Benutzer
Top-Rezensenten Übersicht

Benutzername: 
_ich.lese_

Bewertungen

Insgesamt 875 Bewertungen
Bewertung vom 26.02.2024
Mina Wirbelfee (Bd. 1)
Magdalena, Zoe

Mina Wirbelfee (Bd. 1)


ausgezeichnet

Endlich soll Mina erfahren was ihre Feenkraft ist, aber die Feenkönigin hat eine furchtbare Schrift und keiner kann den Brief lesen. Also macht Mina sich auf den Weg zur Feenkönigin.

Ich liebe Feenbücher und so eine kleine Wirbelfee hat schon was.
Die Geschichte ist abenteuerlich und wunderschön zu lesen. Dazu noch die wunderbaren, zauberhaften Illustrationen, die das Gelesene sehr gut unterstützen. Zum Selberlesen für geübte LeseanfängerInnen und für jüngere zum Vorlesen. Es macht einfach Spaß und wir haben es gerne gelesen. Die Geschichte ist sehr kreativ, Mina manchmal ein bisschen vorlaut, aber sie hat das Herz am rechten Fleck und steht auch füe andere ein. Zu Beginn fand ich Mina fast ein bisschen nervig, wie kleine Schwestern ;), aber sie machte im Laufe der Geschichte eine großartige Wandlung durch. Ein besonderes Feenbuch und sehr empfehlenswert.

Bewertung vom 25.02.2024
Wer ist schon normal? / Willkommen bei den Grauses Bd.1
Bohlmann, Sabine

Wer ist schon normal? / Willkommen bei den Grauses Bd.1


ausgezeichnet

Endlich zieht ins Nachbarhaus ein Familie. Eine Familie mit drei Kindern und einem Opa. Endlich ist Ottilie nicht mehr alleine.
Aber irgendwie sind die ganz anders als Ottilie erwartet hatte. Muh sieht zwar aus wie ein normaler Junge, aber er hat auch Hörner auf dem Kopf. Der Hund sieht auch nicht aus wie ein Hund, sondern ähnelt einem Wischmopp, der sich alleine bewegen kann. Alle sind eigentlich ganz seltsam, aber das stört Ottilie nicht, sie mag sie trotzdem als Freunde haben.


Sabine Bohlmann hat sich mal wieder selbst übertroffen. Ich liebe ihr Frau Honig Bücher so sehr und freute mich schon sehr auf das neue übersinnlich, schräge Buch aus ihrer Feder. Sehr humorvoll, sehr schräg und kurios werden wir in die Familien Grauens eingeführt. Kurze Kapitel, die ein oder andere Illustration, die ganz wunderbar zum Gelesenen passt und das ganze auflockert und einfach ein riesen Lesespaß. Ich habe mich jedenfalls sehr gut unterhalten, habe das Buch mit meiner kleinen Schwester gelesen und auch sie hatte sehr viel Freude an der Geschichte. Absolute Leseempfehlung.

Bewertung vom 25.02.2024
i fell in love with hope
Lancali

i fell in love with hope


ausgezeichnet

Sam will nie wieder Lieben, hat Sam doch seine große Liebe verloren.
In einem Krankenhaus lernt Sam aber Neo, Sony und Coeur kennen. Neo, ein immer schlechtgelaunter, weil toleranter Junge, Sony hat nur einen Lungenflügel und Coeur ist Herzkrank. Zusammen versuchen sie dich zurückzuholen, was die Krankheiten sich genommen haben. Und noch einiges mehr.


Ich habe mich in das wunderschöne, wenn auch ein wenig gruselige, Cover verguckt und ich mag so dramatisch-traurige Geschichten wie z.B. drei Schritte zu dir. Und mich hat das Buch sehr berührt, ich habe einige Male sehr nahe am Wasser gebaut.
Die Charaktere sind zwar alle noch Jugendlich, nennen sich teilweise selbst noch Kinder, aber ob das Buch für Jugendliche geeignet ist, wage ich zu bezweifeln. Es ist schon stellenweise harter Tobak und schwer zu verarbeiten. Mich hat die Geschichte jedenfalls sehr berührt, aber auch sehr mitgenommen. Teilweise ist es schwer auszuhalten, was den Protagonisten so alles widerfährt, was das Leben für sie bereit gehalten hat. Dennoch oder auch gerade deshalb habe ich das Buch so gerne gelesen, es wird mir noch lange in Erinnerung bleiben.

