17,95 €
inkl. MwSt.
Versandkostenfrei*
Versandfertig in 1-2 Wochen
payback
0 °P sammeln
  • Broschiertes Buch

Studienarbeit aus dem Jahr 2020 im Fachbereich Pädagogik - Familienerziehung, Note: 2,0, Philipps-Universität Marburg, Veranstaltung: Soziale und psychosoziale Beratung/Counseling, Sprache: Deutsch, Abstract: In dieser Arbeit wird sich mit der folgenden Fragestellung auseinandergesetzt: Welche Chancen und Grenzen bieten sich durch den Einsatz der Erziehungsberatung bei (hoch-)strittigen Eltern und gerichtlich angeordneten Beratungen im Rahmen der Hilfen zur Erziehung nach § 28 SGB VIII? Im ersten Kapitel wird die Erziehungsberatung, sowie die rechtliche Verankerung im Achten Sozialgesetzbuch…mehr

Produktbeschreibung
Studienarbeit aus dem Jahr 2020 im Fachbereich Pädagogik - Familienerziehung, Note: 2,0, Philipps-Universität Marburg, Veranstaltung: Soziale und psychosoziale Beratung/Counseling, Sprache: Deutsch, Abstract: In dieser Arbeit wird sich mit der folgenden Fragestellung auseinandergesetzt: Welche Chancen und Grenzen bieten sich durch den Einsatz der Erziehungsberatung bei (hoch-)strittigen Eltern und gerichtlich angeordneten Beratungen im Rahmen der Hilfen zur Erziehung nach § 28 SGB VIII? Im ersten Kapitel wird die Erziehungsberatung, sowie die rechtliche Verankerung im Achten Sozialgesetzbuch vertieft. Es soll einen Überblick über die Prozesse und den Einsatz von Erziehungsberatungsstellen verschaffen. Die jeweiligen Unterkapitel geben zunächst einen groben Abriss der aktuellen Statistiken zur Erziehungsberatung und präzisieren anschließend ihre Kernaufgaben. In Kapitel 2 wird verdeutlicht, in welcher Weise die Erziehungsberatung von der Neuregelung des Familienverfahrensrechts betroffen ist und welche Auswirkungen eine gerichtlich angeordnete Beratung für die BeraterInnen und die unfreiwillig gewordenen Ratsuchenden hat. In Kapitel 3 werden dann Studien unter anderem von den Autoren Meyle, S. 1998; Vossler, A. 2003 und Menne, K. 2008 et al. im Bereich der Wirksamkeit und ihrer Grenzen im Kontext der Erziehungsberatung und ihrer Wirkfaktoren verglichen. Es dient der Veranschaulichung, in welcher Weise die Erziehungsberatung Veränderung bei KlientInnen erzielen kann und an welchen Grenzen oder Hindernisse die Beratung stößt. Das Fazit soll die vorliegende Arbeit im Ganzen zusammenfassen und einen Ausblick über die möglicherweise notwendigen Veränderungen in der Erziehungsberatung geben. Die vorliegenden Sachverhalte sollen in Beziehung gebracht werden und eine Gewichtung für Diskussionen erhalten. Insgesamt sollen die Grenzen und Chancen für betroffene Kinder und Jugendliche, sowie der Eltern festgehalten, eine konzeptionelle Weiterentwicklung des Prozesses Erziehungsberatung angestoßen und die Beteiligten der Erziehungsberatung in Bezug auf die Erkennung von möglichen Grenzen und entwicklungsfördernden Aspekten sensibilisiert werden.