28,00 €
Versandkostenfrei*
inkl. MwSt.
Sofort lieferbar
0 °P sammeln
  • Broschiertes Buch

Die Eberswalder Forstwirtschaftliche Fakultät der Humboldt-Universität zu Berlin geriet in den 1950er Jahren in die Ränkespiele des Kalten Krieges. Im August 1962 ordnete die SED-Führung die Auflösung der Fakultät an, im Jahr darauf endete nach mehr als 130 Jahren die weltweit anerkannte Eberswalder Hochschullehre. Der Historiker Burghard Ciesla und der Forstwissenschaftler Hans-Friedrich Joachim haben die spannungsreiche Geschichte der Forstwirtschaftlichen Fakultät vom Ende des Zweiten Weltkriegs bis zur Schließung im Jahr 1963 akribisch rekonstruiert. Mit über 100 Abbildungen und einer DVD…mehr

Produktbeschreibung
Die Eberswalder Forstwirtschaftliche Fakultät der Humboldt-Universität zu Berlin geriet in den 1950er Jahren in die Ränkespiele des Kalten Krieges. Im August 1962 ordnete die SED-Führung die Auflösung der Fakultät an, im Jahr darauf endete nach mehr als 130 Jahren die weltweit anerkannte Eberswalder Hochschullehre. Der Historiker Burghard Ciesla und der Forstwissenschaftler Hans-Friedrich Joachim haben die spannungsreiche Geschichte der Forstwirtschaftlichen Fakultät vom Ende des Zweiten Weltkriegs bis zur Schließung im Jahr 1963 akribisch rekonstruiert. Mit über 100 Abbildungen und einer DVD mit der Filmdokumentation »Protokoll einer Schließung - Das Ende der Forstwirtschaftlichen Fakultät in Eberswalde«.
Autorenporträt
Burghard Ciesla, Dr. phil. habil., 1958-2020, Zeithistoriker, arbeitete freiberuflich für Lehre, Wissenschaft, Museen und Medien. Zahlreiche Veröffentlichungen zur Geschichte und Kulturgeschichte. Hans-Friedrich Joachim, Prof. Dr. habil., 1925-2020, war Forstwissenschaftler und nach 1990 Eberswalder Kommunalpolitiker. Ulrich Schulz, Prof. Dr., Dipl. Biol., geb. 1963, ist Fachgebietsleiter Angewandte Tierökologie und Zoologie an der Hochschule für nachhaltige Entwicklung Eberswalde