Goethes Liebesgedichte - Goethe, Johann W. von
  • Broschiertes Buch

Jetzt bewerten

"Die Folge von Goethes Liebesgedichten hat in der Welt nicht ihresgleichen ... keinem anderen Dichter war es vergönnt, von seinem achtzehnten bis zum achtzigsten Lebensjahr auf immer neue und immer ursprüngliche Weise vom Glück und Leid der Liebe, aber vor allem von ihrem Glück zu sprechen. Be keinem andern Dichter begegnen wir einer so langen Reihe unverwechselbar individueller Gestalten." Emil Staige…mehr

Andere Kunden interessierten sich auch für

Produktbeschreibung

"Die Folge von Goethes Liebesgedichten hat in der Welt nicht ihresgleichen ... keinem anderen Dichter war es vergönnt, von seinem achtzehnten bis zum achtzigsten Lebensjahr auf immer neue und immer ursprüngliche Weise vom Glück und Leid der Liebe, aber vor allem von ihrem Glück zu sprechen. Bei keinem andern Dichter begegnen wir einer so langen Reihe unverwechselbar individueller Gestalten." Emil Staiger
  • Produktdetails
  • Insel Taschenbücher Nr.275
  • Verlag: Insel Verlag
  • 9. Aufl.
  • Seitenzahl: 290
  • 2003
  • Ausstattung/Bilder: 290 S.
  • Deutsch
  • Abmessung: 177mm x 108mm x 16mm
  • Gewicht: 235g
  • ISBN-13: 9783458319757
  • ISBN-10: 3458319751
  • Best.Nr.: 01212745

Autorenporträt

Johann W. von Goethe, geb. am 28.8.1749 in Frankfurt a.M., gest. am 22.3.1832 in Weimar. Jurastudium in Leipzig und Strassburg. Lebenslanges Wirken in Weimar. Reisen zum Rhein, nach der Schweiz, Italien und Böhmen. Frühe Erfolge mit den Sturm und Drang-Stücken 'Götz' und 'Werther', Gedichte (herrliche Liebeslyrik), Epen, Dramen ('Faust', 'Tasso', 'Iphigenie' u. v. a.), Autobiographien. Zeichner und Universalgelehrter: Botanik, Morphologie, Mineralogie, Optik. Theaterleiter und Staatsmann. Freundschaft und Korrespondenz mit den grössten Dichtern, Denkern und Forschern seiner Zeit (Schiller, Humboldt, Schelling . . .). Goethe prägte den Begriff Weltliteratur, und er ist der erste und bis zum heutigen Tag herausragendste Deutsche, der zu ihren Vertretern gehört.
Johann W. von Goethe