Das Kapital als Prozeß - Nyikos, Emmerich
128,90 €
versandkostenfrei*

inkl. MwSt.
Sofort lieferbar
0 °P sammeln
    Gebundenes Buch

Wohin driftet das aktuelle Gesellschaftssystem aufgrund seiner inneren Logik? Was ist seine geschichtliche Tendenz jenseits und unterhalb des phänomenalen Geschehens? Historische Extrapolationen setzen voraus, der theoretischen Rekonstruktion des Modus operandi des Systems - eine Rekonstruktion auf der Basis des Aufsteigens vom Abstrakten zum Konkreten - eine historische Dimension zu verleihen, d. h. dieses Funktionieren als einen Prozeß , also als ein Geschichtliches zu fassen: den Stufenaufbau zu dynamisieren in einem integralen Modell, das zugleich die Trajektorie des Systems vom…mehr

Produktbeschreibung
Wohin driftet das aktuelle Gesellschaftssystem aufgrund seiner inneren Logik? Was ist seine geschichtliche Tendenz jenseits und unterhalb des phänomenalen Geschehens? Historische Extrapolationen setzen voraus, der theoretischen Rekonstruktion des Modus operandi des Systems - eine Rekonstruktion auf der Basis des Aufsteigens vom Abstrakten zum Konkreten - eine historische Dimension zu verleihen, d. h. dieses Funktionieren als einen Prozeß , also als ein Geschichtliches zu fassen: den Stufenaufbau zu dynamisieren in einem integralen Modell, das zugleich die Trajektorie des Systems vom Embryonalen bis hin zum Überreifen, also zur condition post-moderne reflektiert.
  • Produktdetails
  • Verlag: Peter Lang Ltd. International Academic Publishers
  • Artikelnr. des Verlages: 59807
  • Neuausg.
  • Seitenzahl: 640
  • Erscheinungstermin: 22. Januar 2010
  • Deutsch
  • Abmessung: 216mm x 153mm x 37mm
  • Gewicht: 980g
  • ISBN-13: 9783631598078
  • ISBN-10: 3631598076
  • Artikelnr.: 28162766
Autorenporträt
Der Autor: Emmerich Nyikos, geboren 1958 in Wien, Studium der Geschichte, lebt als freier Autor in Berlin und Mexiko-City. Buchpublikationen: La liberté devoilée. Versuch über die Naturgeschichte der bürgerlichen Freiheit (1994); Der Verlust der aristotelischen Güter (2002); Klassenbewußtlosigkeit und Geschichte. Zur Kritik der Postmoderne (2005).
Inhaltsangabe
Aus dem Inhalt: Prolog oder: Die Eule der Minerva - Wert oder: Die Zeit und der Tausch - Kapital oder: Der Wert als Subjekt - Profit oder: Die Konkurrenz und die Gleichheit - Monopol oder: Die anonyme Gesellschaft - Vergangene Arbeit oder: L'essence disparue - Das System als Prozeß oder: Die Logik des Werdens - Epilog oder: Konkretion und Geschichte.