29,95 €
versandkostenfrei*
inkl. MwSt.
Versandfertig in 2-4 Wochen
0 °P sammeln
  • Gebundenes Buch

Für alle Wahlfachstudenten in Wirtschaftsfranzösisch und für alle Französisch-Übersetzer und- Dolmetscher mit Schwerpunkt Wirtschaft und Politik liegt hier ein systematisches Übersetzungslehrbuch vor mit Musterübersetzungen (auch von Prüftexten), Lösungen, "Explications" und zahlreichen "Variantes".
Stephen Willats schafft seit den 1960er-Jahren kommunikative Projekte, in denen er Menschen direkt zu Wort kommen lässt: Die Arbeit Fifteen Feet by Eight Feet, And There are Two of Us in Here widmet sich dem Berufsalltag eines Redakteurs. Unter Berücksichtigung von Archivmaterialien und
…mehr

Produktbeschreibung
Für alle Wahlfachstudenten in Wirtschaftsfranzösisch und für alle Französisch-Übersetzer und- Dolmetscher mit Schwerpunkt Wirtschaft und Politik liegt hier ein systematisches Übersetzungslehrbuch vor mit Musterübersetzungen (auch von Prüftexten), Lösungen, "Explications" und zahlreichen "Variantes".
Stephen Willats schafft seit den 1960er-Jahren kommunikative Projekte, in denen er Menschen direkt zu Wort kommen lässt: Die Arbeit Fifteen Feet by Eight Feet, And There are Two of Us in Here widmet sich dem Berufsalltag eines Redakteurs. Unter Berücksichtigung von Archivmaterialien und ausführlichen Gesprächen des Künstlers mit dem Redakteur sowie weiteren Berufsinhabern, nimmt Eva Schmidt eine wichtige Werkgruppe Willats' erstmals in den Blick.
Autorenporträt
John D. Gallagher wurde 1944 in Belfast (Nordirland) geboren. 1961-1965 studierte er in Belfast. Nach seiner Übersiedlung nach Deutschland setzte er sein Studium in Münster fort. An der Universität Münster lehrt er Wirtschaftsenglisch und Wirtschaftsfranzösisch. Seit 1997 ist er Mitglied des beratenden Kommitees eines französischen Universitätsverlages (Artois Presses Université). Er hat ein deutsch-englisches und ein deutsch-französisches Übersetzungslehrbuch sowie mehrere Bücher über den französischen kriminalroman und ein Buch über Shakespeares "Romeo and Juliet" veröffentlicht. Hinzu kommen zahlreiche Übersetzungen, Rezensionen und Aufsätze in in- und ausländischen Fachzeitschriften und Sammelbänden (insg. über 400 Publikationen). Das Themenspektrum reicht von Nominalisierungen über Kollokationsphänomene, Gliederungssignale und Satzkonnektoren bis zur Skopostheorie. Aufgrund seiner hervorragenden Leistungen auf dem Gebiet der Linguistik und der Übersetzungswissenschaft wurde er im Jahre 2005 mit einer Festschrift geehrt.