Autor im Porträt

Toptitel von Petra Röder

Götterfee - Band 1 (eBook, ePUB)

Götterfee - Band 1 (eBook, ePUB)

eBook, ePUB
Seit ihr Vater wieder geheiratet hat, fühlt sich Alexias Leben wie eine Neuverfilmung von Aschenputtel an. Bis zu dem Tag, an dem sie Isara begegnet, einer ziemlich eigenwilligen Elfe, die ihr von einer uralten Prophezeiung erzählt. Sie behauptet, dass in Alexia göttliches Blut fließt und nur sie die von Zeus geschaffene magische Welt retten kann. Dort lernt sie Jake und Liam kennen, einen Elfen und ein Halbblut, die sie beide sehr faszinieren. Als das Orakel von Delphi ihr schließlich noch eine grausame Zukunft voraussagt, ist sie am Boden zerstört. Sollte sich diese schreckliche Vision bewahrheiten, bleibt ihr nicht viel Zeit. Kann Alexia ihre noch verborgenen magischen Kräfte aktivieren, um ihre Aufgabe zu erfüllen?…mehr
3,49
School of Secrets Trilogie - Gesamtausgabe (eBook, ePUB)

School of Secrets Trilogie - Gesamtausgabe (eBook, ePUB)

eBook, ePUB
Ein atemberaubendes und fesselndes Abenteuer voller Zauber, Liebe und Magie! Alle drei Teile der "School of Secrets"-Trilogie von Erfolgsautorin Petra Röder in einer Gesamtausgabe zum Sparpreis! ***** School of Secrets - Verloren bis Mitternacht (Band 1) Die siebzehnjährige Lucy erhält eine Zusage für das mysteriöse Woodland-College, obwohl sie sich dort niemals beworben hat. Bei ihrem Besuch merkt sie schnell, dass es sich hierbei nicht um ein normales Internat handelt, denn hier dürfen nur Schüler mit außergewöhnlichen Begabungen studieren: Gestaltwandler, Hexen, Pryokinesen, und Heiler. Nicht umsonst wird das College von allen auch »School of Secrets« genannt. Als sie erfährt, dass auch sie eine übernatürliche Kraft besitzt, die sich an ihrem achtzehnten Geburtstag offenbaren wird, sagt sie kurzerhand zu. Lucy findet schnell Freunde und fiebert mit ihnen gemeinsam dem großen Tag entgegen, an dem sie endlich erfahren wird, welche Gabe sie besitzt. Doch dann überschlagen sich die Ereignisse, denn eine kleine Gruppe Mitschüler wirkt einen uralten Zauber, der sie geradewegs ins »Haus der Angst« führt. Was dann geschieht, hätte sich Lucy in ihren kühnsten Träumen nicht vorstellen können. Sie finden sich in einem wahren Albtraum wieder, aus dem sie nur entkommen können, wenn sie den Schlüssel zum Ausgang entdecken. Gelingt es ihnen, ehe sie den Ausflug mit ihrem Leben bezahlen? ***** School of Secrets - Vereint bis in die Ewigkeit (Band 2) Seit Lucy mit ihren Freunden unbeschadet aus dem »Haus der Angst« entkommen ist, hat sich alles verändert. Ihre plötzlich verschwundenen Kräfte geben allen Rätsel auf, und ihre Beziehung zu David wird auf eine harte Probe gestellt, als sie den unglaublich attraktiven Collin kennenlernt, der sie vom ersten Augenblick an in einen unerklärlichen Bann zieht. Was ist das Magische zwischen ihnen, das sie nicht mehr loslässt? Gemeinsam mit ihren Freunden versuchen sie fieberhaft, das Geheimnis um Lucys verlorene Gabe zu lüften. Dann geschieht das Unvorstellbare: Ausgerechnet jetzt, wo sie am verwundbarsten ist, greift Magnus an. Er ist nach wie vor auf der Suche nach ihr und stellt sie vor eine schier unlösbare Aufgabe. Lucy muss eine schwere Entscheidung treffen ... ***** School of Secrets - Verborgen in der Dunkelheit (Band 3) Ein Brief ist alles, was Collin zurückgelassen hat. Seit seinem Verschwinden ist Lucy am Boden zerstört. Um ihren Kummer zu vergessen, verwendet sie ihre ganze Energie darauf, Magnus zu vernichten. Doch ihr Eifer lässt sie unvorsichtig werden. Prompt steckt Lucy erneut in großen Schwierigkeiten. Und ausgerechnet jetzt, wo sie Collin so dringend braucht, ist ihr Seelengefährte wie vom Erdboden verschluckt. Wird er ihr zu Hilfe eilen, wenn es um ihr Leben geht, oder ist sie auf sich allein gestellt?…mehr
8,99

