12,99 €
inkl. MwSt.

Versandfertig in über 4 Wochen
payback
6 °P sammeln
  • Box

Ein Schneider schickt seinen ältesten Sohn mit der einzigen Ziege zur Futtersuche auf die Weide. Nach getaner Arbeit spricht die Ziege zum Sohn: "Ich bin so satt, ich mag kein Blatt". Den Vater aber lügt sie an: "Wovon sollte ich satt sein?" Weil der Vater der Ziege glaubt, muss der Älteste das Haus verlassen. Dem mittleren und dem jüngsten Sohn geht es nicht anders. So ziehen die drei Söhne in die Welt hinaus und gehen bei einem Schreiner, einem Müller und einem Drechsler in die Lehre. Zum Abschied erhalten sie ein Tischlein-deck-Dich, einen Goldesel und einen Knüppel-aus-dem-Sack. Als sie…mehr

Produktbeschreibung
Ein Schneider schickt seinen ältesten Sohn mit der einzigen Ziege zur Futtersuche auf die Weide. Nach getaner Arbeit spricht die Ziege zum Sohn: "Ich bin so satt, ich mag kein Blatt". Den Vater aber lügt sie an: "Wovon sollte ich satt sein?" Weil der Vater der Ziege glaubt, muss der Älteste das Haus verlassen. Dem mittleren und dem jüngsten Sohn geht es nicht anders. So ziehen die drei Söhne in die Welt hinaus und gehen bei einem Schreiner, einem Müller und einem Drechsler in die Lehre. Zum Abschied erhalten sie ein Tischlein-deck-Dich, einen Goldesel und einen Knüppel-aus-dem-Sack. Als sie damit heim zum Vater wandern wollen, bringt ein habgieriger Wirt die Söhne um ihr kostbares Gut ... Ein Märchen aus der Sammlung der Brüder Grimm.
Autorenporträt
Brüder Grimm, so nannten sich die Sprachwissenschaftler und Volkskundler Jacob Grimm (1785¿1863) und Wilhelm Grimm (1786¿1859) bei der gemeinsamen Veröffentlichung der Kinder- und Hausmärchen.