39,90 €
Versandkostenfrei*
inkl. MwSt.
Versandfertig in 6-10 Tagen
0 °P sammeln
  • Broschiertes Buch

Aus der vorliegenden Studie geht hervor, dass Glyphosat bei männlichen und weiblichen Ratten biochemische, histopathologische und subzelluläre Veränderungen in Hepatozyten der Leberstruktur hervorruft. Die Ergebnisse dieser Untersuchung können zum Verständnis der Wirkung(en) verschiedener Dosen und gleichzeitiger Exposition gegenüber Glyphosat auf das Zellüberleben beitragen, und sie können von klinischem Interesse für die Bewertung des Ausmaßes der Schädigung sein, der der Mensch aufgrund von Umweltverschmutzung unfreiwillig ausgesetzt ist.Wir sollten bei der Verwendung von Glyphosat als…mehr

Produktbeschreibung
Aus der vorliegenden Studie geht hervor, dass Glyphosat bei männlichen und weiblichen Ratten biochemische, histopathologische und subzelluläre Veränderungen in Hepatozyten der Leberstruktur hervorruft. Die Ergebnisse dieser Untersuchung können zum Verständnis der Wirkung(en) verschiedener Dosen und gleichzeitiger Exposition gegenüber Glyphosat auf das Zellüberleben beitragen, und sie können von klinischem Interesse für die Bewertung des Ausmaßes der Schädigung sein, der der Mensch aufgrund von Umweltverschmutzung unfreiwillig ausgesetzt ist.Wir sollten bei der Verwendung von Glyphosat als Herbizid auf unseren Feldern sehr vorsichtig sein und es in einer bestimmten Dosis gemäß der WHO verwenden, um seine passiven Auswirkungen so weit wie möglich zu reduzieren. Wir sollten auch die Probleme überwinden, die sich aus dem Verzehr von Lebensmitteln ergeben, die Glyphosat enthalten können. Die Einnahme eines guten Antioxidans zur Stärkung unseres Immunsystems kann eine der möglichen Abhilfen sein.
Autorenporträt
Dr. Shaimaa Mahmoud Saleh. Geboren in Assiut, Ägypten. Dozentin an der Universität Assiut und Spezialistin für Histologie und Zytologie.