Petra Röder

"Petra Röder lebt zusammen mit ihrem Mann und sechs Katzen in Nürnberg. Bevor sie begann, Bücher zu schreiben, arbeitete sie als selbstständige Grafikdesignerin. Bis heute entwirft und gestaltet sie ihre Buchcover selbst.

Die Ideen zu ihren Romanen kommen ihr wortwörtlich im Schlaf, denn sie träumt die Geschichten, bevor sie diese zu Papier bringt. Viele ihrer Bücher wurden zu Bestsellern.

Petra Röder bedient viele Genres, wie Fantasy, Liebesromane oder Romantik-Thriller, da sie beim Schreiben die Abwechslung braucht.

Zitat: „Immer dasselbe Genre zu schreiben, wäre mir viel zu langweilig. Ich sehe mir im TV ja auch nicht nur Krimis an.“

Die Flammenherzsaga ist eines ihrer Lieblingsprojekte, da es sich um einen historischen Zeitreiseroman handelt, der in ihrem Lieblingsland Schottland spielt."

Kundenbewertungen

Der Duft von Schnee - Seasons of Love Reihe / Band 1 (eBook, ePUB)

Bewertung von Unsere Bücherwelt am 05.08.2018
Meine Meinung Eine spannende Geschichte über Liebe, Freundschaft, Überraschungen und Veränderungen. Diese Geschichte lässt auch in die Vergangenheit blicken, die doch am liebsten vergangen bleiben sollte. Zu unserer Jahreschallenge habe ich mir dieses Buch ausgesucht und muss sagen, das war eine gute Wahl. Der flüssig und leichte Schreibstil hat mich nur so durch die Seiten fliegen lassen. Des weiteren sind die Protagonisten sehr gut ausgearbeitet, so dass ich mit allen gelitten, mich geärgert und gefreut habe. Eyleen ist eine sehr sympathische junge Frau. Sie hat eine schwere Kindheit hinter sich und auch beim Erwachsenwerden hat sie so einige Schwierigkeiten gehabt. Eyleen ist unglaublich stark und lässt sich auch so schnell nichts gefallen, was sie sehr interessant macht. Starke und glaubwürdige Personen begleiten Eyleen durch ihre nicht immer leichte Zeit. Über Brenda, Eyleens beste Freundin, habe ich mich das ein oder andere mal geärgert. Brenda sagt gewisse Sätze, die nicht immer freundlich waren (was an ihrer Art liegt), doch genau das macht sie so authentisch und auch die Freundschaft zu Eyleen wirkt dadurch sehr glaubwürdig. Ich kann mir gerade den Weihnachtsbummel, den die beiden meisterhaft kurz vor Weihnachten absolvieren, sehr gut vorstellen. Eyleen, die kein passendes Geschenk findet und Brenda, die tapfer durchhält. Sie gibt offen ihre Meinung wieder, dass sie keine Lust mehr hat und nicht mehr lange durchhält und genau das macht die Freundschaft aus, denn obwohl einen was nicht zu sagt, wird trotzdem durchgehalten. Auch wenn beide ihre eigene Meinung sagen, nimmt der andere das einen nicht übel. Eyleen bekommt auch durch ihre Arbeitskollegen einen starken Rückhalt, den sie des öfteren braucht. Die Geschichte wird hauptsächlich aus ihrer Sicht beschrieben, doch die kurzen Augenblicke, die wir aus Coles Sicht erhalten, machen das ganze Gefühlschaos erst so richtig perfekt. Cole hat auch keine einfache Vergangenheit, die er vor allem nicht gerne Preis gibt. Wir lernen ihn als eingebildeten, machohaften und unglaublich geheimnisvollen sexy Bad Boy kennen. Im Laufe der Geschichte habe auch ich mich ein kleines bisschen in ihn verliebt :-). Leider habe ich bei der Auswahl meines Buches verdrängt, dass es eine Serie ist. Ich war sehr überrascht, als die Geschichte sich dem Ende geneigt hat und noch so viele Fragen offen waren. Ein schreckliches bzw. für die Reihe ein sehr spannendes Ende. Ich möchte unbedingt die nächsten Teile lesen und hoffe, dass ich bald Zeit dazu finde. Fazit Ein toller Auftakt einer vierteiligen Serie, die sich durchweg spannend hält. Der erste Teil macht unglaublich neugierig und ich möchte wissen, was mit Eyleen und Cole noch alles passiert.

