Benutzer
zu den Top-Rezensenten

Benutzername: Lesehörnchen99
Danksagungen: 2 (erhaltene)


Bewertungen

Insgesamt 310 Bewertungen
Bewertung vom 24.10.2021
Heimatsterben
Höflich, Sarah

Heimatsterben


sehr gut

Tilde hat viel erlebt in ihrem langen Leben, unter anderem den zweiten Weltkrieg. Mittlerweile kann sie auf eine Familie zurückblicken, nebst Urenkel. Nun liegt sie nach einem schweren Sturm im Sterben und bittet ihre Lieblingsenkelin Hanna die Familie ein letztes Mal zusammenzustrommeln und Abschied zu nehmen.

Was so einfach klingt was alles andere als leichte Kost. Tilde war eine starke Frau, aber voller Geheimnisse bis zu ihrem Ende. Was sie alles erlebt hat ist in diesem beeindruckenden Buch zusammengefasst. Heimatsterben ist sowohl familiär als auch politisch. Vielleicht merkt man, das die Autorin Drehbücher schreibt, vielleicht ist man auch einfach etwas sensibler geworden. Mich hat die Geschichte jedenfalls sehr gut unterhalten und total beeindruckt. Eine berührende, bewegende und doch alltägliche Geschichte, wie sie quasi in jedem Wohnzimmer stattfinden kann. Sehr gut erzählt.

Bewertung vom 24.10.2021
Drachenprinz / Flame & Arrow Bd.1
Grauer, Sandra

Drachenprinz / Flame & Arrow Bd.1


sehr gut

Das Trinity College in Dublin ist nur auf den ersten Blick ein normales College.
Kailey ist neu auf dem College und sie hat ein riesen Geheimnis, sie ist eine Fae, eine Elfe. Sie wurde ausgesandt um mit Aiden anzufangen, einem Prinzen, aber keinem normalen, sondern einem Prinzen der Drachen. In Kailey und Aiden werden von ihrem Volk große Hoffnungen gesetzt, sollen sie doch elnen Krieg verhindern ...

Was wie eine ganz normale Teenie-College-Story beginnt ist doch so fantastisch und magisch.
Zuerst einmal das wunderschöne Cover, welches mich sofort in seinen Bann gezogen hatte, sich unter dem Schutzumschlag noch ein Eyecatcher. Dann beginnt die Geschichte noch recht normal und wird immer magischer, aber auch immer romantischer. Mit waren die zwei, Kailey und Aiden, gleich sehr sympathisch. Ich mag den flotten Schreibstil, es liest sich sehr flüssig, auch ihre Ideen sind gut umgesetzt. Manches überrascht, manches war vorherselbst, aber insgesamt hat es mir sehr gut gefallen und ich freue mich schon auf die Fortsetzung.

Bewertung vom 24.10.2021
Merdyns magische Missgeschicke: Zaubern will gelernt sein! / Merdyn Bd.1
Farnaby, Simon

Merdyns magische Missgeschicke: Zaubern will gelernt sein! / Merdyn Bd.1


ausgezeichnet

Rosie hat nur einen Wunsch, sie möchte eine große Sängerin werden. Und das, obwohl sie eigentlich überhaupt nicht singen kann.
Ihr Meerschweinchen Pupsie, der nicht umsonst so heißt, kann sprechen und hört nicht mehr damit auf. Zumindest solange er nicht wieder mal beleidigt ist.
Und zu guter letzt ist da noch Merdyn, ein Hexenmeister aus dem Mittelalter, der versehentlich in Rosie Zeit gelandet ist.
Rosie versucht alles um Merdyns Aufenthalt in der Gegenwart geheim zu halten, aber da ist noch Merdyns Feind, der ihn herausfordert ...

Ich war schon von der Leseprobe angetan und wollte die Geschichte unbedingt zuende lesen.
Nun, was soll ich sagen. Ein großartiger Humor, ich habe so viel gelacht wie schon lange nicht mehr. Natürlich ist alles total überspitzt, aber gerade das macht es auch.
Ein kurzweiliger Schreibstil, einige lustige, sehr gut zur Geschichte passenden Illustrationen machen aus dem Buch ein kleines, oder vielleicht doch etwas größeres, sprich dickeren Abenteuer. Ich habe s jedenfalls von der ersten bis zur letzten Seite genossen. Und ich freue mich schon auf die Fortsetzung dieses wunderbaren, humorvollen Kinderbuches, welches auch ältere noch unterhalten kann.

