• Gebundenes Buch

Jetzt bewerten

Hat in den vergangenen Jahren eine Wandlung im Umgang mit dem Tod stattgefunden? In der Fotoreportage "Der ewige Kollege" stehen Eindrücke und Erfahrungen von Menschen im Mittelpunkt, die in ihrem Beruf häufig mit ihm in Berührung kommen. Wie meistern sie die Herausforderung, sich täglich de Vergänglichkeit zu stellen? Die sorgfältig bebilderten Dialoge entmystifizieren den Tod und porträtieren ihn als natürlichen Bestandteil des Lebens, der jeden berührt und trotzdem oft tabu ist. So berichtet ein Kriminalpolizist von der 50-stündigen Vernehmung des "Kannibalen von Rotenburg", ein…mehr

Produktbeschreibung

Hat in den vergangenen Jahren eine Wandlung im Umgang mit dem Tod stattgefunden? In der Fotoreportage "Der ewige Kollege" stehen Eindrücke und Erfahrungen von Menschen im Mittelpunkt, die in ihrem Beruf häufig mit ihm in Berührung kommen. Wie meistern sie die Herausforderung, sich täglich der Vergänglichkeit zu stellen? Die sorgfältig bebilderten Dialoge entmystifizieren den Tod und porträtieren ihn als natürlichen Bestandteil des Lebens, der jeden berührt und trotzdem oft tabu ist.
So berichtet ein Kriminalpolizist von der 50-stündigen Vernehmung des "Kannibalen von Rotenburg", eine Kinderhospiz-Mitarbeiterin veranschaulicht, warum auch die Arbeit mit schwerkranken Kindern erfüllen kann. Weswegen es sinnvoll sein kann, einen Krebspatienten nicht vollständig aufzuklären, erläutert die Ärztin einer Krebsstation, und in der Diskussion um die Sterbehilfe bezieht ein Altenheimleiter Position. Ein Bestatter beschreibt, welche Techniken zur Präparation eines Verstorbenen angewendet werden und wie die Momente aussehen, die ihn trotz 20-jähriger Berufserfahrung noch ergreifen.
  • Produktdetails
  • Verlag: Vandenhoeck & Ruprecht
  • Seitenzahl: 199
  • 2009
  • Ausstattung/Bilder: 2009. 199 S. m. zahlr. Farbfotos.
  • Deutsch
  • Abmessung: 256mm x 174mm
  • Gewicht: 630g
  • ISBN-13: 9783525404218
  • ISBN-10: 3525404212
  • Best.Nr.: 26357697