Traumfänger

Bewertung von www.selectionbooks.blogspot.de aus Ratingen am 09.02.2016
Kylie wird von seltsamen Träumen verfolgt, seitdem ihre kleine Schwester Emma im Koma liegt. Nacht für Nacht hört sie Emma um Hilfe rufen, kann sie aber im Traum nicht finden. Eines Tages begegnet sie im Schlaf dem gutaussehenden Matt Connor, der ihr die schreckliche Wahrheit offenbart. Ursprünglich erforschte er die Traumwelt, nachdem er sie entdeckt hatte. Doch irgendetwas ist schief gelaufen und Matt konnte den Traum nicht mehr verlassen. Bereits seit Monaten ist er im Traumland gefangen. Gemeinsam mit Matt schmiedet Kylie Pläne, ihn und Emma zu befreien, denn sie ist die Einzige, die zwischen der realen Welt und der Traumwelt hin- und herspringen kann. Doch zuerst müssen sie Emma finden und das gestaltet sich nicht so einfach, denn die Traumwelt wird bevölkert von bösartigen Kreaturen. Dann eröffnet Matt Kylie noch, dass sie in der realen Welt stirbt, wenn sie im Traum von den Kreaturen lebensgefährlich verletzt wird. Ein gefährlicher Wettlauf gegen die Zeit beginnt. Der Schreibstil von Petra Röder ist leicht und flüssig, weshalb man schnell durch die Seiten fliegt. Der Einstieg in die Geschichte ist mir sehr leicht gefallen. Obwohl die Story nichts Neues ist, hat die Autorin sie sehr schön und fantasievoll ausgearbeitet. Das Traumland war ganz anders, als ich es erwartet hätte. Es ist bevölkert von bösen Wesen, die nur eines im Sinn haben: Töten. Diesen Ansatz fand ich interessant, denn normalerweise wird das Reich der Träume, bis auf ein paar Gefahren, vorwiegend als idyllischer Ort dargestellt. Die düstere Atmosphäre, die Petra Röder geschaffen hat, zieht den Leser schnell in ihren Bann. Mir hat das Lesen großen Spaß gemacht. Auch die Protagonisten haben mir gut gefallen. Kylie und Matt waren mir auf Anhieb sympathisch. Beide lassen nichts unversucht, um Emma zu finden und begeben sich dabei in Lebensgefahr. Schnell fühlt Kylie sich zu Matt hingezogen, was ich gut verstehen kann. Die Liebesgeschichte verläuft aber eher sehr dezent im Hintergrund der Story. Die Spannung baut sich langsam im Laufe des Buches auf. Am Anfang verläuft die Handlung noch recht langsam, nimmt aber stetig an Fahrt auf. Insgesamt hat die Autorin Petra Röder ein schönes Jugendbuch geschaffen, dass mit seinem düsteren Setting überzeugt. Fazit: "Traumfänger" ist ein schönes Fantasy-Jugendbuch, das in eine düstere Traumwelt entführt. Die düstere Atmosphäre des Buches zieht den Leser schnell in ihren Bann.

