Statt 14,99 €**
4,99 €
**Preis der gedruckten Ausgabe (Broschiertes Buch)

inkl. MwSt. und vom Verlag festgesetzt.
Sofort per Download lieferbar
payback
0 °P sammeln
  • Format: ePub

1. Teil der Tredana-Trilogie Im fernen Land Anderwelt stand vorzeiten die Stadt Treglad, in der die zweifache Göttin herrschte, verkörpert in Rianna, der Tochter der Sonne, und Simirimia, der Tochter des Mondes. Einst aber trennte sich die letztere gewaltsam von ihrer Schwester, um Alleininhaberin der Macht zu werden, und sie verbündete sich mit dem neuen Männergott Vazdz, der über Krieg, Blut und Feuer herrscht, unterwarf sich ihm und gründete eine neue, eigene Stadt mit dem Namen Treclere ... Richtig spannend wird es, als Sibby, ein Schulkind, in einem alten leeren Haus durch ein Fenster…mehr

  • Geräte: eReader
  • ohne Kopierschutz
  • eBook Hilfe
  • Größe: 1.1MB
Produktbeschreibung
1. Teil der Tredana-Trilogie Im fernen Land Anderwelt stand vorzeiten die Stadt Treglad, in der die zweifache Göttin herrschte, verkörpert in Rianna, der Tochter der Sonne, und Simirimia, der Tochter des Mondes. Einst aber trennte sich die letztere gewaltsam von ihrer Schwester, um Alleininhaberin der Macht zu werden, und sie verbündete sich mit dem neuen Männergott Vazdz, der über Krieg, Blut und Feuer herrscht, unterwarf sich ihm und gründete eine neue, eigene Stadt mit dem Namen Treclere ... Richtig spannend wird es, als Sibby, ein Schulkind, in einem alten leeren Haus durch ein Fenster klettert und in die Anderwelt gelangt. (Dieser Text bezieht sich auf eine frühere Ausgabe.)

Dieser Download kann aus rechtlichen Gründen nur mit Rechnungsadresse in BG, B, A, EW, DK, CZ, D, CY, H, HR, GR, F, FIN, E, LT, I, IRL, NL, M, L, LR, S, R, P, PL, SK, SLO ausgeliefert werden.

Autorenporträt
Joyce Ballou Gregorian wurde am 5. Juli 1946 in Boston/USA geboren. Die Tochter eines aus Persien geflüchteten Armeniers und einer amerikanischen Mutter begeisterte sich schon früh für Erzählungen von phantastischen Reisen und Abenteuern, für die Volkssagen der väterlichen Heimat und die Kunst des Orients. Nach Schule und College trat sie in das Familiengeschäft, den Teppichhandel, ein. Joyce Ballou Gregorian starb 1991 in Boston.