Autor im Porträt

Toptitel von Arthur C. Doyle

Sherlock Holmes' Buch der Fälle / Sherlock Holmes Neuübersetzung Bd.9

Broschiertes Buch
Das große Finale - Verpassen Sie nicht den letzten Band der "Sherlock Holmes-Reihe" in der Neuübersetzung von Henning Ahrens.
Sherlock Holmes' ungebrochene Popularität bewog Arthur Conan Doyle auch nach dessen "Abschiedsvorstellung" zu weiteren Geschichten. Das Genie und Dr. Watson bekommen es im "Buch der Fälle" mit kunstaffinen Mördern, Blausäureattentaten, vermeintlichen Vampirbissen, gelben Haarquallen und einem Farbenhändler im Ruhestand zu tun.…mehr

 

12,00 €

 

Die Abenteuer des Sherlock Holmes

Gebundenes Buch
"Ich folge einem alten Leitsatz, der besagt, dass das, was nach Ausschluss des Unmöglichen übrigbleibt, aller Widersinnigkeit zum Trotz die Wahrheit sein muss."
Maskierte Besucher, verzweifelte Pfandleiher, todbringende Briefe mit fünf Orangenkernen, ein blauer Karfunkel: Die berühmtesten Geschichten des Meisterdetektivs - zwölf teuflisch vertrackte Fälle mit atemberaubenden Lösungen.
Andere Detektive haben Fälle, Sherlock Holmes erlebt Abenteuer - entdecken Sie sie neu in der großartigen Übersetzung von Henning Ahrens
…mehr

 

13,00 €

 

Arthur C. Doyle

Der Ire Sir Arthur Conan Doyle ging als Schöpfer von Sherlock Holmes und Dr. Watson in die Literaturgeschichte ein, schrieb aber auch den ersten englischsprachigen Science-Fiction-Roman "Die vergessene Welt" mit der Hauptfigur Professor Challenger. Doyle wurde 1859 in Edinburgh als Sohn eines Beamten geboren. Er studierte Medizin, ging für zwei Jahre als Schiffsarzt auf Reisen nach Afrika und in die Antarktis und praktizierte danach in eigener Praxis in Southsea in England. Daneben widmete sich A. C. Doyle dem Schreiben und veröffentlichte 1887 den ersten Sherlock-Holmes-Roman. In seinen Krimis - schon zu seinen Lebzeiten höchst erfolgreich - setzte Doyle neue, wissenschaftliche Maßstäbe bei Ermittlungsmethoden und erschuf mit Dr. Watson den dazu passenden Kriminalanalytiker und Sidekick von Holmes. 1902 wurde Arthur Conan Doyle in den Adelsstand erhoben - als Auszeichnung für sein patriotisches Engagement im Burenkrieg. Zu Doyles berühmtesten und meist verfilmten Sherlock-Werken zählt "Der Hund der Baskervilles" (auch "Der Hund von Baskerville"). Aber auch zahlreiche andere Doyle-Romane wurden verfilmt. Doyle, der aus zwei Ehen fünf Kinder hatte, erlag 1930 auf seinem Anwesen in der Grafschaft Sussex mit 71 Jahren einem Herzinfarkt.
Das meint die buecher.de-Redaktion: Der Vater von Sherlock Holmes und dessen Kriminalrätseln hat das Genre sowohl um moderne Ermittlermethoden als auch um zwei wunderbare Detektivlegenden bereichert.