Traumfänger

Bewertung von http://ruby-celtic-testet.blogspot.de/ aus Elfershausen am 13.05.2018
Die Schreibweise der Autorin ist sehr einfach und locker gehalten, was im Grunde dafür sorgt dass man relativ schnell vorankommt beim Lesen. Mir persönlich war es aber dennoch eher schwierig am Ball zu bleiben. Ich konnte nicht richtig eintauchen und kam mit der doch recht einfachen Schreibweise nicht richtig zurecht. Ich konnte mich nicht fallen lassen. Kylie ist eine liebenswerte und offene Persönlichkeit, welche allerdings auch oftmals etwas einfältig und sehr oberflächlich rübergekommen ist. Ich konnte zu ihr nicht wirklich einen Bezug aufbauen und hat dadurch starke Schwierigkeiten mit ihr. Matt ist ein offener, herzlicher und wie ich finde auch starker Charakter. Ihn mochte ich von seiner Art her sehr gerne. Er gibt nicht auf, sucht Lösungen und versucht aus dem schlechtesten das Beste zu machen. :) Die Grundidee der Geschichte fand ich total spannend und interessant. Die Traumwelt wurde düster, gefährlich und faszinierend aufgebaut. Gerade die magischen Wesen wie Feuerwölfe, Waldfeen und Kobolde haben das ganze sehr magisch und schön dargestellt. Vor allem die Idee einer gefährlichen Traumwelt fand ich spannend und wurde insgesamt auch ganz schön umgesetzt. Mir hat zwar durchaus immer noch etwas mehr Detailfreude gefehlt, aber letztlich war es schon sehr schön und vielschichtig aufgebaut. Die eingebaute Liebesgeschichte konnte mich hierbei jedoch so gar nicht überzeugen. Mir gingen die Gefühle einfach viel zu schnell und überhastet. Hier wäre es meiner Ansicht nach angenehmer gewesen, wenn die Liebe erst ziemlich gegen Ende komplett erblüht wäre. Sie konnte sich nicht entwickeln, sondern ging von 0 auf 100 und das nachdem man sich eigentlich noch nicht wirklich gesehen hat. Die Liebesbekundungen gingen mir persönlich einfach viel zu früh los. Die Umsetzung der Geschichte ist insgesamt sehr schön aufgebaut worden, sodass man einen gewissen Spannungsgrad vorliegen hat. Was ich nur total schade fand, war dass ich mir tatsächlich die meiste Zeit denken konnte wer der Bösewicht ist und wie es sich weiterentwickelt. Für mich waren leider zu wenig Überraschungsmomente dabei, sodass ich tatsächlich eher monoton weitergelesen habe. Sehr schade, denn letztlich ist es eine wirklich schön durchdachte Traumwelt gewesen. Mein Gesamtfazit: Mit "Traumfänger“ hat Petra Röder einen ganz schönen Fantasyroman geschaffen, welcher mir jedoch etwas zu vorhersehbar war und mit den Charakteren nicht vollkommen punkten konnte. Es ist eine für mich kurzweilige Geschichte, die man recht schnell gelesen hat.

Traumfänger

Bewertung von LisasPhantasiaBooks aus Nienburg Weser am 16.01.2017
Die Geschichte fängst spannend an und hat mich in den Bann gezogen, jedenfalls die ersten 20 Seiten lang... Negatives: Ich bin leider so enttäuscht! Die Geschichte hat so gut angefangen und dann ... Die Sache zwischen Kylie und Matt ging einfach viel zu schnell, Liebe auf den ersten Blick hin oder her. Meiner Meinung nach muss sich auch bei "Liebe auf den ersten Blick" erst einmal etwas entwickeln. Die beiden haben sich zwei mal für ein paar Stunden gesehen , und schon knutschen sie rum und gestehen ihre Gefühle??? Vielleicht bin ich in der Sache kleinkariert, aber ich finde gerade in dieser Kategorie solle man die Entwicklung der Liebe als Leser mit erleben. Außerdem hatte ich nach ca. 40 Seiten schon eine Vermutung , auf das Ende bezogen, und ich hatte sogar recht. Also das Buch ist dazu auch noch sehr vorhersehbar. Fazit: "Traumfänger" von Petra Röder kann ich persönlich keinem Empfehlen, leider. 1 von 5 Sterne.
» Mehr anzeigen