Wald & Mensch im Zeitenwandel - Buchberger, Werner;Buchberger, Andrea
19,90 €
versandkostenfrei*

inkl. MwSt.
Sofort lieferbar
0 °P sammeln
    Gebundenes Buch

Es ist jetzt Zeit neue Denkweisen gegenüber unserer Gesellschaft und der Natur zuzulassen.Die aktuellen Ereignisse, das Weltgeschehen zeigen uns auf, dass herkömmliche Denkmuster und Vorgangsweisen nicht mehr funktionieren.Durch meine mittlerweile vierzigjährige berufliche Tätigkeit als Förster möchte ich in Form einer kurzen Zeitreise, meiner eigenen Geschichte, meiner Erfahrungen und Beobachtungen aufzeigen19 wie es zur heutigen Situation in der Natur, in unserer Gesellschaft kommen konnte. Eine Situation in der die Natur, unsere Wälder regelrecht leiden, ja um Hilfe rufen und unsere Hilfe…mehr

Produktbeschreibung
Es ist jetzt Zeit neue Denkweisen gegenüber unserer Gesellschaft und der Natur zuzulassen.Die aktuellen Ereignisse, das Weltgeschehen zeigen uns auf, dass herkömmliche Denkmuster und Vorgangsweisen nicht mehr funktionieren.Durch meine mittlerweile vierzigjährige berufliche Tätigkeit als Förster möchte ich in Form einer kurzen Zeitreise, meiner eigenen Geschichte, meiner Erfahrungen und Beobachtungen aufzeigen19 wie es zur heutigen Situation in der Natur, in unserer Gesellschaft kommen konnte. Eine Situation in der die Natur, unsere Wälder regelrecht leiden, ja um Hilfe rufen und unsere Hilfe dringend benötigen.Gemeinsam mit meiner Frau, die besonders über ihre mediale Tätigkeit Zugang zu den Naturwesen und verschiedenen feinstofflichen Bewohner des Waldes hat, möchten wir Ihnen unsere Erfahrungen und Informationen auch über diese Ebenen in verständlicher Form näherbringen.
  • Produktdetails
  • Verlag: Freya
  • Seitenzahl: 175
  • Erscheinungstermin: März 2021
  • Deutsch
  • Abmessung: 223mm x 149mm x 22mm
  • Gewicht: 422g
  • ISBN-13: 9783990254295
  • ISBN-10: 3990254294
  • Artikelnr.: 60537327
Autorenporträt
Als Förster mit 35 Jahren Berufspraxis arbeitet Werner Buchberger in den Wäldern des Innviertels, wo sich auch der größte zusammenhängende Wald Mitteleuropas befindet. Der Autor, in stetem Kontakt mit Wald und Bäumen, versucht über die gesellschaftlichen und geistigen Grenzen hinaus seine Erfahrungen mit den Bäumen sowie deren heilende Wirkung auf uns Menschen aufzuzeigen. Durch seine Kenntnisse in der Heilarbeit durfte er immer tiefer in die feinstoffliche Welt von Mutter Natur eintauchen. Die vielen -Informationen der Bäume, die er "Pflanzengeistern" zuschreibt, können hilfreich von uns Menschen genutzt werden.