A Christmas Carol and Two Other Christmas Books - Dickens, Charles
  • Gebundenes Buch

Jetzt bewerten

Tells the heartwarming story of the mean employer Scrooge who is visited by four ghosts who tell him that if he doesn't change his ways he will die a miserable man. A Christmas Carol was an overnight success when first published in 1843, and was followed by two further Christmas books, The Chime and The Cricket on the Hearth , also included in this volume. But A Christmas Carol 's Ebenezer Scooge is one of Dickens's most unforgettable characters, a miserable skinflint without equal. Even he, however, can be redeemed by the spirits of Christmas Past, Present and Future. Illustrated by Joh…mehr

Andere Kunden interessierten sich auch für

Produktbeschreibung

Tells the heartwarming story of the mean employer Scrooge who is visited by four ghosts who tell him that if he doesn't change his ways he will die a miserable man.

A Christmas Carol was an overnight success when first published in 1843, and was followed by two further Christmas books, The Chimes and The Cricket on the Hearth , also included in this volume. But A Christmas Carol 's Ebenezer Scooge is one of Dickens's most unforgettable characters, a miserable skinflint without equal. Even he, however, can be redeemed by the spirits of Christmas Past, Present and Future.

Illustrated by John Leech and others, with an Afterword by Anna South.
  • Produktdetails
  • Collector's Library
  • Verlag: Pan Macmillan; Crw Publishing
  • Seitenzahl: 368
  • 2012
  • Ausstattung/Bilder: 2004. 364 S. w. ill. 157 mm
  • Englisch
  • Abmessung: 20mm x 103mm x 20mm
  • Gewicht: 210g
  • ISBN-13: 9781904633693
  • ISBN-10: 1904633692
  • Best.Nr.: 21125738

Autorenporträt

Charles Dickens (1812-1870), geboren in Landport bei Portsea, wuchs in Chatham bei London auf. Als er elf Jahre alt war, musste sein Vater wegen nicht eingelöster Schuldscheine ins Schuldgefängnis; seine Mutter folgte ihm mit Charles' Geschwistern dorthin. Charles, das zweitälteste Kind, musste währenddessen in einer Schuhwichsfabrik arbeiten. Erst als der Vater nach einigen Monaten entlassen wurde, besuchte Charles wieder eine Schule. Mit fünfzehn begann er in einem Rechtsanwaltsbüro als Gehilfe zu arbeiten, später wurde er Zeitungsreporter.
Seine schriftstellerische Karriere begann er mit seinen Skizzen des Londoner Alltagslebens. Anschließend entstanden in rascher Folge die ersten Romane. Dickens wurde Herausgeber der liberalen Londoner Zeitung "Daily News", reiste in die USA und nach Italien und verfasste 1848/1849 "David Copperfield", der viel autobiographisches Material enthält.
Dickens' liebevolle Schilderungen menschlicher Schwächen, sein Kosmos skurriler und schrulliger englischer "Originale" und die satirische Anprangerung sozialer Missstände machten ihn bereits zu Lebzeiten zu einem der beliebtesten Romanciers der Weltliteratur. Seine Bücher brachten ihm außerdem beträchtlichen Wohlstand ein. Seit 1860 lebte er auf seinem Landsitz Gad's Hill Place in Kent, wo er im Alter von nur 58 Jahren an einem Schlaganfall starb.
Charles Dickens