Teil 1 Konflikte in der Triade Teil 2 Spielregeln in der Psychotherapie Teil 3 Weiterbildungsforschung und Evaluation
54,99
versandkostenfrei*

Preis in Euro, inkl. MwSt.
Sofort lieferbar
0 °P sammeln

    Broschiertes Buch

Der fünfte Band der Lindauer Texte setzt die Tradition der Veröffentlichungen der Beiträge zu den Leitthemen der Lindauer Psychotherapiewochen (LPW) fort. Teil 1 zum Thema "Konflikte in der Triade" greift die zentralen menschlichen Fragen um Liebe, Begehren und Eifersucht auf. Teil 2 befaßt sich mit den "Spielregeln in der Psychotherapie, die als eine dem Spiel vergleichbare Interaktionsform verstanden werden kann, welche sich nach Regeln und Plänen konzipieren laßt. Als Spielregeln werden die verschiedenen Rahmenbedingungen der Psychotherapie wie Setting, Dauer, Frequenz, Kontext und…mehr

Produktbeschreibung
Der fünfte Band der Lindauer Texte setzt die Tradition der Veröffentlichungen der Beiträge zu den Leitthemen der Lindauer Psychotherapiewochen (LPW) fort. Teil 1 zum Thema "Konflikte in der Triade" greift die zentralen menschlichen Fragen um Liebe, Begehren und Eifersucht auf. Teil 2 befaßt sich mit den "Spielregeln in der Psychotherapie, die als eine dem Spiel vergleichbare Interaktionsform verstanden werden kann, welche sich nach Regeln und Plänen konzipieren laßt. Als Spielregeln werden die verschiedenen Rahmenbedingungen der Psychotherapie wie Setting, Dauer, Frequenz, Kontext und Arbeitsbündnis angesprochen. Der Band will auch zu Rückmeldungen über die Bemühungen zur Evaluation anregen.
  • Produktdetails
  • Lindauer Texte
  • Verlag: Springer, Berlin
  • 1995.
  • Seitenzahl: 320
  • Erscheinungstermin: 27. April 1995
  • Deutsch
  • Abmessung: 234mm x 154mm x 22mm
  • Gewicht: 482g
  • ISBN-13: 9783540591610
  • ISBN-10: 3540591613
  • Artikelnr.: 25081839
Autorenporträt
Theodor Seifert ist Diplom-Psychologe, Jungscher Analytiker und lehrt am C. G. Jung Institut Stuttgart. Er ist Autor mehrerer Bücher und lebt und praktiziert in Wimsheim.

Manfred Cierpka, Prof. Dr. med., ist Ärztlicher Direktor der Abteilung für Psychosomatische Kooperationsforschung und Familientherapie am Universitätsklinikum Heidelberg. Psychoanalytiker und Familientherapeut, Autor zahlreicher Bücher und Veröffentlichungen in der Familiendiagnostik, Familienforschung und Psychotherapie.
Inhaltsangabe
1 Konflikte in der Triade.- Drachen, Sphinx und Ödipus.- Die Fixierung in der Dyade.- Das Konzept der "strukturalen Dyade".- Erstheit, Zweitheit, Drittheit.- Das ödipale Begehren.- Ursachen späterer Konflikte im ersten Lebensjahr.- Zur Entwicklung der Geschlechtsidentität bei Jungen.- Weiblicher Blick ins Leben.- Inzest als Trauma.- 2 Spielregeln in der Psychotherapie.- Frequenz, Dauer, Setting in der psychodynamischen Therapie.- Die Methode der Psychoanalyse - Frequenz, Dauer, Setting.- Wer verschreibt hier was wem?.- Zusammenspiel: Der Beitrag von Patient und Therapeut zum Therapieerfolg.- Das Geld im therapeutischen Setting.- Rahmen und Regeln für Psychotherapeuten in der kassenärztlichen Versorgung.- Kein System ohne Regeln.- Verhaltenstherapie: Äußerer Rahmen und Rollenerwartungen in der therapeutischen Beziehung.- Keine Lust auf Politik.- 3 Weiterbildungsforschung und Evaluation.- Ansätze zur Qualitätssicherung auf der Basis des Common Core Questionnaire.