Java ist auch eine Insel, m. DVD-ROM - Ullenboom, Christian

Java ist auch eine Insel, m. DVD-ROM

Das umfassende Handbuch. Aktuell zu Java 7

Christian Ullenboom 

Gebundenes Buch
 
versandkostenfrei
innerhalb Deutschlands
50 ebmiles sammeln
EUR 49,90
Sofort lieferbar
Alle Preise inkl. MwSt.
Bewerten Empfehlen Merken Auf Lieblingsliste


Andere Kunden interessierten sich auch für

Java ist auch eine Insel, m. DVD-ROM

Soeben erschien bei Galileo Computing die Neuauflage des Buches 'Java ist auch eine Insel' zur Java-Version 7. Zeitgleich stellt der Verlag das Standardwerk zur Java-Programmierung allen Interessenten kostenlos als Openbook zur Verfügung.

Das 1.308 Seiten starke Buch feiert 10-jähriges Jubiläum und liefert umfassendes Java-Know-how von A bis Z. Das Buch ist Pflichtlektüre für jeden angehenden Java-Programmierer und ein ideales Nachschlagewerk für Fortgeschrittene und Profis. Neben den Grundlagen der Sprache Java gibt Christian Ullenboom auch Einblick in viele Spezialthemen. So erfährt der Leser Wissenswertes über Threads, Swing, Netzwerkprogrammierung, NetBeans, RMI, XML und Java, Servlets und Java Server Pages, JDBC und vieles mehr.

Die HTML-Version kann bequem im Browser gelesen werden. Das gedruckte Buch wird im Buchhandel angeboten und kostet 49,90 Euro (ISBN 978-3-8362-1802-3).

Die 10. Auflage des Java-Kultbuches wurde gründlich überarbeitet zur Java-Version 7. Besonders Java-Einsteiger, Studenten und Umsteiger profitieren von diesem umfassenden Standardwerk. Die Einführung in die Sprache Java ist anschaulich und konsequent praxisorientiert.
Die Insel lässt auch in dieser Auflage keine Wünsche offen: Neben der Behandlung der Sprache Java gibt es kompakte Einführungen in Spezialthemen.
Das Buch bietet:
Java-Sprachgrundlagen: von Klassen und Objekten bis zu Datenstrukturen und Algorithmen
Lernen an vielen kleinen, praxisnahen Beispielen
Infos und Tipps zur Arbeit mit Eclipse und NetBeans
Lehr- und Arbeitsbuch sowie Java-Referenz in einem


Produktinformation

  • Verlag: Galileo Press
  • 2011
  • 10., aktualis. u. überarb. Aufl.
  • Ausstattung/Bilder: 1308 S. m. Abb. u. Tab.
  • Seitenzahl: 1308
  • Galileo Computing
  • Deutsch
  • Abmessung: 247mm x 208mm x 79mm
  • Gewicht: 2616g
  • ISBN-13: 9783836218023
  • ISBN-10: 383621802X
  • Best.Nr.: 33769567
"Auch die 10. Auflage von "Java ist auch eine Insel" weiß zu überzeugen. Die Codebeispiele und Aufgaben sind überaus praxisnah, die Erklärungen stets einleuchtend und gelungen aufbereitet." -- Spielemagazin

Auch die 10. Auflage von "Java ist auch eine Insel" weiß zu überzeugen. Die Codebeispiele und Aufgaben sind überaus praxisnah, die Erklärungen stets einleuchtend und gelungen aufbereitet.
Dipl.-Informatiker Christian Ullenboom ist Sun-zertifizierter Java Programmierer und seit 1997 Trainer und Berater für Java-Technologien und objektorientierte Analyse und Design. Seit Jahren teilt er sein Wissen mit unzähligen Besuchern seiner Website, wo er Fragen beantwortet, Inhalte bereitstellt und diskutiert. Seine Sympathie gilt Java Performance Tuning und den sinnlichen Freuden des Lebens.

