• Broschiertes Buch

14 Kundenbewertungen

Mitten unter uns lauert eine tödliche Bedrohung: der Vampir. Er foltert seine Opfer und saugt ihnen das Blut aus. Als ihm die Ermittlerin Conny in einer finsteren Gothic-Disco auf die Spur kommt, gerät sie in einen Albtraum: Immer wieder erscheint ihr ein Phantom mit offenbar übernatürliche Kräften. Unheimliche Geschöpfe eröffnen die Jagd auf sie. Conny wird in eine tödliche Intrige verstrickt. Und diejenigen, die sie immer für ihre engsten Verbündeten gehalten hat, entpuppen sich als undurchsichtige Gegner ..…mehr

Produktbeschreibung

Mitten unter uns lauert eine tödliche Bedrohung: der Vampir. Er foltert seine Opfer und saugt ihnen das Blut aus. Als ihm die Ermittlerin Conny in einer finsteren Gothic-Disco auf die Spur kommt, gerät sie in einen Albtraum: Immer wieder erscheint ihr ein Phantom mit offenbar übernatürlichen Kräften. Unheimliche Geschöpfe eröffnen die Jagd auf sie. Conny wird in eine tödliche Intrige verstrickt. Und diejenigen, die sie immer für ihre engsten Verbündeten gehalten hat, entpuppen sich als undurchsichtige Gegner ...
  • Produktdetails
  • Piper Taschenbuch Bd.6350
  • Verlag: Piper
  • Seitenzahl: 637
  • 2010
  • Ausstattung/Bilder: 2010. 637 S.
  • Deutsch
  • Abmessung: 191mm x 120mm x 36mm
  • Gewicht: 516g
  • ISBN-13: 9783492263504
  • ISBN-10: 349226350X
  • Best.Nr.: 26250658

Autorenporträt

Wolfgang Hohlbein, geb. 1953 in Weimar geboren, ist der meistgelesene und erfolgreichste deutschsprachige Fantasy-Autor. Seine Bücher decken die ganze Palette der Unterhaltungsliteratur ab von Kinder- und Jugendbüchern über Romane und Drehbücher zu Filmen, von Fantasy über Sciencefiction bis hin zum Horror. Der Durchbruch gelang ihm 1982 mit dem Jugendbuch 'Märchenmond', für das er mit dem Fantastik-Preis der Stadt Wetzlar ausgezeichnet wurde. 1993 schaffte er mit seinem phantastischen Thriller 'Das Druidentor' im Hardcover für Erwachsene den Sprung auf die Spiegel-Bestsellerliste. Die Auflagen seiner Bücher gehen in die Millionen und immer noch wird seine Fangemeinde Tag für Tag größer. Der passionierte Motorradfahrer und Zinnfigurensammler lebt zusammen mit seiner Frau und Co-Autorin Heike, seinen Kindern und zahlreichen Hunden und Katzen am Niederrhein.
Wolfgang Hohlbein

Rezensionen

Besprechung von 05.02.2010
Gewalt in der Gothic-Szene
Wolfgang Hohlbein: Unheil. Piper Verlag, München 2010. 637 Seiten, 7,95 Euro.
Es ist immer wieder erstaunlich, wie es Wolfgang Hohlbein, dem deutschen Großmeister der Fantasy gelingt, aktuelle Trends der literarischen Unterhaltung in neuen Plots mit überraschenden Wendungen zu erzählen. Und das mit einer unaufhaltsamen Produktivität. Seine bewährten literarischen Mittel sind detailgenaue Szenenbeschreibungen und der geschickte Aufbau eines Spannungsbogens, der aus überraschenden Handlungs- und Motivsprünge lebt. In dem Thriller „Unheil” bleibt es bis zum Schluss mysteriös, ob es sich um eine Vampirgeschichte oder die Halluzinationen und Angstträume einer Kommissarin handelt, die eine Reihe von scheußlichen Morden in der Gothic-Szene aufklären will. Es gibt blutige Verfolgungsjagden, einen schwierigen Chef und einen sehr anziehenden Kollegen, die für zusätzliche Spannung sorgen.
Roswitha Budeus-Budde
SZdigital: Alle Rechte vorbehalten - Süddeutsche Zeitung GmbH, München
Jegliche Veröffentlichung exklusiv über www.sz-content.de
"Ein virtuoses Spiel zwischen Möglichem und Phantastischem, realen Mordermittlungen und mysteriösen Manipulationen, machen diesen fantastischen Krimi zu einem der besten Bücher, die Wolfgang Hohlbein in letzter Zeit veröffentlicht hat.", Wiener Journal (A), 27.06.2014
»Ein virtuoses Spiel zwischen Möglichem und Phantastischem, realen Mordermittlungen und mysteriösen Manipulationen, machen diesen fantastischen Krimi zu einem der besten Bücher, die Wolfgang Hohlbein in letzter Zeit veröffentlicht hat.«, Wiener Journal (A), 27.06.2014»Es ist immer wieder erstaunlich, wie es Wolfgang Hohlbein, dem deutschen Großmeister der Fantasy gelingt, aktuelle Trends der literarischen Unterhaltung in neuen Plots mit überraschenden Wendungen zu erzählen. (…) Seine bewährten Mittel sind detailgenaue Szenenbeschreibungen und der geschickte Aufbau eines Spannungsbogens, der aus überraschenden Handlungs- und Motivsprüngen lebt.«, Süddeutsche Zeitung, 05.02.2010

Andere Kunden kauften auch