Autor im Porträt

Toptitel von Christine Nöstlinger

Der Überzählige

Gebundenes Buch
Christine Nöstlinger berichtet von ihrer eigenen Kinderlandverschickung: Im Sommer 1945 werden Kinder aus Wien aufs Land geschickt, um bei Bauern wieder aufgepäppelt zu werden. Für viele der erste Abschied von ihrer Familie, für einige von ihnen eine sehr einsame Erfahrung.
Eine authentische, traurige, in ihrer Ehrlichkeit besonders anrührende Geschichte. Christine Nöstlingers autobiographische Erzählungen zählen zum Besten, das sie geschrieben hat. Sophie Schmid schuf die eindrucksvollen, atmosphärischen Illustrationen.
…mehr

 

19,95 €

 

Rosa Riedl Schutzgespenst

Gebundenes Buch
Christine Nöstlingers Klassiker der Kinderliteratur vereint alles, was man von der großen Autorin kennt: Humor, Phantasie und eine ordentliche Portion Frechheit. Die ideale Mutmachgeschichte für alle, die sich vor irgendetwas fürchten!
Nasti hat Angst vor dem dunklen Keller, vor Hunden, davor, allein in der Wohnung zu sein. Eigentlich hat sie immer Angst. Doch plötzlich bekommt sie Hilfe - von Rosa Riedl, dem Schutzgespenst. Rosa Riedl hat das Herz auf dem rechten Fleck, und sie greift nicht nur energisch in Nastis Alltag ein, sondern stellt sogar das Leben ihrer ganzen Schulklasse auf den Kopf ...
Ganz klar: Schutzengel sind was für Angsthasen. Ein Schutzgespenst ist der wahre Retter in der Not!
…mehr

 

13,00 €

 

Christine Nöstlinger

Christine Nöstlinger, geboren 1936 in Wien, ist die profilierteste Vertreterin der österreichischen Kinderliteratur. Sie studierte Gebrauchsgrafik und schrieb zunächst für Tageszeitungen, Magazine und den ORF. 1970 erschien ihr erstes Kinderbuch "Die feuerrote Friederike", das sie selbst illustrierte. Seitdem hat Christine Nöstlinger weit über 100 Erzählungen, Bilderbuchgeschichten und Romane verfasst. Ihr Werk ist in mehr als 20 Sprachen übersetzt und wurde international ausgezeichnet. Sie erhielt das Ehrenkreuz für Wissenschaft und Kunst und den Astrid-Lindgren-Gedächtnispreis, den höchstdotierten Kinderbuchpreis der Welt. In der Begründung der Jury heißt es, Christine Nöstlinger sei eine "wahre Nichterzieherin vom Kaliber Astrid Lindgrens". Christine Nöstlinger hat zwei erwachsene Töchter und lebt in Wien.