Die deutsche Seele - Dorn, Thea; Wagner, Richard
Videoclip

Die deutsche Seele

Schmuckausgabe mit CD

Thea Dorn Richard Wagner 

Buch mit Leinen-Einband
 
2 Kundenbewertungen
  ausgezeichnet
versandkostenfrei
innerhalb Deutschlands
40 ebmiles sammeln
EUR 39,99
Sofort lieferbar
Alle Preise inkl. MwSt.
Bewerten Empfehlen Merken Auf Lieblingsliste


Andere Kunden interessierten sich auch für

Die deutsche Seele

Von Gemütlichkeit und Grundgesetz, von Abendbrot bis Zerrissenheit. Alles was deutsch ist.
So ein Buch hat es noch nicht gegeben. Zwei Autoren, wie sie unterschiedlicher nicht sein könnten, erkunden liebevoll und kritisch, kenntnisreich und ohne Berührungsängste, was das eigentlich ist, die deutsche Seele. Sie spüren sie auf in so unterschiedlichen Begriffen wie "Abendbrot" und "Wanderlust", "Männerchor" und "Fahrvergnügen", "Abgrund" und "Zerrissenheit". In sechzig Kapiteln entsteht auf diese Weise eine tiefgründige und facettenreiche Kulturgeschichte des Deutschen.

Alle Debatten über Deutschland landen am selben Punkt im Abseits: Darf man das überhaupt öffentlich sagen, etwas sei "deutsch" oder "typisch deutsch"? Kann man sich mit dem Deutschsein heute endlich versöhnen? Man muss es sogar, meinen Thea Dorn und Richard Wagner. Sie verspüren eine große Sehnsucht danach, das eigene Land wirklich kennen zu lernen, und machen Inventur in den Beständen der deutschen Seele. Ihr Buch ist eine erkenntnisreiche und unterhaltsame Reise an die Wurzeln unseres nationalen Erbes und geht durchaus ans Eingemachte. Obwohl es sich auch als Enzyklopädie lesen lässt, sind die Texte nicht aus nüchterner Distanz geschrieben. Auf diese Weise entstehen leidenschaftliche Plädoyers für bestimmte Merkmale des Deutschen, für ein damit verbundenes Lebensgefühl. Diese "Liebeserklärung" der Autoren ist ein sinnliches, reich bebildertes Buch, das die deutsche Seele einmal nicht seziert, sondern sie anspricht.


Produktinformation

  • Verlag: Knaus
  • 2012
  • Lim. Ausg.
  • Ausstattung/Bilder: Lim. Ausg. 2012. 568 S. m. 300 farb. Abb. 240 mm
  • Seitenzahl: 568
  • Deutsch
  • Abmessung: 251mm x 181mm x 46mm
  • Gewicht: 1555g
  • ISBN-13: 9783813505481
  • ISBN-10: 3813505480
  • Best.Nr.: 36420229
Frankfurter Allgemeine Zeitung - RezensionBesprechung von 31.12.2011

Sachbücher des
Monats Januar
Empfohlen werden nach einer monatlicherstellten Rangliste Bücherder Geistes-, Kultur- und Sozialwissenschaften sowie angrenzender Gebiete.
1. DOUG SAUNDERS: Arrival City. Übersetzt von Werner Roller, Blessing Verlag, 576 Seiten, 22,95 Euro.
2. VOLKER PERTHES:Der Aufstand. Die arabische Revolution und ihre Folgen, Pantheon Verlag, 223 Seiten, 12,99 Euro
3. ANDREAS TÖNNESMANN: Monopoly: Das Spiel, die Stadt und das Glück, Verlag Klaus Wagenbach, 160 Seiten, 22,90 Euro.
4. THEA DORN, RICHARD WAGNER: Die deutsche Seele, Albrecht Knaus Verlag, 554 S., 26,99 Euro.
5. ORLANDO FIGES: Krimkrieg. Der letzte Kreuzzug. Übersetzt von Bernd Rullkötter, Berlin Verlag, 747 Seiten, 36 Euro.
6. OTTFRIED DASCHER: „Es ist etwas Wahnsinniges mit der Kunst“. Alfred Flechtheim. Sammler, Kunsthändler und Verleger, Nimbus Verlag, 511 Seiten, 39,80 Euro.
7.-9. THOMAS MACHO:Vorbilder, Wilhelm Fink Verlag, 477 Seiten, 39,90 Euro.
JOSEPH NYE:Macht im 21. Jahrhundert. Politische Strategien für ein neues Zeitalter. Übersetzt von Karl Heinz Sieber, Siedler Verlag, 383 Seiten, 24,99 Euro.
KARL-WILHELM WELWEI: …

