The Walk - Eine triumphale wahre Geschichte (Steelbook Edition)
Zur Bildergalerie

EUR 19,99
Portofrei*
Alle Preise inkl. MwSt.
Sofort lieferbar
10 °P sammeln

  • Blu-ray Disc

Jetzt bewerten

Robert Zemeckis' 3D-Event über den legendären Coup des Drahtseilartisten Phillippe Petit ist eine Liebeserklärung an einen Träumer und das zerstörte Objekt seiner Sehnsucht.
Ein viel größeres Publikum, als es James Marshs Oscar-gekrönte Dokumentation "Man on Wire" erreichen konnte, wird in perfekter Illusion die Erhabenheit jener 45 Minuten nacherleben können, in denen Petit über der Welt schwebte. Ein Stoff wie dieser und das Kino, welches das Wunder des Unmöglichen mit fantastischen Bildern feiert und dabei Spannung und Spiritualität eint - das ist pure Harmonie.
Petit, in Akzent,
…mehr

Produktbeschreibung
Robert Zemeckis' 3D-Event über den legendären Coup des Drahtseilartisten Phillippe Petit ist eine Liebeserklärung an einen Träumer und das zerstörte Objekt seiner Sehnsucht.

Ein viel größeres Publikum, als es James Marshs Oscar-gekrönte Dokumentation "Man on Wire" erreichen konnte, wird in perfekter Illusion die Erhabenheit jener 45 Minuten nacherleben können, in denen Petit über der Welt schwebte. Ein Stoff wie dieser und das Kino, welches das Wunder des Unmöglichen mit fantastischen Bildern feiert und dabei Spannung und Spiritualität eint - das ist pure Harmonie.

Petit, in Akzent, Energie und charmanter Verrücktheit glänzend nachempfunden von Joseph Gordon-Levitt, spielt selbst den Tourguide durch Stationen seines Lebens. Der Einstieg hat eine märchenhafte Aura, blickt auf das Paris der frühen 1970er Jahre als romantisches Ideal zurück. Hier lebt der rebellische Petit, den weder sein Elternhaus noch eine andere Institution der Ordnung halten konnte, als Straßenkünstler. Hier lernt er Annie (Charlotte Le Bon) kennen, die sechs Jahre lang seinen größten Traum teilen wird. Wie sie auseinanderdriften, wenn sich "The Walk" etwas übereilt aus Petits Leben verabschiedet, ist weichgezeichnet. Aber wie könnte man auch einem Prinzen im Märchen verzeihen, wenn er, wie tatsächlich geschehen, die Euphorie seines Triumphs mit einem Groupie feiert? So verrückt und auch egozentrisch Petit mitunter handelt, bleibt er auf der Leinwand immer ein Sympathiemagnet, ein Hoffnungsträger der Anarchie, der sich den Kräften der Ordnung widersetzt.

Gut 80 Minuten erzählt "The Walk" aus Petits Biografie und von den Vorbereitungen auf den illegalen Coup, die komisch und spannend sind, wenn das Wachpersonal überlistet und die Ausrüstung an den Tatort gebracht werden muss. Dann stehen Petit und seine Helfer auf den noch nicht ganz fertigen Twin Towers, betritt er seine schwingende Bühne und tanzt, anfangs noch unbemerkt, zwischen den Türmen. Berauschende Bilder aus allen Perspektiven fangen hautnah ein, was "Man on Wire" nicht zeigen konnte. Die eintreffende Polizei, die an die Keystone Cops der Stummfilmzeit erinnert, sabotiert ein wenig das Entrückte und Majestätische dieser Minuten. Doch genau so muss es auch Petit empfunden haben, der für seinen Coup keine Strafe, sondern eine lebenslange Freikarte für die Türme erhielt. Dass er sie nicht mehr nutzen kann, dessen gedenkt "The Walk" mit subtiler Wehmut und Nachdenklichkeit. kob.
Quelle/Copyright: Entertainment Media Verlag

Bonusmaterial

Entfallene Szenen Erste Schritte - Lernen über das Drahtseil zu laufen Der sagenhafte Lauf Die Säulen der Unterstützung Inklusive einer Digitalkopie
  • Produktdetails
  • EAN: 4030521744370
  • Best.Nr.: 44191473
  • Artikeltyp: Film
  • Anzahl: 1
  • Datenträger: BLRAY
  • Erscheinungstermin: 25. Februar 2016
  • Hersteller: Sony Pictures
  • FSK: Freigegeben ab 6 Jahren gemäß §14 JuSchG
  • Sprachen: Deutsch, Englisch, Katalanisch, Spanisch
  • Untertitel: Deutsch, Türkisch, Finnisch, Spanisch, Katalanisch, Schwedisch, Norwegisch, Dänisch, Englisch
  • Bildformat: 1:2, 40/1080p
  • Tonformat: dts HD 5.1 MA
  • Gesamtlaufzeit: 123 Min.
Rezensionen
Mit fantastischen 3D-Bildern zeigt Robert Zemeckis' Abenteuerdrama, was die Dokumentation "Man on Wire" nicht leisten konnte. Spektakuläre Perspektiven bietend, holt "The Walk" den Zuschauer hautnah aufs Seil mit dem Protagonisten, dessen Energie, charmante Verrücktheit, aber auch Egoismus Joseph Gordon-Levitt überzeugend abbildet. Eine märchenhafte, verspielte Note zieht sich durch den witzigen und spannenden Film, der wehmütig des World Trade Centers gedenkt, das Jahre nach Petits magischem Triumph Schauplatz einer Tragödie wurde.
Quelle/Copyright: Entertainment Media Verlag
Quelle/Copyright: Entertainment Media Verlag