79,00 €
inkl. MwSt.
Versandkostenfrei*
Versandfertig in über 4 Wochen
  • Broschiertes Buch

Die vorliegende Arbeit unternimmt den Versuch, Raum mit Konzepten aus der Erzähltheorie zu untersuchen. Damit fügt sie sich in eine Reihe von interdisziplinären Ansätzen ein, die Erzählstrukturen in unterschiedlichen Medien thematisieren. Raum auf seinen Erzählcharakter hin zu untersuchen ermöglicht es zum einen, die Handlungs-, Bedeutungs- und Erklärungszusammenhänge zu thematisieren, die dieser Raum anbietet. Zum anderen erweitert sich der Fokus dabei auf den Nutzer des Raumes, der diese Zusammenhänge mitgestaltet und individuell interpretiert. Den Gegenstand der Untersuchung bilden mit dem…mehr

Produktbeschreibung
Die vorliegende Arbeit unternimmt den Versuch, Raum
mit Konzepten aus der Erzähltheorie zu untersuchen.
Damit fügt sie sich in eine Reihe von
interdisziplinären Ansätzen ein, die
Erzählstrukturen in unterschiedlichen Medien
thematisieren. Raum auf seinen Erzählcharakter hin
zu untersuchen ermöglicht es zum einen, die
Handlungs-, Bedeutungs- und Erklärungszusammenhänge
zu thematisieren, die dieser Raum anbietet. Zum
anderen erweitert sich der Fokus dabei auf den
Nutzer des Raumes, der diese Zusammenhänge
mitgestaltet und individuell interpretiert. Den
Gegenstand der Untersuchung bilden mit dem antiken
Rom und dem modernen Las Vegas denn auch zwei
Städte, deren Architektur durch narrative Strukturen
geprägt ist, die auf die Interaktion zwischen Raum
und Nutzer ausgelegt sind. Entstanden ist dieses
Buch als Dissertation an der Architekturfakultät der
TU Wien bei Professor William Alsop.
Autorenporträt
Alexander Knoop, Dipl.-Ing. Dr.: Architekturstudium an der TU
München und der Ecole Polytechnique Fédérale Lausanne. Promotion
an der TU Wien. Lebt und arbeitet in München. Frank Rödl,
Dipl.-Ing. Dr.: Architekturstudium an der TU München und am
Illinois Institute of Technology, Chicago. Promotion an der TU
Wien. Lebt und arbeitet in München.