Nicht lieferbar
Nie wieder Rote Bete (eBook, ePUB) - Titzki, Andrea
Schade – dieser Artikel ist leider ausverkauft. Sobald wir wissen, ob und wann der Artikel wieder verfügbar ist, informieren wir Sie an dieser Stelle.
  • Format: ePub

Geboren 1920 in Berlin, aufgewachsen in Sternberg, wird Paul mit seinen Kollegen beauftragt, den Krieg vorzubereiten. Nicht offiziell, allein die Art der Arbeit lässt sie erahnen, was sie tun. Während des Krieges wird Paul zum Ausbilder in einer Panzerfahrschule, beschützt ein Lazarett, wo er sich lebenslang den Appetit auf Hühnchen verdirbt, sichert ein Chemiewerk und gerät letztlich in britische Kriegsgefangenschaft, aus der er flieht. Im Wechselspiel zwischen Todesangst und Zuversicht prägen ihn Rote Bete und eine Topfklinik für das, was noch kommt. Paul ist fleißig, klug, charmant und verheiratet. Doch dann trifft er Elli in Frankfurt (Oder).…mehr

Produktbeschreibung
Geboren 1920 in Berlin, aufgewachsen in Sternberg, wird Paul mit seinen Kollegen beauftragt, den Krieg vorzubereiten. Nicht offiziell, allein die Art der Arbeit lässt sie erahnen, was sie tun. Während des Krieges wird Paul zum Ausbilder in einer Panzerfahrschule, beschützt ein Lazarett, wo er sich lebenslang den Appetit auf Hühnchen verdirbt, sichert ein Chemiewerk und gerät letztlich in britische Kriegsgefangenschaft, aus der er flieht. Im Wechselspiel zwischen Todesangst und Zuversicht prägen ihn Rote Bete und eine Topfklinik für das, was noch kommt. Paul ist fleißig, klug, charmant und verheiratet. Doch dann trifft er Elli in Frankfurt (Oder).

Dieser Download kann aus rechtlichen Gründen nur mit Rechnungsadresse in A, B, CY, D, EW, E, FIN, F, GR, IRL, I, L, M, NL, P, SLO, SK ausgeliefert werden.

Autorenporträt
Andrea Titzki, geboren 1975 in Frankfurt (Oder), hat Telekommunikationstechnik studiert und arbeitet erfolgreich als IT-Spezialistin. Lesen und Schreiben sind ihre Hobbies, Literatur für sie ein Lebenselixier. Mit der Debütveröffentlichung »Alles beginnt mit dem Ende« wagt sie sich in die Hände der Leserwelt und es gelingt. »Nie wieder Rote Bete« ist ihre zweite Veröffentlichung. Basierend auf Erinnerungen ihres Großvaters und historischen Ereignissen, gemischt mit viel Gefühl und etwas »Was wäre, wenn «, erzählt sie neben all dem Krieg und Leid eine Liebesgeschichte, die sie als Kind bewegt und geprägt hat. Sie lebt mit ihren Kindern in Eisenhüttenstadt und schreibt weiter.