Der Judenstaat - Herzl, Theodor

Der Judenstaat

Versuch einer modernen Lösung der Judenfrage

Theodor Herzl 

Gebundenes Buch
 
1 Kundenbewertung
  ausgezeichnet
versandkostenfrei
innerhalb Deutschlands
10 ebmiles sammeln
EUR 9,90
Sofort lieferbar
Alle Preise inkl. MwSt.
Bewerten Empfehlen Merken Auf Lieblingsliste


Andere Kunden interessierten sich auch für

Der Judenstaat

Zu einer Zeit, als es in Europa opportun war, die sogenannte Judenfrage mit antisemitischer Polemik lösen zu wollen, propagierte Theodor Herzl (1860-1904) die Idee einer jüdischen Eigenstaatlichkeit. Unter dem Eindruck der Dreyfusaffäre schrieb er sein Plädoyer für einen eigenständigen jüdischen Staat und wurde damit zum Begründer des politischen Zionismus. Nüchtern und umsichtig in der Analyse der herrschenden Zustände, wegweisend in den Ideen, ist dieses Buch unabdingbar für das tiefere Verständnis des Judentums wie des Staates Israel.

"'Der Judenstaat' gehört wegen seiner historischen Bedeutung zur Weltliteratur. Er war die Grundlage für den Zionismus... Bis heute wird Herzl in Israel als Visionär des Staates verehrt." -- Deutschlandfunk


Produktinformation

  • Verlag: Manesse
  • 2006
  • Neuausgabe.
  • Ausstattung/Bilder: 2006. 115 S.
  • Seitenzahl: 115
  • Manesse Bücherei
  • Deutsch
  • Abmessung: 175mm x 90mm x 15mm
  • Gewicht: 140g
  • ISBN-13: 9783717540557
  • ISBN-10: 3717540556
  • Best.Nr.: 20752087
Theodor Herzl,geboren 1860 in Budapest, studierte in Wien Rechtswissenschaften.. Als Korrespondent der Neuen Freien Presse berichtete er drei Jahre lang aus Paris, unter anderem über die Dreyfus-Affäre. Unter diesen Eindrücken veröffentlichte er 1896 seine Schrift Der Judenstaat. Anschließend arbeitete Herzl als Feuilletonist für die Neue Freie Presse. Zeit seines Lebens kämpfte er für sein großes Ziel, eine Heimstätte des jüdischen Volkes in Palästina zu errichten. 1904 starb er in Edlach bei Reichenau.

Leseprobe zu "Der Judenstaat" von Theodor Herzl

PDF anzeigen

"Ich halte die Judenfrage weder für eine soziale noch für eine religiöse, wenn sie sich auch noch so und anders färbt. Sie ist eine nationale Frage, und um sie zu lösen, müssen wir sie vor allem zu einer politischen Weltfrage machen, die im Rate der Kulturvölker zu regeln sein wird."


Kundenbewertungen zu "Der Judenstaat" von "Theodor Herzl"

1 Kundenbewertung (Durchschnitt 5 von 5 Sterne bei 1 Bewertungen   ausgezeichnet)
  ausgezeichnet
 
(1)
  sehr gut
  gut
  weniger gut
  schlecht
Schreiben Sie eine Kundenbewertung zu "Der Judenstaat" und Gewinnen Sie mit etwas Glück einen 15 EUR buecher.de-Gutschein

Bewertung von Fuzzy Jones aus München am 01.09.2008   ausgezeichnet
Das Buch beschreibt eine 'Utopie' der guten jüdischen Gesellschaft. Obwohl man ein politisches Manifest erwartet ist Buch erstaunlich gut zu lesen und durchaus interessant, da Herzl konkrete Vorstellungen formuliert z.B. dass in diesem Staat Deutsch gesprochen werden sollte.

War diese Bewertung für Sie hilfreich?
JA NEIN

Dem Autor für die Bewertung danken
Verstoß melden
Kommentieren Sie diese Bewertung

Sie kennen "Der Judenstaat" von Theodor Herzl ?
Tipp: Stöbern Sie doch mal ein wenig durch ausgewählte aktuelle Bewertungen in unserem Shop


2 Marktplatz-Angebote für "Der Judenstaat" ab EUR 9,00

Zustand Preis Porto Zahlung Verkäufer Rating
Wie neu 9,00 1,60 Selbstabholung und Barzahlung, Banküberweisung Buchversand Zorneding 96,4% ansehen
Wie neu 9,20 1,60 Selbstabholung und Barzahlung, PayPal, Nachnahme, Banküberweisung Buch_und_Wein 99,0% ansehen
Mehr von