66,95 €
66,95 €
inkl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
66,95 €
inkl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar

Alle Infos zum eBook verschenken
Als Download kaufen
66,95 €
inkl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
Abo Download
9,90 € / Monat*
*Abopreis beinhaltet vier eBooks, die aus der tolino select Titelauswahl im Abo geladen werden können.

inkl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar

Einmalig pro Kunde einen Monat kostenlos testen (danach 9,90 € pro Monat), jeden Monat 4 aus 40 Titeln wählen, monatlich kündbar.

Mehr zum tolino select eBook-Abo
Jetzt verschenken
66,95 €
inkl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar

Alle Infos zum eBook verschenken
0 °P sammeln

  • Format: PDF


Welche Konsequenzen hatten die Geschäftspolitik der Dresdner Bank im Dritten Reich und ihre Nähe zum Nationalsozialismus nach dessen Untergang? Welche Kontinuitäten lassen sich über die Epochenschwelle 1945 hinaus feststellen? Der Verfasser und seine drei Mitautoren setzen die 2006 erschienene Geschichte der Dresdner Bank in der NS-Zeit fort und analysieren die Folgen der politischen Herausforderungen für das Unternehmen: Hauptthemen sind die Entnazifizierung und der Nürnberger Prozess gegen den Vorstandssprecher Karl Rasche, die wirtschaftlichen und organisatorischen Konsequenzen der…mehr

Produktbeschreibung
Welche Konsequenzen hatten die Geschäftspolitik der Dresdner Bank im Dritten Reich und ihre Nähe zum Nationalsozialismus nach dessen Untergang? Welche Kontinuitäten lassen sich über die Epochenschwelle 1945 hinaus feststellen? Der Verfasser und seine drei Mitautoren setzen die 2006 erschienene Geschichte der Dresdner Bank in der NS-Zeit fort und analysieren die Folgen der politischen Herausforderungen für das Unternehmen: Hauptthemen sind die Entnazifizierung und der Nürnberger Prozess gegen den Vorstandssprecher Karl Rasche, die wirtschaftlichen und organisatorischen Konsequenzen der alliierten Bankenpolitik sowie die Auseinandersetzungen um Wiedergutmachung für jüdische Angestellte, Kunden und Geschäftspartner.

Dieser Download kann aus rechtlichen Gründen nur mit Rechnungsadresse in A, B, BG, CY, CZ, D, DK, EW, E, FIN, F, GB, GR, HR, H, IRL, I, LT, L, LR, M, NL, PL, P, R, S, SLO, SK ausgeliefert werden.

