• Broschiertes Buch

Jetzt bewerten

Ernst Klee hat mit seinem erstmals 1983 erschienenen Buch über die "Euthanasie" im NS-Staat Furore gemacht und die historische Forschung vorangebracht. Nun hat er sein Buch auf den Kopf gestellt und völlig neu gefasst. Umfassend, detailliert und erschütternd schildert er die bis 1945 durchgeführt Massentötung von alten, kranken oder sonst für "lebensunwert" erklärten Bürgern, die als Geheime Reichssache notdürftig verschleiert war…mehr

Produktbeschreibung

Ernst Klee hat mit seinem erstmals 1983 erschienenen Buch über die "Euthanasie" im NS-Staat Furore gemacht und die historische Forschung vorangebracht. Nun hat er sein Buch auf den Kopf gestellt und völlig neu gefasst. Umfassend, detailliert und erschütternd schildert er die bis 1945 durchgeführte Massentötung von alten, kranken oder sonst für "lebensunwert" erklärten Bürgern, die als Geheime Reichssache notdürftig verschleiert war.
  • Produktdetails
  • Fischer Taschenbücher Bd.18674
  • Verlag: Fischer Taschenbuch
  • 2. Aufl.
  • Seitenzahl: 735
  • 2010
  • Ausstattung/Bilder: 735 S. 215 mm
  • Deutsch
  • Abmessung: 216mm x 139mm x 45mm
  • Gewicht: 680g
  • ISBN-13: 9783596186747
  • ISBN-10: 3596186749
  • Best.Nr.: 27980863

Autorenporträt

Ernst Klee, geboren 1942, Journalist und Buchautor. Für seine Filme und Artikel erhielt er viele Auszeichnungen, u.a. einen Adolf-Grimme-Preis (1982) und den Geschwister-Scholl-Preis (1997). 1983 veröffentlichte er das richtungweisende Buch "Euthanasie" im NS-Staat. Die Vernichtung "lebensunwerten Lebens" und danach zahlreiche weitere Standardwerke über Medizinverbrechen in der NS-Zeit. Zuletzt erschien "Das Kulturlexikon zum Dritten Reich. Wer war was vor und nach 1945" (2007).