-50%
6,99 €
Statt 13,95 €**
6,99 €
inkl. MwSt.
**Preis der gedruckten Ausgabe (Gebundenes Buch)
Sofort per Download lieferbar
Versandkostenfrei*
0 °P sammeln
-50%
6,99 €
Statt 13,95 €**
6,99 €
inkl. MwSt.
**Preis der gedruckten Ausgabe (Gebundenes Buch)
Sofort per Download lieferbar
Versandkostenfrei*

Alle Infos zum eBook verschenken
0 °P sammeln
Als Download kaufen
Statt 13,95 €**
-50%
6,99 €
inkl. MwSt.
**Preis der gedruckten Ausgabe (Gebundenes Buch)
Sofort per Download lieferbar
0 °P sammeln
Jetzt verschenken
Statt 13,95 €**
-50%
6,99 €
inkl. MwSt.
**Preis der gedruckten Ausgabe (Gebundenes Buch)
Sofort per Download lieferbar

Alle Infos zum eBook verschenken
0 °P sammeln
  • Format: ePub


Ophelia ist 11 und liebt es, Dinge zu erforschen. Ein seltsames Museum in einer ewig verschneiten Stadt, scheint dafür der perfekte Ort. Bis Ophelia den Jungen entdeckt, der schon seit Jahrhunderten eingeschlossen ist ... Hinter einer Tür, versteckt in einem riesigen Wandgemälde, hockt ein Junge. Heimlich erzählt er Ophelia durch das Schlüsselloch, Zauberer hätten ihn vor vielen hundert Jahren geschickt , damit er die böse Schneekönigin besiegt und es aufhört zu schneien. Doch die drehte den Spieß um und sperrte ihn ein. Obwohl Ophelia nicht an Märchen glaubt, willigt sie schließlich ein, den…mehr

  • Geräte: eReader
  • mit Kopierschutz
  • eBook Hilfe
  • Größe: 3.57MB
Produktbeschreibung
Ophelia ist 11 und liebt es, Dinge zu erforschen. Ein seltsames Museum in einer ewig verschneiten Stadt, scheint dafür der perfekte Ort. Bis Ophelia den Jungen entdeckt, der schon seit Jahrhunderten eingeschlossen ist ... Hinter einer Tür, versteckt in einem riesigen Wandgemälde, hockt ein Junge. Heimlich erzählt er Ophelia durch das Schlüsselloch, Zauberer hätten ihn vor vielen hundert Jahren geschickt , damit er die böse Schneekönigin besiegt und es aufhört zu schneien. Doch die drehte den Spieß um und sperrte ihn ein. Obwohl Ophelia nicht an Märchen glaubt, willigt sie schließlich ein, den Schlüssel zu dem Gefängnis des Jungen zu suchen und die Person zu finden, die die Schneekönigin besiegen kann ... Ein märchenhaft erzählte Geschichte, spannend und mystisch zugleich! »Ophelia«, sagte der Junge. Er sagte es ganz leise. Die Art, wie er es sagte, gefiel ihr ganz und gar nicht. Er klang traurig und so, als erwartete er noch mehr von ihr. »Und woher kennst du überhaupt meinen Namen?«, fragte sie. »Ich habe ihn dir nie genannt, nicht ein einziges Mal.« »Ich habe ihn einmal gehört, vor langer Zeit.« Er war voller geheimnisvoller Sätze wie diesem.

Dieser Download kann aus rechtlichen Gründen nur mit Rechnungsadresse in A, B, BG, CY, CZ, D, DK, EW, E, FIN, F, GR, HR, H, IRL, I, LT, L, LR, M, NL, PL, P, R, S, SLO, SK ausgeliefert werden.

  • Produktdetails
  • Verlag: Beltz GmbH, Julius
  • Seitenzahl: 288
  • Altersempfehlung: ab 9 Jahre
  • Erscheinungstermin: 7. Oktober 2015
  • Deutsch
  • ISBN-13: 9783407746191
  • Artikelnr.: 43756085
Autorenporträt
Karen Foxlee, geb. 1971 in Queensland/Australien, arbeitete viele Jahre als Krankenschwester, bevor sie sich dem Schreiben zuwandte und Creative Writing studierte. Sie lebt als freie Autorin in Gympie/Queensland in Australien. Bei Beltz & Gelberg erschien bereits ihr deutschsprachiges Debüt "Das nachtblaue Kleid" und "Ophelia und das Geheimnis des magischen Museums".
Rezensionen