Bewertung vom 17.10.2021
Eine monstermäßig nette Familie
Harel, Maike

Eine monstermäßig nette Familie


ausgezeichnet

Im Nachbarhaus der Familie Löckerling zieht eine neue Familie ein, zeitgleich mit dem neuen Baby der Familie.
Die Nachbarn sind seltsam, sie wechseln ihre Haarfarbe und sind auch sonst sehr sonderbar. Dann ist da noch der Reporter, der sich sehr für das Baby interessiert. Jonna und Luis, die größeren Kinder der Löckerlings sind sicher, irgendetwas stimmt hier nicht ...

Ich mochte das Cover und ich las schon ein anderes Buch der Autorin aus diesem wundervollen Verlag, da wollte ich dieses auch lesen.
Der Schreibstil ist sehr flüssig zu lesen, die Story ist angenehm gruselig und passend für die trübe Oktoberzeit, steht doch Halloween vor der Tür. Hinzu kommen noch die Illustrationen, die sehr gut zum Gelesenen passen und es noch zusätzlich unterstützen.
Ein gruseliger Lesespaß über Freundschaft. Abenteuerlich und spannend, gruselig und schön schaurig, so macht lesen Spaß.

Bewertung vom 17.10.2021
Aribella und die Feuermaske
Hoghton, Anna

Aribella und die Feuermaske


ausgezeichnet

Aribella möchte nur ihren Freund beschützen und gerät dadurch selbst in Gefahr. Aus ihren Fingerspitzen zischen Flammen, mitten auf einem vielbesuchten Platz. Hexerei. Gejagt von der Stadtwache wird sie von einem Mann mit Maske gerettet und fährt mit ihm nach Venedig. Dort wird sie in eine geheime Verbindung der Magier eingeführt.

Mich sprach das Cover total an, ich liebe Venedig, meine absolute Lieblingsstadt wenn es um magisches in Büchern geht. Und auch dieses Mal wurde ich nicht enttäuscht.
Aribella ist ein sehr sympathisches Mädchen, gut dargestellt und sehr spannend erzählt. Ein angenehmen Schreibstil, kurze Kapitel und überhaupt ein Buch, welches sich sehr flüssig und spannend liest.
Die Magie der Geschichte springt schnell über, dann noch für mich sehr wichtige Themen wie Freundschaft und Zusammenhalt. Ein sehr gelungenes Buch für abenteuerliche LeserInnen ab zehn Jahren. Aber auch für ältere nicht langweilig

Bewertung vom 10.10.2021
Die Zeit der Kirschen (eBook, ePUB)
Barreau, Nicolas

Die Zeit der Kirschen (eBook, ePUB)


sehr gut

Aurélie und André sind seit einem Jahr ein Paar. Nun möchte André den Valentinstag nutzen um Aurélie einen Antrag zu machen. Aber eine Verwechslung stellt alles auf den Kopf. Aurélie bekommt für ihr Restaurant fälschlicherweise einen Stern, der eigentlich einem ganz fürchterlich arrogantem Menschen zusteht, der sie zuerst verhöhnt und dann aber doch ganz anders ist, als am Telefon ...

Die Köchin und der Lektor und Autor haben sich in "Das Lächeln der Frauen" gefunden. Die Zeit der Kirschen ist die Fortsetzung. Aber meiner Meinung nach muss man es nicht gelesen haben. Die Geschichte nahm dort zwar ihren Anfang und es gibt auch immer wieder Anspielungen, aber trotzdem in Die Zeit der Kirschen eine eigenständige Geschichte. Und was für eine. Romantisch, humorvoll und viele Missverständnisse führen zu einem unterhaltsamen Lesevergnügen.
Aurélie kommt bei mir nicht immer gut weg, manchmal ist sie ein wenig überheblich. Aber dennoch eine schöne Geschichte voller Romantik und Liebe. Sehr schön zu lesen.

Bewertung vom 06.10.2021
Die Stadt ohne Wind
Devillepoix, Éléonore

Die Stadt ohne Wind


ausgezeichnet

Arka begibt sich nach Hyperboreo, die Stadt in der ihr Vater lebt, den sie noch nie getroffen hat.
Der junge Magier Lastyanax soehr sich auf einmal in der Rolle des Meisters, nachdem seln Meister getötet wurde.
Gemeinsam machen sich die beiden auf die Suche nach dem Mörder und geraden in große Gefahr. Finstere Magie und Fluch machen ihnen das Leben schwer ...

Was für ein Auftakt. Ein Buch voller Magie und Spannung. Eine genial gezeichnete magische Stadt, gute Protagonisten, die beide ihre Stärken haben. Alles was ein Leseerlebnis braucht.
Ein ganz besondere Schreibstil, der mir sehr gut gefiel, wa lässt sich flüssig lesen, es ist unglaublich spannend und alles voller Magie. Schon lange habe ich kein so gutes Buch mehr gelesen, die Abläufe passen, es aber sich eine gute Spannung auf und es sir sehr unterhaltsam Arka und Lastynax zu begleiten. Ein Auftakt in eine Trilogie, der mich sehr neugierig zurückgelassen hat. Eine gute Mischung aus Dystopie und High Fantasy, einfach ein Lesegenuss.