Bewertung vom 25.02.2024
Stolz und Vorurteil
Disney;Austen, Jane

Stolz und Vorurteil


ausgezeichnet

Stolz und Vorurteil. Miss Benett und Mr. Darcy. Der Klassiker von Jane Austen mit den Disney-Helden nacherzählt.

Ich liebe Stolz und Vorurteil und vor allem den wunderbaren Mr. Darcy, der in diesem wunderbaren Buch von Micky Maus verkörpert wird.
Die Geschichte hält sich grob an die "wahre" Vorlage, aber dennoch ist es gut verständlich was die Geschichte sagen möchte. Die Figuren sind durch die Disney Charaktere gut besetzt. Micky wie gesagt als Mr. Darcy, Minnie ist Miss Bennett, Onkel Dagobert das Familienoberhaupt der Bennetts.
Ich fand fand die Umsetzung ganz gelungen, so kann man die Klassiker schon jüngeren LeserInnen nah bringen, aber auch Erwachsene haben noch ihren Spaß an der Story.
Das Buch ist wunderschön gestaltet, ganz zauberhafte Illustrationen, mal etwas mehr, mal etwas weniger Text. Zum Selberlesen, aber auch zum Vorlesen geeignet. Ich hatte jedenfalls meinen Spaß mit dem Buch.

Bewertung vom 25.02.2024
Die vermisste Tochter / Die verlorenen Töchter Bd.2
Lane, Soraya

Die vermisste Tochter / Die verlorenen Töchter Bd.2


sehr gut

Claudia bekommt ein kleines Holzkästchen und begibt sich auf die Spuren ihrer Großmutter. In der Holzschachtel sind außer dem Namen der Großmutter auch noch ein ihr unbekanntes Familienwappen, dass sie nach Kuba führt. Claudia fliegt nach Kuba um dort eventuell etwas über ihre verstorbene Großmutter und somit übe rihre Familie zu erfahren.

Die vermisste Tochter ist nach der verlorenen Tochter das zweite Buch der Aurorin, das zweite Buch der Reihe, welches ich auch wieder sehr gerne gelesen habe. Eine ganz wunderbare Atmosphäre, ein wunderschönes Setting auf Kuba dazu eine spannende Familiengeschichte mit vielen Geheimnissen. Ein Wechsel zwischen der Gegenwart mit Claudia und einer berührende Liebesgeschichte mir Matteo und der Vergangenheit der 1950er auf Kuba. Allerdings kam anhand der Liebesgeschichte zwischen Claudia und Matteo die Geschichte der Großmutter ein wenig zu kurz. Mir hat Buch eins besser gefallen, aber trotzdem eine schöne Unterhaltung, die mir gut gefallen hat.

Bewertung vom 22.02.2024
Das Abenteuer beginnt / Unterholz-Ninjas Bd.1
Mantel, Michael

Das Abenteuer beginnt / Unterholz-Ninjas Bd.1


ausgezeichnet

Im Wald soll ein Badeparadies gebaut werden, mitten in der Natur, mitten in der Heimat der Tiere. Aber da haben die Menschen die Rechnung wohl ohne die Unterholz-Ninjas gemacht. Eichhörnchen Ella, Uhu Bubo und Igel Piks haben Pläne wie sie die Mebschen und ihre Baumaschinen aus dem Wald vertreiben können.


Ich fand den Titel schon total witzig und das Cover tat sein übriges. Das Buch musste ich mit meiner kleinen Schwester lesen. Und ich habe es so genossen. Eine großartige Story, dazu die tollen Illustrationen, die das Gelesene sehr gut unterstützen. Kurze Kapitel und große Schrift erleichtern das Selberlesen, aber auch zum Vorlesen sind die Unterholz-Ninjas ein Genuss. Wir hatten jedenfalls einen riesen Spaß und absolut Empfehlenswert. Das Abenteuer beginnt ist Band eins einer Reihe, wie freuen uns schon auf die Fortsetzung. Bücher mit Tieren als Protagonisten gehen immer (noch).

Bewertung vom 17.02.2024
Schneesturm
Walsh, Tríona

Schneesturm


sehr gut

Zehn jahre ist es her dass Caras Mann ertrunken ist. Zusammen mit ihren Freunden, die sie genauso lange nicht gesehen hat, wollen sie den Todestag begehen. Doch kaum treffen sie sich auf der Insel ist diese von der Außenwelt abgeschnitten, ein Schneesturm. Als dann noch ein Mensch von den Klippen stürzt und ums Leben kommt, wird es richtig unheimlich.