Weiter lesen

Frankfurter Allgemeine Zeitung - RezensionBesprechung von 11.03.2012

Hegel als Brotaufstrich

Thea Dorn und Richard Wagner suchen die deutsche Seele und bürgern dabei die besten, freiesten und lebensfrohen Elemente aus der Kulturnation aus

Am 8. Mai vor knapp zehn Jahren, an dem Tag also, an dem die Deutschen jedes Jahr ihrer Niederlage und Befreiung gedenken, hielt Martin Walser eine Rede, in welcher es, wie eigentlich immer, vor allem um Martin Walser und dann um Walsers Deutschland ging. Er, Walser, habe besser als die meisten gewusst und tiefer als die meisten gefühlt, dass die deutsche Nation zusammengehöre, er habe schon 1977 gesagt, dass er die BRD so wenig anerkenne wie die DDR; und den 9. November 1989, den Fall der Mauer empfinde er als den glücklichsten Moment in der deutschen Geschichte.

Und dann, zur Begründung, warum er fühlte, wie er eben fühlte, sagte Martin Walser diesen Satz: "Thüringen und Sachsen waren mir durch Lektüre und durch Hörensagen zu Seelenlandschaften geworden, Karl May und Nietzsche durften nicht im Ausland geboren sein."

Drei Absätze später war die Rede zu Ende; das Protokoll verzeichnet Beifall, die Zeitungen berichteten wohlwollend. Keiner regte sich auf, keiner …

Weiter lesen

"Aber wir Inländer wären gut beraten, uns von diesem grundgescheiten Buch aufzeigen zu lassen, was Deutschsein einmal hieß und heute noch und wieder heißen könnte."

Eine amüsante, mitunter lehrreiche, oft überzeugende Lektüre. FOCUS

Perlentaucher-Notiz zur ZEIT-Rezension

Fasziniert blättert der hier rezensierende Martin Walser durch diese Anthologie, die die deutsche Seele sucht. Aber nicht, indem sie über die Seele schreibt, so Walser anerkennend, sondern indem sie Begriffe wie "Bruder Baum", "German Angst", "Wanderlust" oder "Musik" und ihre Verankerung in der deutschen Kultur untersucht, um so der "deutschen Seele" auf die Spur zu kommen. "Auschwitz" kommt als Begriff nicht vor. Das beschäftigt Walser, aber er findet es offenbar legitim, nach der deutschen Seele vor Auschwitz zu suchen. Auch so scheint ihm das Unternehmen der beiden Autoren äußerst wagemutig. Doch die beiden Autoren scheinen sicher jede Hürde zu nehmen: Richard Wagner durch "kluges Argumentieren" und Thea Dorn durch mutiges "Sich-gehen-Lassen".