Bewertung vom 29.09.2021
Die Sternenleserin und das Geheimnis der Insel
Hargrave, Kiran Millwood

Die Sternenleserin und das Geheimnis der Insel


ausgezeichnet

Isabella lebt in einem Dorf auf der abgelegenen Insel Joya und sie träumt von fernen Ländern, die sie nur von den Landkarten ihres Vaters kennt.
Als ihre Freundin Lupe verschwindet, zögert Isabella keine Sekunden, denn nur sie kann Lupe retten, denn nur sie besitzt eine vollständige Karte der Insel. Isabella macht sich auf den Weg um Lupe zu suchen und erlebt das Abenteuer ihres Lebens ...

Ich mag das Cover total gerne, die glänzende Schrift, der SchattenSchnitt, es macht neugierig und es macht auch viel her, trotz seiner Schlichtheit.
Die Geschichte ist toll geschrieben, total fesselnd und so ein schönes Sprachbild, ich mag es sehr gerne, wenn es so poetisch und trotzdem spannend und abenteuerlich ist.
Auch innen ist das Buch eine Augenweide, die nautischen Motive auf jeder Seite, die Karte der Insel im Vorsatzblatt, einfach nur schön.
Aber auch die Geschichte ist total schön, einfach zu lesen, aber trotzdem was besonderes. Ich mag es, wenn es um Freundschaft geht, um Mut und um eine starke Persönlichkeit. All das hat Isabella zu bieten. Ein starker Charakter, eine spannende Geschichte, ein absolutes Leseerlebnis. So muss ein Buch sein um fesseln zu können. Von mit bekommt es die volle Leseempfehlung.

Bewertung vom 29.09.2021
Wie du die Welt verändern kannst
Welk, Sarah

Wie du die Welt verändern kannst


ausgezeichnet

Was ist Demokratie und wie funktioniert die? Was passiert bei Wahlen? Und können Kinder schon etwa bewirken?
Viele wichtige Fragen zum Thema Demokratie, Wahlen (gerade sehr wichtig), Klimaschutz ... eben einfach Politik.

Politik ist wichtig und kein bisschen langweilig, wenn sie richtig erklärt und kindgerecht aufgearbeitet wird.
In diesem Buch hat Sarah Welt, die die Nachrichten schon so toll erklärt hat, die Themen Demokratie, Wahlen, Politik und auch Föderalismus so toll erklärt, das es jeder versteht. Viele Schaubilder, überhaupt viele Bilder erleichtern das Verstehen noch zusätzlich. Kindgerecht wird auf die Themen eingegangen, vor allem wie eine Wahl funktioniert war dieses Wochenende ein unendliches Thema bei uns und so verstand es dann auch die Kleine.
Mir gefällt wie mit den Themen umgegangen wird und die Vorschläge was man als Kind tun kann, denn Kinder sind wichtig und können schon viel verändern. Ob in der Familie, in der Schule oder in dem Ort, in dem wir wohnen. Keiner ist machtlos und genau das wird ganz toll und sehr verständlich erklärt und erläutert. Ein Buch, welches meiner Meinung nach in jedem Kinderzimmer stehen sollte.

Bewertung vom 29.09.2021
Instagrammatik
Herr Schröder

Instagrammatik


sehr gut

Eine Neue auf der HFG-Helene-Fischer-Gesamtschule bringt einen neuen Wind mit. Die Schule soll digitalisiert werden.
Ansatt Blätterflut gibt es einen kleinen Chip der sämtliche Türen öffnen soll. Vor allem die Digitalen.
Keine Bücher mehr, kein Stundenplan und keinen Medienwagen ...

Herr Schröder, Deutsch und Englisch und vor allem Comedian nimmt uns mit auf die digitale Reise ins neue Schulzeitalter.
Witzig wird der neue Alltag auf der HFG beschrieben, viele Begriffe ohne die die neue Generation nicht mehr auskommt, werden genannt. Im großen und ganzen ein etwas ausführlicheres Bühnenprogramm zum Nachlesen. Kommt daher vielleicht nicht ganz so witzig rüber, als würde es erzählt, aber ich habe mich trotzdem ganz wunderbar amüsiert und manches hätte ich mir auch auf meiner Schule gewünscht. Das digitale Zeitalter ist auch in der Schule endlich angebrochen. Vielleicht waren die ganzen Lockdowns und Shutdowns und was für Downs auch immer wenigsten dafür gut.