Cover und Klappentext sprachen mich an, da ich eh keine große Thrillerleserin bin, war ich sehr gespannt, ob es für mich nicht zu heftig wird. Aber diese Sorge war unbegründet. Es ist zwar durchaus spannend, aber so, dass man es gut aushalten kann. Die Insel und der Schneesturm, der sie vom Festland abgeschnitten hat, hatte schon was für sich, ich fand die Atmosphäre schon passend. Cara, die Inselpolizistin und Ehefrau des verstorbenen Cillian hat die Ermittlungen aufgenommen, manchmal war sie richtig gut, manchmal war es etwas ungewöhnlich. Alles in allem fand ich den Thriller ganz gut, auch wenn es zwischendurch seine Längen hatte.

Bewertung vom 16.02.2024
Kaltblütige Lügen / Die San-Diego-Reihe Bd.1
Rose, Karen

Kaltblütige Lügen / Die San-Diego-Reihe Bd.1


sehr gut

Detective Kit McKittrick bekommt einen anonymen Hinweis auf ein Grab im Stadtpark von San Diego und tatsächlich findet die Polizei dort eine Leiche eine jungen Frau mit pinkfarbenen Handschellen. So wir die Opfer eines Serienmörders. Detective McKittrick schlüpft Hoffnung, den Fall endlich aufzuklären. Auf einmal geht es in eine ganz andere Richtung und der Psychologe Sam Reevers gerät in Verdacht.

Ich glaube, es war mein erster Karen RoseThriller, da es sich um den Auftakt einer neuen Reihe handelt, kann man gut damit beginnen. Mich hat der Schreibstil und die Spannung jedenfalls gleich gefangen genommen. Entwicklungen, mit denen ich nicht gerechnet hatte, durch den neuen Fall gab es auch kein Hintergrundwissen, dass mir fehlen könnte. Alles in allem ein sehr packender Thriller mit einem, für mich, überraschend Ausgang. Mir gefiel es.

Bewertung vom 16.02.2024
Things We Left Behind
Score, Lucy

Things We Left Behind


sehr gut

Lucian ist ein erfolgreicher Geschäftsmann, Sloane ist Bibliothekarin und beide haben eine gemeinsame Vergangenheit und können sich nicht leiden. Diese gemeinsame Vergangenheit könnte Lucian bei seinem Plan einen STein in den Weg legen und Sloane scheint sein Untergang zu sein.

Dies ist bereits das dritte Buch der Knockemout-Reihe. Man kann aber jedes Buch für sich lesen, es geht jedes Mal um ein anderes Paar. Möchte man aber alle lesen, sollte Manfred Reihenfolge einhalten.
Ich habe alle gelesen und fand alle sehr humorvoll, aber auch romantisch und sehr unterhaltsam. Sloane kann Lucian jedenfalls das Wasser reichen um nicht zu sagen, sie bringt ihn zu Fall. Wir es ausgeht ist ja zu Beginn schon klar, aber der Weg dahin ist lesenswert und sehr unterhaltend. Liebenswerte Charaktere, ein superniedliches Kleinstadtflair und eine prickelnde Liebesgeschichte sorgen für gute Unterhaltung. Hat mir gefallen.

Bewertung vom 11.02.2024
Der Spurenfinder
Kling, Marc-Uwe;Kling, Johanna;Kling, Luise

Der Spurenfinder


ausgezeichnet

Elos von Bergen ist ein Spurenfinder in der verlorenen Provinz. Dann entschließt er sich für die Zwillinge Ada und Naru für ein ruhigeres Leben in einem scheinbar langweiligen Dorf. Dort arbeitet Elos an den Niederschriften von todlangweiligen Memoiren, aber ausgerechnet dort passiert ein Mord und Elos wird wieder Spurenfinder.

Mein erstes "Erwachsenen" Buch von Marc-Uwe Kling. Ein unterhaltsamer und humorvoller Roman, nicht nur für Erwachsene, er macht auch Kindern sicher Spaß, denn eines kann der Autor, wunderbare Bücher schreiben. Ein so toller, kurzweiliger Schreibstil, die Seiten fliegen nur so dahin. Dazu gibt es noch die ein oder andere Illustration, die einfach alle ganz großartig sind. Es war ganz sicher nicht mein letztes Buch des Autors, das kein Kinderbuch ist. Einfach großartige Unterhaltung, absolut empfehlenswert.