40,00 €
versandkostenfrei*

inkl. MwSt.
Sofort lieferbar
0 °P sammeln

    Gebundenes Buch

Narzissmus gilt heute nicht allein als Störung der Persönlichkeitsentwicklung, sondern beschreibt eine seelische Grundverfassung des Menschen. Der Begriff wird gar zur Charakterisierung unserer Zeit herangezogen: Wir beobachten wahnhafte Überdrehungen und erleben Phänomene eines erregten Stillstands. Die BeiträgerInnen dieses Bandes beleuchten die aktuellen Konzepte von Narzissmus: - Theoretische und historische Perspektiven - Klinische Krankheitsbilder - Im Verhältnis von Individuum und Gesellschaft - Narzissmus in der Kunst.
Sie fragen, wie eine moderne Psychoanalyse sich auf die
…mehr

Produktbeschreibung
Narzissmus gilt heute nicht allein als Störung der Persönlichkeitsentwicklung, sondern beschreibt eine seelische Grundverfassung des Menschen. Der Begriff wird gar zur Charakterisierung unserer Zeit herangezogen: Wir beobachten wahnhafte Überdrehungen und erleben Phänomene eines erregten Stillstands. Die BeiträgerInnen dieses Bandes beleuchten die aktuellen Konzepte von Narzissmus:
- Theoretische und historische Perspektiven
- Klinische Krankheitsbilder
- Im Verhältnis von Individuum und Gesellschaft
- Narzissmus in der Kunst.

Sie fragen, wie eine moderne Psychoanalyse sich auf die Beziehungen zu anderen Wissenschaften und zur Gesellschaft einlassen kann und dabei, auch in Abgrenzungen zu anderen psychotherapeutischen Verfahren, ihr kritisches Potential entfaltet.
  • Produktdetails
  • Fachbuch
  • Verlag: Klett-Cotta
  • 1. Aufl.
  • Seitenzahl: 384
  • Erscheinungstermin: 19. März 2016
  • Deutsch
  • Abmessung: 233mm x 164mm x 38mm
  • Gewicht: 752g
  • ISBN-13: 9783608949469
  • ISBN-10: 3608949461
  • Artikelnr.: 44065631
Autorenporträt
Ingo Focke, Dr. med., ist Nervenarzt und Lehranalytiker (DPG, IPV, DGPT) in eigener Praxis in Stuttgart. Er ist erster Vorsitzender der DPG. Werner Pohlmann, Diplom-Psychologe, niedergelassener Psychoanalytiker in Köln, Dozent am Institut für Psychoanalyse und Psychotherapie in Düsseldorf, Lehranalytiker der DGPT und der DPG. Elke Horn, Dr. med., ist Fachärztin für Psychotherapeutische Medizin und niedergelassene Psychoanalytikerin und Gruppenanalytikerin in Düsseldorf. Sie ist Dozentin am Institut für Psychoanalyse Düsseldorf, Lehranalytikerin der DGPT, der DPG und der D3G sowie Vorsitzende der Düsseldorfer Arbeitsgruppe der Deutschen Psychoanalytischen Gesellschaft (DAG-DPG). Sie ist Mitglied des Arbeitskreises für die intergenerationellen Folgen des Holocaust (PAKH). Arbeitsschwerpunkte sind psychoanalytische Behandlungstechnik, Gruppenpsychoanalyse sowie die Folgen der NS-Zeit für die Gegenwart.
Rezensionen
"Durch die exzellenten historischen und thematischen Einführungen der vier Kapitel ist es möglich, rasch einen Überblick über das Thema Narzissmus aus verschiedenen Blickwinkeln sowie über die vielfältigen Beiträge zu gewinnen - es gibt, je nach Interessensgebiet, viele Perlen zu entdecken."
Iris Meilicke, socialnet.de, November 2016