Rotes Wien: Architektur 1919-1934 - Blau, Eve
39,95 €
versandkostenfrei*

inkl. MwSt.
Sofort lieferbar
0 °P sammeln
  • Gebundenes Buch

1919 initiierte die sozialdemokratische Wiener Stadtregierung ein Reformprogramm um die Infrastruktur nach sozialistischen Vorstellungen zu formen. Das Herzstück des "Roten Wien" waren die Wiener Gemeindebauten, 400 städtische Häuserblöcke, die, verteilt über die ganze Stadt, Wohnraum für ein Zehntel der Stadtbevölkerung bot. Während der Baukampagne wurde Österreich jedoch von einer konservativ-klerikalen, antisozialistischen Mehrheit regiert. In ihrem Buch zeigt Eve Blau wie dieser ideologische Konflikt die Bauten des Roten Wien formte, wie sich die Architektur ihrer eigenen Codes, Praktiken…mehr

Produktbeschreibung
1919 initiierte die sozialdemokratische Wiener Stadtregierung ein Reformprogramm um die Infrastruktur nach sozialistischen Vorstellungen zu formen. Das Herzstück des "Roten Wien" waren die Wiener Gemeindebauten, 400 städtische Häuserblöcke, die, verteilt über die ganze Stadt, Wohnraum für ein Zehntel der Stadtbevölkerung bot. Während der Baukampagne wurde Österreich jedoch von einer konservativ-klerikalen, antisozialistischen Mehrheit regiert.
In ihrem Buch zeigt Eve Blau wie dieser ideologische Konflikt die Bauten des Roten Wien formte, wie sich die Architektur ihrer eigenen Codes, Praktiken und Geschichte bediente um ihre Position gegenüber den politischen Rahmenbedingungen abzugrenzen.
Das Buch, längst Standardwerk in der Architektur- und Kunsthistorikerausbildung, liegt nun erstmals in deutscher Übersetzung vor.
  • Produktdetails
  • Verlag: Ambra
  • Seitenzahl: 534
  • Erscheinungstermin: 15. Mai 2014
  • Deutsch
  • Abmessung: 287mm x 233mm x 38mm
  • Gewicht: 2638g
  • ISBN-13: 9783990435618
  • ISBN-10: 3990435612
  • Artikelnr.: 38965209
Autorenporträt
Eve Blau, Harvard University. Forschungsschwerpunkt: Geschichte und Theorie der Architekturmoderne und des Städtebaus.
Inhaltsangabe
Vorwort zur deutschen Ausgabe, 2014.- Vorwort zu englischen Ausgabe, 1999. - Einführung. - Gegen die Idee der Gewalt die Gewalt der Ideen: Kommunalsozialismus und die Politik des Austromarxismus. - Die historische Stadt: Muster von Wachstum und urbanem Leben. - Wohnen lernen: 1919-1923. - Wien baut auf sich (auf). - Grossstadt und Proletariat: Entwurf der sozialistischen Stadt. - Das neue Wohnen: Der Gemeinde-Wien-Typ. - Der Rote Hof: Sozialdemokratisches Programm und die Praxis der Wagner-Schule. - Bauen und Stadt: Die Politik des Plans. - Architektur und Proletariat: Die Semantik der Form. - Anmerkungen. - Index.