Snuff / Discworld Vol.33 - Pratchett, Terry
  • Gebundenes Buch

1 Kundenbewertung

Es ist eine anerkannte Tatsache, dass ein Polizist auf Urlaub unweigerlich eine Leiche im Schrank findet. Doch Commander Sam Vimes von der "Ankh-Morpork City Watch" stolpert nicht nur über eine Leiche, es sind viele, sehr, sehr viele. Eigentlich kein Problem für Sam, doch er ist nicht im Dienst, e ist außerhalb seines Zuständigkeitsbereichs und er neigt zu gedanklichen Ausfällen…mehr

Andere Kunden interessierten sich auch für

Produktbeschreibung

Es ist eine anerkannte Tatsache, dass ein Polizist auf Urlaub unweigerlich eine Leiche im Schrank findet. Doch Commander Sam Vimes von der "Ankh-Morpork City Watch" stolpert nicht nur über eine Leiche, es sind viele, sehr, sehr viele. Eigentlich kein Problem für Sam, doch er ist nicht im Dienst, er ist außerhalb seines Zuständigkeitsbereichs und er neigt zu gedanklichen Ausfällen.
  • Produktdetails
  • Verlag: Random House Uk; Transworld; Doubleday
  • Seitenzahl: 378
  • 2011
  • Ausstattung/Bilder: 2011. 378 p.
  • Englisch
  • Abmessung: 239mm x 161mm x 34mm
  • Gewicht: 678g
  • ISBN-13: 9780385619264
  • ISBN-10: 038561926X
  • Best.Nr.: 33218115

Autorenporträt

Terry Pratchett, geboren 1948, fand im zarten Alter von 13 Jahren den ersten Käufer für eine seiner Geschichten. Der kleine Mann mit dem großen schwarzen Schlapphut zählte zu den erfolgreichsten Autoren Großbritanniens und ist einer der populärsten Fantasy-Autoren der Welt. Seit 1983 schrieb er Scheibenwelt-Romane. Er war zweifellos der Autor mit dem skurrilsten ehemaligen Beruf: Terry Pratchett war jahrelang Pressesprecher für fünf Atomkraftwerke beim Central Electricity Generating Board. Nach eigener Auskunft hatte er nur deshalb noch kein Buch darüber geschrieben, weil es ihm ja doch keiner glauben würde. Seinen Sinn für Realsatire hat der schrille Job jedenfalls geschärft. Von seinen Scheibenwelt-Romanen wurden weltweit rund 75 Millionen Exemplare verkauft, seine Werke sind in 37 Sprachen übersetzt. Für seine Verdienste um die englische Literatur wurde ihm sogar die Ritterwürde verliehen. Umgeben von den modernsten Computern (und so durch ein Stück Schnur mit dem Rest der Welt verbunden) lebte Terry Pratchett mit seiner Frau Lyn bis zu seinem Tode 2015 in der englischen Grafschaft Wiltshire.
Terry Pratchett