© Perlentaucher Medien GmbH

"Ein spielerisches Buch, und es macht Spaß, darin kreuz und quer zu lesen und die eigenen Gedanken schweifen zu lassen. So soll es sein!"„(…) Eine informativ-unterhaltsame Seelengeschichte der Deutschen (…).“„Dies bebilderte kulturgeschichtliche Nachschlagewerk (…) könnte ein Hausbuch der Deutschen werden – auch jener vielleicht, die mit der deutschen Seele selbst wenig anfangen können.“„Dorns und Wagners Enzyklopädie ist (…) nicht nur eine Ansammlung amüsanter Anekdötchen, sondern zeichnet sich durch komplexe kultur- und literaturwissenschaftliche Detailarbeit aus.“„Ein gescheites, witziges, quer zum Zeitgeist liegendes Buch.“„Eine amüsante, mitunter lehrreiche, oft überzeugende Lektüre.“
Ursprünglich als Jungfrau geplant, zieht Thea Dorn intuitiv ein doppeltes Feuerzeichen vor und kommt - vier Wochen zu früh - am 23. Juli 1970 in Offenbach zur Welt. Die Löwefrau mit Aszendent Schütze geht nach dem Abitur ins antarktische Südgeorgien, um dort das Verhalten der Kaiserpinguine zu erforschen. Später arbeitet sie als Dozentin für Philosophie an der Freien Universität Berlin und hält Seminare zu Fragen der modernen Ethik und Ästhetik. Veröffentlichungen: Sie veröffentlicht die Kriminalromane 'Berliner Aufklärung', 'Ringkampf' und 'Die Hirnkönigin' und erhält den Raymond-Chandler-Preis. Ihr Theaterstück 'Marleni' wird im Januar 2000 in Hamburg uraufgeführt. Nach einem für Feuerzeichen typischen anfänglichen Skeptizismus nähert sich Dorn durch die intensive Arbeit an den Astrokrimis der Weisheit der Sterne. 'Seit ich weiß, daß fast kein Krimiautor Fische ist, schaue ich bei manchen Menschen genauer hin.'

Videoclip zu "Die deutsche Seele"

Das Videoclip wird geladen...

Hörprobe zu "Die deutsche Seele"

Um die volle Funktionalität dieser Seite zu erreichen, installieren Sie bitte den Flash-Player:

Get Adobe Flash player
Bitte klicken Sie auf den Play-Button, um in "Die deutsche Seele" von "Dorn, Thea; Wagner, Richard" reinzuhören!


Kundenbewertungen zu "Die deutsche Seele" von "Thea Dorn; Richard Wagner"

2 Kundenbewertungen (Durchschnitt 4.5 von 5 Sterne bei 2 Bewertungen   ausgezeichnet)
  ausgezeichnet
 
(1)
  sehr gut
 
(1)
  gut
  weniger gut
  schlecht
Schreiben Sie eine Kundenbewertung zu "Die deutsche Seele" und Gewinnen Sie mit etwas Glück einen 15 EUR buecher.de-Gutschein

Bewertung von MaWiOr aus Halle am 01.08.2012   ausgezeichnet
Was haben „Fußball“, „Ordnungsliebe“, „Schrebergarten“ oder „Sozialstaat“ gemeinsam? Das Autoren-Duo Thea Dorn und Richard Wagner behaupten jedenfalls, sie alle gehören zur Innenausstattung der deutschen Seele. Insgesamt 65 Begriffe haben sie auf ihren scheinbar typisch deutschen Inhalt abgeklopft - von Abendbrot bis Zerrissenheit. So ist gewissermaßen eine Art deutsches Seelenlexikon entstanden.

Bei zwei unterschiedlichen Autoren aus zwei Generationen kommen natürlich auch unter-schiedliche Betrachtungsweisen und Schreibstile zustande. Der 60jährige rumänien-deutsche Schriftsteller Richard Wagner, der bis 1987 im Banat lebte, schreibt eher sach-lich nüchtern. Meist in knappen Texten denkt er über „Heimat“, „Fachwerkhaus“, „Buchdruck“ oder „Winnetou“ nach und wird dabei mitunter sogar philosophisch.

