-25%
14,99 €
Bisher 19,99 €**
14,99 €
inkl. MwSt.
**Preis der gedruckten Ausgabe (Broschiertes Buch)
Sofort per Download lieferbar
Bisher 19,99 €**
14,99 €
inkl. MwSt.
**Preis der gedruckten Ausgabe (Broschiertes Buch)
Sofort per Download lieferbar

Alle Infos zum eBook verschenken
Als Download kaufen
Bisher 19,99 €**
-25%
14,99 €
inkl. MwSt.
**Preis der gedruckten Ausgabe (Broschiertes Buch)
Sofort per Download lieferbar
Abo Download
9,90 € / Monat*
*Abopreis beinhaltet vier eBooks, die aus der tolino select Titelauswahl im Abo geladen werden können.

inkl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar

Einmalig pro Kunde einen Monat kostenlos testen (danach 9,90 € pro Monat), jeden Monat 4 aus 40 Titeln wählen, monatlich kündbar.

Mehr zum tolino select eBook-Abo
Jetzt verschenken
Bisher 19,99 €**
-25%
14,99 €
inkl. MwSt.
**Preis der gedruckten Ausgabe (Broschiertes Buch)
Sofort per Download lieferbar

Alle Infos zum eBook verschenken
0 °P sammeln

  • Format: PDF

1 Kundenbewertung


Die zerstörerische Wucht des Jähzorns ist bekannt, sozialwissenschaftlich wurde sie bisher tabuisiert. Beruflich und privat sind wir Zeugen von Ausbrüchen des Jähzorns. Zur Untermauerung dieser Beobachtungen wurden an die 600 Personen zu ihren persönlichen Erfahrungen mit Jähzorn befragt. Das Ergebnis: 24 % der Befragten sind jähzornig. Das im Jahr 2007 erstmalig, im deutschsprachigen Raum, veröffentlichte Buch zum plötzlichen, anfallsmässigen Zorn, bietet einen vielschichtigen, interessanten Gang durch die Kulturgeschichte und Sozialpsychologie des Jähzorns. Es gibt Antworten auf folgende…mehr

Produktbeschreibung
Die zerstörerische Wucht des Jähzorns ist bekannt, sozialwissenschaftlich wurde sie bisher tabuisiert. Beruflich und privat sind wir Zeugen von Ausbrüchen des Jähzorns. Zur Untermauerung dieser Beobachtungen wurden an die 600 Personen zu ihren persönlichen Erfahrungen mit Jähzorn befragt. Das Ergebnis: 24 % der Befragten sind jähzornig. Das im Jahr 2007 erstmalig, im deutschsprachigen Raum, veröffentlichte Buch zum plötzlichen, anfallsmässigen Zorn, bietet einen vielschichtigen, interessanten Gang durch die Kulturgeschichte und Sozialpsychologie des Jähzorns. Es gibt Antworten auf folgende Fragen: "Wo kommt der Jähzorn her? Wie zeigt sich Jähzorn? Was können wir tun?" Verschiedene Perspektiven und Erfahrungen von Täter und Opfer werden geschildert und im sozialkulturellen Kontext erläutert. Bewegende Einzelfallstudien liefern zahlreiche hilfreiche Hinweise und Einsichten zum Verständnis des Jähzorns. Die psychotherapeutischen Antworten auf dieses unberechenbare Gefühl sind in der zweiten, überarbeiteten Auflage, vielfältigere und facettenreichere Quellen. Möglichkeiten zum Selbstmanagement werden aufgezeigt, mit gepflegter, dauerhafter Übung sind sie auch umsetzbar. Ein Buch für Betroffene, Angehörige und Wirkende in helfenden, therapeutischen Berufen.


Dieser Download kann aus rechtlichen Gründen nur mit Rechnungsadresse in A, B, BG, CY, CZ, D, DK, EW, E, FIN, F, GB, GR, HR, H, IRL, I, LT, L, LR, M, NL, PL, P, R, S, SLO, SK ausgeliefert werden.

