Die Themse - Ackroyd, Peter

Die Themse

Biographie eines Flusses

Peter Ackroyd 

Übersetzer: Müller, Michael
Gebundenes Buch
 
versandkostenfrei
innerhalb Deutschlands
40 ebmiles sammeln
EUR 39,95
Sofort lieferbar
Alle Preise inkl. MwSt.
Bewerten Empfehlen Merken Auf Lieblingsliste


Andere Kunden interessierten sich auch für

Die Themse

Nach dem epochalen Werk über London folgt nun die große Biographie über die Themse

In Großbritannien ist Peter Ackroyd eine Institution. Mit seiner Biographie über London wurde er auch international bekannt. Nun stellt er diesem Standardwerk ein zweites zur Seite: die Biographie über die Themse, jenen Strom, an dem seit vier Jahrtausenden Menschen leben und der untrennbar mit der britischen Geschichte verbunden ist.

Mit gerade einmal 346 Kilometern ist die Themse ein vergleichsweise kurzer Fluss, und doch ist sie wie kein zweiter aufgeladen mit Geschichte. Sie ist Schauplatz mythischer, historischer, militärischer und kultureller Ereignisse. Ohne die Themse, so Ackroyd, wären London und das britische Empire nicht denkbar. Er folgt der Entwicklung des Flusses, von den Anfängen vor 170 Millionen Jahren über den Urwaldstrom bis zur Entstehung religiöser und weltlicher Macht an seinen Ufern. Mal still und melancholisch, mal kraftvoll und gewaltig nimmt die Themse ihren Lauf durch das Land und die Zeit. Sie ist gleichermaßen Verkehrsweg, Grenze, Spielplatz, Gosse und Machtträgerin.

"Ackroyd erzählt Geschichte, und wie gerne er erzählt!" Die Zeit

'Ackroyd ist ein ungeheuer emsiger Quellenforscher. Hier präsentiert er die Früchte seines Fleißes, indem er strikt chronologische oder geografische Betrachtungen des Flusslaufes meidet und statt dessen thematische Schleusen einzieht.' Süddeutsche Zeitung

'Mit Neid schauen wir auf die feine englische Tradition, Sachbücher so unterhaltsam wie Romane zu schreiben.' Stern


Produktinformation

  • Verlag: Knaus
  • 2008
  • Ausstattung/Bilder: 2008. 576 S. m. Ktn.-Skizz., 16 farb. u. 8 SW-Bildtaf.
  • Seitenzahl: 576
  • Deutsch
  • Abmessung: 236mm x 165mm x 50mm
  • Gewicht: 985g
  • ISBN-13: 9783813503166
  • ISBN-10: 381350316X
  • Best.Nr.: 24889828
Frankfurter Allgemeine Zeitung - RezensionBesprechung von 10.03.2009

Londons Pracht, Londons Gestank
Materialreich mäandernd schreibt Peter Ackroyd über den Fluss seiner Heimat, die Themse Von Alexander Menden
Man kann ohne weiteres jahrelang in London leben, ohne je die Themse zu sehen. Selbst wer sie regelmäßig unterquert, tut es in U-Bahn-Tunneln, die vergessen lassen, dass London eine Stadt am Fluss ist. Es scheint, als schotte sich die Stadt von der Themse ab, als sei diese ein mehr oder minder malerisches Hindernis, eine Wasserschneise, die, um ein Wort Erich Kästners zu bemühen, reguliert und eingedämmt ihre Bahn durch die Metropole zieht, um sich hinter Gravesend friedlich in der Nordsee aufzulösen. Nur an wenigen Stellen, etwa zwischen London Eye und Globe Theatre in Southwark, kommt man der Themse nahe, ohne ein Boot zu besteigen. Und selbst dieser Weg ist unterbrochen von erzwungenen Umwegen und tropfenden Brückenunterführungen.
Das unverbundene Nebeneinander von Stadt und Gewässer begründet der Autor Peter Ackroyd damit, dass die Themse die Londoner „nirgendwo hin” führe: „Sie kann nicht dazu benutzt werden, sie ins Kino zu bringen, ins Theater oder einen Pub. Sie gilt nicht als interessant.” Dem Fluss …