Die Kriminalautorin Thea Dorn (Jg. 1970) ist ihren Texten meist umfangreicher und sinniert über solche Begriffe wie „Abendstille“, „Fahrvergnügen“, „Männerchor“ oder „Wanderlust“. Natürlich bieten die Artikel und die durch die Autoren vertretenen Meinungen hinreichend Stoff zur Diskussion oder zum Widerspruch. Das Buch ist eine Reise an die Wurzeln unseres nationalen Erbes und geht durchaus ans Eingemachte, zwar kritisch, aber durchaus liebevoll und manchmal auch mit einem gewissen Humor. Das Ganze ist keine Enzyklopädie, aber immerhin eine facettenreiche Kulturgeschichte des Deutschen.

Im Freiburger AUDIOBUCH Verlag ist nun eine gekürzte Lesefassung des Bestsellers erschienen. Auf sechs CDs (Hördauer 430 Minuten) werden immerhin 39 ausgewählte (teilweise gekürzte) Kapitel zu Gehör gebracht. Dabei gelingt es den beiden Sprechern/innen Doris Wolters (Deutscher Hörbuchpreis 2012) und Hubertus Gertzen, mit ihren Stimmen den Originaltext und damit die unterschiedlichen Stimmungs- und Lebenslagen der Deutschen einzufangen.

Die einzelnen Tracks haben meist eine Länge von fünf bis fünfzehn Minuten, so dass man an jeder beliebigen Stelle einsteigen kann, sich festhört oder zu einem anderen Begriff springt. Man kann sich das Hörvergnügen auch von Anfang an gönnen und eine unterhaltsame Reise durch die deutsche Seele unternehmen, die dann geschlagene sieben Stunden dauert. Vielleicht hätte man sich noch ein Booklet mit einigen Hintergrundinformationen gewünscht.

Fazit: Ein Hörbuch, das Lust auf das Buch macht oder eine wunderbare Ergänzung dazu ist. Die sechs Audio-CDs sind jedenfalls ein akustisches Erlebnis.

Manfred Orlick

Diese Bewertung bezieht sich auf eine andere Ausgabe: Audio CD

1 von 1 Kunden fanden diese Rezension hilfreich.
War diese Bewertung für Sie hilfreich?
JA NEIN

Dem Autor für die Bewertung danken
Verstoß melden
Kommentieren Sie diese Bewertung

Bewertung von Renata alta aus Berlin am 28.12.2011   sehr gut
Wer sich für deutsche Kulturgeschichte interessiert, wird hier viele interessante Stichworte mit Hintergrundinformationen finden, die man in beliebiger Reihenfolge lesen kann, da sie alphabetisch geordnet sind. Manches ist humorvoll, anderes eher historisch, auf alle Fälle sind die Artikel sehr informativ und unterhaltsam. Die historischen Fotos, Textzitate, Lied- und Zeitschriftenblätter, Gemälde, Karten etc. illustrieren die 64 Texte zur deutschen Seele und veranschaulichen zusätzlich das deutsche "Lebensgefühl", wobei das Register und die Lektüreempfehlungen im Anhang weitere Recherchen ermöglichen. Sehr lesenswert!

Diese Bewertung bezieht sich auf eine andere Ausgabe: Gebundenes Buch

32 von 35 Kunden fanden diese Rezension hilfreich.
War diese Bewertung für Sie hilfreich?
JA NEIN

Dem Autor für die Bewertung danken
Verstoß melden
Kommentieren Sie diese Bewertung

Sie kennen "Die deutsche Seele" von Thea Dorn; Richard Wagner ?
Tipp: Stöbern Sie doch mal ein wenig durch ausgewählte aktuelle Bewertungen in unserem Shop


Ein Marktplatz-Angebot für "Die deutsche Seele" für EUR 18,14

Zustand Preis Porto Zahlung Verkäufer Rating
leichte Gebrauchsspuren 18,14 2,00 Banküberweisung quengelbengel 99,2% ansehen