55,90 €
inkl. MwSt.
Versandkostenfrei*
Versandfertig in über 4 Wochen
  • Broschiertes Buch

Im Zentrum dieser wissenschaftlichen Arbeit steht ein empirischer Vergleich zwischen österreichischem Print- und Online- Journalismus auf der Ebene der Sportberichterstattung. Zu Beginn des neuen Jahrtausends hat sich die Medienlandschaft aufgrund neuer technologischer Publikationsmöglichkeiten stark gewandelt. Das Angebot an Online-Portalen, die den klassischen Medien Print, Fernsehen und Radio Konkurrenz bieten, ist spürbar größer geworden. Das hat auch Auswirkungen auf die Nachrichtenselektion, die Inhalte sowie den redaktionellen Arbeitsalltag bei Tageszeitungen. In der vorliegenden Arbeit…mehr

Produktbeschreibung
Im Zentrum dieser wissenschaftlichen Arbeit steht ein empirischer Vergleich zwischen österreichischem Print- und Online- Journalismus auf der Ebene der Sportberichterstattung. Zu Beginn des neuen Jahrtausends hat sich die Medienlandschaft aufgrund neuer technologischer Publikationsmöglichkeiten stark gewandelt. Das Angebot an Online-Portalen, die den klassischen Medien Print, Fernsehen und Radio Konkurrenz bieten, ist spürbar größer geworden. Das hat auch Auswirkungen auf die Nachrichtenselektion, die Inhalte sowie den redaktionellen Arbeitsalltag bei Tageszeitungen. In der vorliegenden Arbeit wurden diesbezügliche Unterschiede und Wechselwirkungen schwerpunktmäßig untersucht und versucht, Antworten auf u.a. folgende Fragen zu finden: Worin liegen die grundlegenden soziodemographischen Unterschiede zwischen fest angestellten Sportjournalisten bei Tageszeitungen und Online-Portalen? Welche Unterschiede gibt es hinsichtlich der alltäglichen sportjournalistischen Redaktionsarbeit? Worin liegen die sportjournalistischen Themenschwerpunkte bei Tageszeitungen bzw. bei Online-Portalen? Interessante Leitfaden-Interviews und Umfrage-Ergebnisse ergeben spannende Gemeinsamkeiten und Unterschiede.
Autorenporträt
Geboren 1985 in Linz, Oberösterreich legte der Autor 2003 seine Reifeprüfung am hiesigen Bischöflichen Gymnasium Petrinum ab und beendete 2011 erfolgreich das Magisterstudium der Publizistik- und Kommunikationswissenschaften an der Universität Wien. Seit Juli 2007 ist Kastler als Sportjournalist in Wien tätig.