäuseprinz ist eine Hommage an den kleinen Prinz und an Antoine de Saint-Exupery. Nur mit Micky und Goofy.

Die Geschichte wird zuerst "normal" begonnen, also mit Text und geht dann in einen Comic über. Die Illustration ist zuckersüß, der kleine Prinz sowieso eine meiner Lieblingsgeschichten. Und da steht die Disney Ausgabe dem Orginal in nichts nach. Die Bilder sind sehr ausdrucksstark und es ist kein typisches Comic, da auch viel Text vorkommt. Mich hat es jedenfalls sehr begeistern können. Ich mag es eh, wenn Klassiker, und dazu zähle ich den kleinen Prinzen, von Disney mit Micky und Co nacherzählt werden und somit auch jüngere LeserInnen ansprechen. Mir dem kleinen Büchlein ist dem Verlag jedenfalls ein wunderschönes Cover gelungen. Ich kann den kleinen Mäuseprinz jedenfalls nur empfehlen. Es macht nicht nur Kindern Spaß.

Bewertung vom 12.11.2022
Neubeginn im kleinen Strickladen in den Highlands / Der kleine Strickladen Bd.4
Oswald, Susanne

Neubeginn im kleinen Strickladen in den Highlands / Der kleine Strickladen Bd.4


sehr gut

Amely, die vor kurzem ihre Mutter verloren hat, liebt die frühen Morgenstunden, in denen sie gerne alleine durch die Landschaft wandern. Danach geht sie in den Strickladen um den Tag mit einen Wollknäul im Schoss zu bestreiten. Ihr ist klar dass sie sich nicht ewig hier vor ihrem Leben verstecken kann, sie muss wieder zurück nach Edinburgh.

Die ist ein Teil der beliebten Strickladen Reihe, der dritte oder vierte. Für mich ist es das erste Buch der Reihe, ich hatte aber nicht das Gefühl, das man alle gelesen haben muss. Es ist eine berührende, ruhige, romantische Geschichte. Ein schön zu lesender Schreibstil, die Geschichte fliegt dahin. Mich hat die Geschichte sehr berührt, es geht vor allem um Trauerbewältigung, die sehr einfühlsam erzählt wird. Mir hat das Buch einige schöne Lesestunden beschert und mich gut unterhalten.