Lösegeld für einen Hund - Highsmith, Patricia

Lösegeld für einen Hund

Roman. Nachw. v. Paul Ingendaay

Patricia Highsmith 

Aus d. Amerikan. v. Christa E. Seibicke
Broschiertes Buch
 
versandkostenfrei
innerhalb Deutschlands
12 ebmiles sammeln
EUR 11,90
Sofort lieferbar
Alle Preise inkl. MwSt.
Bewerten Empfehlen Merken Auf Lieblingsliste


Andere Kunden interessierten sich auch für

Lösegeld für einen Hund

Lisa, der verhätschelte Pudel eines kinderlosen New Yorker Ehepaars, verschwindet. Der Kidnapper fordert nicht nur Lösegeld. Die Hundebesitzer sollen stellvertretend büßen für alle, die ihn zu dem gemacht haben, der er heute ist. Der Routinefall gerät in die Hände eines blutjungen Streifenpolizisten. Aus einem fast harmlosen Streich erwächst eine beklemmende und gewalttätige Tragödie.


Produktinformation

  • Verlag: Diogenes
  • 2004
  • Neuaug.
  • Ausstattung/Bilder: Neuaug. 2004. 423 S.
  • detebe Diogenes Taschenbücher Nr.23415
  • Deutsch
  • Abmessung: 182mm x 113mm x 27mm
  • Gewicht: 320g
  • ISBN-13: 9783257234152
  • ISBN-10: 3257234155
  • Best.Nr.: 11785921
Frankfurter Allgemeine Zeitung - RezensionBesprechung von 03.12.2002

Das ganze Leben zwischen zwei Schnappschüssen
Blitz vor dem Ende: Neue Geschichten und alte Bekannte in Patricia Highsmiths Werkausgabe / Von Tilman Spreckelsen

Wie fühlt sich das Sterben an? "Plötzlich war es aus mit ihm, er verlor sich im Nichts. Es war, als ob ein Berg auf ihn gestürzt wäre, eine Steinlawine, die ihn unter sich begrub und jede Regung lähmte. Dabei war es doch nur ein einzelner Mann, der auf ihn einschlug. Das war sein letzter Gedanke. Der Rest zerfloß in Traumgesichten und einem kaum hingehauchten Fluch."

Die Ermordung des Gelegenheitserpressers Kenneth Rowajinski in Patricia Highsmiths Roman "Lösegeld für einen Hund" ist nur einer von unzähligen Versuchen der Autorin, den Moment des Todes festzuhalten. Nicht immer läuft es dabei auf ein gewaltsames Ende hinaus, manchen Figuren gönnt sie ein langsames Sterben im Krankenbett: "Im Zeitraffer sah Mrs. Palmer ihr ganzes Leben an sich vorübergleiten - die sorglose Kindheit und Jugend, die glücklichen Jahre ihrer Ehe, das Herzeleid, als ihr anderer Sohn im Alter von zehn Jahren gestorben war, die Trauer über den Tod ihres Mannes vor acht Jahren - und doch war es alles …

Weiter lesen

"Lösegeld für einen Hund, vielleicht eines der hervorragendsten Beispiele für Parabeln einer Welt ohne Maßstab, einer Welt, in der nur zufällig die Katastrophe immer noch ein wenig ins latente Gleichgewicht hinausgezögert wird, in der aber jederzeit alles passieren kann." (Süddeutsche Zeitung)

"Lisa, der verzärtelte Pudel eines wohlhabenden New Yorker Ehepaars, verschwindet. Mit der Forderung nach Lösegeld verbindet der Täter Anklagen gegen seine Besitzer, gegen die Reichen, Etablierten, die Automaten der besitzenden Gesellschaft, die zu quälen ihm weit mehr Lust bereitet, als lediglich zu Geld zu kommen. Der lächerliche Routinefall gerät in die Hände eines Streifenpolizisten, den die verschiedensten Motive bewegen, sich seiner anzunehmen." (Die Presse)

"Lösegeld für einen Hund, vielleicht eines der hervorragendsten Beispiele für Parabeln einer Welt ohne Maßstab, einer Welt, in der nur zufällig die Katastrophe immer noch ein wenig ins latente Gleichgewicht hinausgezögert wird, in der aber jederzeit alles passieren kann." (Süddeutsche Zeitung)

"Lisa, der verzärtelte Pudel eines wohlhabenden New Yorker Ehepaars, verschwindet. Mit der Forderung nach Lösegeld verbindet der Täter Anklagen gegen seine Besitzer, gegen die Reichen, Etablierten, die Automaten der besitzenden Gesellschaft, die zu quälen ihm weit mehr Lust bereitet, als lediglich zu Geld zu kommen. Der lächerliche Routinefall gerät in die Hände eines Streifenpolizisten, den die verschiedensten Motive bewegen, sich seiner anzunehmen." (Die Presse)

" 'Lösegeld für einen Hund', vielleicht eines der hervorragendsten Beispiele für Parabeln einer Welt ohne Maßstab, einer Welt, in der nur zufällig die Katastrophe immer noch ein wenig ins latente Gleichgewicht hinausgezögert wird, in der aber jederzeit alles passieren kann." - Süddeutsche Zeitung
Patricia Highsmith, geboren 1921 in Fort Worth/Texas, wurde bereits mit ihrem ersten, 1950 veröffentlichten und von Alfred Hitchcock verfilmten Roman 'Zwei Fremde im Zug' (detebe 20173) weltbekannt. 1963 übersiedelte sie nach Europa; sie lebte in Griechenland, England, Italien, Frankreich und seit 1983 im Tessin/Schweiz. Wenige Wochen vor ihrem Tod am 4. Februar 1995 in Locarno vollendete sie ihren 22. und letzten Roman ''Small g' - eine Sommeridylle'.

3 Marktplatz-Angebote für "Lösegeld für einen Hund" ab EUR 2,50

Zustand Preis Porto Zahlung Verkäufer Rating
wie neu 2,50 1,70 Banküberweisung, Selbstabholung und Barzahlung ernst74255 100,0% ansehen
gebraucht; gut 3,00 2,05 offene Rechnung (Vorkasse vorbehalten), PayPal, offene Rechnung, Banküberweisung Berliner Buechertisch e.V. Preis inkl. M 99,8% ansehen
leichte Gebrauchsspuren 3,50 1,25 Banküberweisung welli-fan 87,5% ansehen