34,95
34,95
Alle Preise in Euro, inkl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
34,95
Alle Preise in Euro, inkl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar

Alle Infos zum eBook verschenken
Als Download kaufen
34,95
Preis in Euro, inkl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
Abo Download
9,90 / Monat*
*Abopreis beinhaltet vier eBooks, die aus der tolino select Titelauswahl im Abo geladen werden können.

Preis in Euro, inkl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar

Einmalig pro Kunde einen Monat kostenlos testen (danach 9,90 pro Monat), jeden Monat 4 aus 40 Titeln wählen, monatlich kündbar.

Mehr zum tolino select eBook-Abo
Jetzt verschenken
34,95
Preis in Euro, inkl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar

Alle Infos zum eBook verschenken
0 °P sammeln

  • Format: PDF


Wehrmacht in der NS-Diktatur Die Debatte um die Beteiligung der Wehrmacht an den deutschen Verbrechen im Zweiten Weltkrieg war eine der größten historischen Auseinandersetzungen in der Bundesrepublik. Das Projekt "Wehrmacht in der NS-Diktatur" hat wesentlich dazu beigetragen, diese Debatte zu versachlichen. Der vorliegende Band präsentiert die wichtigsten Aufsätze, die dieses Forschungsprojekt des Instituts für Zeitgeschichte erarbeitet hat. Sie veranschaulichen, wie viele Fragen die Geschichte des Zweiten Weltkriegs noch immer aufwirft.…mehr

Produktbeschreibung
Wehrmacht in der NS-Diktatur Die Debatte um die Beteiligung der Wehrmacht an den deutschen Verbrechen im Zweiten Weltkrieg war eine der größten historischen Auseinandersetzungen in der Bundesrepublik. Das Projekt "Wehrmacht in der NS-Diktatur" hat wesentlich dazu beigetragen, diese Debatte zu versachlichen. Der vorliegende Band präsentiert die wichtigsten Aufsätze, die dieses Forschungsprojekt des Instituts für Zeitgeschichte erarbeitet hat. Sie veranschaulichen, wie viele Fragen die Geschichte des Zweiten Weltkriegs noch immer aufwirft.

Dieser Download kann aus rechtlichen Gründen nur mit Rechnungsadresse in A, B, BG, CY, CZ, D, DK, EW, E, FIN, F, GB, GR, HR, H, IRL, I, LT, L, LR, M, NL, PL, P, R, S, SLO, SK ausgeliefert werden.

  • Produktdetails
  • Verlag: Gruyter, Walter de GmbH
  • Erscheinungstermin: 01.01.2009
  • Deutsch
  • ISBN-13: 9783486707359
  • Artikelnr.: 44414264
Autorenporträt
Johannes Hürter, geboren 1963, ist wissenschaftlicher Mitarbeiter am Institut für Zeitgeschichte München-Berlin. Außerdem ist er Dozent an der Universität der Bundeswehr München-Neubiberg und Privatdozent an der Johannes-Gutenberg-Universität Mainz.

Peter Lieb, geboren 1974, ist Senior Lecturer im Department of War Studies an der Royal Military Academy Sandhurst und Research Fellow an der University of Salford (Großbritannien).

Christian Hartmann, Dr. phil., ist Wissenschaftlicher Mitarbeiter am Institut für Zeitgeschichte in München, Leiter des Forschungsprojekts "Wehrmacht in der NS-Diktatur" und Dozent an der Universität der Bundeswehr München.
Rezensionen
"exzellente, betont um Sachlichkeit und Ausgewogenheit bemühte Studie ... eine Art Schlusswort in Sachen Wehrmacht" -- Werner Reif, Augsburger Allgemeine Zeitung, 19.6.2010

"Wissenschaftlich ist der Streit um die Wehrmacht ausgestanden." -- Sven Kellerhoff, Die Welt, 16.9.2009, zum Abschluss des Projekts

"Wehrmacht in der NS-Diktatur" des Instituts für Zeitgeschichte "das Buch ist wissenschaftlich sauber recherchiert und von beeindruckender Detailtreue. Es bietet tiefgehende Informationen und vermittelt ein differenziertes Bild von der Lage." -- Stefan Sasse, Roter Dorn

"Bestechend an Hartmanns Buch ist die ungeheure Sachkenntnis, die der Autor sowohl bei den großen Linien des Geschehens als auch bei Details unter Beweis stellt. Sein Buch ist sprachlich brillant und mit Einfühlungsvermögen geschrieben und der Autor bemüht sich immer wieder um ausgewogene Urteile und größtmögliche Objektivität." -- Roman Töppel, sehepunkte.de

"Hartmanns Studie ist gut gegliedert und auf einem hohen sprachlichen Niveau verfasst." -- Martin Moll, MGZ, 69, Heft 1, 2010

"Die Beiträge des Bandes bewegen sich allesamt auf der Höhe der aktuellen Debatten, die sie teilweise mit angestoßen und dabei neue Standards gesetzt haben. Sie basieren auf einem breiten Quellenstudium, wobei vor allem die Verwendung von bisher unveröffentlichten Tagebuchaufzeichnungen, die im zweiten Teil ausführlich zitiert und sogar auszugsweise als Transkript wiedergegeben werden, hervorzuheben ist. (...) Sie (die Sammelausgabe) liefert kritische und differenzierte Wehrmachtforschung auf höchstem Niveau." -- Jochen Böhler, Zeitschrift für Ostmitteleuropa-Forschung, 59/ 2010, Heft 2

"All articles (...) are well researched and presented in a convincing scholarly manner. It is highly recommended not only to historians, but also to the general reader, because it provides a good overview of the Wehrmacht and answers questions..." -- Matthias Strohn, perspectivia.net, 2/2011
…mehr