64,99
versandkostenfrei*

Preis in Euro, inkl. MwSt.
Sofort lieferbar
0 °P sammeln

    Broschiertes Buch

Marc Löffel entwickelt ein Untersuchungsmodell, das das Instrument zur Usability- und Design-Wahrnehmung von Zeitungswebsites explorativ erfasst. Basierend auf den methodischen Grundlagen Operationalisierung von Konstrukten, Eye-Tracking und Thinking Aloud analysiert der Autor die Wahrnehmung von Zeitungswebsites mit Hilfe der Methoden Faktorenanalyse sowie Blickverlaufsmessung und zeigt auf, dass die verhaltenswissenschaftlichen Theorien und Ansätze auch auf das Internet übertragbar sind. Die User gehen primär auf die Zeitungswebsite, um das Bedürfnis nach Informationsbefriedigung zu stillen…mehr

Produktbeschreibung
Marc Löffel entwickelt ein Untersuchungsmodell, das das Instrument zur Usability- und Design-Wahrnehmung von Zeitungswebsites explorativ erfasst. Basierend auf den methodischen Grundlagen Operationalisierung von Konstrukten, Eye-Tracking und Thinking Aloud analysiert der Autor die Wahrnehmung von Zeitungswebsites mit Hilfe der Methoden Faktorenanalyse sowie Blickverlaufsmessung und zeigt auf, dass die verhaltenswissenschaftlichen Theorien und Ansätze auch auf das Internet übertragbar sind. Die User gehen primär auf die Zeitungswebsite, um das Bedürfnis nach Informationsbefriedigung zu stillen und es wird deutlich, dass der User verschiedenste Wege nutzt, um seinem Ziel der Befriedigung seiner Bedürfnisse nachzugehen und diese zu erfüllen.
  • Produktdetails
  • Verlag: Springer, Berlin; Springer Fachmedien Wiesbaden
  • Artikelnr. des Verlages: 978-3-658-10368-2
  • 2015. 2015
  • Erscheinungstermin: 25. Juni 2015
  • Deutsch
  • Abmessung: 213mm x 146mm x 22mm
  • Gewicht: 460g
  • ISBN-13: 9783658103682
  • ISBN-10: 365810368X
  • Artikelnr.: 43050026
Autorenporträt
Dr. Marc Löffel promovierte bei Prof. Dr. Wolfgang Mühl-Benninghaus am Institut für Medienwissenschaft an der Humboldt Universität zu Berlin.
Inhaltsangabe
Wissenschaftliche und inhaltliche Einordnung.- Übertragbarkeit der Erkenntnisse aus vorherigen Studien.- Konzeption der Untersuchungen Modellentwicklung und Eye-Tracking.