Blick ins Buch "Java ist auch eine Insel, m. DVD-ROM"

Inhaltsangabe

1.1 Historischer Hintergrund 47
1.2 Warum Java gut ist: die zentralen Eigenschaften 50
1.3 Java-Plattformen: Java SE, Java EE und Java ME 73
1.4 Die Installation der Java Platform Standard Edition (Java SE) 78
1.5 Das erste Programm compilieren und testen 84
1.6 Entwicklungsumgebungen im Allgemeinen 89
1.7 Eclipse im Speziellen 92
1.8 NetBeans im Speziellen 106
1.9 Zum Weiterlesen 111
2.1 Elemente der Programmiersprache Java 113
2.2 Von der Klasse zur Anweisung 122
2.3 Datentypen, Typisierung, Variablen und Zuweisungen 135
2.4 Ausdrücke, Operanden und Operatoren 152
2.5 Bedingte Anweisungen oder Fallunterscheidungen 177
2.6 Schleifen 192
2.7 Methoden einer Klasse 212
2.8 Zum Weiterlesen 240
3.1 Objektorientierte Programmierung (OOP) 241
3.2 Eigenschaften einer Klasse 243
3.3 Die UML (Unified Modeling Language) 244
3.4 Neue Objekte erzeugen 249
3.5 ZZZZZnake 262
3.6 Kompilationseinheiten, Imports und Pakete schnüren 265
3.7 Mit Referenzen arbeiten, Identität und Gleichheit 274
3.8 Arrays 287
3.9 Der Einstiegspunkt für das Laufzeitsystem: main 328
3.10 Annotationen und Generics 332
3.11 Zum Weiterlesen 339
4.1 Von ASCII über ISO-8859-1 zu Unicode 341
4.2 Die Character-Klasse 350
4.3 Zeichenfolgen 357
4.4 Die Klasse String und ihre Methoden 359
4.5 Konvertieren zwischen Primitiven und Strings 389
4.6 Veränderbare Zeichenketten mit StringBuilder und StringBuffer 397
4.7 CharSequence als Basistyp 407
4.8 Reguläre Ausdrücke 409
4.9 Zerlegen von Zeichenketten 427
4.10 Zeichenkodierungen, XML/HTML-Entitys, Base64 442
4.11 Ausgaben formatieren 449
4.12 Sprachabhängiges Vergleichen und Normalisierung 467
4.13 Zum Weiterlesen 474
5.1 Eigene Klassen mit Eigenschaften deklarieren 475
5.2 Privatsphäre und Sichtbarkeit 487
5.3 Statische Methoden und statische Attribute 499
5.4 Konstanten und Aufzählungen 505
5.5 Objekte anlegen und zerstören 513
5.6 Klassen- und Objektinitialisierung 529
5.7 Assoziationen zwischen Objekten 541
5.8 Vererbung 547
5.9 Typen in Hierarchien 559
5.10 Methoden überschreiben 566
5.11 Drum prüfe, wer sich ewig dynamisch bindet 577
5.12 Abstrakte Klassen und abstrakte Methoden 587
5.13 Schnittstellen 593
5.14 Zum Weiterlesen 614
6.1 Problembereiche einzäunen 615
6.2 RuntimeException muss nicht aufgefangen werden 633
6.3 Die Klassenhierarchie der Fehler 635
6.4 Harte Fehler: Error 645
6.5 Auslösen eigener Exceptions 646
6.6 Automatisches Ressourcen-Management (try mit Ressourcen) 667
6.7 Besonderheiten bei der Ausnahmebehandlung 676
6.8 Den Stack-Trace erfragen 682
6.9 Assertions 686
6.10 Zum Weiterlesen 690
7.1 Geschachtelte (innere) Klassen, Schnittstellen, Aufzählungen 691
7.2 Statische innere Klassen und Schnittstellen 692
7.3 Mitglieds- oder Elementklassen 694
7.4 Lokale Klassen 700
7.5 Anonyme innere Klassen 701
7.6 Zugriff auf lokale Variablen aus lokalen inneren und anonymen Klassen 705
7.7 this in Unterklassen 707
8.1 Vergleichen von Objekten 709