Süddeutsche Zeitung - Rezension
Süddeutsche Zeitung | Besprechung von 27.10.2017

TASCHENBÜCHER
Nach dem aufregenden Thriller „Das nachtblaue Kleid“ hier ein neues Buch der australischen Autorin Karen Foxlee. Diesmal ist es ein Märchen, und der Prolog lässt vermuten, dass sie ihrer Geschichte das Motiv der Schneekönigin von Hans Christian Andersen zu Grunde gelegt hat. Es geht um Ophelia, die mit ihrem Vater und ihrer älteren Schwester Alice in das Museum kommt, in dem ihr Vater kurz vor Weihnachten eine Ausstellung aufbauen soll. Obwohl Ophelia ein kluges Mädchen ist und alle Probleme systematisch und logisch betrachtet,und schon gar nicht an Magie glaubt, spürt sie sofort, dass in diesem Museum etwas nicht stimmt, und dass die schöne, liebenswürdige Direktorin des Museums böse ist. Sie bietet den Mädchen an, sie durch das Museum zu führen, aber es wird schnell klar, dass sie eigentlich nur an der schönen Alice interessiert ist. So streift Ophelia allein durch die Gänge und entdeckt in einem Raum hinter einer Tür einen eingesperrten Jungen, der sie um Hilfe bittet. Nun beginnt für sie – und für ihre Schwester – ein bedrohliches Abenteuer voller Magie und Gefahren. Wie es Ophelia gelingt, den Jungen zu befreien und auch ihre Schwester in letzter Minute zu retten und die „Schneekönigin“ zu besiegen, wird sehr dramatisch, spannend und märchenhaft erzählt. (ab 9 Jahre)
Karen Foxlee: Ophelia und das Geheimnis des magischen Museums. Aus dem Englischen von Katharina Diestelmeier. Gulliver, Weinheim 2017. 282 Seiten, 7,95 Euro.
In einer unbestimmten, verflossenen Zeit spielt diese wunderschön erzählte Geschichte mit märchenhaften Zügen. Bei einem Schiffsunglück rettet ein „Gelehrter“ namens Charley ein Baby, das in einem Cellokasten überlebt hat. Von seiner Mutter keine Spur. Charley nimmt das Baby mit in sein Haus in London, nennt es Sophie und zieht es auf. Aber als Sophie 12 Jahre alt wird, darf sie nicht mehr bei Charles bleiben und soll in ein Waisenhaus. Da fliehen die beiden nach Paris, denn Sophie hat im Cellokasten ihrer Mutter unter dem Futter ein Schild mit dem Namen des Instrumentenbauers und eine Adresse in Paris gefunden. Es ist die erste Spur zu ihrer Mutter. Während ihr Ziehvater Nachforschungen anstellt, soll Sophie das Hotel nicht verlassen. Doch sie findet heraus, dass man aus dem Dachfenster auf das Dach des Hotels steigen kann. Dort trifft sie Matteo und seine Freunde, die nur auf Dächern leben. Sie zeigen ihr, wie sie von Dach zu Dach springen kann, und helfen ihr, ihre Mutter zu finden. (ab 11 Jahre)
HILDE ELISABETH MENZEL
Katherine Rundell: Sophie auf den Dächern. Aus dem Englischen von Henning Ahrens. Carlsen Taschenbuch, Hamburg 2017 (1683). 252 Seiten, 7,99 Euro.
DIZdigital: Alle Rechte vorbehalten – Süddeutsche Zeitung GmbH, München
Jegliche Veröffentlichung und nicht-private Nutzung exklusiv über www.sz-content.de
…mehr
»Eine märchenhaft erzählte Geschichte, spannend und mystisch zugleich.« Pfälzischer Merkur, 6.11.2015 »Ein magisches Abenteuer, das nicht viel Zeit zum Luftholen lässt.« Elisabeth Nikbakhsh, ORF, Weihnachten 2015 »Ein aufwendig gestalteter Kinderroman, der in eine Fantasywelt entführt, ohne die Realität dabei auszublenden.« bn Bibliotheksnachrichten, 12/ 2015 »Karen Foxlee hat nicht nur eine wunderbare Story um eine sympathische, kleine Heldin erschaffen, sondern ihren Roman mit liebevollen Details ausgestattet.« Verena Zeilinger, 1000 und 1 Buch, 2/2016