Weiter lesen

Perlentaucher-Notiz zur ZEIT-Rezension

Mit Begeisterung ist Rezensentin Susanne Mayer in den Erzählstrom dieser Kulturgeschichte der Themse eingetaucht. Peter Ackroyd diene der Fluss in seinem "visionären" Verfahren der Kulturgeschichtsschreibung als "Traumfuge", denn er blicke durch den Fluss hinab in die Vorzeit. Denn er sei lange dagewesen, bevor es Menschen gab. So sieht sie ihn die nationale Mentalität der Briten formen, und liest an seinen Ufern das "versammelte Strandgut der Hochkultur" von Oxford bis Maidenhead auf, wo der Sachsenfürst Taeppa begraben ist. Die Rezensentin liest gebannt auch von Römern und ihrem Staunen über die widerständigen und kriegsbemalten Völker im Jahre 54 nach Christus, sieht die goldgewandte Anne Boleyn auf dem Fluss auf einer Barke ihrer Hochzeit mit Heinrich VIII. engegengleiten und drei Jahre darauf ihrer Hinrichtung. Immer wieder bannt Ackroyd sie auch mit szenischen, malerischen Beschreibungen, mit Zitaten aus den Veden über die Erzählung eines Flusses, der wie Gott in die Welt eingreife: die Themse, Traumpfad, Stream of Consciousness, an dem sich auch noch das moderne Subjekt des englischen Romans konstituierte.

© Perlentaucher Medien GmbH

Alexander Menden hat aus diesem Buch Peter Ackroyds eine Menge über die Themse gelernt. Er attestiert dem Autor ein ausgiebiges Quellenstudium sowie umfangreiche Recherchen. Das Buch bietet in seinen Augen denn auch eine riesige Fülle von Material und Themen, die aus dem Werk einen "schier unerschöpflichen Informationsquell" machen: Ackroyd behandle die Themse unter anderem als Lebensquell und Selbstmordstätte, als Handelsweg und Bakterienpfuhl, als Trinkwasserreservoir und Inspiration für Künstler und Schriftsteller. Außerdem findet Menden in dem Buch zahlreiche interessante Anekdoten und fesselnde Details. Zwei Punkte hat er indes zu kritisieren: den Hang des Autors, den Leser bisweilen mit einer Flut von Fakten, Daten und Namen regelrecht zu überschwemmen, sowie einen gewissen Zug, den Fluss immer wieder zu mythologisieren.

© Perlentaucher Medien GmbH
Peter Ackroyd wurde 1949 in London geboren. Er studierte Literaturwissenschaft in Yale und Cambridge und arbeitete viele Jahre für den »Spectator« und die »Times«. Ackroyd ist einer der namhaftesten britischen Gegenwartsautoren («Neue Zürcher Zeitung«). Er veröffentlichte zahlreiche Romane und Biographien und erhielt den Somerset Maugham Award, den Guardian Fiction Prize und den Whitbread Award.

Leseprobe zu "Die Themse" von Peter Ackroyd

PDF anzeigen

7 Marktplatz-Angebote für "Die Themse" ab EUR 10,00

Zustand Preis Porto Zahlung Verkäufer Rating
leichte Gebrauchsspuren 10,00 4,80 Banküberweisung Lesezeichen 2009 100,0% ansehen
10,00 5,20 Banküberweisung alsterarbeit gemeinn. GmbH 100,0% ansehen
deutliche Gebrauchsspuren 11,15 1,80 Banküberweisung, PayPal, Selbstabholung und Barzahlung buchmarie.de 99,9% ansehen
gebraucht; gut 13,95 5,50 offene Rechnung Petra Gros 99,5% ansehen
14,80 4,50 Kreditkarte, offene Rechnung, PayPal, Selbstabholung und Barzahlung, offene Rechnung (Vorkasse vorbehalten) McBook Inhaber:Berthold Niehaus, Einzelu 100,0% ansehen
gebraucht; gut 15,97 2,95 PayPal, Banküberweisung Goodbooks-Wien 100,0% ansehen
leichte Gebrauchsspuren 19,95 2,50 offene Rechnung (Vorkasse vorbehalten), Banküberweisung ARVELLE Buch- und Medienversand e.K. 99,5% ansehen
Mehr von