  • Produktdetails
  • Verlag: Springer-Verlag GmbH
  • Erscheinungstermin: 08.05.2015
  • Deutsch
  • ISBN-13: 9783662461013
  • Artikelnr.: 43789837
Autorenporträt
Theodor Itten, B.A.Hons. Social Science, Graduate member of the British Psychological Society BPS., Psychotherapeut SPV/UKCP, psychotherapeutische Ausbildung bei Ronald D.Laing und Francis Huxley. Psychoanalytischer Psychotherapeut UKCP, und Praktiker der Integrativen Körperpsychotherapie, seit 1981 in freier Praxis in St.Gallen, Schweiz.

Inhaltsangabe
Vorwort
Woher kommt Jähzorn?
Der Brunnen
Die Sprache des Jähzorns
Der gezählte Jähzorn
Die Begründung
Die Grundstörung
Wie zeigt sich Jähzorn?
Auslöser
Jähzorn in Kultur und Religion
Sozialpsychologie und Gesellschaft
Täter
Opfer
Was können wir tun?
Psychotherapie
Einsicht
Kinder und Eltern
Vom Opfer zum Täter
Wege aus dem Jähzorn
Ausklang
Anhang
Danksagung
Literatur
Rezensionen
"... Im Springer Verlag ist das erste deutschsprachige Buch erschienen, das Jähzorn öffentlich thematisiert ..." Die Presse 8.9.2008

"... Eine spannende Auseinandersetzung mit dem Thema Jähzorn und ein facettenreicher Gang durch die Kulturgeschichte des Jähzorns ... behandelt das Buch ein interessantes und nicht unwichtiges Thema, und der Autor gibt zahlreiche hilfreiche Hinweise zum Verständnis des Jähzorns und dem therapeutischen Umgang hiermit." Balint-Journal 23.6.2008

"... Itten weiß genau, worüber er schreibt, hat viele Umfragen und dabei interessante Feststellungen gemacht ..." Kurier 16.6.2008

"... Das Buch von Itten liest sich ... sehr interessant, ist lebendig geschrieben und voll von Informationen über Menschen, die man aus der Literatur oder Kulturgeschichte kennt." Psychologie heute 6/2008

"... Theodor Itten ... hat das erste deutschsprachige Buch zum Thema Jähzorn geschrieben." Brigitte Nr. 13, 4.6.2008

"... Theodor Itten, Psychotherapeut und Autor, hat sich aber schriftstellerisch und therapeutisch mit dem Jähzorn auseinandergesetzt ..." Die Presse 19.4.2008

"... "Das eigene Selbstwertgefühl, das Selbstvertrauen, die Selbstverantwortung nähren sich aus der Wahrheit der Gefühle", formuliert auch der Schweizer Psychologe Theodor Itten in seinem jüngst erschienen brillanten Buch "Jähzorn" ..." Wiener Zeitung 4.4.2008

"... Einzelfallstudien liefern neue sozialpsychologische und psychotherapeutische Einsichten sowie konkrete Anstöße für Psychotherapeuten, Ärzte, Pädagogen und andere helfende Berufe. Mit diesem Buch wird der Jähzorn erstmals im deutschsprachigen Raum zum Thema gemacht ..." Salzburger Nachrichten 2.2.2008

"... eine empfehlenswerte Lektüre ..." Deutschlandradio Kultur 21.1.2008

"... "Jähzorn" ist das erste deutschsprachige Buch zum Thema überhaupt und ist im renommierten Wiener Springer-Verlag erschienen." Saiten 11/2007

"... Der Schweizer Psychotherapeut Theodor Itten zeigt ... die positiven und negativen Aspekte von Jähzorn auf ..." www.derstandard.at 15.11.2007

"... In seinem Buch "Jähzorn" gibt Theodor Itten psychotherapeutische Antworten auf dieses unberechenbare Gefühl ..." St. Galler Tagblatt 27.10.2007
…mehr
Aus den Rezensionen der 1. Auflage:

"Das Buch von Itten liest sich ... sehr interessant, ist lebendig geschrieben und voll von Informationen über Menschen, die man aus der Literatur oder Kulturgeschichte kennt." (in: Psychologie heute, Heft 6, 2008)