  • Produktdetails
  • Verlag: Gruyter, Walter de GmbH
  • Seitenzahl: 513
  • Erscheinungstermin: 01.12.2011
  • Deutsch
  • ISBN-13: 9783486711745
  • Artikelnr.: 44414313
Autorenporträt
Ralf Ahrens, geboren 1963, ist wissenschaftlicher Mitarbeiter am Lehrstuhl für Neuere und Neueste Geschichte der Universität Jena.
Inhaltsangabe
1;Inhalt;6 2;I. Einleitung;10 2.1;Gliederung, Forschungsstand, Quellenlage;16 3;II. Prolog: Auf dem Weg in die Nachkriegszeit;26 3.1;1. Die Dresdner Bank und der Untergang des Dritten Reichs;26 3.2;2. Die Großbanken in den alliierten Nachkriegsplanungen;37 4;III. Die Dresdner Bank und die Entnazifizierung in den vier Besatzungszonen;48 4.1;1. Die Dresdner Bank in der Entnazifizierungspolitik der Westalliierten 1945/ 46;48 4.2;2. Die Entnazifizierung der westdeutschen Filialleitungen und des Vorstands unter deutscher Regie;57 4.3;3. Entnazifizierung und Elitenaustausch in der Sowjetischen Besatzungszone;75 5;IV. Kriegsverbrecher -Prozesse in Ost und West: Die Grenzen politischer Strafverfolgung und die Beharrungskraft einer Elite;82 5.1;1. Der Waldheimer Prozess gegen Alfred Busch;82 5.2;2. Verhaftungen und Verhöre: OMGUS ermittelt gegen die Dresdner Bank;89 5.3;3. Vom Pauschalurteil zum Strafverfahren;99 5.4;4. Der Nürnberger Prozess gegen Karl Rasche;110 5.5;5. Abgrenzung und Kontinuität einer Elite;123 6;V. Existenzkampf: Vom Kriegsende bis zur Währungsreform (1945 1948);142 6.1;1. Kontinuitätsbrüche: Schließung, Enteignung, Stilllegung in der SBZ und Berlin;142 6.2;2. Improvisierte Kontinuität: Reorganisation und Dezentralisierung in den westlichen Besatzungszonen;164 6.3;3. Teilungsverluste und Bilanzentwicklung zwischen Kriegsende und Währungsreform;185 7;VI. Regeneration: Von der Währungsreform zur Dreier-Lösung (1948 1952);204 7.1;1. Der erste Schritt zur Rezentralisierung: Organisation und Interessenpolitik bis zum Großbankengesetz;204 7.2;2. Geschäftsentwicklung und Geschäftspolitik nach der Währungsreform;231 8;VII. Wiedervereinigung : Organisatorische Rekonstitution und gemäßigtes Wachstum (1952 1957);250 8.1;1. Von der Dreier-Lösung zur Wiedervereinigung ;250 8.2;2. Wirtschaftswunder und Wettbewerbsdruck;266 9;VIII. Rahmenbedingungen der Wiedergutmachung;286 10;IX. Die Entschädigung jüdischer Betriebsrentner und Angestellter;296 10.1;1. Betriebsrenten;297 10.2;2. Schäden im beruflichen Fortkommen;314 11;X. Die Rückerstattung entzogener Privatvermögen;330 11.1;1. Die Dresdner Bank und die Rückerstattung systematisch entzogener Vermögenswerte;331 11.2;2. Verwertete Sicherheiten als Rückerstattungsobjekte;344 12;XI. Die Rückerstattung arisierter Unternehmen und Unternehmensbeteiligungen;362 12.1;1. Rückerstattung als materielles und moralisches Arrangement: Das Bankhaus Gebr. Arnhold;365 12.2;2. Restitution als Investition: Der Engelhardt-Brauereikonzern;378 12.3;3. Verfolgungserfahrung und Kaufmannsroutine: Der Fall Wolffsohn;391 12.4;4. Restitution als konzertierte Krisenbew ltigung: Die Banken in Federführung;397 12.5;5. Regresshaftung und der Primat der Kundenbindung;407 13;XII. Zwischenfazit: Die Dresdner Bank und die Wiedergutmachung;420 14;XIII. Exkurs: Die Trennung von den ausländischen Tochterbanken;430 14.1;1. Die Filialen und Affiliationen in den besetzten Gebieten Ost- und Mitteleuropas;431 14.2;2. Vermögen und Tochterinstitute in Österreich und Westeuropa;444 15;XIV. Schluss: Unternehmensidentität und NS- Vergangenheit;462 16;Anhang;474 16.1;Biografischer Anhang;474 16.2;Verzeichnis der Abbildungen, Tabellen und Grafiken;485 16.3;Verzeichnis der Abk rzungen;487 16.4;Quellen- und Literaturverzeichnis;489 16.5;Personenregister;510 16.6;Die Autoren;514
Rezensionen
"Ralf Ahrens hat eine hervorragende Studie [...] vorgelegt, die nahtlos an die bravouröse Gesamtdarstellung der Bank im 'Dritten Reich' anschließt. Sie gibt nicht nur detaillierte Einblicke in die wirtschaftliche Entwicklung des Bankensektors nach dem zweiten Weltkrieg, sondern zeigt vor allem die Wechselwirkung zwischen politischen und ökonomischen Entscheidungen auf. Der flüssige Schreibstil und der angemessene Umfang runden das Bild einer rundherum gelungenen Studie ab." -- Benjamin Obermüller, Archiv für Sozialgeschichte 49/2009

"Ein zentrales Buch zum Thema der ökonomischen Vergagnenheitsbewältigung und zur Vergangenheitspolitik in den 1950er Jahren, von dem durchaus Impulse auf Forschungen zu weiteren deutschen Firmen ausgehen können." -- Boris Barth, VSWG 2/2008

"Die interessante und gründliche Arbeit von Ralf Ahrens ist ein wichtiger Beitrag zur Zeitgeschichte sowie insbesondere zur Bankengeschichte." -- Gerd Hardach, H-Soz-u-Kult, 04.12.2008

"eine sehr gründliche, abwägende und vielschichtige Studie" Boris Gehlen, Zeitschrift für Unternehmensgeschichte, 1/ 2009

"Die komplizierte Materie (...) wird kundig erläutert. (...) Das Buch von Ahrens bietet einen ausgezeichneten Überblick über das Thema." -- Geschichte in Wissenschaft und Unterricht, Heft 9/10 2011