8.2 Wrapper-Klassen und Autoboxing 718
8.3 Object ist die Mutter aller Klassen 737
8.4 Die Utility-Klasse java.util.Objects 764
8.5 Die Spezial-Oberklasse Enum 767
8.6 Erweitertes for und Iterable 777
8.7 Zum Weiterlesen 780
9.1 Einführung in Java Generics 781
9.2 Umsetzen der Generics, Typlöschung und Raw-Types 799
9.3 Einschränken der Typen über Bounds 810
9.4 Typparameter in der throws-Klausel 814
9.5 Generics und Vererbung, Invarianz 818
9.6 Konsequenzen der Typlöschung: Typ-Token, Arrays und Brücken 834
10.1 Architektur, Design und Implementierung 847
10.2 Design-Pattern (Entwurfsmuster) 848
10.3 JavaBean 861
10.4 Zum Weiterlesen 872
11.1 Die Java-Klassenphilosophie 873
11.2 Sprachen der Länder 876
11.3 Die Klasse Date 880
11.4 Calendar und GregorianCalendar 883
11.5 Klassenlader (Class Loader) 892
11.6 Die Utility-Klasse System und Properties 902
11.7 Einfache Benutzereingaben 913
11.8 Ausführen externer Programme 916
11.9 Benutzereinstellungen 924
11.10 Zum Weiterlesen 932
12.1 Nebenläufigkeit 933
12.2 Threads erzeugen 937
12.3 Thread-Eigenschaften und -Zustände 944
12.4 Der Ausführer (Executor) kommt 954
12.5 Synchronisation über kritische Abschnitte 958
12.6 Zum Weiterlesen 969
13.1 Datenstrukturen und die Collection-API 971
13.2 Listen 983
13.3 Mengen (Sets) 987
13.4 Assoziative Speicher 992
13.5 Mit einem Iterator durch die Daten wandern 998
13.6 Algorithmen in Collections 1002
13.7 Zum Weiterlesen 1011
14.1 Das Abstract Window Toolkit und Swing 1013
14.2 Mit NetBeans zur ersten Oberfläche 1020
14.3 Fenster zur Welt 1033
14.4 Beschriftungen (JLabel) 1037
14.5 Es tut sich was -- Ereignisse beim AWT 1039
14.6 Schaltflächen 1051
14.7 Alles Auslegungssache: die Layoutmanager 1055
14.8 Textkomponenten 1065
14.9 Zeichnen von grafischen Primitiven 1068
14.10 Zum Weiterlesen 1083
15.1 Datei und Verzeichnis 1085
15.2 Dateien mit wahlfreiem Zugriff 1094
15.3 Dateisysteme unter NIO.2 1100
15.4 Stream-Klassen und Reader/Writer am Beispiel von Dateien 1104
15.5 Basisklassen für die Ein-/Ausgabe 1113
15.6 Datenströme filtern und verketten 1125
15.7 Vermittler zwischen Byte-Streams und Unicode-Strömen 1131
16.1 Auszeichnungssprachen 1135
16.2 Eigenschaften von XML-Dokumenten 1137
16.3 Die Java-APIs für XML 1149
16.4 Java Architecture for XML Binding (JAXB) 1153
16.5 XML-Dateien mit JDOM verarbeiten 1158
16.6 Zum Weiterlesen 1173
17.1 Relationale Datenbanken 1175
17.2 Einführung in SQL 1176
17.3 Datenbanken und Tools 1182
17.4 JDBC und Datenbanktreiber 1188
17.5 Eine Beispielabfrage 1190
18.1 Bits und Bytes 1199
18.2 Fließkommaarithmetik in Java 1213
18.3 Die Eigenschaften der Klasse Math 1218
18.4 Genauigkeit, Wertebereich eines Typs und Überlaufkontrolle 1230
18.5 Mathe bitte strikt 1234
18.6 Die Random-Klasse 1236
18.7 Große Zahlen 1238
18.8 Zum Weiterlesen 1250
19.1 Java-Quellen übersetzen 1252
19.2 Die Java-Laufzeitumgebung 1254
19.3 Dokumentationskommentare mit JavaDoc 1259
19.4 Das Archivformat Jar 1269
A.1 java.lang-Paket 1285
Mehr von
Andere Kunden kauften auch